Wandern auf La Palma – verrücktes Wetter auf den Kanaren

La Palma Reisebericht Tag 2

Wandern auf La Palma – verrücktes Wetter auf den Kanaren

Wir verbringen einen herrlichen Tag im Nationalpark Caldera de Taburiente, wo wir – obwohl es an der Küste regnet – bei sonnigem Wetter den Rundwanderweg La Cumbrecita genießen. Eine anschließende Fahrt durch El Paso und Mazo fällt weniger ereignisreich aus.

Regenwetter auf den Kanaren

Nach einem erneut schönen und sehr sättigenden Frühstück im H10 Taburiente Playa verlassen wir unser Hotel und sind einigermaßen erstaunt des doch nicht nur stark bewölktem, sondern vor allem verregneten Wetters! Und das auf den Kanaren, wo in Deutschland gerade eine Hitzewelle mit mehr als 30 Grad herrscht?! Ernüchternd!

Nun ja, wir tragen es mit Fassung und machen uns Mut in der Hoffnung, dass in höheren Lagen im Nationalpark besseres Wetter herrscht – schließlich haben wir uns extra einen von nur rund 20 Parkplätzen dort reservieren lassen.

Schlechtes Wetter auf La Palma, Kanaren

Trübes Nieselwetter in Küstennähe

 

Wetter auf La Palma

Wetter auf La Palma

Im Winter warm, im Sommer kühl – La Palma gilt als grünste Insel der Kanaren. Hier herrscht quasi das ganze Jahr Frühling, was perfekt zum Wandern ist. Durch den nord-südlich verlaufenden Gebirgszug, dem Cubre Vieja, kann das Wetter auf den einzelnen Teilen der Insel sehr unterschiedlich ausfallen. Während es auf der einen Seite regnet, kann auf der anderen Seite oder im Hochland herrlichster Sonnenschein sein. Tendenziell ist die Süd-West Seite wärmer und trockener als der Nord-Osten.

Niederschläge fallen vor allem von Oktober bis März. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen zwischen 17° im Winter und 23° im Sommer. Baden lässt es sich am besten im Herbst bei dann bis zu 23° Wassertemperatur.

Trotz ganzjährig gemäßigter Temperaturen kann von Januar bis März in hohen Gebirgslagen durchaus Schnee fallen.

Die Hauptsaison liegt im Juli und August, wenn viele Spanier hier ihren Urlaub verbringen.

 

Aktuelles Wetter auf La Palma

Teils Wolkig
Morgen
12/1310%
Teils Wolkig
Teilweise bedeckt. Höchsttemperatur 22C. Wind aus NNO mit 10 bis 15 km/h.
Regen möglich
Freitag
12/1440%
Regen möglich
Vormittags Schauer. Höchsttemperatur 21C. Wind aus NO mit 10 bis 15 km/h. Regenrisiko 40 %.
Heiter
Samstag
12/1510%
Heiter
Meistens klar. Höchsttemperatur 22C. Wind aus NNO mit 10 bis 15 km/h.

Sonne im Hochland

Wir fahren wie schon am Vortag über die LP-3 hinauf ins Hochland – begleitet von viel Regen und leicht angeschlagener Laune.

Als wir den Tunnel erreichen, heißt es Daumen drücken. Wir fahren hindurch und sehen … noch immer starke Bewölkung vor uns. Verdammt! Doch gerade, als wir uns ärgern wollen, bricht plötzlich der blaue Himmel hervor. 5 Minuten später sehen wir kaum ein Wölkchen mehr am Himmel und fahren durch herrlichstes Wetter. Wie genial und verrückt zugleich!

Glück muss man haben!

Im Rückspiegel entdecke ich die gewaltigen Wolkenwalzen, die sich über die Bergkämme, die wir gerade hinter uns gelassen haben, quälen, dann aber in der Sonne schmelzen wie Eis. Sehr schön!

La Palma, Wolkenfront, Wetter Phänomen

Sonne im Hochland auf La Palma

Nationalpark Caldera de Taburiente

Wir fahren am Besucherzentrum vorbei und direkt in den Nationalpark, wo wir nach wenigen Kilometern an ein kleines Häuschen mit Stoppschild kommen. Hier geben wir brav unsere gestern erhaltene Bescheinigung ab und dürfen passieren.

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente, Besucherzentrum

Besucherzentrum

Was folgt, ist eine herrliche rund 5 Kilometer lange Fahrt durch einen Nadelwald. Die Sonne wirft herrliche Schatten auf den schmalen, aber sehr gut asphaltierten Weg und zwischenzeitlich entdecken wir schon die ersten majestätischen Felswände, die mich irgendwie sofort an eine Fahrt durch den Yosemite Nationalpark erinnern.

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente

Weg zum Parkplatz im Nationalpark

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente, Parkplatz

Parkplatz im Nationalpark Caldera de Taburiente

Als wir am Parkplatz angekommen sind, suchen wir uns ein freies Fleckchen des erst halb gefüllten Parkplatzes und bestaunen anschließend erst einmal die gewaltige Wolkenwalze, die vor grüner Kulisse und blauem Himmel über den Bergkamm wabert. Was für ein geniales Naturschauspiel. Zuletzt habe ich so etwas Ähnliches vor rund 15 Jahren in San Francisco auf der Nordseite der Bucht nahe der Golden Gate Bridge gesehen. Herrlich!

Wolkenfront im Hochland von La Palma, Kanaren

Wolkenmeer im Hochland

Als wir uns vom Anblick lösen können, studieren wir erst einmal die Wanderkarte vor Ort und nehmen dann die kleine, 3 Kilometer lange, als einfach ausgeschilderte Rundwanderung zum Mirador de los Roques und dem Mirador las Chozas in Angriff.

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente, Lomo de las Chozas

Rundwanderweg La Cumbrecita

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente, Rundwanderung La Cumbrecita

Schmaler Wanderweg

Rundwanderung La Cumbrecita

Es geht zunächst auf schmalem Pfad am Fuße des gewaltigen Berges im Zickzackkurs hinab. Ab und an überqueren wir kleine Brücken. Die Bäume geben entlang des Weges immer wieder herrliche Aussichten über den beeindruckenden Talkessel wieder. Am Boden blüht gelb der Drüsenginster.

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente, Rundwanderung La Cumbrecita

Gelber Drüsenginster entlang des Weges

Allerdings gilt unsere Hauptaufmerksamkeit dem Weg, der nicht ohne ist. Der Pfad ist schmal und rechter Hand geht es direkt eine steile Böschung in die Tiefe. Wir sind achtsam und genießen trotzdem den wunderschönen Wanderweg – natürlich nicht, ohne unterwegs viele Fotos zu schießen.

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente

Aussicht in die Caldera

Mirador de los Roques

Am ersten Aussichtspunkt, dem Mirador de los Roques sehen wir zum ersten Mal in ganzer Herrlichkeit in die Caldera hinein und über die beeindruckende Landschaft. Es gibt hier viele weitere schöne, aber sehr anspruchsvolle Wanderwege, was wir uns beim Blick auf die Bergkämme und teils wirklich steilen Hängen gut vorstellen können.

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente, Mirador de los Roques

Aussichtspunkt Mirador de los Roques

Wir ziehen nach einem schönen Break weiter und sind begeistert ob des Wetters, der Natur und des schönen und interessanten Wanderweges. Es geht mal leicht bergauf, mal leicht bergab und an einigen Stellen komme ich durchaus kurz ans Schnaufen. Wenn dieser Weg als einfach deklariert ist, möchte ich tatsächlich nicht wissen, wie ein schwieriger Wanderweg hier aussieht.

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente, Rundwanderung La Cumbrecita

Heikler Abschnitt des Wanderweges

Weiter geht es im Zickzack durch den Bergwald der Cumbrecita auf schmalem, aber herrlichen Pfad. Anderen Wanderern begegnen wir selten. Immer wieder öffnen sich uns herrliche Ausblicke. Schade eigentlich, dass diese Rundwanderung nur rund 3,5 Kilometer lang ist.

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente, Rundwanderung La Cumbrecita

Herrliche Natur entlang des Weges

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente, Rundwanderung La Cumbrecita

Wandern auf den La Palma macht Spaß

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente

Ausblick in die Caldera

Lomo de las Chozas

Unser nächstes Ziel lautet Lomo de las Chozas, ein noch beeindruckender Aussichtspunkt. Hier stehen auch einige Bänke, von denen auch wir gleich mal eine in Beschlag nehmen, bevor ich mich ausgiebig dem Fotografieren der Umgebung widme.

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente, Lomo de las Chozas

Abzweig zum Lomo de las Chozas

Zum eigentlichen Aussichtspunkt geht es noch eine kleine felsige Treppe abwärts, bevor man schließlich an eine Art mit Geländer umzäunte Aussichtsplattform gelangt, die eine herrliche Rundumsicht auf die Caldera und den Pico Bejenado ermöglicht. Was für ein schönes Panorama!

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente, Lomo de las Chozas

Aussichtsplattform

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente, Lomo de las Chozas

Was für eine herrliche Landschaft

Mir gefällt neben den Bergkämmen vor allem eine Wolkenzunge, die sich tapfer Meter für Meter von links in den Talkessel kämpft. Irgendwie ein cooler Anblick. Natur ist einfach immer wieder spannend. Dieser Punkt auf La Palma gefällt uns jedenfalls hervorragend und kommt nah an die Eindrücke am Pico del Teide auf Teneriffa, die wir 2015 sammeln durften.

Von hier aus sind es weitere rund 850 Meter, bis wir wieder am Parkplatz, unserem Ausgangspunkt der Wanderung ankommen. Spannend sind auf diesen letzten Metern jedoch die vielen Hinweistafeln, die einiges Lehrreiches über die Natur vor Ort erzählen und berichten.

 

Wanderfakten Rundwanderung La Cumbrecita

Wanderfakten

Ausgangs- und Endpunkt: Parkplatz La Cumbrecita (Achtung: begrenzte Anzahl an Parkplätzen – muss vorher reserviert werden!)
Parkplatzreservierung: Im Besucherzentrum oder hier online
Schwierigkeitsgrad: leicht
Dauer: ca. 2 Stunden Gehzeit
Länge: ca. 3,5 km
Höhenmeter: ca. 100 m Auf- und Abstieg
Einkehrmöglichkeiten: keine

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente, Sonniges Wetter

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente, Rundwanderung La Cumbrecita

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente, Rundwanderung La Cumbrecita

 

Als wir wieder am Auto des inzwischen komplett gefüllten Parkplatzes sind, fasziniert uns erneut die Wolkenwalze, die nun noch gewaltiger über die Berge strömt, als zuvor.

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente, Rundwanderung La Cumbrecita

Wolkenphänomen auf La Palma

La Palma, Nationalpark Caldera de Taburiente, Rundwanderung La Cumbrecita

Perfektes Wanderwetter auf La Palma

Ich zücke erneut meine Kamera und nehme das Schauspiel auch kurz als Video auf, denn gerade die langsamen Bewegungen innerhalb der Wolken sind unglaublich spannend.

 

Was für ein herrliches Naturschauspiel!

El Paso & Mazo

Nach einem kurzen Kriegsrat beschließen wir, nun nach El Paso zu fahren, um uns den Ort ein wenig anzuschauen. Gesagt getan und noch immer von der Sonne beschienen, fahren wir durch El Paso, entdecken aber nichts, was uns fesselt, so dass wir wieder den Rückweg durch den Tunnel Richtung Ostküste antreten.

Von dort fahren wir weiter über eine kleine, kurvige Straße nach Mazo, das uns vom Reiseführer empfohlen wird. Leider stellt sich auch dieser Tipp eher als Flop heraus, was uns wieder mal bestätigt – traue keinem Reiseführer, den du nicht selbst geschrieben hast!

Hatte ich schon mal erwähnt, das ich seit diesem Jahr der Autor der ADAC Reiseführer Schwarzwald bin?

La Palma, Mazo

Mazo

Wir entdecken lediglich die Vorbereitungen zum morgigen Fronleichnamszug, für den sich die Stadt ausgiebig herausputzt. Wir laufen kurz bis zur kleinen, zentral gelegenen Kirche, die aber zu besichtigen kaum lohnt.

La Palma, Mazo

Vorbereitungen für Fronleichnam

Ergo drehen wir wieder um und beenden damit unseren heutigen Ausflug, indem wir wieder zu unserem Hotel, dem H10 Taburiente Playa* fahren, um genüsslich eine Siesta abzuhalten. Auch daran könnte ich mich gewöhnen.

La Palma, Mazo

Kirche in Mazo

Abendspaziergang

Obwohl das Wetter alles andere als optimal ist, ziehe ich wenig später noch einmal mit Kamera und Stativ los, um ein paar Aufnahmen der Küste zu machen. Da es jedoch schon nach kurzer Zeit beginnt zu regnen, gelingen mir nur wenige Aufnahmen.

Küste, La Palma, Kanaren

Langzeitaufnahme an der Küste

Küste, La Palma, Kanaren

La Palma ist wunderschön

Später am Abend liefere ich mir mit Lucas noch ein paar schöne Billard Duelle bevor wir den Tag nach fantastischem und sehr sättigendem Büffet ganz entspannt mit ein paar Spielen Rommé ausklingen lassen.

 

Alle Reiseberichte unserer Spanien Reise in der Übersicht:

Tag 1 – Der Palacio Real in Madrid & andere Sehenswürdigkeiten
Tag 2 – Bahnhof Atocha, Retiro-Park & Ronaldo von Real Madrid
Tag 4 – La Palma – ein schickes Hotel, Bananen ohne Ende & Lava
Tag 5 – Wandern auf La Palma – verrücktes Wetter auf den Kanaren
Tag 6 – La Palma – Aussicht vom Roque de los Muchachos
Tag 8 – Flug gestrichen – ein Tag voller Pleiten, Pech und Pannen!

Ich freue mich über Feedback und beantworte dir gern deine Fragen zu Madrid und La Palma!

Dir gefällt dieser Artikel oder du hast Anregungen?
Dann freue ich mich über deinen Kommentar und ein Teilen des Artikels.

Dir gefällt Erkunde die Welt?
Dann freue ich mich über deine Unterstützung oder eine Kooperation.

Die Themenschwerpunkte meines Blogs sind:
Reisen | Fotografieren | Schwarzwald | Weltreise 24 |

Folge mir und meinem Blog auf:
Facebook | Instagram | Google+ |
| Pinterest | Twitter | Flipboard |
Feedly | Bloglovin | RSS |

Tripadvisor |

 

Erkunde die Welt Logo

4
Hinterlasse mir einen Kommentar

neueste älteste meiste Bewertungen

La Palma fasziniert mich auch sehr, wir waren bisher nur auf Fuerteventura, was uns entgegen aller Warnungen auch sehr gut auf eigene Faust gefallen hat :-)

Liebe Grüße
Isabel

Was für tolle Bilder und so eine schöne Beschreibung der Route!

Send this to a friend