Kuzuko Lodge – Löwen zum Frühstück und winzige Elefanten!

  • Reisebericht Kuzuko Lodge Südafrika - Löwen und Elefanten im Addo Elephant Nationalpark

Südafrika Tag 16

Kuzuko Lodge – Löwen zum Frühstück und winzige Elefanten!

Wir verbringen einen herrlichen Tag auf der Kuzuko Lodge. Auf zwei Safari Pirschfahrten entdecken wir Löwen, Elefanten, Büffel und mehr! Am Abend versüßen uns ein feuerroter Sonnenuntergang und ein fantastisches Dinner den Abend.

Als uns der Wecker früh morgens aus dem Schlaf holt, ist es noch dunkel draußen. Aber wie sagt man so schön: „Der frühe Vogel fängt den Wurm“. Schließlich sind die Wildtiere gerade zur Zeit des Sonnenaufgangs besonders aktiv.

Für uns heißt es also Aufstehen und warm anziehen für unsere Safari. Denn draußen sind gerade mal 6° Celsius. Ergo ziehen wir 3-4 T-Shirts, einen Pullover und unsere recht dünnen Jacken nach dem Zwiebelprinzip übereinander. Denn wie wir gestern Abend gespürt haben, kann einem der Wind hier recht kalt um die Ohren wehen.

Safari Jeep der Kuzuko Lodge im Addo Elephant Nationalpark

Mit der Jeep der Kuzuko Lodge auf Safari

Löwen zum Frühstück

Im Magen nur etwas warmen Tee fahren wir Punkt halb 7 Uhr mit unserem Ranger Dan und ein paar anderen Gästen los. Tja, und was soll ich sagen – Glück muss man haben. Nach nur 5 Minuten laufen uns doch tatsächlich die beiden männlichen Löwen von Kuzuko über dem Weg. Der dominantere ist 5 Jahre alt, sein Kumpane 3 Jahre. Beide sind fast immer zusammen anzutreffen, wie uns unser Ranger erzählt.

2 Löwen laufen einem safari Jeep entgegen - Kuzuko Lodge im Addo Elephant Nationalpark

Rückwärtsgang Löwen haben Vorfahrt!

Sehr zu unserer Freude laufen sie einträchtig den Weg entlang, statt sogleich im Dickicht wieder zu verschwinden. Sehr cool. Anscheinend sind sie auf dem Weg zu einem Wasserloch. Das noch etwas blutige Fell unter dem Kinn verrät, dass sie das Frühstück wohl schon hinter sich haben. Gut für uns, denn so bleiben wir an einem Stück.

2 männliche Löwen nahe der Kuzuko Lodge im Addo Elephant Nationalpark

Der Chef läuft vorn

2 männliche Löwen nahe der Kuzuko Lodge im Addo Elephant Nationalpark

Zwei Löwen unterwegs zum Wasserloch

Tatsächlich scheinen die Ranger hier auf Kuzuko deutlich mehr Abstand zu den Tieren zu halten, als wir das auf der Elephant Plain im Krüger Nationalpark erlebt haben. Finde ich aber völlig okay und gut so. Man darf nicht vergessen, dass das gefährliche Wildtiere sind. Und letztlich wollen wir sie ja so natürlich wie möglich erleben. Und das geht eben nur mit respektvollem Abstand.

 

Anzeige

 
 
Löwe auf der Kuzuko Lodge im Addo Elephant Nationalpark

Männlicher Löwe auf Kuzuko

Löwe im Licht der aufgehenden Sonne

Löwe im Licht der aufgehenden Sonne

Tipp: Solche Aufnahmen gelingen hervorragend mit einem guten Telezoom-Objektiv. Mein absoluter Favorit ist das Canon 70-300 L IS USM.

Nachdem wir rund eine halbe Stunde den Löwen gefolgt sind und sie sich niederlassen, fahren wir weiter. Wir entdecken ein paar herrliche Vögel und schließlich sogar ein Erdmännchen, das die ersten Sonnenstrahlen des Tages genießt, während es aus seinem Loch hervorlugt. Ich liebe diese putzigen Kerlchen ja total.

Ein paar Minuten später sehen wir ein paar Kudus. Die haben sich auf eine für sie sichere Position mitten auf einem steilen Hang positioniert. Denn hier kommen die Löwen nicht hin. Dass die Löwen nach wie vor in der Nähe sind, verrät uns und ihnen das Brüllen, das wir immer wieder deutlich vernehmen können.

Kudo im Addo Elephant Nationalpark in Südafrika

Kudu

Richtig viel los heute Morgen! Nur 10 Minuten später fahren wir an einer Felswand vorbei, an der zahlreiche Baboons entlang klettern. Unser Guide erklärt uns, dass diese wohl auch in der Wand schlafen, da sie dort relativ sicher vor Leoparden sind, auf deren Speisezettel sie ganz oben stehen.

Unser Guide tauscht rasch ein paar nachgeahmte Laute mit den Baboons aus, dann geht unsere schöne Fahrt weiter.

Antilope im Addo Elephant Nationalpark in Südafrika

Antilope

Winzige Elephanten

Plötzlich stocken wir erneut. Unser Ranger nimmt sein Fernglas zur Hand und deutet in die Weite der Landschaft. Er erklärt uns, dass die winzigen, aber deutlich erkennbaren hellen Flecken am Hang eines Berges eine Elefantenherde sind!

Und tatsächlich, durch die Kamera betrachtet, entdecken auch wir sie. Rund 15 Tiere zählen wir. Zahlreiche Baby-Elefanten sind darunter. Natürlich machen wir uns mit dem Jeep auf, ihnen etwas näher zu kommen.

Letztlich müssen wir aber vor dem Gelände kapitulieren und suchen uns einfach einen schönen Standort, um die Tiere aus der Ferne zu beobachten.

Elefanten im afrikanischen Busch Afrikas

Suchbild – winzige Elefanten!

Bei der Gelegenheit machen wir auch gleich eine Kaffeepause – unser Guide hat Gebäck, heißes Wasser für Tee und Kaffee sowie heiße Schokolade dabei. Die Sonne steht inzwischen hoch und wärmt uns ordentlich auf. Ich mache noch ein paar schnelle Landschaftsbilder, genieße dann aber lieber einfach den Moment, die Natur und die Umgebung.

Kaffeepause im afrikanischen Busch während der Safari

Kaffee Pause auf Safari

Afrikanischer Busch im Addo Elephant Nationalpark in Südafrika

Landschaft im Addo Elephant Nationalpark

Riesenwurm

Nach dieser herrlichen Pause ziehen wir weiter. Auf der Rückfahrt zur Lodge haben wir dann nur noch eine weitere Sichtung, die aber umso interessanter ist. Wir entdecken doch tatsächlich einen Giant Earth Worm, der mal eben locker über einen Meter Länge aufweist. Na das nenne ich mal Riesenwurm!

Giant Earthworm

Giant Earth Worm

In der Lodge angekommen, genießen wir ein herrliches Frühstück mit Blick in die Landschaft auf der Terrasse. Das Angebot der Lodge ist hervorragend. Brötchen, Müsli, viel frisches Obst, Wurst, Käse, Marmeladen und natürlich die üblichen gekochten Varianten von Eiern, Speck und vielem mehr stehen zur Auswahl. Ich fürchte, auf den letzten Tagen in Südafrika werden wir wohl definitiv nicht abnehmen!

Frühstück in der Kuzuko Lodge

Frühstück in der Kuzuko Lodge

Leckeres Omelette in der Kuzuko Lodge

Leckeres Omelette

Müßiggang

Danach ziehen wir uns in unser Charlet zurück, wo wir die kommenden Stunden auf der Terrasse genießen – mit Sonne, Ausblick & Müßiggang. Wie herrlich es hier doch ist.

Afrika hat uns inzwischen völlig gefangen genommen mit seiner Schönheit. Wir wollen unbedingt noch einmal im afrikanischen Sommer zurückkehren.

Kuzuko Lodge im Addo Elephant Nationalpark in Südafrika

Chalets der Kuzuko Lodge

Zum Lunch gibt es erneut eine kleine Auswahl an Köstlichkeiten bevor es dann um 15 Uhr zum nächsten Game Drive geht.

Frühstück in der Kuzuko Lodge

Lunch in der Kuzuko Lodge

Leider ist uns das Glück am Nachmittag weniger hold, denn zunächst vergehen 90 Minuten ohne Erfolg bei der Suche nach den Büffeln. Trotzdem genießen wir die Fahrt sehr. Es ist ausgesprochen warm, die Landschaft einfach nur schön und so durch den afrikanischen Busch umherkutschiert zu werden, hat auch was.

Afrikanischer Busch im Addo Elephant Nationalpark in Südafrika

Landschaft im Addo Elephant Nationalpark

Büffel Spiele

Kurz vor dem Aufgeben entdecken wir die Büffel dann aber doch noch. Dieses Mal kommen wir ihnen auch deutlich näher und auch die Sonne steht heute günstiger für Aufnahmen der beeindruckenden und zugleich gefährlichen Tiere. Selbst den Leitbüffel bekommen wir heute sehr nah zu Gesicht. Was für ein gewaltiges Tier!

Informationen zu den Big Five

Die Show stiehlt ihm allerdings trotzdem jemand – nämlich ein junger Büffel, der am laufenden Band eindrucksvoll brüllt und grunzt und scheinbar der Meinung ist, er wäre der Chef. Was für ein herrliches Schauspiel! Immer wieder versucht der junge Büffel seine Mitstreiter zu animieren, mal hierhin, mal dorthin zu gehen – mit wechselndem Erfolg. Das zu beobachten, macht irre viel Spaß. Natur ist toll!

Junger Kaffernbüffel im Addo Elephant Nationalpark in Südafrika

Junger Büffel auf Kuzuko

Direkt in der Nähe entdecken wir außerdem eine große Horde Grünmeerkatzen, die sich gemütlich in der Nachmittagssonne tummeln, nach Nahrung suchen oder sich einfach gegenseitig das Fell pflegen. Einige kommen auch neugierig näher – halten aber trotzdem immer einen gewissen Mindestabstand.

Grünmeerkatze im Addo Elephant Nationalpark in Südafrika

Grünmeerkatze

Unseren Sundowner nehmen wir heute im Gebiet des schwarzen Rhinozerosses ein – leider ohne den Ehrengast. Denn so sehr sich unser Guide auch bemüht, das Tier zu finden, dieses Mal gewinnt das Wildtier im Verstecken spielen.

Sundowner im afrikanischen Busch während der Safari

Sundowner im afrikanischen Busch

Feuriger Sonnenuntergang

Für Verdrossenheit ist aber kein Platz. Wir genießen nicht nur weiter die Fahrt im herrlichen Licht der Abendsonne, sondern auch einen malerischen Sonnenuntergang. Tief rot verschwindet der afrikanische Feuerball hinter dem Horizont, während wir uns wieder unserer Lodge nähern.

Sonnenuntergang im afrikanischen Busch

Sonnenuntergang in Afrika

Haben wir gestern noch mit Pullover und Jacke gefroren, landen wir heute im T-Shirt, ohne dass uns zu kalt geworden wäre. Verrückt!

 

Anzeige

 
 

Dinner mit Gewitter

Das Dinner ist wie schon am Vorabend hervorragend. Mir imponiert vor allem die Suppe des ersten Ganges, die eine Kombination aus Erdnussbutter mit Orange ist. Klingt wild, schmeckt aber hervorragend – genau wie übrigens das Perri Perri Chicken, das ich als Hauptgericht wähle.

Dinner in der Kuzuko Lodge

Dinner Room der Kuzuko Lodge

Dinner in der Kuzuko Lodge

Perri Perri Chicken

Auf Dessert verzichten wir heute – dafür gibt es ein nettes, kleines Gewitter zum Nachtisch. Während gewaltige Blitze am Himmel zucken, verleben wir einen entspannten Abend in unserem Chalet. Doch auch Wehmut macht sich langsam breit, denn morgen nähert sich nun schon wieder unser letzter voller Tag in Afrika.

 

 

Bewertung Kuzuko Lodge

Kuzuko Lodge - Olivenfontein Farm Kommadagga Greatter Addo Elephant National Park, 6013 Addo, Südafrika

Webseite: www.kuzuko.com
Buchen: Kuzuko Lodge auf booking.com*
Kategorie: 5 Sterne Hotel

Unser Chalet in der Kuzuko Lodge gefiel uns ausgesprochen gut. Wir hatten zu dritt ausreichend Platz. Lucas Bett wurde jeden Abend aus einer Schlafcouch gezaubert, die am Tage eine gemütliche Sitzecke war.

Kuzuko Lodge - Zimmer im Chalet

Kuzuko Lodge - Zimmer im Chalet

Das Bad war sehr modern, hell und großzügig mit Dusche und Badewanne geschnitten.

Kuzuko Lodge - Bad im Chalet

Kuzuko Lodge - Bad im Chalet

Wir hatten eine Minibar, eine Klimaanlage, die auch als Heizung fungierte, einen TV mit sehr gutem Empfang und alle Annehmlichkeiten, die man sonst so braucht. Das Highlight war aber unsere Terrasse mit wunderbarer Aussicht über die weite Landschaft. Grandios!

Kuzuko Lodge - Ausblick von der Terrasse

Das Essen der Lodge war ebenfalls außergewöhnlich gut und jedes Mal aufs Neue purer Genuss! Was für eine fantastische Küche!

Kuzuko Lodge im Addo Elephant Nationalpark

Das Personal war super freundlich und sehr hilfsbereit. Während unseres Aufenthaltes reparierte man uns sogar kostenlos unseren Reifen, so dass wir uns die teure Lieferung eines Ersatzrades haben sparen können – aber auch das hätten sie entsprechend organisiert.

Ich vergebe selten die volle Punktzahl, aber diese tolle Safari Lodge hat sie in unseren Augen klar verdient. Wir haben keine Kritikpunkte.

 

Lage:

Bewertung Kuzuko Lodge

Lautstärke:

Bewertung Kuzuko Lodge

Sauberkeit:

Bewertung Kuzuko Lodge

Frühstück:

Bewertung Kuzuko Lodge

Komfort:

Bewertung Kuzuko Lodge

[Sterne auf einer Skala von 1 – 3. Je mehr, desto besser, leiser, sauberer etc.]

Gesamtnote: 10.0

 

Alle Reiseberichte unserer Südafrika Reise in der Übersicht:

Tag 1 – Von Johannesburg nach Dullstroom
Tag 2 – Durch den Blyde River Canyon nach Hazyview
Tag 3 – Safari in der Elephant Plains Lodge im Sabi Sands Game Reserve
Tag 4 – Auf Safari – Löwen, Nashörner und ein Leopard auf dem Baum
Tag 5 – Auf Safari – ein Zebra verspeisende Löwen und endlich Elefanten!
Tag 6 – Von Hoidspruit mit einem Inlandsflug nach Kapstadt
Tag 7 – Zu Fuß auf dem Tafelberg & mit dem Bus durch Kapstadt
Tag 8 – Wale am Kap der Guten Hoffnung & Pinguine am Boulders Beach
Tag 9 – Wale in Hermanus und ein Leuchtturm am Kap Agulhas
Tag 10 – Im Regen von Gansbaai durch die Kleine Karoo nach Oudtshoorn
Tag 11 – Geparden auf der Cango Wildlife Ranch und Käse in Knysna
Tag 12 – Regen an der Waterfront Knysna und Sonne auf Knysna Heads
Tag 13 – Plettenberg Bay, Monkeyland und das Birds of Eden
Tag 14 – Wanderung am Storms River Mouth im Tsitsikamma Nationalpark
Tag 15 – Anfahrt zur Kuzuko Lodge und erster Game Drive
Tag 16 – Kuzuko Lodge – Löwen zum Frühstück und winzige Elefanten!
Tag 17 – Begegnung mit Elefanten im Addo Elephant Park
Tag 18 – Eine Spinne und Schafe zum Abschied von Afrika

Ich freue mich über Feedback und beantworte dir gern deine Fragen zu Südafrika!

 


Hinweis: Diese Reise haben wir zusammen mit Wanderlust Africa geplant und durchgeführt. Wir bedanken uns herzlich für die tolle Zusammenarbeit während dieser wundervollen Reise. Auf den Inhalt dieses Artikels hat Wanderlust Africa keinen Einfluss genommen.

Dir gefällt dieser Artikel oder du hast Anregungen?
Dann freue ich mich über deinen Kommentar und ein Teilen des Artikels.

Dir gefällt Erkunde die Welt?
Dann freue ich mich über deine Unterstützung oder eine Kooperation.

Die Themenschwerpunkte meines Blogs sind:
Reisen | Fotografieren | Schwarzwald | Weltreise 24 |

Folge mir und meinem Blog auf:
Facebook | Instagram | Google+ |
| Pinterest | Twitter | Flipboard |
Feedly | Bloglovin | RSS |

 

Erkunde die Welt Logo

Hinterlasse mir einen Kommentar

Send this to a friend