Im Regen von Gansbaai durch die Kleine Karoo nach Oudtshoorn

  • Reisebericht Südafrika - Kleine Karoo im Regen

Südafrika Reisebericht Tag 10

Im Regen von Gansbaai durch die Kleine Karoo nach Oudtshoorn

Wir verlassen Gansbaai und fahren im Regen über Swellendamm und Barrydale in die Kleine Karoo. In Oudtshoorn schlagen wir auf der Montana Guest Farm unser nächstes Quartier auf. Ein fantastisches Dinner unter Landsleuten wird zum überraschenden Highlight des Tages.

Stürmische Nacht

Die Nacht in der Saxon Lodge* war nicht eben ruhig, denn draußen stürmte es vom Feinsten. Regen peitschte immer wieder wild gegen die Fenster. Schon in der Nacht schwante uns, dass wir am nächsten Morgen nicht viel Sonne zu Gesicht bekommen würden.

Und tatsächlich, als wir aufstehen, schüttet es nach wie vor wie aus Eimern! Tja, auch in Afrika regnet es also – im Winter natürlich öfter als im Sommer. Laut Dave, dem super freundlichen Inhaber unserer Lodge, gibt es im Winter etwa alle 3-4 Wochen solch einen heftigen Sturm.

 

Frühstück mit Stromausfall

Wir lassen uns die Laune davon nicht verderben – das Wetter nehmen wir wie immer einfach wie es kommt. Wir stärken uns erst einmal mit einem guten Frühstück im schönen Frühstücksraum der Lodge mit Blick aufs aufgepeitschte Meer. Nach Früchten und Joghurt gibt es leckeres Rührei und feinen Speck. Dazu leckeren, afrikanischen Rooibos Tee, den wir schon jetzt lieben gelernt haben.

Frühstück in der Saxon Lodge, Gansbaai

Saxon Lodge – Frühstücksbüfett

Frühstück in der Saxon Lodge, Gansbaai

Saxon Lodge – Rührei & Speck

Als wir jedoch fast fertig sind und andere Gäste langsam eintrudeln, wird es plötzlich dunkel. Stromausfall! Nun, uns stört es wenig, denn wir sind bereits satt. Für das weitere Frühstück der anderen ist das natürlich kontraproduktiv – denn mit Kochen ist nun erstmal Essig.

Im Regen durch die Kleine Karoo

Wir nutzen ein kurzes Nachlassen des Regens, um wieder in unser Zimmer zu huschen und die Koffer fertig zu packen. Dann checken wir mit vielen guten Wünschen begleitet aus und machen uns auf den Weg in die Kleine Karoo.

Fahrt im Regen durch die kleine Karoo in Südafrika

Fahrt bei Regen durch die Kleine Karoo

Die Kleine Karoo soll landschaftlich einfach wunderschön sein, weshalb ich viel Zeit für Fotostopps eingeplant hatte. Leider hatte ich das Wetter nicht auf dem Radar. Denn wie sich herausstellen wird, regnet es die gesamten nächsten 400 km vier Stunden lang ohne Unterbrechung. So schade!

Fahrt im Regen durch die kleine Karoo in Südafrika

Kurvige Bergstraße

Fahrt im Regen durch die kleine Karoo in Südafrika

Auto nass & dreckig – Stimmung gut!

Die Straßen sind hervorragend, Verkehr gibt es kaum, aber leider ist auch die Sicht durch den Regen und viele dunkle Wolken stark eingeschränkt. Wir fahren über Swellendam, wo wir kurz überlegen, zu stoppen, uns dann aber spontan dagegen entscheiden. Macht bei dem Wetter dann doch nicht so wirklich Spaß.

Fahrt im Regen durch die kleine Karoo in Südafrika

Fahren bei schlechtem Wetter

Die Fahrt führt anschließend über einen tollen Pass mit herrlichen Bergen und dann wieder durch abwechslungsreiche und bei schönem Wetter sicher wundervolle Landschaft.

Fahrt im Regen durch die kleine Karoo in Südafrika

Straße durch die Berge

Fahrt im Regen durch die kleine Karoo in Südafrika

Straße nach Oudtshoorn

Burger bei Steers

Auch durch Barrydale fuhren wir einfach durch, da uns auf den ersten Blick nichts wirklich anlockt. Erst in Oudtshorn machen wir einen längeren Stopp, denn da es erst 13 Uhr ist, wollen wir noch nicht bei unserer nächsten Unterkunft vorfahren. Wir suchen uns ein größeres Einkaufszentrum und sorgen bei Steers für ein wenig Nahrungsaufnahme. Eigentlich wären wir gern in ein gutes Restaurant eingekehrt, aber der erste der zwei, die wir uns zuvor herausgesucht hatten, bietet nur abends warme Küche und das zweite auf unserer Liste sieht von außen alles andere als einladend aus. Dann doch lieber Burger bei Steers.

Tipp: Bei Steers kann man echt gut Burger essen. Ist fast wie McDonalds, nur besser. Mit Kindern und für was Schnelles zwischendurch ist Steers eine prima Sache.

Steers sieht auf den ersten Blick wie McDonalds aus – man bestellt auch tatsächlich genauso. Auf den zweiten Blick ist es aber doch komfortabler. Nach der Bestellung setzen wir uns und wenig später werden uns Besteck und Saucen gebracht, weitere 5-10 Minuten später auch unsere bestellten Burger. Diese sind echt lecker, auch wenn es „nur Fastfood“ ist.

Wir kaufen bei der Gelegenheit auch gleich noch bei Pick’n’Pay, einer großen und preiswerten Supermarktkette ein und tanken wenig später auch gleich noch voll.

Tipp: Pick’n’Pay Supermärkte gibt es fast in jeder größeren Stadt. Sie sind preiswert und bieten eine große Auswahl.

Tanken in Südafrika

Das Tanken in Südafrika verläuft übrigens echt entspannt. Du fährst vor, kurbelst die Scheibe herunter, bittest ums Volltanken und bleibst dabei einfach sitzen. Sobald der Tank gefüllt ist – in der Regel werden dir in der Zwischenzeit noch die Scheiben geputzt – bezahlst du bar oder per Karte. In letzterem Fall kommt der Tankassistent einfach mit einem mobilen Kartenlesegerät an dein Fenster, so dass du deine PIN eingeben kannst, ohne jemals die Karte aus den Augen zu verlieren. Wir geben dann im Anschluss immer noch 10 Rand Trinkgeld, was wohl etwas mehr ist, als der Durchschnitt zu geben scheint. Auf jeden Fall haben wir bisher immer ein breites Lächeln dafür geerntet.

Mehr Tipps für deine Südafrika Reise

Montana Guest Farm Oudtshoorn

Montana Guest Farm – Hauptgebäude

Montana Guest Farm

Unsere Fahrt führt uns nun 13 Kilometer nördlich von Oudtshorn zur Montana Guest Farm, wo ehemalige Ställe in luxuriöse Suiten umgestaltet wurden. Wir werden super freundlich empfangen und sogleich zu unserer Suite geführt. Schon auf den ersten Blick sind wir sehr angetan. Die Räume sind geheizt. Der Aufenthaltsraum mit Sessel, TV, einer Schlafcouch und einem Kamin wird von Lucas in Beschlag genommen.

Montana Guest Farm Oudtshoorn

Montana Guest Farm – Schlafzimmer

Für uns ist das sehr nette Schlafzimmer mit Doppelbett reserviert. Dazu kommt ein wirklich schönes, helles, freundliches Bad, das – sehr zur Freude von Susi – einen Heizstrahler beinhaltet! Denn der afrikanische Winter ist mit Temperaturen von an manchen Tagen nur 10-15 Grad durchaus frisch!

Montana Guest Farm Oudtshoorn

Montana Guest Farm

Wir beziehen erst einmal unser Quartier und packen ein wenig aus. Da klopft es. Vor uns steht der Koch der Farm mit einer hübschen Speisekarte und fragt uns, ob wir heute Abend gern etwas zum Dinner hätten. Wir nehmen das Angebot gern an. Ich wähle natürlich das Straußen-Steak, denn hier in der Umgebung gibt es viele Straußenfarmen und somit auch die angeblich besten Steaks vom Strauß. Auch auf unserer Farm haben wir schon bei der langen Einfahrt einige der Vögel gesehen. Doch so hübsch die Tiere auch sind – ich bin sehr gespannt, wie ein solches Steak fachmännisch zubereitet, schmecken wird.

Montana Guest Farm Oudtshoorn - Straussenfarm

Strauß auf der Montana Guest Farm

Kurzbesuch in Oudtshoorn

Da nun endlich auch die Sonne herauskommt, beschließen wir, kurz zur Gepardenfarm in Oudtshoorn zu huschen, um zu sehen, ob sie noch geöffnet hat. Hat sie auch tatsächlich – leider jedoch nur noch 25 Minuten, was uns für den Preis einfach zu kurz ist. Dann kommen wir lieber morgen früh wieder. Schließlich freuen wir uns auf die Geparden der Cango Wildlife Ranch schon seit Tagen sehr!

Zurück auf der Farm machen wir erst einmal ein kleinen Erkundungsrundgang, um uns ein wenig umzusehen und die Strauße zu besuchen.

Montana Guest Farm Oudtshoorn - Straussenfarm

Straußenfarm

Danach wird heiß geduscht – was für eine Wohltat nach einem feuchtnassen Tag mit 5-stündiger Autofahrt! Und dann kommt das Dinner.

Deutschsprachiges Dinner

Zu halb 7 finden wir uns im „Restaurant“ ein, wo wir herzlich von Wolfgang, dem Eigentümer der Farm, empfangen werden. Er lädt uns und alle anderen Neuankömmlinge – lustiger Weise alles Deutsche plus eine deutsch sprechende Familie aus Luxemburg zu einem Glas Sekt zur Begrüßung ein. Im über 150 Jahre alten Kaminofen prasselt ein Feuer und erste schöne Gespräche entstehen. Wolfgang lebt seit über 20 Jahren in Südafrika und ist ein geborener Ossi so wie wir. Wie klein die Welt doch ist. Die Familie, mit der wir mehr ins Gespräch kommen, stammt aus Erlangen – also auch nur einen Katzensprung von Freiburg entfernt. Witzig!

Als sich nach und nach alle eingefunden haben, wird das Dinner serviert. Mich erwartet ein herrliches Steak vom Strauß, das nicht nur butterzart ist, sondern auch hervorragend schmeckt. Vielleicht eines der besten Steaks, die ich jemals gegessen habe. Dazu gibt es süße Möhrchen, Bohnen und Kartoffeln. Susi hatte sich einen Salat bestellt.

Montana Guest Farm Oudtshoorn - Straussensteak

Leckeres Steak vom Strauß

Für Lucas gibt es Pizza und Pommes. Beim gemeinsamen Essen gehen die Gespräche über Reisen und die Erlebnisse in Südafrika weiter. Ein wunderschöner Abend mit hervorragendem Essen nimmt seinen Lauf. Auch die Desserts sind vorzüglich.

Die Montana Gust Farm hat uns sehr positiv überrascht. Fast schade, dass wir nur eine Nacht hier verweilen. Eine wirklich tolle Unterkunft, die uns extrem gut gefällt und uns mehr als begeistert!

Bewertung Montana Guest Farm

Montana Guest Farm - Schoemanshoek, 6625 Oudtshoorn, Südafrika

Webseite: www.montanaguestfarm.co.za
Buchen: Montana Guest Farm auf booking.com*
Kategorie: B&B

Die Montana Guest Farm hat uns sehr positiv überrascht. Die ehemaligen Ställe auf der Farm wurden zu tollen, komfortablen Lodges umgebaut, die uns super gut gefielen. Wir hatten ausreichend Platz und hätten sogar einen Kamin anfeuern können. Das Schlafzimmer war geräumig, im Wohnzimmer befand sich eine Schlafcouch, die Lucas in Beschlag nahm. Er freute sich auch sehr über den großen TV.

Montana Guest Farm Oudtshoorn

In der Nacht war es recht frisch. Der vorhandene Heizlüfter war leider etwas schwach. Aber dank dicker Decken war das völlig okay.

Das Bad war ebenfalls geräumig, modern eingerichtet und sehr schick. Gut gefallen hat uns zudem der Heizlüfter im Bad. Heiß zu duschen nach einem nass-kalten Tag und langer Fahrt tat richtig gut.

Unsere Nacht verlief sehr ruhig, zudem die Farm recht abseits der Straße liegt. Das Frühstücksbüfett war ausreichend und bot eine schöne Auswahl. Zudem gab es einige warme Frühstücksvarianten im Angebot, wovon wir aber keinen Gebrauch machten.

Frühstück in der Saxon Lodge, Gansbaai

Die Montana Guest Farm wird gern von Deutschen zur Übernachtung genutzt, zumal auch der Besitzer deutsche Wurzeln hat. Highlight war das abendliche, vorzügliche Dinner, mit vielen guten Gesprächen, einer tollen Atmosphäre und gelebter Gastfreundschaft, die ihresgleichen sucht.

Wir haben uns eine Nacht sehr wohl gefühlt und empfehlen die Farm zur Übernachtung in der Kleinen Karoo sehr gern weiter.

 

Lage:

Bewertung Montana Guest Farm

Lautstärke:

Bewertung Montana Guest Farm

Sauberkeit:

Bewertung Montana Guest Farm

Frühstück:

Bewertung Montana Guest Farm

Komfort:

Bewertung Montana Guest Farm

[Sterne auf einer Skala von 1 – 3. Je mehr, desto besser, leiser, sauberer etc.]

Gesamtnote: 8.0

 

Mehr Berichte und Artikel aus Südafrika

 


Hinweis: Diese Reise haben wir zusammen mit Wanderlust Africa geplant und durchgeführt. Wir bedanken uns herzlich für die tolle Zusammenarbeit während dieser wundervollen Reise. Auf den Inhalt dieses Artikels hat Wanderlust Africa keinen Einfluss genommen.

Erkunde die Welt abonnieren

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend