Steckbrief Argentinien

  • Steckbrief Argentinien

Landschaftlich unglaublich schön

Steckbrief Argentinien

Argentinien liegt im Süden Südamerikas und ist vor allem landschaftlich extrem interessant. Patagonien, Feuerland, die Anden, der Regenwald, gigantische Wasserfälle – das Land hat unglaublich viel zu bieten. Wirtschaftlich immer mal wieder in Schwierigkeiten und von Inflation gebeutelt, ist das Leben der Gouchos in diesem südamerikanischen Land nicht immer einfach. Trotzdem zieht Argentinien völlig zu recht Menschen aus aller Welt in seinen Bann – und das nicht nur mit Tango und leckeren Steaks!

Steckbrief Argentinien

Hauptstadt:
Größe:
Einwohner:
Amtssprache:
Währung:
Zeitzone:
Telefonvorwahl:
Buenos Aires
2.780.400
43.000.000
Spanisch
Argentinischer Peso
UTC-3
+54
Karte Argentinien

 

Interessant zu wissen

  • Ohne Spanisch kommt man nicht weit.
  • Deutsche haben ein hohes Ansehen in Argentinien.
  • Fußball verrücktes Land.
  • Argentinien ist der fünft größte Weinproduzent weltweit.
  • Von Krisen gebeutelt, hohe Inflation.
  • Besitzt landschaftlich wunderschöne Naturgebiete wie Patagonien.
  • Argentinisches Rindfleisch ist BSE frei und zählt zum besten Rindfleisch der Welt.
  • Ca. 90% der Bevölkerung sind römisch-katholischen Glaubens.
  • Für die Einreise nach Argentinien muss der Reisepass noch mindestens 3 Monate nach Ausreise gültig sowie ein Rück- oder Weiterflugschein vorhanden sein.
  • Im Tiefland und in Regenwaldregionen ist Malaria-Prophylaxe empfehlenswert.
  • Während der Siesta von 13 bis 17 Uhr haben viele Geschäfte geschlossen.
  • An Tankstellen muss meist bar bezahlt werden.
  • Der Name Argentinien stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „Silber“.
  • Die offizielle Nationalsportart ist Pato (Mischung aus Polo und Baseball auf dem Rücken von Pferden).
  • Ca. 90% der Bevölkerung sind europäischer Abstammung.
  • Mehr als jeder dritte Argentinier lebt in der Hauptstadt Buenos Aires.
Steckbrief Argentinien

 

Spannende Städte in Argentinien

  • Buenos Aires
  • Studentenstadt Rosario
  • Hippie-Ort El Bolson
  • Córdoba
  • Kolonialstadt Salta
  • Strandmetroploe Mar del Plata
  • Bariloche als Schokoladen-Hauptstadt
  • Mendoza

Geschichte von Argentinien

  • Vor 15.000 Jahren von Nordamerika aus besiedelt.
  • Im 13. und 14. Jh. Ausdehnung des Inka-Reiches bis nach Argentinien.
  • 1502 von den Europäern durch Amerigo Vespucci entdeckt.
  • Im 16. Jh. von Spaniern kolonialisiert.
  • Im 18 Jh. zunächst Teil des Teil des Vizekönigreichs Peru, später des  Vizekönigreich des Río de la Plata.
  • Nach Befreiungskriegen von Spanien seit 1816 unabhängig.
  • 19. Jh. geprägt von Diktaturen und Bürgerkriegen.
  • 1880 bis 1912 Scheindemokratie und Wirtschaftsaufschwung.
  • Offiziell neutral im 2. Weltkrieg, später Zufluchtsort für Nationalsozialisten und Faschisten.
  • Instabil bis 1983, danach Rückkehr zur Demokratie.
  • Staatsbankrott 2001.

Klima & Reisewetter in Argentinien

  • Deckt durch große Nord-Süd-Ausdehnung fast alle Klimazonen der Erde ab.
  • Tropisch bis subtropisch im Norden & Nordosten.
  • Extrem trocken in den Anden und Ostpatagonien.
  • Gebirgszug der Sierra Pampeanas im Sommer feucht, im Winter trocken.
  • In Patagonien und Feuerland ist es sehr windig und kühl.
  • Empfohlene Reisezeit:
    • Norden: Mai – September.
    • Buenos Aires: Frühling & Herbst.
    • Patagonien & Feuerland: Dezember – Februar.
    • Skisaison: Juli – September.

Ideen für Ausflüge in Argentinien

  • Mendoza (Weingebiet).
  • Quebrada de Humahuaca (Schlucht).
  • Sumpfgebiet Esteros del Iberá.
  • Tierwelt beobachten auf der Halbinsel Peninsula Valdés.
  • Cueva de las Manos (Wanderung, Schlucht, Höhle mit Handabdrücken und Jagdszenen).
  • Wintersportzentrum San Carlos de Bariloche.
  • Von Ushuaia aus Ausflüge nach Feuerland.
  • Jesuitenmissionen der Guaraní:
    • San Ignacio Mini
    • Santa Ana
    • Nuestra Señora de Loreto
    • Santa Maria Mayor.
  • Inka-Andenstraße Qhapaq Ñan.
  • Bergsteigen auf dem Aconcagua.

Essen & Trinken in Argentinien

  • Einfluss der verschiedenen Einwanderergruppen deutlich sichtbar, u.a. spanische, deutsche, italienische, arabische Einflüsse erkennbar.
  • Klassisches Abendessen: saftiges Filet- oder Rumpsteak mit Salat.
  • Für mitteleuropäische Verhältnisse ausgesprochen spätes Abendessen (erst nach 21 Uhr).
  • Frühstück fällt sehr spärlich aus.
  • Hoher Stellenwert hat das Asado, ein großes gemeinschaftliches Grillfest.
  • Getränke: Wein und Bier sehr beliebt.
  • Nationalgetränk ist der Aufgussgetränk Mate (Zeremonie: trinkt man zusammen mit mehreren Personen aus nur einem reihum gereichten Gefäß).
  • Natürliche Fruchtsäften gibt es kaum.
  • Patagonische Küche bietet sowohl Fleisch als auch Fischgerichte und ist sehr vielseitig.
  • Patagonisches Lamm ist landesweite Spezialität.
  • Beliebt außerdem: geräucherte Spezialitäten wie Lachs und Forelle.
  • Ebenfalls sehr beliebt: Curanto (auf heißem Stein im Freien zubereitete Gerichte) mit Ursprung beim Stamm der Mapuche-Indianer.
  • Oft gereicht als Nachtisch: Queso y Dulce oder hausgemachten Flan (Karamellpudding) mit der sehr beliebtes Süßigkeit Dulce de Leche.
  • Landestypische Gerichte:
    • Ensalada rusa (Kartoffelsalat mit Mayonnaise).
    • Fiambre alemán (salzige Pfannkuchen mit grünem Salat, Käse und Schinken belegt).
    • Parrillada criolla (am offenen Holzkohlefeuer zubereitete Platte mit Fleisch, Würsten, Kalbsbries, Nieren und anderen Innereien).
    • Bife con ensalada mixta (Steak und Salat mit Tomate).
    • Tortilla (spanische Variante des Kartoffelomeletts).
    • Milanesas (dünne Schnitzel).
    • Tostadas de jamón y queso (Toast mit Schinken und Käse).
    • Budín de pan (Brotpudding mit Milch, Eiern, Rosinen).
    • Carbonada (Eintopf aus Kürbis, jungen Maiskolben, getrockneten oder frischen Pfirsichen und Fleisch).
    • Empanadas (Teigtaschen mit Hackfleisch (de carne), Mais (de choclo) oder Schinken und Käse (de jamón y queso) gefüllt).
    • Locro (Mais, Kürbis, Fleisch und Schweinepfoten in dicker Eintopfsuppe).
    • Matambre arrollado (Rollbraten aus Rinderzwerchfell mit eingerolltem Gemüse und Ei).
    • Tamales (Maismehlgericht aus dem indianischen Nordwesten, in Maisblätter gewickelt, mit Hack, gekochtem Ei und Rosinen).
    • Chimichurri (köstliches argentinisches Dressing, leicht scharf, sehr würzig, aus Öl, Essig, Petersilie, Oregano, Pfeffer, Knoblauch und anderen Gewürzen).
    • Choripán (eine Art Sandwich mit einer saftigen Wurst in französischem Brot).

Landschaftlich besonders reizvoll

  • El Chaltén – Fitz Roy & Cerro Torre.
  • Ushuaia & Feuerland.
  • Seengebiet um Bariloche.
  • Iguazu Wasserfälle.
  • El Calafate & Perito Moreno (Gletscher).
  • Naturparks Ischigualasto und Talampaya.
  • Nationalpark Los Glaciares.
  • Steinerne Schluchtlandschaft Quebrada de Humahuaca.
  • Traumhafte Natur am Ruta de los Siete Lagos.
Steckbrief Argentinien

 

Buchempfehlungen

Linkempfehlungen

 

Land bereits besucht?: Nein
Reiz-Faktor für Weltreise 24?: 5 von 5

Länder der Erde in der Übersicht

 

Traum von der Weltreise
Weltreise Planung
Werde Sponsor von Weltreise 24

Erkunde die Welt abonnieren

08.11.2016|Länderprofile|

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend