Malediven Tipps – 22 Dinge, die man wissen sollte!

  • malediven-reisetipps-vorbereitung

Perfekt vorbereitet

Malediven Tipps – 22 Dinge, die man wissen sollte!

Damit unsere Reise auf die Malediven auch rundum entspannt verläuft und einfach nur schön wird, habe ich mich wie immer auch schon im Vorfeld mit dem Reiseziel beschäftigt. Die wichtigsten Malediven Tipps und praktische Hinweise zur Reisevorbereitung habe ich auf dieser Seite übersichtlich zusammengetragen und im Anschluss an unsere Reise entsprechend mit unseren Erfahrungen vor Ort ergänzt. 

Anreise auf die Malediven

Die Anreise auf die Malediven erfolgt von Deutschland aus in der Regel mit dem Flugzeug, mit dem du auf der Flughafeninsel Hulhulé landest. Aus der Luft gesehen, sieht die Landebahn und die Insel übrigens wie ein riesiger Flugzeugträger aus. Nach der Ankunft erfolgt die Weiterreise auf die entsprechende Urlaubsinsel. Viele Agenturen und Hotels holen ihre Besucher direkt am Flughafen ab. Direkt wenn du aus dem Gepäckaufnahmebereich kommst, wirst du auf eine große Traube mit Hotelangestellten mit ihren jeweiligen Schildern treffen.

Die Weiterreise zur entsprechenden Hotel- oder Einheimischen-Insel erfolgt dann mittels folgender Transportmittel:

  • Wasserflugzeug
  • Speedboot
  • Fähre

Während die Fähre nur wenige Dollar kostet, aber in der Regel sehr lang unterwegs ist, kosten Speedboot-Fahrten je nach Entfernung meist um die 50 USD pro Person. Beim Wasserflugzeug, der wohl schönsten Transportart, musst du jedoch bereits um die 200-250 USD pro Person und Flugstrecke bezahlen. Ich empfehle das Speedboot.

malediven-anreise-tipps

 

Für die Einreise in das Land benötigst du als Deutscher, Österreicher und Schweizer ein 30 Tage geltendes Visum, das direkt am Flughafen in den Pass gestempelt wird. Dein Reisepass muss über den Tag der Einreise hinaus weitere sechs Monate gültig sein.

Hinweis: Das Einreiseformular bekommst du zum Ausfüllen in der Regel bereits im Flugzeug ausgehändigt. Den Abschnitt, den du bei der Einreisekontrolle zurückerhältst, musst du aufheben und bei der Ausreise wieder vorlegen.

Telefonieren & Internet

  • WLAN ist auf den meisten Inseln vorhanden – allerdings oftmals schwach und von der Wettersituation abhängig nicht immer verfügbar. Kostenlose Hotspots gibt es in vielen öffentlichen Bereichen und in fast allen Hotels. In der Regel ist der Internetzugang kostenlos.
  • Mobiles Telefonieren ist teuer (Minutenpreise von 8-12 Euro).
  • Telefonate vom Festnetz sind ebenfalls nicht billig (ca. 5 Euro pro Minute).
  • Wichtige Vorwahlen:
    • Malediven 00960
    • Deutschland 0049
    • Österreich 0043
    • Schweiz 0041

Tipp: Anrufen lassen, das kostet rund 2-4 Euro pro Minute.

Währung

Die maledivische Währung heißt Ruffiya. 1 Ruffiya (MVR) entsprechen 100 Lari. Banknoten gibt es zu 2, 5, 10, 20, 50 und 100 Ruffiya, Münzstückelungen sind zu 1, 2, 5, 10, 25, 50 Lari und 1 Ruffiya.

Alle Hotelanlagen und die meisten Geschäfte rechnen jedoch in US $ ab.

Kreditkarten wie American Express, Diners Club, Master-/Eurocard sowie Visa werden in der Regel genauso wie Reiseschecks in Euro oder Dollar akzeptiert. Für Trinkgelder sind jedoch kleine Dollarscheine zweckmäßig. Wir haben nicht eine Ruffiya auf unserer Reise benötigt.

Religion

  • Streng islamisches Land (Staatsreligion).
  • Beachtung des Ramadans.
  • Auf den Einheimischen-Inseln:
    • Kein Konsum von Alkohol.
    • Frauen sollten Schultern und Knie bedecken.
    • Kein FKK, Bikinis nur an den dafür vorgesehenen Bikini-Stränden (Geldstrafen bei Verstößen: ca. 1.000 USD).

Kleidung

Zu empfehlen sind Badeschuhe mit griffiger Sohle, um sich beim Strandspaziergang nicht durch abgebrochene oder angeschwemmte Korallen zu verletzen. Denn diese können sehr scharfkantig sein. Dem entsprechend gehören auch ein paar Pflaster in die Reise-Apotheke.

Davon abgesehen ist helle Kleidung empfehlenswert. Da es auf den Malediven ganzjährig tropisch heiß ist, ist ein dünner Pullover oder ein Jäckchen für den Abend ausreichend. Das Wichtigste sind natürlich die Badesachen. Badeschuhe sind an den meisten Stränden wegen der Korallen eine gute Idee.

Cressi REEF Aquaschuhe*

Wenn du auch auf Einheimischen-Inseln unterwegs bist, solltest du als Frau außerdem Schulter und Knie bedeckende Kleidung mitnehmen. Unserer Erfahrung nach wird das aber nicht allzu eng gesehen, solange du es als Frau nicht übertreibst. Im Bikini außerhalb des Touristenstrandes herumzulaufen ist aber natürlich ein NoGo.

In der Regenzeit, in der Mücken und Moskitos vermehrt auftreten, empfiehlt sich außerdem leichte, aber lange Bekleidung, um sich vor Stichen zu schützen.

Schnorcheln auf den Malediven

Die Malediven sind ein Paradies für Schnorchler. Fast jede Insel besitzt in der Nähe ein Riff. Oft kann man direkt am Strand ins Wasser gehen und zum Hausriff schwimmen. Auf Ukulhas, wo wir waren, fanden wir bereits nach 2 Metern im Wasser Korallen und Fische vor, so dass wir mehrmals täglich schnorcheln gegangen sind.

Davon abgesehen werden fast überall Schnorchel-Safaris angeboten. Hier fährst du mit einem Boot und einem Führer zu Riffs weiter draußen und kannst ebenfalls in der Regel bei herrlich klarem Wasser die vielfältige Unterwasserwelt erleben.

Schnorcheln auf den Malediven

 

Schnorchel-Ausrüstung kannst du in der Regel ausleihen. Wenn du so etwas öfter machst, empfehle ich aber eine eigene Schnorchel-Ausstattung zu kaufen. Die nimmt nicht viel Platz weg, kostet nicht die Welt und hat den Vorteil, dass sie nicht schon von Hunderten vor dir benutzt wurde.

Cressi Silicone Snorkel Set*

Hinweis: Aufgrund von Strömungen kann das Schnorcheln ohne Flossen schnell gefährlich werden. Bitte erkundige dich genau, wie die Strömungsverhältnisse sind. Im Zweifel gehe auf Nummer sicher und habe Flossen dabei.

Impfungen & Reiseapotheke

In der Region werden durch Mücken übertragbaren Zika-Virus-Infektionen beobachtet, was inbesondere von Schwangeren und Frauen, die schwanger werden wollen, zu beachten ist. Bitte in diesem Fall entsprechend den Hausarzt zur Beratung konsultieren.

Vorgeschriebene Impfungen gibt es nicht. Gegen das Dengue-Fieber (wird manchmal auch Malediven-Fieber genannt), das durch tagaktive Mücken – vor allem in der Regenzeit – übertragen werden kann, gibt es keine Impfung. Malaria kommt auf den Malediven nicht vor.

Hinweise des Auswärtigen Amtes

Medikamente sind recht teuer und oft nicht einfach zu organisieren, daher ist auf die Mitnahme ausreichender Mengen der eventuell benötigten Medikamente und eine ausgewogene Reiseapotheke zu achten. Auf jeden Fall ins Gepäck gehören stark Fieber senkende Mittel, Sonnenschutzcremes und Medikamente zur Behandlung von Durchfall.

Trinkwasser auf den Malediven

Das Leitungswasser auf den Malediven sollte nicht getrunken werden. Zum Zähneputzen am besten Trinkwasser aus geschlossen gekauften Wasserflaschen benutzen. Obst nur geschält verzehren, Salate eher meiden.

Umweltschutz

Auf vielen Inseln der Malediven ist der Umweltschutz inzwischen ein wichtiges Thema. Unsere Meere sind schon heute stark verschmutzt. Plastikmüll wird fast täglich auf vielen Inseln angeschwemmt. Die Entsorgung des Mülls auf den Inseln ist aufwendig. Er wird per Schiff zur Müllverbrennungsinsel transportiert, wobei das Verbrennen selbst alles andere als optimal ist.

malediven-umweltschutz-hinweise

 

Bitte trage auch du deinen Teil dazu bei, indem du keinen Müll hinterlässt, sondern Abfälle und Reste ordnungsgemäß entsorgst und nicht am Strand oder anderswo einfach liegen lässt.

Noch besser: Vermeide Abfälle, wo es nur geht! 

Hinweis: Zum Schutz der Umwelt gehört übrigens auch der Schutz der empfindlichen Riffe und Unterwasserwelten. Das sind empfindliche Öko-Systeme. Sich einfach auf die Korallen zu stellen, sie abzubrechen oder sich an ihnen festzuhalten, führt nicht nur zum Absterben der Korallen selbst, sondern schadet auch der Fischwelt, derer willen die meisten Reisenden ja überhaupt erst auf die Malediven fahren.

Ungeziefer & Kakerlaken loswerden

Die Hotels haben in der Regel alle Klimaanlagen und Deckenventilatoren auf den Zimmern, weshalb Moskito-Netze meist nicht unbedingt notwendig sind. Insektenschutzmittel für Spaziergänge am Abend oder Essen im Freien machen definitiv Sinn.

Folgende Insektenschutzmittel und Moskito-Netze sind empfehlenswert:

Anders als in Europa sind das ein oder andere Tierchen im Bad oder Zimmer durchaus nicht unnormal. Hier mal ein Gecko oder da mal eine Kakerlake (durchaus größeren Ausmaßes) kommt einfach vor – vor allem auf den Einheimischen Inseln, aber auch auf den Hotelinseln. Das ist nichts Ungewöhnliches, auch wenn man sich erst einmal dran gewöhnen muss, wenn man anderes gewohnt ist. Bedenke aber beispielsweise, dass so ein Gecko Insekten wie Mücken und Moskitos verspeist – er ist also nützlich!

Tipp: Eine Flasche Wasser mit Seife, Shampoo oder Duschgel versetzen, gut schütteln und damit eventuell im Bad entdeckte Kakerlaken bespritzen. Diese atmen über die Haut und ersticken dadurch bzw. werden zumindest langsamer oder für eine Zeit lang außer Gefecht gesetzt. Mit einem Blatt Papier o. Ä. sind sie dann schnell die Toilette hinuntergespült. Hat bei uns wunderbar funktioniert.

Zeitverschiebung

Der Zeitunterschied zur MEZ beträgt plus 4 Stunden (während der Sommerzeit 3 Stunden, da es auf den Malediven keine Sommerzeit-Umstellung gibt).

Hinweis: Auf einigen Urlaubsinseln gibt es eine eigene „Insel-Zeit“. In der Regel ist es dort dann eine Stunde später als in Malé, um abends eine Stunde länger Tageslicht zu haben. Je nach Klientel kann sich die Zeit auch am Herkunftsland der jeweiligen Haupt-Zielgruppe orientieren. Das sollte beim Abflug dringend berücksichtigt werden.

Öffnungszeiten

  • Freitag gilt als Feiertag (öffentliches Leben ruht).
  • Während des Fastenmonats Ramadan gibt es eingeschränkte Öffnungszeiten.
  • Geschäfte in Malé:
    • Täglich 8 bis 21 Uhr
    • Freitag ab 14 Uhr geschlossen
    • Banken: Mo-Do 8.00 – 13.30 Uhr
    • Behörden: Mo-Do 7.00 – 13.30 Uhr

Hinweis: Bei vielen Geschäften auf den Einheimischen-Inseln ist es üblich, die Schuhe und Schlappen vor der Tür stehen zu lassen und das Geschäft barfuß zu betreten, um nicht den Sand mit hineinzuschleppen.

Feiertage

  • 1. Januar: Neujahr
  • 27. Mai 2017: Beginn des Ramadan (verschiebt sich von Jahr zu Jahr)
  • 25. Juni 2017: Eid al-Fitr (Ende des Ramadan, verschiebt sich von Jahr zu Jahr)
  • 26. Juli: Unabhängigkeitstag
  • 1. September: Eid al-Adha (Opferfest)
  • 2. September: Hajj-Tag
  • 22. September: Islamisches Neujahrsfest
  • 3. November: Tag des Sieges
  • 11. November: Tag der Republik
  • 1. Dezember: Milad un Nabi (Geburtstag des Propheten Muhammad)
  • 20. Dezember: Der Tag, an dem die Malediven islamisch wurden

Unterkunft

Typischer Weise übernachtet man entweder auf einer der meist luxuriösen Hotelinseln oder auf einer den Geldbeutel schonenden Einheimischen-Insel. Beides hat Vor- und Nachteile. Während die Hotelinsel meist Wellness, Erholung, gesäuberte Traumstrände und viele Annehmlichkeiten bieten, bekommst du auf einer Einheimischen-Insel ein authentisches Reise-Erlebnis, in dem du mehr mit Land und Leuten in Kontakt kommst.

reiseziel-2017-malediven

 

Ein passendes Hotel auf den Malediven finden*

Strom & Steckdosen

Die Stromspannung auf den Malediven beträgt 220 Volt. Europäische Stecker können in der Regel benutzt werden. Wenn das nicht der Fall ist, bieten die Hotels im Normalfall entsprechende Adapter an.

Reisestecker Adapter Malediven*

Trinkgeld

Pro Woche Aufenthalt ist ein Trinkgeld in Höhe von 5-10 USD durchaus angemessen, jeweils für den Kellner sowie den Roomservice. Bei gutem Service ist ein höherer Betrag natürlich immer willkommen. Einen Guide auf einem Ausflug solltest du ebenso wie den Kofferträger ebenfalls mit ein paar Dollar (~2) bedenken.

Für diesen Zweck solltest du einfach auch ein paar kleine Dollar-Scheine immer zur Hand haben, wenngleich sonst ja auch alles einfach per Kreditkarte bezahlbar ist.

Ansonsten gilt aber wie überall: Mach es vom Service und deiner Zufriedenheit abhängig.

Wetter auf den Malediven

Das Wetter in Malé auf den Malediven sieht aktuell wie folgt aus:

Teils Wolkig
Heute
08/2020%
Teils Wolkig
Teilweise bedeckt, Gewitter möglich. Höchsttemperatur 31C. Wind aus W mit 15 bis 30 km/h. Regenrisiko 30 %.
Gewitter möglich
Morgen
08/2150%
Gewitter möglich
Nachmittags Gewitterbildung. Höchsttemperatur 30C. Wind aus WSW mit 15 bis 25 km/h. Regenrisiko 50 %.
Gewitter
Dienstag
08/2280%
Gewitter
Gewitter. Höchsttemperatur 30C. Wind aus WSW mit 10 bis 15 km/h. Regenrisiko 80 %.

Klima-Charakteristik:

  • Ganzjährig tropisches Klima mit durchschnittlich 30 °C.
  • Kurze heftige Regenschauer ganzjährig möglich.
  • Regenzeit April – Oktober.
  • Kaum Gefahr durch tropische Stürme.
  • Im Durchschnitt liegen die Temperaturen zwischen 26°C und 30°C bei nur 118 Regentagen.
  • Gebadet werden kann ganzjährig.

Maße & Gewichte

Auf den Malediven gilt das metrische Maß- und Gewichtssystem.

Fremdenverkehrsamt der Malediven

  • Adresse: Aschaffenburger Str. 96, 63500 Seligenstadt
  • Tel: 06182 / 9934857
  • Mail: [email protected]
  • Web: www.visitmaldives.de

Maldives Tourism Promotion Board

  • Adresse: 12 Boduthakurufaanu Magu (3. Stock), Malé
  • Tel: 3323228
  • Mail: [email protected]

Sprache & Kommunikation

Die Landessprache auf den Malediven ist Dhivehi. Englisch wird jedoch auf den touristisch erschlossenen Inseln überall fließend gesprochen.

Sonnenuntergang

Du liebst Sonnenuntergänge? Dann bist du auf den Malediven goldrichtig. Entspannt am Strand sitzen, aufs Meer schauen und den Sonnenuntergang in herrlichsten Farben zu genießen, funktioniert hier fast immer und wird auch nie langweilig. Durch die Äquator-Nähe geht die Sonne meist etwa um 18.00 Uhr unter.

malediven-sonnenuntergang-fotografieren

 

Fotografieren

Das Fotografieren auf den Malediven birgt viele spannende Motive. Traumhafte Strände, farbenfrohe Sonnenuntergänge, Palmen, Sand, Unterwasserwelten – ein Paradies, das es auf ein Foto zu bannen lohnt. Da es sich um ein muslimisches Land handelt, frage bitte vorher um Erlaubnis, bevor du Einheimische fotografierst.

Neben deiner guten Spiegelreflexkamera solltest du unbedingt auch eine Unterwasserkamera mitbringen, denn gerade die vielfältige Unterwasserwelt ist herrlich und bietet tolle Motive!

Testbericht Canon PowerShot 30D

Achte bei der Unterkunft auf das Vorhandensein eines Safes, um Fotoausrüstung sicher lagern zu können. Nicht immer macht es Sinn, die gesamte Ausrüstung mit zum Strand zu schleppen. Bringe nur das Notwendigste mit. Eventuell tut es ja auch eine gute Bridge- oder Systemkamera statt der kompletten DSLR Ausrüstung?!

Auch ein paar wasserfeste Taschen, in denen du Handy, Speicherkarten & Co. unterbringen kannst, sind sicher eine gute Idee:

Wasserdichte Tasche auf Amazon*

Buchempfehlungen

Warst du schon auf den Malediven? Welche Tipps hast du auf Lager?
Weitergehende Fragen beantworte ich dir ebenfalls gern. Einfach einen Kommentar hinterlassen.

Noch mehr Infos findest du auch hier in meinem Steckbrief über die Malediven.

Erkunde die Welt abonnieren

Hinterlasse mir einen Kommentar

2 Kommentare auf "Malediven Tipps – 22 Dinge, die man wissen sollte!"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend