Tag 5 – Besuch der ewigen Stadt Rom

  • Rom

Mittelmeer

Tag 5 – Besuch der ewigen Stadt Rom

Unser fünfter Tag mit Tagesziel Rom begann schwankend. Zum ersten Mal überhaupt hatten wir stärkeren Seegang und der machte einigen an Bord u.a. auch Susi sehr zu schaffen. Während ich den Sonnenaufgang bei wogender See und sehr frischen Temperaturen vom Balkon aus beobachtete, bemühte sich Susi in der Kabine das Gleichgewicht zu halten und sich fürs Frühstück fertig zu machen. Gar nicht so einfach. Aber dank Sea-Bändern hielt sie zumindest die Übelkeit ganz gut im Griff. Auf dem Weg ins Bora Bora machte ich dann noch einen kleinen Abstecher aufs obere Deck. Ich konnte zwar kaum stehen, so windig war es, aber ich wurde belohnt mit folgendem Anblick:

Rom

 

Beim Frühstück dann war eher Zurückhaltung angesagt. Die ersten Passagiere lagen auch schon quer auf den Stühlen. Schon bald näherten wir uns jedoch Civitavecchia von wo aus wir mit dem Bus in Richtung Rom aufbrachen.

Rom

 

Führung durch Rom

In der ewigen Stadt Rom angekommen, folgten wir auch dieses Mal aufmerksam unserer Führerin, die uns geschickt und mit interessanten Informationen von Ort zu Ort führte – angefangen beim Kolosseum, übers Forum Romanum bis hin zum Pantheon, dem Trevi Brunnen und der Piazza Navona.

Rom

 

Rom

 

Dank Massen von Touristen beschlossen wir jedoch, Rom irgendwann einmal abseits der überlaufenden Sommersaison einen Besuch abzustatten. Das war ohnehin einer der Erfahrungen, die wir auf dieser Fahrt machten. Auf einer Kreuzfahrt kann man zwar einen ersten Eindruck von Städten und Orten bekommen, aber um diese wirklich zu besichtigen und zu genießen, braucht man viel mehr Zeit. Denn dazu sind die Ausflüge einfach viel zu kurz und zu gehetzt. Man hat oft mehr damit zu tun, seinen Reiseführer nicht im Gedränge zu verlieren, als dass man sich wirklich auf bestimmte Plätze / Bauwerke / Sehenswürdigkeiten konzentrieren kann.

Rom

 

Rom

 

Nichtsdestotrotz gefiel uns Rom sehr gut. Gegen Mittag bekamen wir ein klassisches italienisches Mittagessen und anschließend ging es dann zum Petersplatz und dem Vatikan.

Rom

 

Ein Eis am Petersplatz

Während sich unsere gesamte Reisegruppe der Menschenschlange vor dem Petersdom anschloss, genossen wir lieber ein wenig die Ruhe, das Wetter und den Anblick auf dem Petersplatz selbst und gönnten uns ein echtes italienisches Eis, das tatsächlich ein Erlebnis war. Lucas war inzwischen vom vielen Laufen an diesem Tag schon ziemlich geschafft und so freute er sich sehr, dass es anschließend mit dem Bus wieder Richtung Hafen ging. Wir hatten dann zwar noch ein wenig Stau auf der Rückfahrt, kamen jedoch trotzdem rechtzeitig am Schiff an. Rom war auf alle Fälle einen Ausflug Wert.

Bevor ich dann jedoch das Schiff wieder betrat, hatte ich endlich mal Gelegenheit es aus der Nähe zu fotografieren. Das war mir in anderen Häfen nämlich bisher immer nicht vergönnt gewesen.

Rom

 

Erschöpft ließen wir den Tag ausklingen, nahmen noch den Sonnenuntergang an Deck mit und freuten uns trotzdem schon auf den nächsten Tag in Genua. Das Meer war inzwischen wieder ruhig und glatt wie die Tage zuvor, so dass sich die Weiterfahrt sehr entspannt gestaltete.

Rom

 

Rom

 

Erkunde die Welt abonnieren

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend