Unsere Anreise auf die Malediven

  • Anreise Malediven Flughafen Transport Ukulhas

Reisebericht Malediven Tag 1

Unsere Anreise auf die Malediven

Wir reisen per Auto, Bahn und Lufthansa Flug auf die Malediven, wo wir per Speedboot nach Ukulhas übersetzen. Nach dem Bezug unseres Quartiers verbringen wir erste herrlich entspannte Stunden am Strand.

Anreise auf die Malediven

Unsere lange Anreise auf die Malediven beginnt mit einer zweistündigen Bahnfahrt nach Frankfurt und einem 9-stündigen Direktflug mit Lufthansa, der dank aktuellem Filmangebot schneller vergeht als befürchtet.

Lufthansa Flug

Lufthansa Maschine

In Male bei herrlichstem Wetter gelandet, müssen wir als erstes durch die Passkontrolle. Schon im Flieger haben wir das entsprechende Einreiseformular bekommen und ausgefüllt, nur das Anstehen am Schalter dauert nun doch ziemlich lang.

 

Anzeige

 
 
Einreise Formular Malediven

Einreise Formular

Es folgt das übliche Bangen und Hoffen um unser Gepäck – doch anders als letztes Jahr in Dublin, kommt dieses Mal auch alles an.

Durch den Zoll kommen wir unbehelligt und direkt am Ausgang steht sie dann auch schon, die Schlange wartender, Schilder hochhaltender Hotelangestellter. Auch den Namen unserer Unterkunft, das Ukulhas Inn, entdecke ich schließlich. Allerdings geht es für uns nicht sofort weiter, da wohl noch eine weitere Partei fehlt, die ebenso wie wir das Speedboot gebucht hat.

 

Malediven Anreise

Transport vom Flughafen auf die Inseln

Der Transport vom Flughafen Male auf die Inseln erfolgt üblicherweise mit:

  • dem Speedboot,
  • der Fähre oder
  • mit dem Wasserflugzeug.

Die öffentliche Fähre ist am preiswertesten. Allerdings kann die Überfahrt vom Flughafen bis nach Ukulhas rund 4 Stunden dauern. Mit dem Speedboot dauert die Fahrt rund 80 Minuten. Die Kosten betragen etwa 50 USD pro Person. Das Wasserflugzeug braucht nur 20 Minuten und ist sicher die schönste Alternative. Die Kosten liegen hier aber bei rund 150-200 USD pro Person.

Tipp: Beim Flug mit dem Wasserflugzeug am besten einen Ohrschutz zur Geräuschunterdrückung dabei haben, denn im Wasserflugzeug ist es recht laut.

Mehr Tipps zur Reisevorbereitung einer Malediven-Reise

 

Mit dem Speedboot nach Ukulhas

Eine gute halbe Stunde später starten wir dann aber endlich mit der Nevi, unserem Boot, zur rund 80 Minuten dauernden Fahrt bis zu unserem Atoll, dem Alif Alif Atoll.

Wir haben uns ganz bewusst für eine Einheimischen Insel entschieden, denn zum einen ist das preiswerter und zum anderen kommen wir so auch Land und Leute ein wenig näher. Auf jeden Fall deutlich näher, als das auch einer der luxuriösen Hotel Inseln der Fall sein würde.

Malediven Speedboot Nevi Ukulhas

Speedboot Nevi

Die Fahrt selbst verläuft allerdings alles andere als entspannend. Lucas ist vom Auf und Ab auf den Wellen zwar begeistert, mir und Susi gefällt das teils wirklich harte Brechen auf den Wellen aber weniger. Gerade Susi hat so ihre Probleme mit dem Nacken. Das sind teils ganz schöne Kräfte, die wir da wegzustecken haben. Die mitfahrenden Einheimischen sehen das jedoch deutlich entspannter und scheinen solche Fahrten gewohnt zu sein. Einige schlafen sogar.

 

Ukulhas Fakten

Fakten über Ukulhas

  • Ukulhas ist eine Insel des Alif Alif Atolls.
  • Gilt als die umweltfreundlichste Insel auf den Melediven.
  • Erste Insel, auf der systematisch Recycling und Umweltschutz betrieben wird.
  • Einmal jährlich gibt es einen Aufräumtag, der mit großem Fest endet.
  • Insel hat ihr eignes Recycling-System und eine Müllverbrennungsanlage.
  • Bekam 2014 den Green Leaf Award für außergewöhnlichen Umweltschutz.
  • Rund 72 Kilometer von Male entfernt.
  • Ausdehnung beträgt 1.025 mal 225 Meter, ovalförmige Insel.
  • Rund 1.000 Einwohner.
  • Berühmt für den Gelbflossenthunfisch.
  • Lokale Sprache ist Dhivehi, meisten Einwohner sprechen aber auch Englisch.
  • Einwohner sind sehr familienfreundlich.
  • Tourismus auf der Insel ist seit 2012 gestattet.
  • Vorhandene Infrastruktur: mehrere Restaurants, eine Schule (rund 200 Kinder), eine Moschee, ein Gesundheitszentrum (1 Arzt, 3 Krankenschwestern), mehrere kleine Läden, eine Apotheke (Medizin ist kostenlos), ein kleines Gericht.
  • Klima: ganzjährig warm und zum Baden geeignet.
  • Mehr Informationen: wikipedia.org

 

Doch all das ist ohnehin schnell vergessen, als wir dann endlich auf Ukulhas landen. Was für eine wunderschöne Insel! Genauso hatten wir uns das vorgestellt: türkisfarbenes Meer, Sonne, 30 Grad, Palmen, weiße Sandstrände – einfach nur herrlich!

Malediven Ukulhas Sandstrand

Traumhaft schöner Strand

Ukulhas Inn

Nach dem Anlegen werden wir am kleinen, niedlichen Hafen von Ukulhas in Empfang genommen und mit Golfcarts zu unserer Unterkunft gebracht. Das Gepäck brauchen wir nicht selbst transportieren. An der hübschen Rezeption empfängt man uns ausgesprochen freundlich mit fließendem Englisch und mit einem frischen Kokosnuss-Drink direkt aus der Frucht. Toll!

Malediven Strand Ukulhas Hafen

Hafen von Ukulhas

Von unserem Zimmer sind wir wenige Minuten später allerdings weniger begeistert. Statt der gebuchten Deluxe Suite bekommen wir ein normales Zimmer, das für 3 Personen gerade eben groß genug ist. Kein Beinbruch, aber eben nicht das, was wir gebucht hatten.

Malediven Ukulhas Inn Rezeption

Rezeption des Ukulhas Inn

Auf Rückfrage stellte sich heraus, dass unsere Suite doppelt vergeben worden ist und wir das Nachsehen haben, da die andere Familie aus 4 Personen besteht. Urgs. Aber gut, immerhin verspricht man uns einen Nachlass im Preis und schließlich sind wir ja der Insel wegen hier und nicht wegen der Unterkunft.

Dem ersten leichten Frust folgt schnell jedoch noch ein zweiter – die Bettwäsche sieht alles andere als sauber aus. Auf unsere erneute Beschwerde hin wird sie gewechselt. Auch das anscheinend ein Seiteneffekt des Buchungsfehlers mit dem Zimmer. Ich vermute, das Zimmer hat man uns einfach in aller Eile hin fertig gemacht, kurz nachdem der Fehler aufgefallen ist.

Uns ist durchaus klar, dass wir hier keine europäischen Standards erwarten können, aber saubere Bettwäsche ist definitiv ein Muss, bei dem ich nicht mit mir diskutieren lasse.

Hinweis: Fehler sind menschlich und können immer passieren. Das super freundliche Personal hat die von uns reklamierten Mängel sehr schnell abgestellt. Für das nun kleiner als gebuchte Zimmer haben wir einen deutlichen Preisnachlass bekommen.

 

Zunächst also nur mäßig begeistert vom Ukulhas Inn beschließen wir, uns mal den Strand näher anzusehen. Dieser liegt keine 2 Gehminuten entfernt – schließlich ist Ukulhas gerade mal 1 Kilometer lang bei 200 Metern Breite.

Relaxen am Strand

Und hier am Strand ist sofort aller Frust vergessen. Was für ein wunderschöner Ort! Herrlicher weißer Sandstrand, kaum Menschen zu sehen, Liegen mit und ohne Schirme, klares, hellblaues, warmes Wasser, Palmen im Hintergrund – hier lässt es sich definitiv aushalten!

Malediven Strand Ukulhas Sonnenliegen

Sonnenliegen am Strand

Bestens gelaunt kehren wir in die Unterkunft zurück, in der wir nun auch frisch gemachte Betten mit sauberer Bettwäsche vorfinden. Hier wollen wir nun im kleinen Innenhof vor unserem Zimmer unser Mittagessen, das wir zuvor à la Card zusammengestellt haben, zu uns nehmen.

Malediven Ukulhas Inn Innenhof

Innenhof des Ukulhas Inn

Pünktlich auf die Minute wird vom nahen Restaurant das Essen geliefert. Eis, Früchte, für Lucas einen Burger, für Susi Sandwiches und für mich ein Chili Chicken, das so scharf ist, dass mir fast die Luft weg bleibt, sind fantastisch!

Malediven Ukulhas Inn Chilli Chicken

Chili Chicken

Nach dieser Stärkung ziehen wir uns um, cremen uns ein – die Sonne brennt tatsächlich gnadenlos – und machen uns fertig für die ersten richtig faulen Stunden am schönen Strand. Lucas taucht sofort drauf los und auch Susi und ich genießen abwechselnd das herrlich angenehme Wasser. Ich bin ja sonst nicht die große Wasserratte und auch ein Badeurlaub ist eigentlich weniger was für mich – aber das hier ist schon ein toller Ort zum Relaxen und Abschalten. Und tatsächlich tut so etwas ab und an einfach nur gut.

Malediven Ukulhas Strand Meer

Türkises Meer

Malediven Ukulhas Weißkehl Doktorfisch

Weißkehl Doktorfisch

Wir bleiben bis kurz vor Sonnenuntergang und beginnen dann noch eine Runde um die Insel zu laufen. Ich halte natürlich schon mal Ausschau nach schönen Spots zum Fotografieren, entdecke aber auch diverse andere interessante Sachen wie Muscheln, Einsiedlerkrebse und sogar eine riesige Fledermaus. Und das sollte noch nicht die letzte tierische Begegnung an diesem Tag bleiben!

Malediven Ukulhas Flughund

Flughund

Auf dem Rückweg entdecken wir in der Hauptstraße, so man sie denn so nennen kann, noch einen einfachen, kleinen Shop, in dem wir ein paar Kekse mitnehmen. Unsere Schuhe ziehen wir draußen aus, um keinen Sand in den Laden zu tragen. Hier werden wir zumindest für den ganz kleinen Hunger oder auch für ein paar Getränke fündig werden, falls sich die gebuchte Halbpension als nicht ausreichend herausstellen sollte.

Malediven Ukulhas Emporium Shop

Einheimischer Laden

Ein unerwarteter Mitbewohner

Im Ukulhas Inn angekommen, bestellen wir dann noch das Frühstück und den Lunch für den nächsten Tag vor und buchen einen Schnorchel-Ausflug. Diese wird uns allerdings zwingen, schon um 7 Uhr zu frühstücken. Wir sind gespannt, ob das mit der Bestellung klappen wird.

Im Zimmer sortieren wir uns dann noch ein wenig, duschen uns das Salzwasser von der Haut und entdecken noch einen weiteren Mitbewohner – einen fast 10 Zentimeter langen Gecko – im Zimmer. Ehe ich aber meine Kamera zücken kann, huscht dieser bereits durch einen Spalt unter der Tür, der sofort von uns mit einem Handtuch verstopft wird, wieder hinaus. Mal sehen, ob wir ihn damit auf Distanz halten können.

Malediven Ukulhas Gecko

Gecko

Danach fallen wir fast zeitgleich alle in die Kissen. Die lange Anreise nebst wenig Schlaf macht sich nun doch langsam bemerkbar. Davon abgesehen heißt es morgen früh, bereits um 6.30 Uhr aufzustehen!

Malediven Ukulhas Strand Meer Sonnenuntergang

Sonnenuntergang am Strand

Erkunde die Welt abonnieren

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend