Fotogramm #4 – April 2017

  • Fotogramm April 2017

Fotografische Momentaufnahme

Fotogramm #4 – April 2017

In diesem Fotogramm berichte ich dir, was mich fotografisch im April alles beschäftigt hat. Ich gebe dir einen kleinen Einblick in meine Malediven Reise, habe aktuelle Zahlen aus den Stockfoto Verkäufen für dich und habe natürlich auch wieder eine ganze Menge neuer Fotos in meine Galerie hochgeladen.

Der April auf Erkunde die Welt

In diesem Monat habe ich zunächst einmal vor allem neue Fotos geschossen – nämlich auf den traumhaft schönen Malediven. Blauer Himmel, türkisfarbendes Meer – davon hab ich schon lange als Kulisse geträumt. Teneriffa war diesbezüglich schön, aber lange nicht das, was ich mir erhofft hatte. Die Malediven jedoch wurden meinen Vorstellungen mehr als gerecht. Herrlich dort. Reiseberichte folgen natürlich noch. Die Fotos habe ich bereits begonnen zu bearbeiten. Entstanden sind diese übrigens sowohl über als auch unter Wasser!

malediven-fotografieren

 

Dementsprechend war durch diese Reise weniger Zeit für andere Dinge auf dem Blog. Zwei fotografische Artikel sind neben der vermehrten Veröffentlichung von Reiseberichten aber trotzdem erschienen.

Zum einen habe ich dich auf einen Fotowalk durch meinen Heimatstadtteil St. Georgen mitgenommen, zum anderen einen ausführlichen Test der Canon EOS 80D veröffentlicht, die mich unter anderem im Januar nach Venedig begleitet hat.

Canon EOS 80D mit KIT Objektiv

Neu getestet habe ich in diesem Monat die Unterwasserkamera Canon PowerShot D30, sowie das Objektiv Canon 17-55 2.8 IS USM. Die entsprechenden Testberichte sind in Arbeit und gehen voraussichtlich im Mai online. Die D30 habe ich natürlich auf Herz und Nieren bei vielen Tauchgängen auf den Malediven getestet. Mit dem Canon 17-55 IS USM war ich vor allem in Freiburg unterwegs. Da fällt mir gerade ein – Notiz an mich selbst – ich muss unbedingt noch eine Freiburg Galerie einrichten!

Neue Fotogalerien

Vor allem für das Stockfoto Projekt sind viele neue Herbstfotos in meine Galerie eingezogen. Daneben habe ich dann die Dubai Galerie kräftig aufgestockt. Hier sind nun endlich alle Bilder dieser schönen Reise fertiggestellt. Aus den Malediven sind erste Unterwasser Fotos eingezogen und vom Georgsritt in St. Georgen habe ich auch ein paar Fotos veröffentlicht.

Meine neuesten Fotos findest du in:

Envira Gallery Plugin

Übrigens wurde ich jetzt schon mehrfach gefragt, welches Plugin ich eigentlich für meine Galerie verwende. Es handelt es sich dabei um das Envira Gallery Plugin,  mit dem ich schon seit recht langer Zeit sehr zufrieden bin. Angefangen beim Basic Paket hatte ich dann fast ein Jahr lang das Plus Paket abonniert und bin inzwischen sogar auf das Ultimate Paket umgestiegen, weil der Feature Umfang toll, der Support großartig und die Konfigurationsmöglichkeiten einfach genau das sind, was ich brauche. Zudem zählt es zu den schnellsten Galerie Plugins auf dem Markt. Regelmäßige Updates und neue Erweiterungen sowie sehr gute Integrationsmöglichkeiten mit anderen, wichtigen Plugins wie WooCommerce und sozialen Netzwerken wie Pinterest und Instagram sind ebenfalls vorhanden.

Webseite Envira Gallery Plugin*

Stockfotos verkaufen

In diesem Monat habe ich Bilder aus Luxemburg und vom Grand Canyon sowie reine Frühlings- und Herbstbilder hochgeladen. Wieder waren es 250 pro Agentur. Im Schnitt liegt meine Annahmequote bei etwa 80%, wobei Alamy* quasi alles akzeptiert und Adobe* mit rund 35% die höchste Ablehnungsquote bei mir hat.

Bei iStock* hatte ich mir ja noch eine Frist von einem Monat gesetzt, um die Verkäufe zu beobachten und siehe da – mir ist da bisher tatsächlich etwas entgangen. Tatsächlich reportet iStock die Verkäufe erst stark zeitversetzt. Erst in diesem Monat habe ich Verkäufe im März angezeigt bekommen. Die Tabelle im Fotogramm des Vormonats habe ich entsprechend aktualisiert.  Es waren immerhin 12 verkaufte Bilder zu insgesamt 7,31 USD.

Künftig kann ich im zeitnahen Fotogramm, das ich immer am 5. eines Monats erscheinen lassen möchte, also nur vorläufige Zahlen angeben. Im Folgemonat korrigiere ich dann rückwirkend die Zahlen entsprechend. Die Alternative wäre, das Fotogramm zum jeweiligen Vormonat erst viel später erscheinen zu  lassen, was ich aber nicht möchte.

Klar ist damit aber, auch iStock bleibt in meinem Portfolio, denn auch hier erziele ich Einnahmen.

Monatliche Auswertung

GesamtApril
AgenturBilder im VerkaufEinnahmenEingereichtAkzeptiertVerkaufte BilderEinnahmen
iStock59811,75 USD25020054,00 USD
Adobe.Stock48512,59 USD25016043,05 USD
Dreamstime6749,15 USD25023920,70 USD
Shutterstock57029,12 USD2501993312,46 USD
123rf5594,38 USD25021510,54 USD
Alamy75062,50 USD25025000,00 USD

Insgesamt habe ich im April 6 x 250 = 1.500 Bilder hochgeladen. Davon wurden 1.263 Bilder akzeptiert. Der Verdienst lag im April bei 20,75 USD. Alles in allem habe ich nun 3.636 Bilder im Verkauf. Bisher habe ich 129,49 USD an Einnahmen generiert.

Hinweis: Die Zahlen für April sind noch vorläufig. Korrektur erfolgt Ende Mai, wenn mir alle Daten der Agenturen vollständig vorliegen.

Insgesamt bin ich mit den Verkäufen ganz zufrieden, auch wenn sie einen Rückgang im Vergleich zum Vormonat bedeuten. Das lag vor allem an nur geringen Verkäufen bei 123rf* und Dreamstime*. An diese Schwankungen muss man sich aber einfach gewöhnen, vermute ich. Auch sind die Einnahmen bei iStock bisher nur konservativ geschätzt.

Mit einem finalen Betrag zwischen 20 und 30 Dollar insgesamt wäre ich jedoch vollends zufrieden nach 3 Monaten. Am besten läuft nach wie vor Shutterstock*. Hier steigen die Verkäufe langsam aber stetig von Monat zu Monat.

Ich hätte im Januar auch nicht gedacht, dass meine Gesamteinnahmen nach 3 Monaten bereits bei 130 Dollar liegen. Ich finde das einen ziemlich guten Wert. Als Jahresziel halte ich rund 400 Dollar für durchaus realistisch. Schauen wir mal, was Ende Dezember an Einnahmen aufgelaufen sein wird.

Affiliate Programme

Bei den Affiliate Programmen blieb es beim Vormonats-Stand. iStock und Alamy haben mich vorerst abgelehnt – warum auch immer. Eine Begründung habe ich trotz Nachfrage nicht bekommen. Einnahmen aus dieser Ecke gibt es bisher keine. Allerdings habe ich damit ehrlich gesagt auch nicht gerechnet. Hier vermute ich, frühstens nach einem Jahr ein paar Fortschritte zu sehen, wenn sich gleichzeitig auch mein Verkaufserfolg über Stockfotos hoffentlich weiter sehr positiv entwickelt.

Neues auf dem Markt

Viel Spannendes habe ich nicht gefunden. Bei Canon gibt es keine großen Neuigkeiten. Von der 6DII gibt’s keine neuen Informationen – außer, dass sie wie erwartet eben nicht schon am 21. April herausgekommen ist. Interessant ist allerdings das Absenken der Preise für viele aktuelle Kameras und Objektive. Davon abgesehen gibt es auch immer noch einige sehr interessante Cashback Aktionen, falls du vor hast, dir neues Equipment anzuschaffen.

Spannend fand ich zu lesen, dass Sony in den USA inzwischen Nikon im Markt der Vollformatkameras überholt hat. Mir fällt schon länger auf, dass Sony wirklich tolle Produkte auf den Markt bringt. Aber die Nachricht ist durchaus ein beachtenswertes Ausrufezeichen, mit dem ich so (noch) nicht gerechnet hätte. Entsprechend viel Euphorie herrscht im Markt auch schon seit längerem bezüglich der neu angekündigten Sony A9, die aber in ersten Tests wohl eher enttäuschend ausfällt hinsichtlich der Bildqualität.

Meine Fotoausrüstung

Ich habe mich entschieden! Für Südafrika habe ich nach vielen Tests und Recherchen nun meine Ausrüstung mit dem Canon 70-300 L IS USM erweitert. Kein preiswertes Vergnügen, aber eben doch ein Vergnügen, weil das einfach eine fantastische Linse ist, die für mich der optimale Kompromiss aus Brennweite, Gewicht und Bildqualität ist. Warum es letztlich diese Linse geworden ist, darüber gibt’s natürlich demnächst noch einen ausführlichen Artikel.

Canon 70-300 L IS USM

Daneben habe ich mir außerdem noch einen neuen Kameragurt geleistet, der nicht nur angenehm zu tragen, sondern eben auch neutral aussieht. Muss ja auf Reisen nicht immer gleich jeder von weiten erkennen können, was für eine Kamera ich da genau in Händen halte.

Kaavie Neopren Quickstrap Kameragurt*

Übrigens, wenn ich mit dem 70-300er unterwegs bin, greife ich sehr gern auf meinen Schultergurt zurück, mit dem sich das Gewicht wesentlich angenehmer herumtragen lässt und der mir nicht immer so auf Hals- und Nackenmuskulatur geht. Tolle Sache und jeden Cent wert!

Sun-Sniper-Strap The „Pro-II“ Steel & Bear Kameragurt am Amazon*

Ausblick

Im Mai möchte ich mich vor allem auf die Bearbeitung der Malediven Fotos konzentrieren. Neue Equipment Tests sind erstmal nicht angedacht. Tatsächlich gibt es ja noch einige, die ich noch gar nicht veröffentlicht habe.

Von Raja wird es sicher auch wieder etwas Neues geben. Hier schwanke ich noch zwischen zwei Themen. Entweder werde ich mich mit Stürzenden Linien oder mit Gestaltungsregeln im Allgemeinen beschäftigen. Mal schauen.

Wenn du übrigens Themenwünsche hast, dann immer her damit. Ich nehme sie gern mit auf!

Bis zum nächsten Monat & allzeit gutes Licht!

Fotogramm Verteiler

Wenn dir dieses Fotogramm gefallen hat, lade ich dich herzlich ein, meinem Verteiler beizutreten. Über diesen bekommst aus ausschließlich die Fotogramme per E-Mail von mir zugesendet:

Solltest du auch die anderen Themen meines Blogs interessant finden, empfehle ich dir, Erkunde die Welt hier einfach komplett zu abonnieren.

Erkunde die Welt abonnieren

05.05.2017|Fotografie, Fotogramm|

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend