Wir verlassen Lavik und fahren auf der E39 Richtung Norden bis nach Geiranger. Unterwegs genießen wir atemberaubend schöne Landschaften und staunen ob des beeindruckenden Ausblicks vom Geiranger Skywalk – Dalsnibba bis hin zum Geirangerfjord. Im Hotel Geiranger checken wir schließlich ein, um die nächsten Tage in dieser schönen Gegend Norwegens zu verbringen.

Abschied aus Lavik

Wir stehen um 8 Uhr auf und satteln nach erneut gutem Frühstück bereits kurz nach neun die Hühner. Unser Ziel heute – Geiranger am gleichnamigen Fjord, wo wir für die nächsten 4 Nächte Station machen werden.

Wir hatten die letzten 2 Tage ja ein wenig Bammel, ob wir überhaupt auf unserer geplanten Route über die E39 durchkommen werden, denn ein Teilstück wurde vor 3 Tagen durch einen Erdrutsch stark in Mitleidenschaft gezogen und komplett gesperrt. Unseren Informationen nach müsste die Strecke aber inzwischen wieder freigegeben worden sein. Die Alternative wären mindestens 2 weitere Stunden Umweg auf einer ohnehin schon langen, ca. 4-5 Stunden benötigenden Strecke.

Unterwegs auf der E39 nach Norden

Straße E39, Norwegen

Auf der E39 nach Norden

Resie durch Norwegen

Bewölktes Norwegen

See in Norwegen

See in Norwegen

Die Fahrt beginnt bei trübem und stark bewölktem Wetter und führt uns zunächst auf einem schon bekannten Teilstück bis dann Førde. Wie erhofft, kommen wir problemlos durch und als recht plötzlich das Wetter von Sekunde zu Sekunde besser wird, zeigt der nun folgende Abschnitt zwischen Vassenden und Skei erneut, wie wunderschön Norwegen ist.

Mit dem Auto durch Norwegen

Fahrgenuss auf der E39

Fahrt durch Norwegen

Herrliche Straße durch tolle Landschaft

Fjord in Norwegen

Fjord Norwegens

See Jølstravatnet

Wir fahren einen riesigen See, den Jølstravatnet, entlang und kommen aus dem Staunen kaum heraus. Inzwischen strahlt auch die Sonne über uns und so macht sich wieder dieser Fahrgenuss breit, der mich schon die letzten Tage oft begleitet hat. Natürlich machen wir auch den ein oder anderen Fotostopp – schließlich will ein so schöner Weg ja auch dokumentiert werden.

Fjordstraße E39, Norwegen

Küstenstraße

See in Norwegen, Fahrt nach Geiranger

See Jølstravatnet

See in Norwegen, Fahrt nach Geiranger

So herrlich!

Straße E39, Norwegen

Norwegisches Dorf

Per Fähre über den Nordfjord

Ein wenig später setzen wir wieder bei Anda mit einer Fähre über einen der vielen wunderschönen Fjorde – in diesem Fall den Nordfjord – bevor es auf der anderen Seite immer weiter entlang des Fjords Richtung Osten geht.

See in Norwegen

Nordfjord

Fährfahrt über den Fjord

Autofähre

Fährfahrt über den Fjord

Ausblick auf den Fjord

Fährfahrt über den Fjord

Fährfahrt

Nach Skei geht es weiter auf der E39 bevor wir schließlich auf die 15 abbiegen. Nach Stryn fahren wir durch ein wunderschönes Tal – so schön, wie ich es selten gesehen habe. Rechts und links hohe Berge mit rauen Felsen und grünen Wäldern am Fuße, im Tal die dahinfließende Straße und ein malerisch blau-türkisfarbener Fluss. Wow, was für eine Landschaft. Mit 60-80 km/h fließen wir förmlich durch das Tal und können uns kaum satt sehen. Auch den einen oder anderen Wasserfall entdecken wir.

Straße E39, Norwegen

Küstenstraße

Schlucht in Norwegen

Wunderschönes Tal

Wir folgen der schönen Straße weiter vorbei am See Oppstrynsvatnet. Hier nimmt nun auch merklich der Verkehr zu – im Gegensatz zu den Straßen entlang des Sognefjords scheint das die touristisch deutlich mehr frequentiertere Gegend zu sein.

Wasserfall Ovstebrufossen

Auch die Rv15 ist eine wunderschöne Straße, der wir nun – natürlich nicht ohne weitere Fotostops – bis zum Ovstebrufossen, einem herrlichen Wasserfall, den man direkt von der Straße aus sieht, folgen wollen.

Wasserfall in Norwegen

Ovstebrufossen

Wasserfall in Norwegen

Wildes Gewässer

Bevor es jedoch dazu kommt, stehen wir plötzlich in einem Stau! Was ist denn nun los? Nun, ganz einfach, eine Herde Ziegen spaziert gemütlich auf der Straße entlang und denkt gar nicht daran, die Autos vorbei zu lassen. Erst als einige Minuten später der Schäfer angerannt kommt, um der Herde Herr zu werden, geht es weiter. Was für ein lustiges Zwischenspiel!

