Reisekosten BeNeLux – Was kosten 2 Wochen Rundreise?

  • Reisekosten BeNeLux Staaten

Jeder Euro zählt

Reisekosten BeNeLux – Was kosten 2 Wochen Rundreise?

Zum ersten Mal seit wir über unsere Reisen bloggen, haben wir uns mal während unserer Reise durch die BeNeLux Staaten den Spaß gemacht und jeden Cent notiert, den wir unterwegs ausgegeben haben. Mich hat einfach mal interessiert, was da so zusammen kommt. Die Erkenntnisse, die wir daraus gewonnen haben, waren durchaus überraschend und für uns ziemlich interessant. Drum stelle ich dir unsere Ausgaben unserer BeNeLux Reise heute einmal im Detail vor.

Übersicht Rundreise

Wir waren zu dritt als Familie exakt 14 Tage mit unserem eigenen PKW unterwegs. Unsere Rundreise führte uns durch Frankreich (keine Übernachtung) hindurch nach Luxemburg (4 Übernachtungen), dann nach Belgien (5 Übernachtungen), die Niederlande (4 Übernachtungen) und über Burg Eltz in Deutschland (1 Übernachtung) wieder zurück nach Freiburg. Wir haben uns unterwegs viel angesehen und hatten dabei vor allem Schlösser & Burgen auf dem Radar.

Reisekosten Frankreich

Unsere Ausgaben in Frankreich sahen wie folgt aus:

  • Maut: 13 Euro
  • Tanken: 31 Euro
  • Parkgebühren Straßburg und Metz: 5,60 Euro
  • Verpflegung: 25 Euro

Gesamtausgaben: 74,60 Euro

Reisekosten in Frankreich

 

Reisekosten Luxemburg

Luxemburg ist ein teures Pflaster – dachten wir zumindest vor Antritt unserer Reise. Schauen wir mal, was wir ausgegeben haben:

  • Tanken: 24 Euro
  • Eintrittsgelder: 35 Euro
  • Parken: 3 Euro
  • Verpflegung: 118,30 Euro
  • Hotels: 506 Euro
  • Souvenirs: 14 Euro
  • Luxemburg Card: 68 Euro

Gesamtausgaben: 768, 30 Euro

Durch die Luxemburg Card haben wir an mehreren Stellen Ermäßigungen bekommen bzw. Eintrittskosten komplett einsparen können. Die Parkgebühren sind so gering, weil wir in Luxemburg Stadt das Auto auf dem Hotelparkplatz stehen lassen konnten und am zweiten Hotel ebenfalls keine Gebühren für das Parken am Hotel zu entrichten hatten.

Reisekosten in Luxemburg

 

Reisekosten Belgien

Auch in Belgien haben wir wir zuvor in Luxemburg zwei Basis-Stationen gehabt, waren insgesamt aber eine Nacht länger im Land. Vor allem für Eintritte haben wir sehr viel ausgegeben:

  • Tanken: 39,84 Euro
  • Eintritte: 340 Euro
  • Souvenirs: 104,30 Euro
  • Verpflegung: 314,80 Euro
  • Parken: 55,70 Euro
  • Hotels: 629 Euro

Gesamtausgaben: 1.483,64 Euro

Die Höhe der Ausgaben in Belgien haben uns sehr überrascht. Vor allem die oft teuren Eintrittsgelder haben schwer zu Buche geschlagen. Aber auch diverse Parkgebühren haben sich schnell summiert.

Reisekosten in Belgien

 

Reisekosten Niederlande

In den Niederlanden hatten wir ebenfalls 2 Stationen. Vor allem das B&B in Amsterdam war von den Kosten her nicht ganz preiswert. Folgende Ausgaben hatten wir hier:

  • Tanken: 108 Euro
  • Eintritte: 273,50 Euro
  • Souvenirs: 12 Euro
  • Verpflegung: 164,40 Euro
  • Parken: 32,70 Euro
  • Hotels: 510 Euro

Gesamtausgaben: 1.100,60 Euro

Auch hier waren es wieder diverse Eintrittsgelder, die ordentlich gekostet haben. Aber gerade an dieser Ecke möchten wir auf Reisen nicht sparen. Wir sind zwar durchaus preisbewusst unterwegs, aber was nutzt einem die schönste Stadt oder Gegend auf der Welt, wenn man es sich dann nicht leisten kann, die entsprechenden Sehenswürdigkeiten auch zu erkunden?!

Reisekosten in den Niederlanden

 

Reisekosten Deutschland

Die Rückfahrt über Deutschland hätte sicher auch ohne Übernachtung funktioniert, aber wir wollten unsere Schlösser- und Burgen-Tour durch Europa einfach entspannt an der Burg Eltz ausklingen lassen. Drum haben wir noch einmal eine Übernachtung unterhalb der Burg eingebaut. Nach dem Frühstück fuhren wir dann wieder zurück in unser heimatliches Freiburg.

  • Tanken: 40 Euro
  • Eintritte: 26,50 Euro
  • Souvenirs: 5 Euro
  • Verpflegung: 29 Euro
  • Hotel: 90 Euro

Gesamtausgaben: 190,50 Euro

Reisekosten in Deutschland

 

Kostenanalyse & Auswertung

Die ursprüngliche Idee hinter dieser Reise war eigentlich, mal für eine Reise etwas weniger auszugeben. 2 Wochen Europa mit dem eigenen Auto – sprich, eine Reise ohne Flug- oder Mietwagenkosten – so teuer kann das ja nicht werden?! Pustekuchen! Da lagen wir wohl auf dem Holzweg.

