Fahre mit uns von New York nach Niagara Falls, wo wir uns einen lang gehegten Traum erfüllen – den Besuch der Niagarafälle! Wir erkunden die beeindruckenden Wasserfälle auch von der kanadischen Seite aus und dürfen uns am Abend über ein beeindruckendes Feuerwerk über den Niagara Falls freuen.

Mietwagenaufnahme in New York

Heute geht es auf große Fahrt. Wir stehen um 7:30 Uhr auf, verzichten aufs Frühstück und checken kurz nach 7 bereits aus. Samt Koffer und Gepäck laufen wir ein letztes Mal durchs morgendliche New York bis zur Hertz Station in der 34th.

Zu meiner Überraschung funktioniert in der kleinen Mietwagenstation alles wie am Schnürchen. Die Dame am Empfang ist professionell, wenngleich nicht übermäßig freundlich, aber keine 10 Minuten später wird uns ein BMW vorgefahren. Zwar etwas kleiner als bestellt und ohne Navi, aber das ist mir relativ egal. Ein Koffer kommt einfach auf die Rückbank und irgendwie kriegen wir alles unter, so dass wir noch vor 8 in den Lincoln Tunnel einen Block weiter einfahren. Perfekt.

Ankunft in Niagara Falls

Es folgen 7 Stunden ereignislosen und gegen Ende hin durchaus anstrengenden Autofahrens, bevor wir schließlich ca. 15.30 in Niagara Falls ankommen und unseren Wagen, der wie auf Schienen fuhr, vor dem Holiday Inn Niagara Falls-Scenic Downtown Hotel abstellen. Einchecken ist bereits Routine und wenig später betreten wir unser großzügiges Zimmer, das wir für eine Nacht gebucht haben.

Holiday Inn Niagara Falls-Scenic Downtown

Hotelzimmer

Natürlich verweilen wir nur kurz, denn der Nachmittag und der Abend muss natürlich genutzt werden. Noch in New York habe ich die App ArriveCan installiert und unseren Impfstatus an die kanadischen Behörden übermittelt, so dass einem Grenzübergang hier an den Niagara Fällen nichts im Wege stehen sollte. Außerdem machen wir rasch jeder noch einen Corona Schnelltest, um sicher zu sein, dass nichts Unvorhergesehenes wie sporadische Covidtests uns in eine prekäre Lage (im schlimmsten Fall in Form einer Zwangsquarantäne auf kanadischer Seite) bringen kann. Alles 3 Tests sind aber wie erwartet negativ – wir waren mit unseren Masken echt vorsichtig und immer umsichtig in New York unterwegs.

Unserer Recherche nach sind die Niagara Fälle nämlich nur von der kanadischen Seite in ihrer vollen Pracht zu genießen.

Zum Glück darf man als geimpfter Tourist – auch als Europäer seit einigen Wochen wieder die Grenze passieren.

Sehenswert – Niagarafälle

Die Niagarafälle gehören zu den spektakulärsten Wasserfällen der Welt. Sie werden gespeist aus dem Niagara River auf der Grenze zwischen dem Bundesstaat New York und der kanadischen Provinz Ontario. Der Wasserdurchfluss des Niagara Rivers beträgt durchschnittlich rund 5.750 Kubikmeter pro Sekunde. An der höchsten Stelle stürzt das Wasser 57 Meter in die Tiefe. Die Niagarafälle bestehen aus 3 Wasserfällen – die Bridal Veil Falls und die American Falls auf amerikanischer Seite und die Horseshoe Falls auf der Grenze zwischen den USA und Kanada. Touristisch erschlossen wurden die Niagarafälle bereits 1800. Seit 1846 können die Wasserfälle mittels der Maid of the Mist-Booten besichtigt werden. Mehr als 18 Millionen Menschen besuchen die Niagarafälle jedes Jahr.
Die beste Sicht auf die Wasserfälle hat man von der kanadischen Seite aus. Sie ist zu Fuß über die Rainbow Bridge von den USA aus erreichbar. Da es sich dabei um einen offiziellen Grenzübergang handelt, werden entsprechende Identifikationsunterlagen (Reisepass, Visa, …) benötigt. Zudem solltest du ein paar Quarter oder kleine Dollarscheine für die Maut bei Rückkehr in die USA dabei haben.
Nach Sonnenuntergang werden die Wasserfälle bis 2 Uhr nachts mit farbigem Licht beleuchtet. Im Sommer und an bestimmten Feiertagen findet zudem um 22 Uhr ein Feuerwerk statt.

Niagara Falls, NY 14303, USA, www.niagaraparks.com

 

Über die Rainbow Bridge nach Kanada

Wir laufen also zur Rainbow Bridge, wo sich die Grenze als Fußgänger überwinden lässt. Wir passieren eine Metall-Drehtür und laufen sodann über die Brücke, wo wir erste tolle Blicke auf die Bridal Veil Falls und die Horse Shoe Falls in der Ferne werfen können.

Niagarafälle - Rainbow Bridge

Rainbow Bridge

Niagarafälle - Niagara River

Niagara River

Am anderen Ende der Brücke folgt das Büro mit dem Einwanderungspolitik-Officer. Dieser schaut sich nur kurz unsere Pässe an, checkt etwas in seinem System, stempelt die Pässe und schon können wir passieren. Das war überraschend einfach!

Und dann sind wir tatsächlich in Kanada! Wie genial ist das denn?!

Wir laufen am Ufer des Niagara Rivers entlang und staunen immer mehr, je näher wir den eindrucksvollen Wasserfällen kommen. Wahnsinn, was hier an Wasser runterströmt!

Niagarafälle - Bridal Veil Falls

Niagarafälle – Bridal Veil Falls

Niagarafälle - Bridal Veil Falls

Niagarafälle – Bridal Veil Falls

Niagarafälle - Bridal Veil Falls

Niagarafälle – Bridal Veil Falls

Niagarafälle – kanadische Seite

Die kanadische Seite ist gut besucht. Viele Menschen, soweit das Auge reicht – die meisten aber von Kanada aus angereist. Wir beobachten die Boote, mit den kleinen Menschen in ihren Regenjacken, die es sich antun, bis direkt ins Zentrum der Horseshoe Falls zu fahren. Mir wäre das zu nass – erst recht mit meiner Fotoausrüstung! Und wirklich viel sehen kann man da höchstwahrscheinlich auch nicht. Drum begnügen wir uns mit Blicken von oben.

Wir laufen bis zum Table Rock, wo sich nun sogar ein Regenbogen zwischen den Wasserfällen zeigt. Ich mache Dutzende Aufnahmen dieser wahninnig beeindruckenden Wasserfälle, zu denen wir schon seit je her einmal im Leben reisen wollten. Großartig, dass es nun endlich so weit ist!

Nachdem wir einmal bis ganz ans Ende gelaufen sind, drehen wir langsam um und machen erneut alle paar Meter Fotos und Videos.

Niagarafälle - kanadische Seite

Niagarafälle – Horseshoe Falls

Selfie an den Niagarafällen

Familien Selfie

Niagarafälle - Horseshoe Falls

Niagarafälle mit Regenbogen

Selfie an den Niagarafällen

Selfie @ Niagara Falls

Niagarafälle - Horseshoe Falls

Niagarafälle – Ausflugsboot

Niagarafälle - Rainbow Bridge

Rainbow Bridge

Außerdem kehren wir noch in einen Souvenirshop ein, denn so ein paar Mitbringsel aus Kanada müssen natürlich auch sein.

Grenzübergang zur USA

Wieder an der Rainbow Bridge angekommen, müssen wir einen Dollar pro Person in Form von Quarter-Münzen als Maut bezahlen. Gut, dass hie Automaten zum Wechseln stehen und wir noch 2 einzelne Dollarscheine dabeihaben (der Automat frisst nur 1er, 5er und 10er).

Dann spazieren wir erneut über die Brücke und müssen dieses Mal auf der anderen Seite durch die amerikanische Grenzkontrolle. Die Grenzbeamtin stellt ein paar Fragen und checkt unsere Pässe und macht je ein Foto von uns. Bei Lucas und Susi geht das schnell. Aber als ich an der Reihe bin, dauert das irgendwie verdächtig lang. Sie gibt immer mehr in ihren PC ein und ich werde langsam richtig nervös. Plötzlich nimmt sie erneut Lucas Pass. Check wieder etwas, tippt wieder etwas ein. Aber bevor Panik aufkommt, bekommen wir das Okay und unsere Pässe und dürfen endlich passieren.

Puh, das hat uns echt ins Schwitzen gebracht.

Niagarafälle – amerikanische Seite

Wieder auf amerikanischen Boden zieht es mich noch zum Aussichtspunkt hoch über dem Niagara River, der um die Zeit sogar ohne Tickets betreten werden darf. Perfekt. Auch von hier mache ich noch ein paar nette Fotos, die aber kein Vergleich mit dem Anblick von kanadischer Seite aus sind.

Niagarafälle - Rainbow Bridge

Rainbow Bridge

Niagarafälle - Bridal Veil Falls

Niagarafälle – Bridal Veil Falls

Mit reichlich Fotoausbeute im Gepäck geht es wieder ins Hotel zurück, wo wir erstmal durchschnaufen und uns ein wenig stärken.

Noch ist der Tag aber nicht vorbei, denn im Sommer wartet jeden Abend um 22 Uhr noch ein kleines Feuerwerk und beleuchtete Wasserfälle auf uns als Besucher. Das wollen auch wir uns nicht entgehen lassen.

Niagarafälle – beleuchtet bei Nacht

Niagarafälle - nächtliche Beleuchtung

Beleuchtete Niagarafälle

Niagarafälle - nächtliche Beleuchtung

Beleuchtete Niagarafälle

Kurz nach 9 ziehen wir los, um uns all den vielen Menschen anzuschließen, die bereits nach der Aussichtsplattform – die nun leider geschlossen ist – bereits warten. Auch wir finden aber noch eine kleine Lücke am Geländer, wo ich sogar mein Stativ aufbauen kann. Von den herrlich beleuchteten Wasserfällen sehen wir natürlich nur Bruchteile. Es lässt sich aber trotzdem erahnen, was für ein toller Anblick das sein muss. So spät haben wir uns aber einfach nicht mehr getraut, die Grenze nochmalig zu übertreten.

Niagarafälle – Feuerwerk

Das Feuerwerk beginnt Punkt 22 Uhr ziemlich in Front von uns. Allerdings verschwindet das Feuerwerk, das von der Wasseroberfläche des Niagara aus gestartet wird, schon bald in Rauch, so dass nur noch wenig vom Feuerwerk zu sehen ist. Trotzdem ein toller und beeindruckender Tagesabschluss.

Niagarafälle - Feuerwerk

Feuerwerk über den Niagarafällen

Niagarafälle - Feuerwerk

Feuerwerk über den Niagarafällen

Die lange Fahrt von New York aus, hat sich definitiv gelohnt! Vom Besuch der Niagarafälle haben wir schon lange geträumt gehabt.

 

Bewertung Holiday Inn Niagara Falls-Scenic Downtown

Adresse: 114 Buffalo Avenue, Niagara Falls, NY 14303 United States
Webseite: www.ihg.com
Buchung: booking.com*
Kategorie: 3 Sterne

Das Holiday Inn Niagara Falls-Scenic Downtown liegt in Fußreichweite zu den Niagarafällen auf der amerikanischen Seite. Wir wurden professionell, wenn auch nicht überfreundlich an der Rezeption empfangen. Das Einchecken klappte problemlos. Parkplätze direkt am Hotel sind vorhanden.

Unser Zimmer war sehr geräumig. Es beinhaltete 2 große Queensize-Betten, einen Schreibtisch, einen TV und sogar einen Mini-Kühlschrank.

Holiday Inn Niagara Falls-Scenic Downtown

 

Das Bad war eher klein. Es besaß eine Duschbadewanne. Alles war ausreichend sauber.

Holiday Inn Niagara Falls-Scenic Downtown

 

Trotz Sanierungsarbeiten im Hotel haben wir sehr ruhig geschlafen.

Die Lage war für uns ausgesprochen gut. Alles war zu Fuß erreichbar.

Für das Frühstück bekamen wir Wertgutscheine für das angeschlossene Restaurant. Dort gab es zwar auch ein Büfett. Das war jedoch Bustour-Gästen vorbehalten. Wir haben daher ein paar Pancakes und Waffeln von der Frühstückskarte bestellt. Die Gutscheine haben vom Wert her nicht mal für Frühstück für uns alle drei ausgereicht. Auch wenn Waffeln und Pancakes okay waren, war das Frühstück insgesamt enttäuschend.

Lage:

Bewertung Holiday Inn Niagara Falls-Scenic Downtown

Lautstärke:

Bewertung Holiday Inn Niagara Falls-Scenic Downtown

Sauberkeit:

Bewertung Holiday Inn Niagara Falls-Scenic Downtown

Frühstück:

Bewertung Holiday Inn Niagara Falls-Scenic Downtown

Komfort:

Bewertung Holiday Inn Niagara Falls-Scenic Downtown

[Sterne auf einer Skala von 1 – 3. Je mehr, desto besser, leiser, sauberer etc.]

Gesamtnote: 7.0

Buchung: booking.com*