Peru liegt in Südamerika und grenzt an Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador und Kolumbien. Das drittgrößte Land des Kontinents ist reich an Kultur, Natur und herrlichen Landschaften. Die Anden, der Amazons, Regenwälder – es gibt viel zu entdecken!

HauptstadtLima
Größe1.285.216 km²
Einwohner31.237.385
AmtsspracheQuechua, Aimara, Spanisch
WährungPeruanischer Sol
ZeitzoneUTC-5
Telefonvorwahl+51

Interessant zu wissen

  • Peru besitzt eine sehr artenreiche Flora und Fauna.
  • Peru ist eines der 3 Länder Latainamerikas mit dem größten Anteil indigener Bevölkerung.
  • Der Titicacasee ist der zweitgrößte See Südamerikas. Er befindet sich zwischen Bolivien und Peru.
  • Cuy, Meerschweinchen, gehört zu den wichtigen Nahrungquellen der Bevölkerung.
  • Die Ruinenstadt Machu Picchu gehört zu den 7 Weltwundern der Neuzeit.
  • Der Nationalsport des Landes ist Fußball.
  • Peruaner sind pragmatisch und schlafen gern.
  • In Lima ist es mehrere Monate neblig, nass und kühl.
  • Peru ist nach Brasilien das zweite Land mit dem größten Anteil am Amazonasregenwald.
  • Peru besitzt eine der weltweit größten Populationen von Schmetterlingen.
  • Inca Kola ist beliebter als Coca Cola.
  • Stricken hat große Tradition in Peru.
  • Naturschutz spielt eine große Rolle in Peru. Rund 17% der Landesfläche Perus sind mit insgesamt 158 geschützten Gebieten bedeckt.
  • In Peru beträgt die Netzspannung 220 Volt. Die Steckdosen sind zum Teil wie in Europa.
  • Die Kriminalitätsrate ist hoch.
  • Elendsviertel in Großstädten sollten gemieden werden.
  • Von nächtlichen Bus- und Überlandfahrten wird abgeraten.
  • Hinweise des auswärtigen Amtes.
  • Zur Einreise ist ein Reisepass mit mindestens 6 Monate Gültigkeit notwendig.
  • Bei Reisen in ausgewiesene Gelbfieber-Endemiegebiete (Amazonasgebiet, Gebiete östlich der Anden unter 2.300 m) wird eine rechtzeitige Impfung gegen Gelbfieber, d.h. 10 Tage vor Einreise, dringend empfohlen.
  • Desweiteren sind die üblichen Standardimpfungen empfohlen. Zu den weiteren Risiken zählen Chikungunya-Epidemie, Dengue-Fieber, Malaria, Durchfallerkrankungen & andere Krankheiten.
  • Die Atacama-Wüste ist die trockenste Region der Erde.
Steckbrief Peru

 

Spannende Städte in Peru

  • Arequipa
  • Ayacucho
  • Lima
  • Iquitos
  • Cusco
  • Trujillo
  • Cajamarca
  • Chachapoyas
  • Tarma
  • Urubamba

Geschichte von Peru

  • 20.000 bis 10.000 v. Chr. erste Einwanderer besiedeln das Land.
  • 3200 v. Chr Monumentalbauten entstehen.
  • 1500 v. Chr. – 800 n. Chr.: frühe Hochkulturen: Chavín de Huántar, Nazca-Kultur, Tiahuanaco-Kultur.
  • 1200 Reich der Inka entsteht und umspannt große Teile der heutigen Staaten Kolumbien, Ecuador, Peru, Bolivien, Argentinien und Chile.
  • 1532 Spanier erobern das Land.
  • 18. Jh. geprägt von Repression gegen Indios.
  • 19. Jh. Peru erringt die Unabhängigkeit von Spanien, bleibt aber innerlich zerrissen.
  • 1879 Salpeterkrieg im Bündnis mit Bolivien wird verloren mit folgender Invasion durch Chile.
  • 1881 Chile marschiert in Lima ein.
  • 1883 nach Friedensvertrag und Abtretung von Tarapaca und Tacna an Chile ziehen sich die Chilenen aus Peru zurück.
  • Wirtschaftskrise bis ins 20. Jh. hinein.
  • 20. Jh. Oligarchische Herrschaft und politische Erneuerung.
  • Peru unterstützte die Alliierten im Zweiten Weltkrieg.
  • 1941 Peruanisch-Ecuadorianischen Krieg führt zu Gebietsgewinnen für Peru.
  • 1945-1968 Wegbeschreitung zum modernen Staat.
  • 1968 Staatsstreich führt zu Militärregierung.
  • Beginnende Demokratisierung ab 1980.

Klima & Reisewetter in Peru

  • Sehr unterschiedliche klimatische Bedingungen.
  • Pazifikküste: sehr trocken.
  • Norden: mehr Niederschläge, sehr warm.
  • Süden: gemäßigteres Klima.
  • Anden: Gebirgsklima, ab 5.000 m Höhe Temperaturen unter 0° C.
  • Osten: Regenwald mit subtropisches Klima mit wenig Temperaturschwankungen.
  • Empfohlene Reisezeit:
    • Tiefland: Mai-Sep.
    • Pazifik: Dez-April (weniger Nebel & Bewölkung).
    • Anden: Mai-Sep (eher trocken).
    • Regenwald: ganzjährig (jederzeit große Hitze und starke Niederschläge möglich).

Ideen für Ausflüge in Peru

  • Weltwunder Machu Picchu erkunden.
  • Wandern in den Cordillera Blanca.
  • Nazca-Linien vom Flugzeug aus bestaunen.
  • Das heilige Tal der Inka.
  • Oasen-Dorf Huacachina.
  • Orchideen-Stadt Moyobamba.
  • Gocta – der dritthöchste Wasserfall der Erde.
  • Grabstätten bei Chiclayo.

Essen & Trinken in Peru

  • Die peruanische Küche gehört zu den besten der Welt.
  • Durch die spanische, chinesische und japanische Kultur beeinflusst.
  • Nationalgericht Ceviche (roh marinierter Fisch), Nationalgetränk Pisco Sour (mit Limonensaft, Eiweiß, Sirup und einem Tropfen Angostura vermixter Pisco-Schnaps).
  • Street Food ist sehr beliebt (aber meist nichts für europäische Mägen).
  • Vorsicht mit Wasser und nicht Abgekochtem!
  • Meist herzhaft und reichhaltige Gerichte.
  • Land der besten Kartoffeln der Welt!
  • Beliebtes Kraut: Koriander.
  • Gereichte Kräuter und Zweibeln kommen gern in sehr scharfem Pfefferschotensaft daher.
  • Gegrilltes cuy (Meerschweinchen) gilt als große Delikatesse.
  • Alpakafleisch wird eher selten angeboten.
  • Sehr beliebt sind auch Fisch und Meeresfrüchte.
  • Chifas, chinesische Restaurants sind sehr verbreitet.
  • Getränk mate de coca soll vor Höhenkrankheit schützen.
  • Viele Restaurants schließen zwischen 15 und 18 Uhr ihre Küche.
  • Landestypische Gerichte:
    • Chupe de camarones (mit Milch angereicherten Fleischbrühe mit Kartoffeln, Eier, Krabben).
    • Adobo (Schweinebraten, gekocht in mit Mais fermentiertem Bier, mit ganzen Zwiebeln).
    • Ají de gallina (pikant zubereitete Hähnchenbrust).
    • Anticuchos (Fleischspieße).
    • Arroz con pato (Reis mit Ente).
    • Chair choclo (Maiskolben mit Käse).
    • Chairo (Sppe mit Fleischstücken, getrockneten Kartoffeln, Bohnen).
    • Escabeche (Gemüseeintopf von Huhn oder Fisch).
    • K’apchi de setas (Eintopf aus Meerschweinchen-Stücken mit Bohnen, Kartoffeln und Milch, serviert mit Reis).
    • Lechón al horno (Spanferkel mit Süßkartoffel).
    • Lomo saltado (herausgelöstes Lendenstück).
    • Pachamanca (verschiedene Fleisch- und Gemüsesorten, in der Erde auf heißen Steinen zubereitet).
    • Picante (mit Knoblauch, Zwiebeln und Tomaten gekochtes Fleisch).
    • Pollo a la brasa (Gegrilltes Huhn).
    • Rocoto relleno (in Ei gewälztes und dann gebratenes Hackfleisch mit Käse, Erdnüssen und rocoto-Gewürz, scharf).
    • Rocoto relleno (große scharfe Paprikaschote)
    • Sara lawa (Creme aus Maismehl, Kartoffeln, Käse und Eiern).
    • Tamales (mit Hackfleisch und Maismehl gefüllte, gekochte Taschen aus Maisblättern).
    • Turrón de doña Pepa (Kuchen mit Zuckerrohrsirup).

Landschaftlich besonders reizvoll

  • Titicaca See
  • Naturschutzgebiet Tambopata
  • Nationalpark Paracas
  • Regenwald
  • Die Anden
  • Atacama-Wüste
  • Colca Canyon
  • Tarapoto und seine Nebelwälder & Wasserfälle
  • Rainbow Mountains
Steckbrief Peru

 

Buchempfehlungen

Linkempfehlungen

 

Steckbrief Peru

 

Land bereits besucht?: Nein
Reiz-Faktor für Weltreise 24?: 4 von 5

Ausflug buchen*
Bewertungen lesen*
Hotel finden*
Länder der Erde in der Übersicht

 

Weltreise 24

Dir gefällt dieser Artikel oder du hast Anregungen?
Dann freue ich mich über deinen Kommentar und ein Teilen des Artikels.

Dir gefällt Erkunde die Welt?
Dann freue ich mich über deine Unterstützung oder eine Kooperation.

Die Themenschwerpunkte meines Blogs sind:
Reisen | Fotografieren | Schwarzwald | Weltreise 24 |

Folge mir und meinem Blog auf:
Facebook | Instagram | Feedly |
| Pinterest | Twitter | Flipboard |
TripadvisorBloglovin | RSS |

Erkunde die Welt Logo