Spanien liegt im Südwesten Europas und grenzt an Frankreich, Portugal, Andorra und Marokko. Zu Spanien gehören außerdem die Balearen, die Kanaren, sowie die an der nordafrikanischen Küste gelegenen Städte Ceuta und Melilla. Als sehr beliebtes Urlaubsland hat der Mittelmeerstaat viel zu bieten – wunderschöne Landschaften, spannende Städte und natürlich ganz viel Sonne.

Hauptstadt Madrid
Größe 505.970 km²
Einwohner 46.438.422
Amtssprache Spanisch
Währung Euro
Zeitzone UTC+0/+1
Telefonvorwahl +34

Interessant zu wissen

Mallorca ist die größte spanische Insel. Spanier sind nicht besonders pünktlich. Spanien ist die am schnellsten gesprochene Sprache der Welt. Beim jährlichen Tomatina-Fest werden rund 125.000 Tomaten geworfen. Spanien ist eines der beliebtesten Urlaubsländer Europas. Stierkampf ist leider auch heute noch sehr beliebt in Spanien. Spanien heißt übersetzt “Land der Kaninchen”. In Spanien ist es üblich, sich mit zwei Küsschen links und rechts auf die Wangen zu begrüßen. Spanien ist weltweit der größte Olivenölproduzent und -exporteur. Spanier lieben ihre Tapas. Spanien ist reich an beeindruckenden Landschaften und besonderen Ökosystemen. Die Spanier sind ein fröhliches Volk, das gern feiert. Handwerk spielt in Spanien eine wichtige Rolle.

Steckbrief Spanien

 

Spannende Städte in Spanien

  • Madrid
  • Barcelona
  • Valencia
  • Sevilla
  • Granada
  • San Sebastián
  • Bilbao
  • Pamplona
  • Cordoba
  • Salamanca

Geschichte von Spanien

In vor- und frühgeschichtlicher Zeit wird das Gebiet des heutigen Spaniens durch Iberer, Kelten und Basken besiedelt. Im 11. Jahrhundert v. Chr. erfolgt die Ansiedlung der Phönizier an der Südküste. Im Zweiten Punischen Krieg gelangen römische Truppen auf die Halbinsel und besetzen diese im Laufe der nächsten 200 Jahre vollständig. Im 8. Jahrhundert erfolgt die Vernichtung des Westgotenreiches durch die Mauren mit einhergehender Eroberung der Iberischen Halbinsel. Die folgende jahrhundertelange Herrschaft der Mauren prägten das Land. 722-1492 erfolgt die allmähliche Rückeroberung durch die Christen und die Verfolgung religiöser Minderheiten durch diese. 1478 wird die Spanische Inquisition errichtet.

Im 15. Jahrhundert werden die Königreiche von Kastilien und Aragón vereinigt. 1492 entdeckt Kolumbus Amerika und Spanien steigt vorübergehend zu einer christlichen Welt- und Kolonialmacht auf. Die folgenden 3 Jahrhunderte sind durch die Habsburger geprägt. Anfang des 19. Jahrhunderts erlangen die meisten Kolonien die Unabhängigkeit von Spanien.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts ist Spanien größtenteils ein rückständiges Agrarland. 1923 übernimmt General Miguel Primo de Rivera die Macht und installiert eine Militärdiktatur. 1931 wird Spanien zur Republik. 1936-39 findet der Spanische Bürgerkrieg statt.

Im Zweiten Weltkrieg kann Franco das Land heraushalten. 1947 restauriert Franco die Monarchie und ernennt Juan Carlos I. 1969 als Staatsoberhaupt zu seinem Nachfolger. Nach dem Tod des Diktators setzt am 20. November 1975 einen Demokratisierungsprozess ein. 1978 Spanien wird zur parlamentarischen Monarchie.

Klima & Reisewetter in Spanien

  • Gebirge: typisches Gebirgsklima.
  • Nordküste: kühl-gemäßigte Sommer, milde Winter, viele Niederschläge.
  • Nördliche Regionen: kontinentales Klima, große Temperaturunterschiede zwischen Sommer und Winter.
  • Südliche Regionen: mediterranes Klima.
  • Kanaren: subtropisch mit ganzjährig angenehmen Temperaturen, Regen vor allem zwischen Oktober und Februar.
  • Empfohlene Reisezeit:
    • Festland & Inseln: ganzjährig für Badeurlaub geeignet.
    • Frühjahr am angenehmsten.
    • Wintersport im Gebirge: Dezember bis Anfang/Mitte April.

Ideen für Ausflüge in Spanien

  • Aquädukt von Segovia
  • Palacio Real in Madrid
  • Kathedrale La Seu auf Mallorca
  • Höhle von Altamira
  • Alhambra bei Granada
  • Kathedrale Maria de la Sede in Sevilla
  • Kathedrale Santiago de Compostela
  • Altstadt von Valencia
  • Cala Mitjana und Cala Mitjaneta auf Menorca
  • Sagrada Familia in Barcelona
  • Guggenheim Museum in Bilbao
  • Barri Gòtic in Barcelona
  • Biskaya-Hängebrücke in der Nähe von Bilbao
  • Iglesia Nuestra Señora de Regla auf Fuerteventura
  • Kloster von Montserrat
  • Alcazaba und römisches Theater in Málaga
  • Torre d‘es Savinar auf Ibiza

Essen & Trinken in Spanien

Spanier sind Genussmenschen. Der Ursprung der spanischen Küche liegt in der einfachen Bauernküche. Sie wurde von vielen verschiedenen Kulturen beeinflusst. Heute zählt Spaniens Küche weltweit zur Spitzengastronomie. Normal ist ein bescheidenen Frühstück gegen 8 oder 9 Uhr. Mittags gibt es gern Tapas jeglicher Art. Ein üppiges Mittagessen folgt gegen ca. 14.30 Uhr. Ein üppiges Abendessen genießen Spanier dann gegen 21/22 Uhr. Es wird gern mit Tapas eingeläutet. Die klassische Speisefolge besteht aus drei Gängen: Vorspeise, Hauptspeise, Nachtisch.

An der Küste werden gern Fisch und Meeresfrüchte serviert, im Landesinneren wird oft Fleisch angeboten. Gemüse, Fleisch, Wurst, Fisch und Reisgerichte sind die Hauptmahlzeiten der Spanier. Fleisch und Steaks werden in Restaurants meist blutig serviert.

Spanische Regionalküchen

  • Andalusische Küche
  • Galicische Küche
  • Baskische Küche
  • Katalanische Küche
  • Valencianische Küche
  • Küche der spanischen Inseln

Landestypische Gerichte

  • Botifarra (katalanische Schweinswurst).
  • Chipirones en su tinta (Tintenfische in der eigenen Tinte gekocht).
  • Cocido madrileño (Eintopf nach Madrider Art mit Kichererbsen, Kartoffeln, Wurst, Speck, Gemüse).
  • Fabada (asturischer Bohneneintopf mit Speck und Blutwurst).
  • Gazpacho (kalte andalusische Suppe mit Weißbrot, Tomaten, Paprika, Gurke, Zwiebeln, Knoblauch, Essig und Öl).
  • Marmitako (baskischer Fischeintopf mit frischem Thunfisch, Kartoffeln, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Chili).
  • Paella (Reisplatte in zahlreichen Varianten (Fisch, Meeresfrüchte, vegetarisch etc.)).
  • Suquet de peix (katalanische Fischsuppe).
  • Tortilla de patata (Kartoffelomelett).
  • Conejo al Romero (mit Rosmarin gewürztes Kaninchen).
  • Crema Catalana (gebrannte Crème aus Katalonien).
  • Bohneneintopf Fabada (Geschmortes Lamm)
  • Merluza a la romana (panierte, gebratener Seehecht).
  • Cazón en adobo (Hundshai).
  • Zarzuela (Pfanne aus verschiedenen Edelfischen und Meeresfrüchten).

Landschaftlich besonders reizvoll

  • Pico del Teide auf Teneriffa
  • Puig Major auf Mallorca
  • Nationalpark Timanfaya auf Lanzerote
  • Nationalpark Caldera de Taburiente auf La Palma
  • Basaltsäulen Los Organos auf La Gomera
  • Pyrenäen
  • Parque Natural de Corralejo
Steckbrief Spanien

 

Buchempfehlungen

Linkempfehlungen

 

Steckbrief Spanien

 

Land bereits besucht?: Ja
Reiz-Faktor für eine Weltreise?: 2 von 5

Ausflug buchen*
Bewertungen lesen*
Hotel finden*
Länder der Erde in der Übersicht