12 spannende Dinge, die es im Seepark Freiburg zu entdecken gilt

  • Seepark Freiburg

Spazieren gehen und erholen

12 spannende Dinge, die es im Seepark Freiburg zu entdecken gilt

Der Seepark in Freiburg im Stadtteil Betzenhausen ist einer der Orte in meiner schönen Stadt, die mich immer wieder bei gutem Wetter ganz automatisch in ihren Bann ziehen. Einen Spaziergang um den See haben wir schon so oft zur Entspannung und für eine kleine Auszeit genutzt, dass ich es kaum mehr zählen kann. Einfach immer wieder toll.

Seepark Freiburg

 

Und drum gibt es heute mal eine kleine Übersicht zum Seepark Freiburg und darüber, was mal alles Spannendes bei so einem Spaziergang entdecken und erleben kann.

Entstehung des Seepark Freiburg

Freiburgs heute zentralster und größter Badesee war Anfang der 1920er Jahre ein Abbaugebiet von Sand und Kies durch die Firma Flückiger – daher auch der Name. Erst in der 1970er Jahren wurde der Kiesabbau allmählich eingestellt, um ihn in eine Parkanlage umzuwandeln. Der große Wurf fand dann in der 1980er Jahren statt, als Freiburg im Jahr 1986 erfolgreich die Landesgartenschau veranstaltete und ausrichtete. Der Flückigersee war einer der zentralen Bausteine dieser Gartenschau, die von fast 2 Millionen Besuchern besichtigt wurde. Zu dieser Zeit bekam nicht nur der See und seine Umgebung seine noch heute regelmäßig viele Freiburger anziehende Struktur und Gestaltung, sondern auch zahlreiche Gebäude wie das Forsthaus, das Bürgerhaus, das Tempelchen, die Pontonbrücke, die Ökostation, die Seetribüne und der Seeparkturm entstanden.

Wusstest du, dass auf dem Grund des Flückigersees eine Arche liegt? Das umstrittene Kunstwerk der Landesgartenschau in Form eines Rheinkahns mit rot-weißen Wellblechhaus sank ca. eine Woche nach Ende der Gartenschau in einer stürmischen Herbstnacht und liegt noch heute in mehr als 20 Metern Tiefe als Anschauungsobjekt für Taucher in dem See.

Zum Gartenschauprogramm gehörten damals mehr als 3.500 Einzelveranstaltungen durch die Stadt, die Region und durch Partnerstädte. Es fanden Fachvorträge und Sportveranstaltungen statt. Bemerkenswert außerdem – zum ersten Mal spielte das Thema Ökologie eine zentrale Rolle – und das just in dem Jahr, in dem die Atomkatastrophe in Tschernobyl passierte.

Seepark Freiburg

 

Zahlen und Fakten zur Landesgartenschau 1986

Der Seepark hat eine Fläche von 350.000 Quadratmetern. Mehr als 3.200 Bäume standen damals auf dem Gelände. 250.000 Frühjahrsblumen und 280.000 Sommerblumen wurden angepflanzt. 1.970.000 Besucher hatte die Veranstaltung. Es wurden 13,6 Millionen Mark investiert, wobei 5 Millionen Mark vom Land bezuschusst wurden. 5 Millionen Mark wurden durch die Gartenschau an Einnahmen und Pacht wieder eingenommen. Eine Eintrittskarte kostete 8 Mark für Erwachsene und 3 Mark für Kinder.

Heute ist der 10 Hektar große künstliche See ein Naherholungsgebiet, das bei den Freiburgern sehr beliebt ist. Das gesamte Gebiet umfasst immerhin 35 Hektar und bietet vielfältigste Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung – sowohl auf dem See, unmittelbar am See als auch auf den großen, hügeligen Wiesen in der Nähe. Diese werden nicht nur von Freizeit-Kickern immer wieder gern genutzt, sondern auch von Freunden ausgefallener Sportarten wie Slacklining, Kubb oder Jugger.

Seepark Freiburg

 

#1 Seeparkturm

Der Aussichtsturm am nordöstlichen Ufer des Flückigersees ist schon von weitem zu sehen und bietet den wohl schönsten Ausblick über den See und die Umgebung. Er ist in Holzbauweise erbaut und bietet bei einer Höhe von 15 Metern einen tollen Panorama Blick vom Schwarzwald, über Freiburg bis hin zum Kaiserstuhl.

Seepark Freiburg

 

Der Aussichtsturm wurde für die Landesgartenschau im Jahr 1986 bei Kosten von rund 100.000 Mark errichtet, brannte jedoch 2003 aufgrund von Brandstiftung komplett ab. Es folgten ein 200.000 Euro teurer Abriss und Neubau, so dass er im Jahr 2004 wiedereröffnet werden konnte. 2011 wurde er erneut für ein halbes Jahr gesperrt, um marode Holzteile auszutauschen.

Das exakte und richtige Datum der Brandnacht war übrigens der 14.06.2003 und nicht, wie vielerorts zu lesen der 19.06.2003. Als Belege dafür dienen mir die Dokumentation des Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung 8 in diesem Archiv als auch die damalige Meldung des Bürgerprojektes Flückigersee. Den Fakt habe ich auch sogleich mal im entsprechenden Wikipedia Artikel geändert. Und bevor Gerüchte entstehen, woher ich das so genau weiß – ich habe ein gutes Alibi. *lach* An dem Tag habe ich nämlich geheiratet. Der tatsächliche Brandstifter wurde übrigens noch in derselben Nacht gefasst.

#2 Tempelchen

Das liebevoll sogenannte Tempelchen liegt am südwestlichen Seeufer des Flückigersees im Seepark Freiburg. Mit tollem Blick auf das Bürgerhaus und die Seetribühne wurde es ebenfalls 1986 für die Landesgartenschau erbaut.

Seepark Freiburg

 

#3 Japanischer Garten

Direkt hinter dem Bürgerhaus befindet sich der kleine, aber sehr schöne japanische Garten mit seinem Wasserfall. 1990 zur Feier der Städtepartnerschaft mit der japanischen Stadt Matsuyama unter dem japanischen Gartenarchitekten Yoshinori Tokumoto zusammen mit 13 anderen Gärtnern angelegt, ist er eine kleine Oase, in der man herrlich ein wenig abschalten kann. Die Pflanzen des Gartens stammen zwar aus der Freiburger Stadtgärtnerei, die Steinlaternen jedoch sind japanische Originale. Die größeren Felsen wurden vom Schauinsland herangeschafft, die Kieselsteine entstammen einem Kieswerk am Rhein.

Seepark Freiburg

 

Eröffnet wurde der rund 3.500 Quadratmeter große Garten mit seiner hübschen Zick-Zack-Brücke am 05. Mai 1990. Auf kleinster Fläche wird seitdem der Lebensweg eines Wasserlaufs von der Quelle in den Bergen, über einen Wasserfall durch Stromlandschaften bis hinab ins Meer anschaulich dargestellt. Selbst an ein Teehaus wurde gedacht, wenngleich die Umsetzung durch einen Pavillon ein wenig Fantasie bedarf. Natürlich wirkt dieser japanische Garten verhältnismäßig klein, wenn man wie wir einmal seine größeren Verwandten bspw. im San Francisco Golden Gate Park oder in San Jose besucht hat – aber trotzdem ist er ein Kleinod und eines der Highlights im Seepark Freiburg.

Seepark Freiburg

 

Betreut wird der Garten vom Freiburger Gartenamt.

Kontakt

Garten- und Tiefbauamt
Berliner Allee 1
79114 Freiburg
Mail: [email protected]

#4 Bürgerhaus

Das Bürgerhaus am westlichen Ufer ist mit seiner gebogenen Form dem Ufer des Flückigersees angepasst und diente zur Zeit der Landesgartenschau als Blumenhalle und Landespavillon. Heute bietet das Bürgerhaus Platz für gesellschaftliche, kulturelle und politische Veranstaltungen jedweder Art. Der Haupteingang befindet sich auf der dem See abgewandten Seite. Von dort gelangt man in das riesige Foyer mit immerhin 265 Quadratmetern. Von hier aus hat man Zugang zum Saalbereich, zum Restaurant, zur Empore, den Gruppenräumen und vielem mehr. Der Saal im Erdbereich umfasst 449 Quadratmeter – also jede Menge Platz auch für größere Veranstaltungen. Er lässt sich allerdings auch in zwei kleinere Säle (310 m² | 139 m²) unterteilen. Besonders schön finde ich im Bürgerhaus außerdem die Tatsache, dass alle Räume mit Oberlichtfenstern ausgestattet sind. Das lässt den gesamten Komplex hell, freundlich und auch heute noch modern erscheinen.

Seepark Freiburg

 

#5 Kulinarisches im Seepark Freiburg

Zu einem zünftigen Spaziergang um den See gehört vor allem im Sommer natürlich auch die Einkehr in dem netten Biergarten des Seeparks, der sich direkt beim Bürgerhaus neben dem Restaurant Lago befindet. Unter dem Schatten herrlicher Kastanienbäume lässt sich so manch nette Stunde mit Freunden und dem ein oder anderen Glas badischen Wein verbringen. Dabei schweift der Blick über den See bis hin zum Schwarzwald und dem sich davor abzeichnenden Freiburger Münster.

Öffnungszeiten

  • täglich von 11:30 bis Mitternacht
  • Sonn- und Feiertags  ab 11:00

Wer möchte, kann hier übrigens auch ein Tretboot ausleihen, um einmal genüsslich über den See zu schippern und den Seepark Freiburg aus einer anderen Perspektive zu genießen. Ein herrliches Vergnügen!

In unmittelbarer Nähe und ebenfalls im Bürgerhaus mit untergebracht befindet sich das Restaurant Lago. Hier wird man mit badisch-mediterraner Küche verwöhnt. Im Sommer kann man natürlich auch draußen sitzen und speisen.

Öffnungszeiten

  • Montag bis Samstag: 11:30 – 24:00 Uhr
  • Sonn- und Feiertags: 10:00 – 24:00 Uhr mit großem Frühstücksbuffet zwischen 10:00 – 14:00 Uhr
  • Küche durchgehend geöffnet bis 22:00 Uhr
  • Reservierungen unter: 0761 80 69 55

#6 Pontonbrücke

Die Pontonbrücke darf bei keinem unserer Spaziergänge fehlen. Aus einer Reihe schwimmender Plastikelemente, die auf dem Boden des Sees verankert sind und auf denen die Brückenteile fixiert sind kann man hier den Rundweg um den See quasi abkürzen. Die Brücke schwingt leicht bei der Überquerung und bietet tolle Aussichten über den See. Spannend auch immer wieder, die schönen Seerosen am Anfang des Stegs anzuschauen. Auch so manch Wasserbewohner lässt sich dabei regelmäßig beobachten.

Seepark Freiburg

 

Natürlich hat auch das “Schloss-Fieber” längst auf dieser Brücke Einzug gehalten. Zumeist Liebespaare bringen kleine Schlösser “für die Ewigkeit” an, weil es Glück bringen soll und um zu demonstrieren, dass diese Liebe ewig halten wird. Allerdings scheint davon nicht jeder überzeugt zu sein, denn auch Zahlenschlösser habe ich schon zwischen den vielen, bunten Schlössern entdeckt. Vom Schlösser-Kult ist natürlich nicht jeder in gleichem Maße begeistert, wie beispielsweise die Liebesschlossverkäufer in der Freiburger Innenstadt. Aber sei es drum, ich finde das einen netten Brauch und schaue mir die Schlösser immer wieder gern an. Darf natürlich nicht überhand nehmen, um Beschädigungen an der Brücke zu vermeiden.

 

Seepark Freiburg

 

#7 Forsthaus

Das Forsthaus wurde ebenfalls für die Landesgartenschau 1986 erbaut. Von dort bietet sich heute auf 2 Etagen ein toller Blick auf das Seeparkgelände – wenngleich der Zustand nicht mehr als perfekt zu beschreiben ist. Letzteres ist eigentlich schade, denn ich könnte mir das Forsthaus mit seinem tollen Ausblick toll für Veranstaltungen und BBQs vorstellen. Überdacht, aber doch luftig ließe sich da sicher einiges draus machen.

Seepark Freiburg

 

Seepark Freiburg

 

#8 Analemmatische Fliesensonnenuhr

Ein besonderes Fundstück entdeckt man, wenn man im Osten des Sees nicht über die Pontonbrücke läuft, sondern regulär den großen Bogen um den See nimmt. Dann stolpert man nämlich fast automatisch über die schöne Fliesensonnenuhr, die Freiburg anlässlich der Landesgartenschau von seiner französischen Partnerstadt Besançon geschenkt bekommen hat. Diese Städtepartnerschaft besteht schon seit 1959.

Das Besondere an der Uhr – man selbst fungiert als Zeiger. Je nach Jahreszeit stellt man sich auf das entsprechende Tierkreiszeichen in der Mitte und kann dann an seinem eigenen Körperschatten die Uhrzeit ablesen. Die Stundenmarkierungen werden dabei von 6:00 bis 18:00 Uhr von Abbildungen historischer Gebäude in Besançon dargestellt. Im Zentrum der Karte befindet sich zudem ein stilisierter Stadtplan von Besançon aus dem 18. Jahrhundert.

Eine solche Uhr nennt man übrigens fachgerecht analemmatische Bodensonnenuhr. Und auch, wenn Gras und Unkraut inzwischen zwischen den Fliesen hervorwachsen, so ist und bleibt sie doch ein weiteres Highlight am schönen Seepark Freiburg.

Seepark Freiburg

 

Die abgebildeten historischen Gebäude:

  • Maison de Vigneron
  • Galerie du St Esprit
  • Quai Vauban
  • Église Ste Madeleine
  • Préfecture
  • Hôpital St Jacques
  • Palais de Justice
  • Èglise St Pierre
  • Palais Granvelle
  • Théâtre
  • Porte Noire et Cathédrale St Jean
  • Porte Rivotte
  • Citadelle

Die Sonnenuhr soll anregen, das sehr sehenswerte Besançon einmal zu besuchen, zumal die Stadt neben diversen Sehenswürdigkeiten auch eine Universität und ein reiches kulturelles Angebot aufzuweisen hat. Die Idee mit der Sonnenuhr ist übrigens gleich im doppelten Sinne perfekt durchdacht – Besançon ist nämlich das Zentrum der französischen Uhrenindustrie.

#9 Sportplätze und Wiesen

Rund um den See gibt es neben diversen Sportplätzen auch herrliche Wiesen, die zum Picknicken, Entspannen oder Bolzen einladen. Aufgrund der Größe findet da eigentlich jeder nach seiner Fasson ein entsprechendes Plätzchen. Und während sich die einen schwitzend bei Ballspielen oder ähnlichem austoben, schauen die anderen zu und erholen sich im Schatten der vielen schönen Laubbäume. Insgesamt sind die Wiesen meinem Empfinden nach übrigens recht sauber – nicht zu Letzt aufgrund vieler aufgestellter Mülleimer. Und genau so muss das auch sein – wer kommt schon gern auf eine Wiese voll Müll oder räumt diesen gern erst einmal anderen hinterher?!

Grillen darf man auf den Wiesen des Seeparks übrigens meines Wissens auch – zumindest gibt es durchaus immer wieder mal kleine Grillpartys und auch bei Sommerspaziergängen kann man regelmäßig Leute beobachten, die genau diesem Vergnügen nachkommen. Aber bitte denkt in dem Fall daran, hinterher die Wiese wieder genauso ordentlich verlassen, wie ihr sie vorgefunden habt. Oder noch besser – nutzt lieber die offiziellen, zur Verfügung stehenden Grillplätze.

Seepark Freiburg

 

#10 Markuskirche

Die Markuskirche gehört eigentlich nicht zum unmittelbaren Gelände des Seeparks und trotzdem gehört sie für mich einfach dazu. Zum einen parken wir sehr gern auf dem kleinen Parkplatz direkt in der Nähe der Kirche, zum anderen mag ich den außergewöhnlichen, hohen Kirchturm mit dem Kreuz auf der Spitze sehr. Dieser ist einfach immer wieder ein sehr schöner Blickfang und ein tolles Motiv zum Fotografieren. Zwischen der Markuskirche und dem Seepark befindet sich übrigens auch ein gern und viel genutzter öffentlicher Sportplatz sowie die Ökostation.

 

Seepark Freiburg

 

Seepark Freiburg

 

#11 Seetribüne

Die kleine Seetribüne, eine Freilichtbühne, wird immer wieder gern von Hobbymusikern, Musikschulen oder anderen Gruppen genutzt, um – vor allem natürlich bei schönem Sommerwetter – musikalisch zu performen und die Besucher des Seeparks zu erfreuen. Richtig klasse finde ich immer wieder die Jazzdancer, die hier gern auftreten, zumal ich ja selbst einen Faible fürs Tanzen habe.

Termine für Veranstaltungen findet man beispielsweise häufig auf dieser Seite von freiburg.de.

Auch das große Seefest mit seinem beeindruckenden Feuerwerk findet hier jedes Jahr Anfang August statt.

Seepark Freiburg

 

# 12 Ökostation

Die Ökostation entstand einem Bürger- und Schülerprojekt, um den Flückigersee zu erhalten. Die erste Ökostation wurde im Rahmen der Landesgartenschau bereits 1986 im Seepark eröffnet. sie wurde unterstützt von der Stadt Freiburg und gehörte mit zur größten Attraktion der Gartenschau. Wichtiger Bestandteil der Einrichtung sind die Naturgärten mit einer Fläche von 2 500 qm. Hierzu zählen beispielsweise ein Bio- und ein Kräutergarten. Aber auch viele Veranstaltungsreihen, Seminare, Workshops und Projekte werden hier durchgeführt, um Natur als solches praktisch zu erfahren und zu erleben. Für Kinder besonders spannend – das “Grüne Klassenzimmer”.

Kontakt

Ökostation Freiburg
Falkenbergerstr. 21 B
D-79110 Freiburg

Tel.: 0761 892333
Mail: [email protected]

Öffnungszeiten

  • Montag bis Freitag von 9:00 – 17:00 Uhr
  • Mittagspause von 13:00 – 14:00 Uhr
  • Sonn- und Feiertags laut Programm
Seepark Freiburg

 

Was es sonst noch im Seepark Freiburg zu tun gibt

Keine Angst, das war aber längst noch nicht alles. In unmittelbarere Nähe des Seeparks kann man außerdem herrlich mit der Familie oder Freunden eine kleine Runde Minigolf spielen, den Nachwuchs auf dem schönen Abenteuerspielplatz toben lassen, sich mal im Slacklining versuchen oder zum Beispiel das Boulodrome mit seinen 26 Spielbahnen nutzen. Außerdem lädt der See wie schon erwähnt zu einer schönen Tretbootfahrt ein und auch Bademöglichkeiten gibt es am See. Die Wasserqualität, die in den letzten Jahren nicht immer unbedenklich war, wurde bei der letzten Messung durch offizielle Stellen der Europäischen Union im Jahr 2014 mit “ausgezeichnet” bewertet. Gibt übrigens sogar einen Abschnitt, an dem FKK nicht unüblich ist.

Seepark Freiburg

 

Apropos FKK .. Wusstest du, dass das beste Teilchen der Bronzestatue, die den Gott des Weines, Bacchus, darstellt und die sich am Ufer zu Fuße des Seeparkturms befindet (stand vor 1986 am Kanonenplatz) schon einmal notoperiert werden musste? 3 Jahre nach Ende der Landesgartenschau sägten Unbekannte das freizügig zur Schau gestellte und durchaus heftige Diskussionen provozierende beste Stück der Statue einfach ab. Ein Restaurator ließ daraufhin ein neues Teil gießen und befestigte es an der entsprechenden Schnittkante mit Plastellin.

Seepark Freiburg

 

Seepark Freiburg

 

Parkplätze gibt es in unmittelbarer Nähe des Sees zu genüge. Ich parke am liebsten auf dem kleinen Parkplatz neben der Markuskirche.

Für mich ist der Seepark Freiburg einer der schönsten Orte, die wir in Freiburg haben. Hier kann man herrliche Spaziergänge unternehmen oder einfach mal die Seele baumeln lassen.

Viele weitere Bilder vom Seepark findest du auch hier in meiner Galerie:

Seepark Freiburg

 

Kennst du den Seepark Freiburg? Wie gefällt er dir?

 

Zusammenfassung
12 spannende Dinge, die es im Seepark Freiburg zu entdecken gilt
Titel:
12 spannende Dinge, die es im Seepark Freiburg zu entdecken gilt
Inhalt:
Der Seepark Freiburg ist einer der beliebtesten Naherholungsgebiete Freiburgs. Lese, sehe und erfahre, was man dort alles erleben, sehen und genießen kann!
Autor:
Blog:
Erkunde die Welt
Logo:

Erkunde die Welt abonnieren

15.10.2015|Love my Town|

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend