Tag 2 – Moderne Architektur in Valencia

  • Valencia

Mittelmeer

Tag 2 – Moderne Architektur in Valencia

Am zweiten Tag standen wir bereits um 7 Uhr auf, denn es erwartete uns ein Ausflug nach Valencia. Zunächst frühstückten wir jedoch erst einmal in Ruhe im Bora Bora, das uns schon am Abend zuvor gut verpflegt hatte. Auch das Frühstück ließ nichts zu wünschen übrig.

Auf nach Valencia

Kurz nach acht waren wir dann auch schon am Treffpunkt unseres Tagesausfluges in einer der vielen Bars an Bord. Wir waren gespannt, wie das ablaufen würde. Entsprechend der Sprache meldeten wir uns an und bekamen schicke Nummern, die wir uns entsprechend auf unsere Kleidung klebten. Sie entsprach der Nummer des Busses, der uns zugeteilt wurde.

Valencia

 

Valencia ist die drittgrößte Stadt Spaniens und bot uns einen sehr abwechslungsreichen Anblick. Unsere Busfahrt führte uns zunächst entlang des Hafens, an der ehemaligen Formel 1 Strecke vorbei bis ins Stadtzentrum. Von hier aus ging es zu Fuß weiter. Drohte anfänglich noch leichter Nieselregen uns den Ausflug zu vermiesen, klarte das Wetter jedoch schon bald auf.

 

Anzeige

 
 

Mercat Central de València

Ein erster größerer Halt fand an der großen Markthalle Valencias statt. Allerdings empfanden wir diese als weniger spannend. Ich vermute mal, sie wurde in erster Linie vor allem deswegen ins Programm genommen, weil sie eine der wenigen öffentlichen Toiletten Valencias beinhaltet.

Valencia

 

Valencia

 

Weiter ging es in Richtung der Cathedral de Santa María, einer herrlichen Kathedrale, die wir später besichtigten.

Valencia

 

Gerade die Kirchen und Kathedralen beeindruckten uns in dieser Stadt besonders.

Valencia

 

Die schmalste Fassade Europas

Auf dem Rückweg zum Treffpunkt mit dem Bus kamen wir dann noch an einer der schmalsten Fassaden Europas am Placa De Lope De Vega vorbei. Sie ist nur 0,97 m breit.

Valencia

 

La Ciudad de las Artes y las Ciencias

Der Höhepunkt in Valencia war für mich jedoch eindeutig La Ciudad de las Artes y las Ciencias, einem futuristisch anmutenden Museums- und Kinokomplex auf halbem Weg zwischen Stadtzentrum und Hafen.

Valencia

 

Valencia

 

Diese modernde Museumslandschaft, die von dem Architekten Santiago Calatrava erschaffen wurde, bildet einen herrlichen Kontrast zu den gotischen Bauten und den prachtvollen Barockkirchen, die wir zuvor besichtigt hatten.

Valencia stellte sich als sehr abwechlungsreiche und spannende Stadt heraus.

Zurück auf dem Schiff

Gegen Mittag waren wir dann bereits wieder auf der MS Splendida, wo wir erneut das Bora Bora bevorzugten, um zu Mittag zu essen. Am Nachmittag standen dann Relaxen am Pool und Seele baumeln lassen auf dem Programm. Auch dieses Mal fanden wir fast an gleicher Stelle ein paar Schattenplätze, so dass wir die Sonne Spanien gut dosiert genießen konnten. Und so flog der Tag dahin. Am Abend verfolgten wir erneut das Ablegen und Manövrieren aus dem Hafen, bevor wir dann den Sonnenuntergang von unserer Balkonkabine aus genossen.

Valencia

 

Erkunde die Welt abonnieren

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend