Was man in Rom, der ewigen Stadt, alles erleben kann

  • rom-ewige-stadt-italien-tipps-sehenswuehrdigkeiten

Zu Besuch in Italien

Was man in Rom, der ewigen Stadt, alles erleben kann

Rom, die ewige Stadt. Aber warum nennt man sie eigentlich so? Hast du dich das auch schon einmal gefragt? Erstmals so genannt wurde sie nachweislich bereits im 1. Jahrhundert vor Christus vom Dichter Tibull. Und da Rom bis heute in einer mehr als 3 Tausend Jahre umspannenden Geschichte immer eine wichtige Rolle spielte, ist er mehr als treffend. Der Gründungssage zufolge wurde sie am 21. April 753 vor Christus von Romulus gegründet.

#1 Die Klassiker

Wenn man an die ewige Stadt denkt, fallen einem natürlich sofort die klassischen Sehenswürdigkeiten ein, die Bestandteil fast jeder Führung oder Reise durch Rom sind. Das Bekannteste ist sicherlich das Kolosseum. Im antiken Rom erbaut ist es heute DAS Wahrzeichen der Stadt.

Als nächstes empfehle ich, dem Trevi-Brunnen einen Besuch abzustatten. Diesen wunderschönen Brunnen, der nicht nur der größte Roms, sondern auch einer der weltweit bekanntesten Brunnen ist, umgibt eine nette Legende. Wer eine Münze rücklings über die Schulter in den Brunnen wirft, wird sicher nach Rom zurückkehren. Zwei Münzen führen dazu, dass man sich in einen Römer / eine Römerin verliebt, drei Münzen zur Heirat mit der entsprechenden Person.

 

Anzeige

 
 
Ewige Stadt

Trevi-Brunnen

Auch das Pantheon und den Petersdom als Zentrum des unabhängigen Stadtstaates Vatikanstadt sollte man bei dieser klassischen Tour natürlich nicht vergessen.

Tipp: Ein Eis direkt am Petersplatz kaufen und sich lieber gemütlich irgendwohin setzen, statt sich stundenlang in Touristen-Schlangen einzureihen.

#2 Kulinarisches

Italien im Allgemeinen und Rom im Besonderen sind natürlich auch für ihr kulinarisches Angebot bekannt. Und Pizza darf dabei auf keinen Fall fehlen. Eine der besten bekommt man im Dar Poeta in Trastevere. Unbedingt probieren! Danach empfehle ich in einem der vielen tollen Cafés einen Cappuccino zu genießen. Hier wäre mein Tipp das Tazza d’Oro. Zum Nachtisch gibt es dann ein leckeres Eis, das fast überall in der italienischen Hauptstadt einfach nur fantastisch schmeckt.

Die besten Eis-Läden Roms:

Ewige Stadt

Kolosseum

#3 Die ewige Stadt bei Nacht

Das Nachtleben in Rom beginnt meist erst spät nach einem guten Abendessen. Besonders viele tolle Clubs und Bars findet man um den Campo de Fiori oder im trendigen Stadtteil Trastevere. Nachfolgend ein paar tolle Adressen als Empfehlung:

Tipp: Das Salotto 42, ein italo-schwedisches Szenelokal an der Piazza di Pietra, ist unbedingt einen Besuch wert. Hier kann man sehr leckere Cocktails genießen!

#4 Rom für Verliebte

Die ewige Stadt Rom war schon immer auch die Stadt der Verliebten. Unzählige Liebesfilme spielen in Rom. Spontan fällt mir da zum Beispiel Eat Pray Love mit Julia Roberts ein. Hat man also brav seine Münzen im Trevi-Brunnen versenkt und das passende “Gegenstück” gefunden, dann kann man beispielsweise in der Szenebar Freni & Frizioni in der Via del Politeama 4/6 ein paar nette gemeinsame Stunden verbringen. Diese Bar befindet sich in einer Ex-Autowerkstatt im Stadtviertel Trastevere. Danach rate ich zum Spaziergang entlang der Via Garibaldi oder dem gemeinsamen Sonnenuntergang anschauen im Gianicolo, wo man eine der schönsten Aussichten in und über Rom genießen kann.

Tipp: Den perfekten Heiratsantrag macht man seiner Angebeteten dann am besten im Restaurant Imago im Hotel Hassler in der Piazza Trinità die Monti 6, das nicht nur gute Weine, sondern auch einen grandiosen Ausblick bietet.

#5 Auf den Spuren der Illuminati

Der Film “Die Illuminati” mit Tom Hanks nach einem Roman von Dan Brown dürfte einer der spannendsten Filme sein, die in Rom spielen. Wer sich auf die Spuren des alten Geheimbundes begeben möchte und die interessanten Orte des Filmes besichtigen möchte, dem empfehle ich folgende Stätten, zu besuchen:

  • Petersplatz, Petersdom, Vatikan, Sixtinische Kapelle
  • Kirche “Santa Maria della Vittoria”
  • Piazza del Popolo, Chigi Kapelle
  • Castel Sant’ Angelo (Engelsburg)
  • Piazza San Pietro
  • Piazza Navona
  • Piazza Barberini
  • Pantheon

Man kann diese Tour durchaus ganz gut zu Fuß bewältigen, ich würde dabei allerdings auf die chronologisch korrekte Reihenfolge verzichten. Eine mögliche Reihenfolge wäre: von der Santa Maria della Vittoria über die Piazza Barberini zur Piazza del Popolo, dann weiter zum Pantheon, über die Piazza Navona zur Engelsburg und von dort aus zum Petersplatz und den Vatikanischen Museen. Toll ist es, wenn man dabei direkt das Buch von Dan Brown bei der Hand hat und direkt die einzelnen Passagen vor Ort nachlesen kann!

Ewige Stadt

Petersplatz

Ausflug buchen in Rom

Anzeige

Welche tollen Tipps hast du für die ewige Stadt am Start? Was muss man in Rom unbedingt gesehen haben? Ich würde mich über deinen Kommentar freuen!

Dir gefällt dieser Artikel oder du hast Anregungen?
Dann freue ich mich über deinen Kommentar und ein Teilen des Artikels.

Dir gefällt Erkunde die Welt?
Dann freue ich mich über deine Unterstützung oder eine Kooperation.

Die Themenschwerpunkte meines Blogs sind:
Reisen | Fotografieren | Schwarzwald | Weltreise 24 |

Folge mir und meinem Blog auf:
Facebook | Instagram | Google+ |
| Pinterest | Twitter | Flipboard |
Feedly | Bloglovin | RSS |

 

Erkunde die Welt Logo

Hinterlasse mir einen Kommentar

Send this to a friend