Schritt #7: Auslandskrankenversicherung für die Weltreise

  • Weltreise planen - Reiseversicherung und Auslandskrankenversicherung wählen

Planung unserer Weltreise 24

Schritt #7: Auslandskrankenversicherung für die Weltreise

Die Auslandskrankenversicherung ist die wohl wichtigste Versicherung, wenn du auf Weltreise gehen möchtest. Was das ist, worauf es ankommt und welche Versicherungen sonst noch sinnvoll und notwendig sind, erfährst du in diesem Artikel. Ich stelle dir ferner die besten Versicherungen vor und erkläre dir, auf welchen Versicherungsschutz du auf deiner Weltreise keinesfalls verzichten solltest.

Auslandskrankenversicherung

Die Auslandskrankenversicherung ist in meinen Augen die wichtigste Versicherung überhaupt, die du für deine Weltreise abschließen solltest. Egal, wie kerngesund du auch bist – du kannst einfach nicht vorhersehen, was auf Reisen passieren wird, wie dein Körper auf fremdartige und exotische Krankheitserreger reagieren wird oder wann dir das Schicksal einen Unfall beschert oder Ähnliches. Und die Folgekosten im Falle eines Krankenhausaufenthaltes, einer OP oder gar eines Rücktransportes nach Deutschland können immens sein und – unversichert – den persönlichen Bankrott bedeuten.

Was ist eine Auslandskrankenversicherung?

Eine Auslandskrankenversicherung (auch Reisekrankenversicherung genannt) bietet Versicherungsschutz für entstehende Kosten bei einer Erkrankung im Ausland. Sie ist eine Untergruppe der Krankenversicherung. Es gibt verschiedene Ausprägungen und Tarife für unterschiedliche Längen von Reisen. Eine besondere Stellung nimmt die Langzeit-Auslandskrankenversicherung ein, die bis zu fünf Jahre gelten kann.

Ist die deutsche Krankenversicherung ausreichend?

Klare Antwort: Nein. Denn die deutsche Krankenversicherung gilt natürlich nur für kurze Auslandsaufenthalte und inkludiert zudem in der Regel nur bestimmte Leistungen innerhalb des europäischen Auslands. Auch für einen eventuell notwendigen medizinischen Rücktransport kommt die gesetzliche Krankenversicherung nicht auf.

Brauche ich eine Auslandskrankenversicherung, wenn ich privat versichert bin?

Auch hier gilt es, genau zu recherchieren, welche Leistungen abgedeckt sind und für welche Reisedauern diese garantiert sind. Üblicherweise sollten auch Privatversicherte eine Auslandskrankenversicherung abschließen – selbst, wenn Krankenkosten im Ausland mit abgedeckt sind. Oft sind hier höhere Selbstbehalte inkludiert, die im Ausland dann erst einmal selbst gezahlt werden müssen. Mit einer Auslandsversicherung lässt sich das umgehen.

Muss ich die deutsche Krankenversicherung kündigen?

Wenn du während der Zeit deiner Weltreise weiter in einem Angestelltenverhältnis stehst, weil du die Zeit beispielsweise in den Vorjahren herausgearbeitet hast, dann brauchst du gar nichts tun. Hast du deinen Job gekündigt, dann lässt du die gesetzliche Krankenversicherung einfach auslaufen bzw. kündigst sie. Es empfiehlt sich dafür einfach einen kurzen Beratungstermin mit deiner Krankenkasse zu vereinbaren. Nach deiner Rückkehr nach Deutschland wirst du problemlos wieder aufgenommen.

Hinweis: In Deutschland gilt Versicherungspflicht. Du musst also gegebenenfalls bei Abmeldung bei deiner Krankenkasse per Flugticket und Nachweis einer Reisekrankenversicherung den bestehenden Versicherungsschutz nachweisen.

Ist meine ganzjährig geltende Reiseversicherung ausreichend?

Auch hier die klare Antwort: Nein. Bei einer Reiseversicherung, wie auch wir sie abgeschlossen haben (sie gilt das gesamte Jahr über für mehrere Reisen), sind nur Reisen mit begrenzter Dauer versichert.

ERV Reiseversicherung

Zwischen diesen Reisen muss eine Rückkehr nach Deutschland stattfinden. Ist also für eine Weltreise nicht praktikabel. Wir setzen hier übrigens auf die Jahresreiseversicherung der ERV, die uns perfekt als Familie absichert, aber nur für Reisen bis zu 45 Tagen gilt.

Worauf ist bei einer Auslandskrankenversicherung zu achten?

Folgende Punkte solltest du bei der Auswahl einer Auslandskrankenversicherung unter die Lupe nehmen:

  • Versicherungsdauer
  • Kosten
  • Leistungen
  • Länderbegrenzungen
  • Selbstbeteiligung
  • Medizinischer Rücktransport

Zu einigen Punkten noch ein paar detailliertere Hinweise…

Versicherungsdauer

In der Regel unterscheiden sich die Tarife wesentlich hinsichtlich einer Weltreisedauer unter einem Jahr oder ob die Weltreise länger als ein Jahr dauern wird. Das solltest du dir also schon im Vorfeld genau überlegen oder – falls die Reisedauer unklar ist, dich im Zweifel für einen Tarif für eine Weltreise länger als ein Jahr entscheiden. Achte auch darauf, ob du die Versicherung gegebenenfalls verlängern kannst und ob es eine Maximaldauer gibt.

Länderbegrenzung

Hast du vor, auch die USA oder Kanada zu bereisen, dann solltest du darauf achten, eine Versicherung abzuschließen, die auch diese Länder umfasst. In der Regel sind diese Auslandskrankenversicherungen teurer, da die Behandlungskosten in den USA und in Kanada sehr hoch sind. Hast du vor, diese Länder außen vor zu lassen, kannst du auf einen günstigeren Tarif zurückgreifen, der diese ausschließt.

Selbstbeteiligung

Bei vielen Versicherungen kannst du die Kosten über eine Selbstbeteiligung senken. Aus meiner Sicht macht das in diesem Fall aber nicht viel Sinn. Kleinere Behandlungen oder die Notwendigkeit, sich Medikamente zu organisieren, können immer mal wieder hier und da auftreten. Hast du dann jedes Mal eine Selbstbeteiligung, dann kann das schnell teuer werden.

Medizinischer Rücktransport

Der medizinische Rücktransport muss unbedingt inkludiert sein, denn hier können Kosten im 5- bis 6-stelligen Bereich zum Tragen kommen. Du solltest allerdings genau auf die Formulierung achten. Wichtig ist, das der Rücktransport nicht nur versichert ist, wenn er “medizinisch notwendig und ärztlich angeordnet” ist, sondern bereits wenn er “medizinisch sinnvoll und vertretbar” ist. Oder möchtest du dich in einer einfach eingerichteten Klinik irgendwo im Hinterland unter vielleicht fragwürdigen Bedingungen operieren lassen müssen?

Welche Versicherungsanbieter für eine Auslandskrankenversicherung sind empfehlenswert?

Bekannte und gute Anbieter von Langzeit-Auslandskrankenversicherungen sind:

  • HanseMerkur
  • TravelSecure
  • STA Travel

HanseMerkur Langzeit-Auslandskrankenversicherung

Die HanseMerkur bietet verschiedene Tarife für Reisen bis zu einem Jahr bzw. darüber hinaus an. Die RK365 gilt für Reisen bis einem Jahr und kostet 1,15 Euro pro Tag (ohne USA/Kanada). HanseMerkur Auslandskrankenversicherung Es gibt keine Selbstbeteiligung, Rücktransporte, Kosten für medizinische Behandlungen (inklusive Zahnbehandlungen) und vieles mehr sind versichert. Es gibt keine Altersbegrenzung.

Bei Reisen über ein Jahr bietet HanseMerkur einen Tarif für Reisen bis 5 Jahre an. Die Kosten dafür beginnen bei 59 Euro im Monat. Die Leistungen sind im Vergleich zur RK365 begrenzter, aber ausreichend gut. Es gibt eine Selbstbeteiligung von 25 Euro pro Versicherungsfall. Leistungen können entsprechend einem Basic oder einem Profi Tarif versichert und abgerufen werden.

HanseMerkur Versicherungsüberblick

TravelSecure Langzeit-Auslandskrankenversicherung

Ebenfalls sehr gut und regelmäßig in Tests hervorgehoben werden die Versicherungen der TravelSecure. Bei Reisen bis einem Jahr bietet sie vergleichbare Leistungen wie die HanseMerkur, kostet aber ohne USA/Kanada nur 1,10 Euro pro Tag. Bei Reisen kürzer ein Jahr bekommst du zu viel gezahlte Prämien wie bei der HanseMerkur zurückerstattet.TraveSecure Auslandskrankenversicherung

Bei Reisen über einem Jahr bietet TravelSecure Langzeit-Versicherungen bis 36 Monate an. Besonders günstig sind die Prämien bis zum Alter von 35 Jahren. Es gibt 3 Tarifstufen: Basis, Komfort und Exklusiv mit unterschiedlichen Leistungen im Preisbereich von 0,82 bis 1,39 Euro pro Tag. Für Schüler, Studenten und Au-Pairs gibt es eigene, spezielle Tarife.

TravelSecure Versicherungsüberblick

Auslandskrankenversicherung der STA Travel

Vor allem für junge Menschen unter 40 Jahren ist die STA Travel nicht nur beliebt, sondern auch besonders günstig. Bei Inkludierung der USA kommst du bei Reisen unter einem Jahr günstiger weg, als bei HanseMerkur und TravelSecure. STA Travel AuslandskrankenversicherungDie Leistungen selbst liegen auf dem gleichen Niveau. Für über 40-jährige rentiert sich STA-Travel allerdings aufgrund schnell ansteigender Kosten nicht mehr in diesem Maße.

STA Travel Versicherungsüberblick

Für welche Auslandskrankenversicherung werden wir uns für unsere Weltreise entscheiden?

Stand heute würde ich mich für unsere geplante Weltreise mit einer Dauer unter einem Jahr für die HanseMerkur entscheiden, da sie hier die günstigste ist und zugleich das beste Preis-Leistungs-Paket für uns anbietet, da wir nicht mehr von den günstigeren Tarifen für unter 40-jährige profitieren. Davon abgesehen wird die HanseMerkur in vielen Tests immer sehr positiv hervorgehoben.

Für junge Leute mit gegebenenfalls längeren Weltreise-Dauern würde ich die STA-Travel empfehlen.

Private Haftpflichtversicherung

Eine Haftpflichtversicherung ist sowohl daheim als auch auf Reisen sinnvoll. Sie kostet nicht viel und gehört in meinen Augen zu den Pflichtversicherungen, die jeder abgeschlossen haben sollte. Gerade bei Personenschäden kann der Schaden schnell in den 5- bis 6-stelligen Bereich gehen. Eine entsprechend hohe Deckungssumme einer abgeschlossenen Haftpflichtversicherung schützt dich vor dem persönlichen Bankrott.

Ich selbst habe mich schon vor Jahren für die Haftpflichtversicherung der CosmosDirekt entschieden, mit der ich bis heute sehr zufrieden bin. Bei CosmosDirekt besteht Versicherungsschutz bei Auslandsaufenthalten bis zu 3 Jahren.CosmosDirekt Private Haftpflichtversicherung

Wenn du bei einem anderen Anbieter bist, solltest du prüfen, ob Auslandsaufenthalte mit versichert sind  und bis zu welcher Dauer. Planst du eine längere Weltreise inklusive Abmeldung deines deutschen Wohnsitzes, musst du außerdem prüfen, ob ein deutscher Wohnsitz Grundlage deiner Versicherung ist. Das ist nämlich durchaus oft der Fall.

In den meisten Fällen ist keine extra abzuschließende Reise-Haftpflichtversicherung notwendig.

Reisegepäckversicherung

Eine Reisegepäckversicherung lohnt sich in der Regel kaum, zumal sie oft recht teuer ist. Du wirst kaum einen Anbieter finden, der dein Gepäck über einen solch langen Zeitraum günstig versichert. Foto-ASSekuranz Pergande & PötheIch persönlich habe jedoch für meine Fotoausrüstung eine spezielle Versicherung abgeschlossen. Ich baue dabei auf die FOTO-ASSekuranz von P&P mit weltweitem Versicherungsschutz.

Rechtschutzversicherung für die Weltreise

Eine Rechtschutzversicherung ist in meinen Augen unnötiger Luxus. Wie groß ist schon das Risiko, dass du in einen entsprechenden Rechtsstreit verwickelt wirst? Er dürfte nahe Null gehen.

Reiserücktritts- und Reiseabbruchversicherung

Hier gibt es keine klare Empfehlung von mir, denn ob eine solche Versicherung notwendig ist, hängt davon ab, wie du reist, buchst und welche Kosten du im Ernstfall absichern möchtest. Wenn du als Backpacker unterwegs bist und du lediglich die erste Nacht oder den ersten Flug gebucht hast, dann wird eine solche Versicherung kaum Sinn machen.

Hast du jedoch viele Flüge und Hotels im Voraus gebucht oder bist Besitzer eines doch recht teuren Round the World Tickets, dann machen sowohl Reiserücktritts- als auch Reiseabbruchversicherung durchaus Sinn. Oft können diese Bausteine auch als Option bei anderen Versicherungen dazu gebucht werden.

Buchst du wie wir viele Unterkünfte über booking.com*, dann kannst du auch einfach immer darauf achten, dass du die Unterkünfte kostenlos stornieren kannst.

Der Reiserücktritt wäre in unserem Fall bereits über unsere Jahresreiseversicherung bei der ERV abgesichert. Die dort inkludierte Reiseabbruchversicherung gilt bei der ERV auch über die ersten 45 Tage hinweg. Somit sind unsere potentiellen Round the World Tickets im Falle eines Reiseabbruchs aus versichtertem Grund (Krankheit, Unfall etc.) über unsere Jahresversicherung, die wir weiter laufen lassen werden, bereits mitversichert.

Noch 7 Tipps zum Thema Versicherung auf Weltreise

  1. Informiere dich rechtzeitig vor Beginn deiner Weltreise  über entsprechende Versicherungen und schließe die notwendigen Versicherungen wohlüberlegt vor Antritt der Reise ab.
  2. Überlege dir gut, ob und wie lange du die USA oder Kanada bereisen möchtest. Die Inkludierung hat in der Regel einen höheren (teuereren) Tarif zur Folge. Während der Reise nur für die Aufenthaltsdauer eine Versicherung speziell für USA / Kanada abzuschließen, ist keine gute Idee. Das kann als Vertragsbruch ausgelegt werden mit der Folge, dass deine Auslandskrankenversicherung ihre Gültigkeit verliert. Versicherungen lassen sich nicht gern übers Ohr hauen.
  3. Wenn du noch nicht weißt, wie lange deine Weltreise dauern wird, schließe eher eine Versicherung über den maximalen Zeitraum ab. Vorzeitiges Beenden ist in der Regel günstiger und einfacher, als die Reisedauer vertraglich während der Weltreise zu verlängern oder gar den Tarif zu wechseln.
  4. Achte bei der Auslandskrankenversicherung auf den Einschluss eines mehrwöchigen Heimataufenthaltes in Deutschland. Wenn du Freunde oder Familie in Deutschland hast, kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren, was dich zu einem “Heimaturlaub” zwingt. Je nach Ausgestaltung der Auslandskrankenversicherung können solche Heimataufenthalte entweder mitversichert sein oder eben nicht.
  5. Halte notwendige Unterlagen online in deinem E-Mail Postfach oder einem Cloudspeicher vor. Unterlagen können gestohlen werden oder verloren gehen. Es ist wichtig, jederzeit auf wichtige Papiere zurückgreifen zu können. Gilt natürlich auch für Kopien von Ausweisen, Führerschein & Co.
  6. Kommen größere Kosten in einem Versicherungsfall auf dich zu, solltest du direkt die Versicherung informieren. In der Regel übernimmt die Versicherung die Kosten dann direkt ohne Vorleistung deinerseits. Bei kleineren Ausgaben gehst du in Vorkasse und  hebst alle Quittungen und Originalbelege auf. Die Belege müssen deinen Namen, den behandelnden Arzt, die Krankheitsbezeichnung, Behandlungszeitpunkt bzw. -raum und die erbrachten Leistungen enthalten.
  7. Nach deiner Weltreise solltest du dich – zurück in Deutschland – bei deiner Krankenkasse zurückmelden, um den gesetzlichen Krankenkassenschutz zu re-aktivieren. Warst du vor der Weltreise arbeitslos gemeldet, meldest du dich beim Arbeitsamt zurück, um wieder krankenversichert zu sein.

Fazit zu Auslandskrankenversicherungen & Co.

Das Angebot an Auslandskrankenversicherungen ist groß. Aktuell gefallen mir am besten die Angebote der HanseMerkur und der STA Travel, die beide ein gutes Leistungsspektrum zu vernünftigen Kosten abdecken. Wichtig ist, dass du dir vor der Reise überlegst, ob du auch Kanada oder die USA bereisen möchtest. Und du solltest darauf achten, dass ein Heimataufenthalt inkludiert ist und du möglichst keine Selbstbeteiligung vertraglich vereinbarst.

Die zweite Pflichtversicherung ist in meinen Augen die private Haftpflicht. Optional ist eine Reiserücktritts- mit inkludierter Reiseabbruchversicherung. Mehr ist meiner Meinung nach nicht notwendig, um gut abgesichert auf Weltreise zu gehen.

Mit diesem Wissen lässt sich gut versichert und entspannt einer Weltreise entgegen sehen. Im besten Fall wirst du keinerlei Versicherungsleistungen benötigen und die Versicherungen umsonst bezahlt haben. Passiert aber doch etwas, wirst du froh sein, wenn du möglicherweise hohe Kosten über eine Versicherung abgedeckt hast. Wir jedenfalls werden unsere Weltreise gut versichert antreten, denn das gehört für uns beim entspannten Reisen einfach dazu. 

 

Weitere Linkempfehlungen zum Thema

 

Bisher erschienene Artikel zur Weltreise Planung

Der Traum von der Weltreise
Die Entscheidung für eine Weltreise
Der Zeitpunkt einer Weltreise
Die Dauer einer Weltreise
Die Finanzierung einer Weltreise
Weltreise mit Kind

 

Weltreise planen - Reiseversicherung und Auslandskrankenversicherung wählen

 

Hast du Erfahrungen mit Versicherungen auf Weltreise, ist der Versicherungsfall bei dir gar eingetreten? Erzähl mir davon und hinterlasse einen Kommentar!

Dir gefällt dieser Artikel oder du hast Anregungen?
Dann freue ich mich über deinen Kommentar und ein Teilen des Artikels.

Dir gefällt Erkunde die Welt?
Dann freue ich mich über deine Unterstützung oder eine Kooperation.

Die Themenschwerpunkte meines Blogs sind:
Reisen | Fotografieren | Schwarzwald | Weltreise 24 |

Folge mir und meinem Blog auf:
Facebook | Instagram | Google+ |
| Pinterest | Twitter | Flipboard |
Feedly | Bloglovin | RSS |

Tripadvisor |

 

Erkunde die Welt Logo

2
Hinterlasse mir einen Kommentar

neueste älteste meiste Bewertungen

Guter Artikel! Was Du vielleicht noch erwähnen solltest: Auch privat Krankenversicherte sollten eine Auslandsreisekrankenversicherung abschließen, selbst wenn Krankenkosten im Ausland über ihre Krankenversicherung gedeckt sind. Oft hat man aber als Privatversicherter mehr oder weniger hohe Selbstbehalte, die man auch im Ausland erstmal selber zahlen muss. Das kann man mit einer Auslandsreisekrankenversicherung umgehen.

Send this to a friend