Wir fahren entlang des wunderschönen Sognefjords bis nach Balestrand, von wo wir eine herrliche Fjordfahrt nach Fjærland zum Jostedalsbreen Gletscher unternehmen. Nach unserer Rückkehr nach Balestrand erkunden wir eine der schönsten Landschaftsrouten Norwegens, die Gaularfjellet. Der Aussichtspunkt Utsikten und der Likholefossen beeindrucken uns besonders.

Frühstück im Lavik Fjord Hotell

Beim ersten Blick aus dem Fenster macht sich ob der dichten Wolkendecke zwar noch ein wenig Enttäuschung breit, aber schon beim Frühstück sind alle negativen Gedanken verflogen. Wir sitzen im schönen Frühstücksraum mit Blick auf den Fjord und lassen es uns mit dem guten, wenngleich nicht übermäßig großen Angebot gut gehen.

lavik-fjord-hotell-fruehstueck

Frühstück in Norwegen

Gekochte & gerührte Eier, verschiedene Brotsorten & Brotaufstriche, Knäckebrot, Wurst, Käse und einiges mehr bieten alles, was wir brauchen. Nur auf ein ganz normales Brötchen zum Frühstück freuen wir uns jetzt schon wieder. Normales Brot zum Frühstück ist dann doch nicht unbedingt so unser Ding. Aber mit frischen Säften und süßen Teilchen kombiniert, geht auch das irgendwie.

Gut gestärkt machen wir uns mit dem Auto auf nach Balestrand, von wo wir eine Fjordfahrt nach Fjærland unternehmen wollen.

Fahrt entlang des Sognefjords

Aber das erste Highlight des Tages ist schon die Fahrt entlang des herrlichen Sognefjords, an dessen Ufer die gesamte Strecke dahinfließt. Links die Berge, rechts das Wasser und inzwischen auch immer mehr Sonne machen die Fahrt zum Erlebnis. Was für eine schöne Strecke!

Sognefjord, Norwegen

Berge am Sognefjord

Sognefjord, Norwegen

Unterwegs auf der E39

Wir halten oft, um Fotos zu machen und lassen uns dank Tempolimit von 60-80 regelrecht entschleunigen. Dazu kommen immer wieder spannende Tunnelfahrten -- der längste ist fast 8 km lang. Manch Tunnel ist hell und freundlich, andere wieder fast stockduster -- ein ziemlich abwechslungsreiches Kontrastprogramm.

Sognefjord, Norwegen

Fjordarm

Sognefjord, Norwegen

Herrliche Straße

Sognefjord, Norwegen

Blick auf den Fjord

Balestrand

Gut 2 Stunden später erreichen wir das schöne Balestrand -- ein Ort, der von majestätischen, teils schneebedeckten Bergen umgeben ist -- was für ein Anblick! Wir parken direkt in Nähe der Anlegestelle und finden auch schnell die richtige Stelle, wo unser Schiff anlegen wird.

Balestrand am Sognefjord, Norwegen

Anlegestelle in Balestrand

Balestrand am Sognefjord, Norwegen

Kunstinstallation in Balestrand

Balestrand am Sognefjord, Norwegen

Hafen in Balestrand

Keine halbe Stunde später erscheint die Fjord Lady auch schon deutlich vor ihrer Zeit, was uns nicht stört. Denn so können wir direkt schon auf dem Sonnendeck Plätze einnehmen und Wetter und Umgebung entspannt genießen.

Fjordfahrt nach Fjaerland, Norwegen

Fjord-Lady

Fjordfahrt nach Fjærland

Als die Fahrt dann losgeht, weht uns ein herrlich frischer Wind bei nun strahlendem Sonnenschein um die Nase. Rechts und links die Berge, das Wasser des Fjords klar und ruhig -- wir gleiten mehr darin als dass wir fahren.

Jostedalsbreen, Fjaerland, Norwegen

Auf dem Sonnendeck

Fjordfahrt nach Fjaerland, Norwegen

Fjordfahrt nach Fjærland

Fjordfahrt nach Fjaerland, Norwegen

Norwegische Flagge

Immer wieder entdecken wir kleine und große Wasserfälle. Ab und an gibt es einzelne Häuser mitten an den Hängen -- wer da wohl wohnt? Muss ein schwieriges Leben sein, vermuten wir.

Fjordfahrt nach Fjaerland, Norwegen

Häuser am Fjord

Fjordfahrt nach Fjaerland, Norwegen

Bootshaus

Fjordfahrt nach Fjaerland, Norwegen

Blick auf den Fjord

Fjordfahrt nach Fjaerland, Norwegen

Wasserfall am Fjord

Fjordfahrt nach Fjaerland, Norwegen

Dorf am Fjord

Rund 80 Minuten dauert die wundervolle Fahrt auf dem Fjord. Gegen Ende hin entdecken wir dann auch den Jostedalsbreen, den größten Gletscher auf dem europäischen Festland. Sein Eis hat schon so viele Tausend Jahre überdauert und doch schmilzt es immer mehr. Auch hier bekommen wir wieder hautnah den Klimawandel, der längst im Gange ist, vor Augen geführt.

