Fotowalk #6 – Seepark Freiburg

  • Fotowalk #6 - Seepark Freiburg

Den fotografischen Blick schulen

Fotowalk #6 – Seepark Freiburg

Um die Canon EOS 800D ein wenig näher unter die Lupe zu nehmen, habe ich mich zum Seepark Freiburg begeben, um einen kleinen Fotowalk zu unternehmen. Ich mag den Seepark total und finde hier eigentlich immer wieder schöne Motive. Die 15 schönsten Bilder dieses fotografischen Spazierganges stelle ich dir in diesem Artikel vor.

Verwendete Ausrüstung

Rundgang am Seepark Freiburg

Angekommen am Seepark Freiburg entscheide ich mich für eine Runde im Uhrzeigersinn. Der See mit dem Bürgerhaus im Hintergrund gefällt mir, wirkt aber etwas langweilig. Also platziere ich einen Busch hoher Gräser im Vordergrund – und zwar auf der linken, vertikalen Drittel-Linie. Das Bürgerhaus dagegen – es ist recht langgestreckt – platziere ich auf der oberen, horizontalen Drittel-Linie.

Fotowalk #6 - Seepark Freiburg
[ISO 100 | 50 mm | f/11 | 1/125 s]

 

Das nächste Bild entsteht spontan und schnell. Die Skulptur, die mich immer wieder aufs Neue fasziniert, liegt mehr oder weniger in der Bildmitte und das aus einem einfachen Grund. Ich mag den Kontrast zwischen dem hellbraunen Schilf und dem Pink, mit dem eine Seite der Skulptur besprüht worden ist. So landet das Pink zentral im Bild – umrahmt vom Braun des Schilfs und der braun gestrichenen Seite der Skulptur.

Fotowalk #6 - Seepark Freiburg Kunst
[ISO 100 | 50 mm | f/5.0 | 1/80 s]

 

Als ich über die Pontonbrücke laufe, blicke ich noch einmal zurück. Die Weide am Ufer gefiel mir schon immer gut. Beim Vorbeilaufen habe ich aber keine mir gefallene Möglichkeit gefunden, um sie in eine schönen Aufnahme zu integrieren. Nun jedoch gefällt mir, was ich sehe. Die Brücke und deren Geländer als Führungslinien nutzend wandert das Auge unweigerlich zur Weide. Da der Himmel jedoch nicht viel hergibt, schneide ich das Bild oben etwas ab

Fotowalk #6 - Seepark Freiburg Brücke
[ISO 100 | 18 mm | f/4.5 | 1/640 s]

 

Auf der Brücke selbst betrachte ich lange all die kleinen Vorhängeschlösser. Ein schönes als Motiv suchend lande ich schließlich bei diesem roten Schloss mit eingraviertem Herz. Der Kontrast aus rotem Schloss und blau-grauem Hintergrund ist schön. Ich öffne die Blende, um den Hintergrund trotz der geringen Entfernung noch ein wenig verschwimmen zu lassen. Es gelingt, weil ich genügend Abstand halte und stattdessen mit der Brennweite sehr weit ans lange Ende gehe.

Fotowalk #6 - Seepark Freiburg Schloss
[ISO 100 | 115 mm | f/5.6 | 1/400 s]

 

Auf der anderen Seite des Sees angekommen fotografiere ich erneut mit Blick über den See. Der Seepark Turm ist zwar fast vollständig durch die Baumgruppe verdeckt, landet aber trotzdem in der Bildmitte. Um die Baumgruppe mehr zu betonen lege ich den Übergang zwischen See und Ufer auf die untere horizontale Drittel-Linie.

Fotowalk #6 - Seepark Freiburg Seeblick
[ISO 100 | 35 mm | f/11 | 1/125 s]

 

Mir gefallen die Gräser am Ufer und wie sie im schwachen Licht der Sonne leuchten. Ich öffne die Blende und stelle eine der Ähren frei. Da diese sich im sachten Wind nach rechts wiegen, platziere ich sie dezentral links im Bild. Ich achte darauf, dass ich weder Himmel, noch Weg, noch etwas anderes mit ins Bild bekomme, außer den Gräsern.

Fotowalk #6 - Seepark Freiburg Schilf
[ISO 100 | 67 mm | f/5.6 | 1/400 s]

 

Während ich fotografiere, beobachtet mich eine Taube. Ich fackel nicht lange und nehme sie sofort ins Visier. Mit mehr Zeit hätte ich auf eine weiter geöffnete Blende geachtet, aber auch mit Blende f/11 verschwimmt der Hintergrund ein wenig. Den Fokuspunkt lege ich exakt ins Auge des Vogels. Als ich das Bild betrachte, gefällt mir vor allem das schräg durchs Bild laufende Geländer.

Fotowalk #6 - Seepark Freiburg Taube
[ISO 250 | 135 mm | f/11 | 1/200 s]

 

Nach langem Suchen finde ich endlich die ersten Krokusse auf einer kleinen Wiese. Die Sonne lässt das Gelb herrlich leuchten. Blende f/8 sorgt für genügend Schärfe im Vordergrund und etwas verschwommene, weitere Blüten im Hintergrund. Der Kontrast aus Grün und Gelb ist einfach nur wunderschön.

Fotowalk #6 - Seepark Freiburg Krokusse
[ISO 100 | 103 mm | f/8 | 1/200 s]

 

An einem Baum in der Nähe entdecke ich eine Art Moos oder Pilz. Es bildet einen schönen Kontrast zur Baumrinde. Ich wähle einen in meinen Augen spannenden Ausschnitt. und platziere die etwas tiefere Furche auf der linken, vertikalen Drittel-Linie. Ich kann nicht sagen, warum ich solche Ausschnitte mag, aber sie faszinieren mich einfach immer wieder aufs Neue.

Fotowalk #6 - Seepark Freiburg Baumrinde
[ISO 100 | 85 mm | f/8 | 1/200 s]

 

Das nächste Bild ist mein persönliches Highlight an diesem Tag. Während ich am Ufer entlang laufe, entdecke ich eine schöne, klare Spiegelung eines weit verzweigten Baumes im völlig ruhigen Wasser. Ich drehe meine Kamera etwas, spiele mit den vielen schönen Linien und nehme auch etwas vom Gras des Ufers mit ins Bild. Schon während ich das Bild auf dem Kameradisplay betrachte, muss ich die Kamera unweigerlich auf Kopf drehen. Mich fasziniert der Anblick. Hast du sofort erkannt, dass das Bild auf dem Kopf steht?

Fotowalk #6 - Seepark Freiburg Spiegelung
[ISO 100 | 35 mm | f/8 | 1/80 s]

 

An den Bäumen gibt es noch keine grünen Blätter. Immerhin ein paar rötlich gefärbte Blütenstränge entdecke ich. Ich wähle eine offene Blende, gehe auf möglichst großen Abstand und zoome maximal heran, um das Motiv gut freistellen zu können. Bis auf einem Zweig im Vordergrund verschwimmt der Hintergrund dadurch vollkommen. Die herab hängenden Blütenstränge positioniere ich erneut auf einer der vertikalen Drittel-Linien.

Fotowalk #6 - Seepark Freiburg Blüte am Baum
[ISO 125 | 135 mm | f/5.6 | 1/250 s]

 

Bei der Aufnahme des nächsten Bildes hatte ich viel Spaß. Als ich ein paar grüne Pflanzenstengel noch nicht aufgeblühter Frühblüher entdecke, überlege ich, was ich damit anstellen kann. Ich entscheide mich für einen künstlerischen Ansatz und wähle eine Aufnahmedauer, die es mir ermöglicht die Kamera während der Aufnahme zu bewegen. Ich bewege die Kamera langsam von unten nach oben, löse dabei aus und verwische das Bild damit ganz bewusst in Richtung der Stengel. Es braucht ein paar Anläufe, bis das folgende Bild entsteht, das mir super gut gefällt. Es ist toll, was man mit einer Kamera alles anstellen kann, wenn ein wenig Kreativität und Mut zum Experimentieren mit ins Spiel  kommen!

Fotowalk #6 - Seepark Freiburg Gras
[ISO 100 | 135 mm | f/36 | 0.4 s]

 

Am Forsthaus angekommen, fallen mir all die Balken, Schatten und Muster auf. Drum war mir sofort klar, dass das eine Schwarz-Weiß Aufnahme werden wird. Rund herum eingerahmt vom Forsthaus nehme ich den am anderen Ufer stehenden Seepark Turm zentral ins Bild. In der Nachbearbeitung erhöhe ich stark die Kontraste. Eine möglichst geschlossene Blende sorgt für genügend Schärfe im Vorder- und Hintergrund.

Fotowalk #6 - Seepark Freiburg Forsthaus
[ISO 160 | 27 mm | f/13 | 1/40 s]

 

Als ich weiter gehe, entdecke ich ein paar Schwäne, die über den See schwimmen. Ich sprinte zum Ufer, hocke mich hin und warte, bis die kleine Familie näher schwimmt. Bei der Aufnahme achte ich darauf, dass ich die Spiegelbilder der Schwäne nicht abschneide und ebenfalls mit aufs Bild bekomme. In der Nachbearbeitung schneide ich noch das ablenkende Ufer am oberen Bildrand ab.

Fotowalk #6 - Seepark Freiburg Schwäne
[ISO 100 | 76 mm | f/8 | 1/200 s]

 

Am Tempelchen angekommen freue ich mich über ein paar Farbtupfer an diesem tristen Tag. Das Rot des Tempelchens, das Braum des Baumes, des hellbraune Schilf und das türkise Bürgerhaus im Hintergrund ergeben einen netten Kontrast. Das Tempelchen positioniere ich leicht aus der Bildmitte entrückt, so dass eine Art Waage entsteht. Links das längliche Bürgerhaus und rechts die kleine Freilichttribüne geraten so ins Gleichgewicht, was dem Bild einen harmonischeren Eindruck gibt.

Fotowalk #6 - Seepark Freiburg Tempelchen
[ISO 100 | 35 mm | f/14 | 1/125 s]

 

Ich muss sagen, die EOS 800D hat mich auf diesem schönen Spaziergang in Freiburg durchaus überrascht. Ohne viele Erwartungen an eine Einsteigerkamera zu haben, hat sie mir doch viel Spaß gemacht – selbst an einem recht tristen Tag wie diesem. Ich habe schöne Motive am Seepark Freiburg entdecken können und ein paar interessante Bilder geschossen. Wenn du die Bilder in etwas besserer Auflösung betrachten möchtest, so findest du sie natürlich wie immer auch in meiner Galerie.

Ich hoffe, auch dir hat dieser kleine Spaziergang am Seepark Freiburg gefallen? Welches ist dein Lieblingsort zum fotografieren?

 

Fotowalk am Seepark Freiburg

 

Weitere Fotowalks findest du hier

 

Dir gefällt dieser Artikel oder du hast Anregungen?
Dann freue ich mich über deinen Kommentar und ein Teilen des Artikels.

Dir gefällt Erkunde die Welt?
Dann freue ich mich über deine Unterstützung oder eine Kooperation.

Die Themenschwerpunkte meines Blogs sind:
Reisen | Fotografieren | Schwarzwald | Weltreise 24 |

Folge mir und meinem Blog auf:
Facebook | Instagram | Google+ |
| Pinterest | Twitter | Flipboard |
Feedly | Bloglovin | RSS |

 

Erkunde die Welt Logo

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Send this to a friend