Bergstraße nach Geiranger, Norwegen

Bergstraße

Von Lavik nach Geiranger, Norwegen

Alte Hütten

Als wir dann wenig später am Wasserfall ankommen, entdecken wir, dass dieser auch einen tollen Spazierweg neben sich führt, dem auch wir nicht widerstehen können. Wir kraxeln langsam hinab und machen einige schöne Aufnahmen, bevor es schließlich weiter geht.

Keine 200 Meter weiter gibt es aber schon wieder einen schönen Aussichtspunkt. Das mit den 4 Stunden Fahrt können wir heute jedenfalls knicken. Am Ende sollen es sogar 7 Stunden werden – aber wir haben keine Sekunde davon bereut!

Nach einem Tunnel entdecke ich plötzlich wunderschöne alte Hütten an einem Hang. Am zugehörigen Parkplatz warten zudem ein paar Kühe darauf, ins Bild integriert und komponiert zu werden.

Geiranger Skywalk – Dalsnibba

Nun nehmen wir uns endlich vor – wir sind bereits 5,5 Stunden unterwegs – direkt zum Hotel zu fahren. Aber als wir plötzlich am Abzweig zum Geiranger Skywalk – Dalsnibba, den ich eigentlich nahe Geiranger vermutet hatte, vorbeikommen, muss auch dieser zusätzliche 5 km Abstecher natürlich sein.

Unten gibt es eine Mautstation, an der wir rund 15 Euro zahlen, bevor wir uns die vielen Serpentinen in malerischer Landschaft hochschrauben. Die Berge sind selbst im Sommer bedeckt mit einer Schneedecke, die Landschaft ist felsig und karg und doch so beeindruckend. Wenig später erreichen wir den Parkplatz, um von dort zu Fuß die auf fast 1.500 Höhe gelegene Aussichtsplattform (die höchste Europas an einer Straße) in Angriff zu nehmen.

Aussichtspunkt Dalsnibba nahe Geiranger, Norwegen

Aufstieg zum Geiranger Skywalk – Dalsnibba

Was für eine geniale Aussicht! Wow! Das Panorama, das sich uns hier in Richtung Geirangerfjord zeigt, ist unbeschreiblich schön. Wir entdecken die Berge, den Fjord in der Ferne, können die sich im Tal entlang schlängelnde Straße mit den Spielzeugautos darauf betrachten und genießen die Weite und die Herrlichkeit dieser Landschaft sehr! Einfach nur toll!

Aussichtspunkt Dalsnibba nahe Geiranger, Norwegen

Ausblick vom Geiranger Skywalk – Dalsnibba

Natürlich sind wir hier oben nicht allein – es gibt Touristen soweit das Auge reicht – und trotzdem stört uns das beim Anblick dieser Landschaft kaum. Wie immer gibt es einige Leute, die für ihre Selfies umherklettern und kurz vor dem Abgrund stehend in die Kameras ihrer Begleiter winken. In meinen Augen – einfach nur dumm! Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Leute hier schon dabei abgestürzt sind.

Wir jedenfalls sind vorsichtig und machen trotzdem ein paar nette Selfies. Mit dieser stolzen Fotoausbeute im Gepäck geht es zurück zum Auto und nun die Serpentinen wieder hinab.

Aussichtspunkt Dalsnibba nahe Geiranger, Norwegen

Straße nach Geiranger

Jetzt sind es noch 20 Kilometer bis Geiranger, die wir ohne weitere Stopps absolvieren, wenngleich die Fahrt in der felsigen und spannenden Gegend – wir entdecken sogar Schnee – durchaus dazu einlädt.

Aussichtspunkt Dalsnibba nahe Geiranger, Norwegen

Schnee am Geiranger Skywalk – Dalsnibba

Von Lavik nach Geiranger, Norwegen

See nahe dem Geiranger Skywalk – Dalsnibba

Aussichtspunkt Dalsnibba nahe Geiranger, Norwegen

Berglandschaft

Sehenswert – Geiranger Skywalk – Dalsnibba

Die Aussichtsplattform des Geiranger Skywalk – Dalsnibba wurde erst 2016 eröffnet und bietet auf dem Berg Dalsnibba auf 1.476 m Höhe einen atemberaubenden Blick über den Geirangerfjord, die Gipfel der Berge und das Hochgebirge. Die kostenpflichtige Mautstraße Nibbevegen, die an der Djupvass-Hütte beginnt und bis hinauf zum Aussichtspunkt führt, ist in der Regel nur von Juni bis Oktober geöffnet und befahrbar. Der Blick vom Geiranger Skywalk – Dalsnibba auf den 7 Kilometer entfernten Geirangerfjord, der seit 2005 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, ist unbeschreiblich schön und definitiv einen Besuch wert. Selbst im Sommer sind die umliegenden Berge oft schneebedeckt.

www.dalsnibba.no

 

Check-in im Hotel Geiranger

Gegen 16.30 Uhr kommen wir schließlich an unserem Hotel an. Einen Parkplatz finden wir gerade so, aber das Einchecken geht dann recht zügig vonstatten.

Unser Zimmer ist deutlich kleiner als gedacht, recht einfach und auch das Bad ist nicht gerade als modern zu bezeichnen. Trotzdem ist es völlig okay – einzig der Preis passt nicht wirklich zur Realität. Immerhin bezahlen wir hier fast 300 Euro die Nacht, obwohl das Zimmer des 3 Sterne Hotels kleiner und einfacher ist, als das unseres letzten Hotels in Lavik, das uns Welten weniger gekostet hat. Aber gut, die Nähe zum Geirangerfjord muss halt auch bezahlt werden, wie uns scheint.

Außenansicht, Hotel Geiranger, Norwegen

Hotel Geiranger

Zimmer, Hotel Geiranger, Norwegen

Zimmer im Hotel Geiranger

Zimmer, Hotel Geiranger, Norwegen

Sitzecke & Minikühlschrank

Erkundung in Geiranger

Wir erholen uns kurz und ziehen dann noch einmal zu Fuß los, um den Ort und die Souvenirshops zu erkunden. Außerdem beschließen wir spontan, noch eine Fährfahrt nach Hellesylt zu buchen, um uns den berühmten Geirangerfjord in voller Schönheit ansehen zu können. Per Auto kann man ihn nämlich nicht einfach abfahren. Und da morgen vermutlich der letzte sonnige Tag unserer Reise sein wird – die Wettervorschau kündigt 8 Tage Dauerregen an – fackeln wir nicht lange, um das Wetter so gut es eben geht auszunutzen.

Geiranger in Norwegen

Geiranger

Geiranger in Norwegen

Shops für Touristen

Geiranger in Norwegen

Anlegestelle in Geiranger

Ein paar Souvenirs, ein Eis und einen Einkauf im Supermarkt um die Ecke später, sitzen wir auf der herrlichen Terrasse unseres Hotels mit Blick auf den Fjord und genießen das letzte Licht des Tages. Der Teil unseres Hotels macht vieles wieder wett. Zudem gibt es kostenlos Kaffee und Tee. Und so entspannt mit herrlicher Aussicht den Tag ausklingen zu lassen, gefällt uns definitiv sehr!

Aussichtsterrasse, Hotel Geiranger, Norwegen

Entspannt auf der Terrasse

Aussichtsterrasse, Hotel Geiranger, Norwegen

Terrasse mit Fjordblick

Aussichtsterrasse, Hotel Geiranger, Norwegen

Abendsonne am Geirangerfjord

Wir sind gespannt, was uns der Geirangerfjord in den nächsten Tagen zu bieten hat!

 

Alle Reiseberichte unserer Norwegen Reise in der Übersicht:

Tag 1 – Anreise nach Norwegen & Bergens Highlights im Regen
Tag 2 – Norwegen Reise – Von Bergen nach Lavik
Tag 3 – Unterwegs am Sognefjord – Balestrand, Fjaerland & Gaularfjellet
Tag 4 – Wanderung am Fuglefjell am Sognefjord
Tag 5 – Ausblick vom Geiranger Skywalk – Dalsnibba
Tag 6 – Die Highlights des Geirangerfjords entdecken
Tag 7 – Stadtbummel durch Ålesund & Sunnmore Museum
Tag 8 – Besuch im Nordic Fjord Center in Geiranger
Tag 9 – Fahrt von Geiranger nach Molde – die Stadt der Rosen
Tag 10 – Die Atlantikstraße – über 8 Brücken auf 8 Kilometern Fahrspaß
Tag 11 – Wanderung auf dem Jendemsfjellet
Tag 12 – Vinnufossen – einer der höchsten Wasserfälle der Welt
Tag 13 – Der Nidarosdom – Highlight der Stadt Trondheim
Tag 14 – Trondheim, Festung Kristiansten & ganz viel Regen

Ich freue mich über Feedback und beantworte dir gern deine Fragen zu Norwegen!

Dir gefällt dieser Artikel oder du hast Anregungen?
Dann freue ich mich über deinen Kommentar und ein Teilen des Artikels.

Dir gefällt Erkunde die Welt?
Dann freue ich mich über deine Unterstützung oder eine Kooperation.

Die Themenschwerpunkte meines Blogs sind:
Reisen | Fotografieren | Schwarzwald | Weltreise 24 | Finanzen |

Folge mir und meinem Blog auf:
Facebook | Instagram | Feedly |
| Pinterest | Twitter | Flipboard |
TripadvisorBloglovin | RSS |

Erkunde die Welt Logo