Fjordfahrt nach Fjaerland, Norwegen

Schifffahrt zum Gletscher nach Fjærland

Sehenswert -- Jostedalsbreen

Der Jostedalsbreen ist der größte europäische Festlandsgletscher. Er befindet sich am nördlichen Ende des Sognefjords und kann gut mit der Fähre von Balestrand nach Fjærland erreicht werden. Vor Ort gibt es Busse, die näher an den Gletscher heranfahren. Der Gletscher ist ca. 40 Kilometer lang und 15 Kilometer breit mit einer bis zu 500 Meter dicken Eisschicht. Das Gletschermuseum Norsk Bremuseum in Fjærland informiert ausführlich über die Geschichte des Gletschers und ist ebenfalls einen Besuch wert.

Gletschermuseum, NO-6848 Fjærland, Tel 4757693288, deutsch.bre.museum.no April & Okt 10-16, Mai-Sep 9-19 Uhr

 

Fjordfahrt nach Fjaerland, Norwegen

Herrliche Landschaft

Fjærland

Die kurzweilige Fahrt endet in Fjærland, einem kleinen Dorf, in dem es u.a. ein Gletschermuseum zu erkunden gibt. Allerdings ist dieses rund 2,5 km außerhalb des Dorfes untergebracht, eine Entfernung, die wir bei heißen Temperaturen und nur einer Stunde Aufenthalt nicht in Angriff nehmen wollen. Wer mit einem früheren Boot hier anlegt, kann übrigens auch dem 10 km entfernt liegenden Gletscher einen Besuch mit dem Bus abstatten. Da wir aber schon in Island damals einen Gletscher in unmittelbarer Nähe erkunden durften, genießen wir den Anblick heute lieber nur aus der Ferne.

Jostedalsbreen, Fjaerland, Norwegen

Fjærland mit dem Gletscher im Hintergrund

Fjaerland, Norwegen

Hotel in Fjærland

Jostedalsbreen, Fjaerland, Norwegen

In der Ferne der Gletscher

Wir schauen uns einfach nur ein wenig im Dorf um, das gefühlt nur aus zwei Hotels, ein paar Wohnhäusern, einem kleinen Café und mindestens 5 Büchershops besteht. Ach ja, eine Touristeninformation mit angeschlossener Bibliothek gibt es auch noch. Ich vermute mal, vor allem im Winter sind Bücher zum Zeitvertreib hier ein wertvolles Gut.

Jostedalsbreen, Fjaerland, Norwegen

Fjærland

Fjaerland, Norwegen

Häuschen am Fjord

Rückfahrt nach Balestrand

Als dann die Rückfahrt nach Balestrand beginnt, sitzen wir erneut auf dem Sonnendeck, um die Landschaft und den Moment zu genießen. Aufregend wird es, als plötzlich ein blinder Passagier versucht, auf dem Schiff zu landen. Eine Möwe hat sich hartnäckig in den Kopf gesetzt, mitzufahren und versucht mehrfach links und rechts auf der Reling zu landen. Als es endlich trotz starken Windes gelingt, sieht sie sehr zufrieden mit sich aus und lässt nun auch diverse Fotografie-Attentate der Mitreisenden über sich ergehen. Das hat die Möwe bestimmt schon öfter so gemacht. Cleveres Tier.

Möwe

Möwe im Weitwinkel

Auch mir gelingen ein paar tolle Aufnahmen, obwohl ich gerade nur mein Weitwinkel drauf habe. Aber da sie fast zum Greifen nah über meinem Kopf fliegt, entstehen trotzdem tolle Aufnahmen.

Fjordfahrt nach Fjaerland, Norwegen

Fjordfahrt

Fjordfahrt nach Fjaerland, Norwegen

Faszinierende Spiegelungen

Fjordfahrt nach Fjaerland, Norwegen

Bauernhof am Fjord

Fjordfahrt nach Fjaerland, Norwegen

Blick zurück

So landen wir schließlich wieder gegen 17 Uhr in Balestrand mit herrlichen Eindrücken im Gepäck. Doch dabei soll es nicht bleiben.

Wir haben beschlossen, den Rückweg über eine von Norwegens landschaftlich schönsten Panoramastraßen zu unternehmen – der Gaularfjellet durchs Gaulargebirge bis nach Sande. Und schon nach wenigen Kilometern kommen wir aus dem Staunen kaum noch heraus.

Landschaftsroute Gaularfjellet

Die Fahrt führt herrlich zunächst entlang der Fjordarme und Seen alsbald hoch hinauf in die Berge des Gaulargebirges. Das Panorama, das sich uns hier eröffnet, ist atemberaubend schön. Ich bin echt happy, dass ich heute zum ersten Mal eine solche Fahrt mit meiner auf der Motorhaube angebrachten GoPro einfangen kann. Denn diese Fahrt ist purer Genuss.

Landschaftsroute Gaularfjellet in Norwegen

 

Aussichtspunkt Utsikten

Oben auf dem Gipfel gibt es den wundervollen Aussichtspunkt Utsikten, von dem aus man herrlich schauen und fotografieren kann. Auch wir machen davon natürlich Gebrauch.

Landschaftsroute Gaularfjellet, Norwegen

Aussichtspunkt Utsikten

Landschaftsroute Gaularfjellet, Norwegen

Gaulargebirge

Als es weiter geht, kommen uns Schafe auf der Straße entgegen, bevor letztere sich nun herrlich an vielen Seen vorbei durch die Hochgebirgslandschaft windet. Bisher war die Tioga Road im Yosemite immer mein absolutes Highlight gewesen, doch an diese Straße kommt auch die Tioga Road nicht heran.

Landschaftsroute Gaularfjellet, Norwegen

See im Hochland

Die Fahrt in der Abendsonne durch eine so wundervolle und abwechslungsreiche Landschaft ist einfach unbeschreiblich schön. Die grünen Wälder, malerisch ruhig gelegene Seen, die Berge und eine Straße, die sanft auf und ab, rechts und links durch die Landschaft fließt -- so herrlich!

Likholefossen

Nach einigen Kilometern entdecken wir den Likholefossen, einen Wasserfall, an dem wir auch noch einen weiteren schönen Stopp machen. Vom Parkplatz aus sind es nur 200 Meter, bis wir über eine Brücke den Wasserfall queren und schließlich an seiner Seite entlang hinabklettern, um ein paar schöne Aufnahmen von den brausenden Wassermassen machen zu können. Noch ein Highlight mehr!

Likholfossen, Gaularfjellet, Norwegen

Brücke über den Likholefossen

Likholfossen, Gaularfjellet, Norwegen

Likholefossen

Sehenswert -- Gaularfjellet

Die Gaularfjellet ist eine von Norwegens schönsten Landschaftsrouten -- für uns sogar die schönste, die wir während unseres Roadtrips erleben und genießen durften. Sie führt auf rund 114 Kilometern von Balestrand bis nach Sande bzw. alternativ bis nach Moskog. Zu den Highlights der Strecke durch das Gaulargebirge gehören der Aussichtspunkt Utsikten, die Wasserfälle Vallestadfossen, Eikelandfossen, Likholefossen sowie die vielen herrlichen Seen, an denen die Straße bereits seit 1938 entlang führt.

www.nasjonaleturistveger.no

 

Landschaftsroute Gaularfjellet, Norwegen

Wunderschönes Norwegen

Rückfahrt nach Lavik

Inzwischen haben wir schon so viele tolle Eindrücke heute zu verarbeiten, dass wir nun auf weitere Stopps verzichten und fast schon andächtig die herrliche Straße bis nach Sande weiterfahren.

In Sande kaufen wir noch rasch im Spar ein wenig fürs Abendbrot ein, bevor es dann die restlichen 30 Kilometer schnurstracks in unser Hotel in Lavik zurück geht.

Was für ein genialer Tag in Norwegen! Was für ein wunderbares und wunderschönes Land!

Ziemlich platt essen wir noch zu Abendbrot und schmieden einen lockeren Plan für den nächsten Tag, bevor schließlich auch unsere Lichter ausgehen.

 

Alle Reiseberichte unserer Norwegen Reise in der Übersicht:

Tag 1 -- Anreise nach Norwegen & Bergens Highlights im Regen
Tag 2 -- Norwegen Reise – Von Bergen nach Lavik
Tag 3 -- Unterwegs am Sognefjord – Balestrand, Fjaerland & Gaularfjellet
Tag 4 -- Wanderung am Fuglefjell am Sognefjord
Tag 5 -- Ausblick vom Geiranger Skywalk – Dalsnibba
Tag 6 -- Die Highlights des Geirangerfjords entdecken
Tag 7 -- Stadtbummel durch Ålesund & Sunnmore Museum
Tag 8 -- Besuch im Nordic Fjord Center in Geiranger
Tag 9 -- Fahrt von Geiranger nach Molde – die Stadt der Rosen
Tag 10 -- Die Atlantikstraße – über 8 Brücken auf 8 Kilometern Fahrspaß
Tag 11 -- Wanderung auf dem Jendemsfjellet
Tag 12 -- Vinnufossen – einer der höchsten Wasserfälle der Welt
Tag 13 -- Der Nidarosdom – Highlight der Stadt Trondheim
Tag 14 -- Trondheim, Festung Kristiansten & ganz viel Regen

Ich freue mich über Feedback und beantworte dir gern deine Fragen zu Norwegen!

Dir gefällt dieser Artikel oder du hast Anregungen?
Dann freue ich mich über deinen Kommentar und ein Teilen des Artikels.

Dir gefällt Erkunde die Welt?
Dann freue ich mich über deine Unterstützung oder eine Kooperation.

Die Themenschwerpunkte meines Blogs sind:
Reisen | Fotografieren | Schwarzwald | Weltreise 24 |

Folge mir und meinem Blog auf:
Facebook | Instagram | Feedly |
| Pinterest | Twitter | Flipboard |
TripadvisorBloglovin | RSS |

Erkunde die Welt Logo