Wir waren ganz schön erschrocken über die Gesamtsumme, die wir am Ende innerhalb dieser zweiwöchigen Roadtour ausgegeben haben:

Gesamtkosten: 3.617,64 Euro

Aufgeschlüsselt auf Kategorien stehen folgende Beträge zu Buche:

  • Unterkünfte: 1.735 Euro
  • Verpflegung: 605,70 Euro
  • Tanken & Parken: 352,84 Euro
  • Eintritte: 743 Euro

Für uns sehr erhellend war die Ausgabe für Eintrittsgelder, die sogar noch über dem Posten für Verpflegung lag. Ernährt haben wir uns durchaus preisbewusst – oft mit sehr einfachem Abendbrot mit selbst Gekauftem aus dem Supermarkt oder Fastfood unterwegs. In Restaurants sind wir nur wenige Male gegangen, doch auch solche Highlights gehören natürlich dazu. Vor allem die 80 Euro auf dem herrlichen Markt in Brügge haben da natürlich reingehauen. Missen möchten wir dieses Highlight aber nicht. Gerade auf Reisen möchten wir uns auch mal was gönnen. Andermal sind wir dafür eben auch für 20 Euro zu dritt bei McDonalds satt geworden oder haben für wenige Euro ein Baguette mit Wurst oder Käse zum Abendbrot gegessen.

Ich denke, wir haben weder auf großem Fuß gelebt, noch waren wir besonders sparsam unterwegs. Es war und ist unsere typische Art zu reisen.

Für die Übernachtungen, die ich seit Jahren fast ausschließlich über booking.com* buche, haben wir im Schnitt pro Nacht 124 Euro ausgegeben – ein absolut normaler Wert für uns. In der Regel suche ich uns 3-4 Sterne Hotels im Bereich zwischen 80 und 120 Euro. Da wir auf dieser Tour viele Übernachtungen in teuren europäischen Großstädten wie Luxemburg Stadt, Brügge und Amsterdam dabei hatten, wundert mich dieser durchschnittliche Betrag nicht.

Pro Tag haben wir somit im Schnitt für Alles rund 258 Euro ausgegeben.

Diesen Wert werde ich im Auge behalten und zum Kalkulieren künftiger Reisen nutzen.

Sehr interessant finde ich auch den Vergleich zwischen den 4 Ländern, in denen wir auf dieser Reise übernachtet haben.

Im Schnitt haben wir pro Tag folgende Beträge pro Land verbraucht:

  • Deutschland: 190 Euro
  • Luxemburg: 185 Euro
  • Niederlande: 275 Euro
  • Belgien: 300 Euro

Ich hätte vorher nie gedacht, dass sich Belgien für uns als teuerstes Land herausstellen würde. Zum großen Teil lag das aber auch natürlich an den vielen Eintritten und den Preisen, die wir speziell in Brügge bezahlt haben. Trotzdem war das für uns überraschend. Luxemburg, das für mich das gefühlt teuerste Land war, entpuppte sich am Ende als das preiswerteste Land. Das lag zum einen an den kurzen Distanzen, die wir dort zurückgelegt haben, aber auch an der Nutzung der Luxemburg Card, die uns einiges gespart hat.

Nachfolgend noch einmal die Beträge der wichtigsten Ausgabe-Kategorien pro Tag – nur auf die drei BeNeLux Staaten bezogen. Eine Aufschlüsselung pro Person macht meiner Meinung nach keinen Sinn, da beispielsweise die Kosten für ein Hotelzimmer nicht einfach durch drei geteilt werden können im Vergleich zu einem Einzelzimmer etc.

Kosten pro Tag
Belgien
Niederlande
Luxemburg
Unterkunft
125,80 €
127,50 €
126,50 €
Verpflegung
62,96 €
41,10 €
29,58 €
Tanken & Parken
19,11 €
35,18 €
6,75 €
Eintritte
68,00 €
68,38 €
25,75 €

Fazit

Für uns war die Aufschlüsselung der Kosten extrem spannend. Sogar so spannend, dass wir beschlossen haben, uns diese Arbeit jetzt immer zu machen und darüber zu berichten. Reisen als Familie mit einem schulpflichtigen Kind ist nicht immer preiswert. Wir sind oft auf teure Ferienzeiten angewiesen, haben zu dritt dreifache Kosten und haben dabei auch noch den Anspruch bequem und angenehm zu reisen. Zelten, Backpacking oder extremes Sparen kommt für uns nicht in Frage. Wir lieben das Reisen, gönnen uns dabei auch gern mal den ein oder anderen Luxus und drehen trotz preisbewusstem Denken nicht immer jeden Euro um. Schließlich wollen wir unsere Reisen in vollen Zügen genießen.

Unsere BeNeLux entpuppte sich nicht als die preiswerte Reise, die wir eigentlich angedacht hatten – aber bereut haben wir keinen Euro davon. Es waren tolle, spannende und sehr abwechslungsreiche zwei Wochen, in denen wir wunderschöne Ecken Europas kennen lernen duften!

Alle Reiseberichte unserer Rundreise durch die BeNeLux Staaten findest du hier.

Erkunde die Welt abonnieren

26.04.2017|BeNeLux, Guides & Infos|

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend