Slowenien liegt in Mitteleuropa und grenzt an Österreich, Ungarn, Kroatien und Italien. Herrliche Landschaften, die schöne Adria Küste, die Gastfreundschaft der Menschen und eine überraschende Vielfältigkeit ziehen seit einigen Jahren immer mehr Reisende in ihren Bann – und das zurecht!

Hauptstadt Ljubljana
Größe 20.273 km²
Einwohner 2.064.241
Amtssprache Slowenisch, regional: Italienisch, Ungarisch
Währung Euro
Zeitzone UTC+1/+2
Telefonvorwahl +386

Interessant zu wissen

Slowenien ist ein kleines, aber vielfältiges Land im Herzen Europas, das viele spannende und überraschende Fakten zu bieten hat. Die Heimat der Lipizzaner Pferde hat als erstes Land der Welt den Titel “grünes Reiseziel” erhalten und ist damit ein Vorbild für nachhaltigen Tourismus. Mit vielen Kirchen und einer beeindruckenden Architektur bietet Slowenien auch kulturell einiges zu entdecken.

Als deutscher Staatsbürger kann man ohne Aufenthaltsgenehmigung bis zu drei Monate im Land bleiben und die schöne Natur und die Weingebiete genießen. In Slowenien wächst die älteste Weinrebe der Welt, und Handwerk, Folklore und Bräuche haben einen wichtigen Stellenwert für die Slowenen. Die Imkerei hat eine mehr als 600-jährige Tradition und prägt das Land, das auch für seine Thermalquellen und Heilbäder bekannt ist.

Der Berg Triglav ist ein wichtiger Teil der slowenischen Kultur und Geschichte, ebenso wie die Partisanenführerin Franja und der Käse Laibacher. Slowenien hat einen der ältesten Wälder Europas, den Urwald von Kočevje, sowie einen der größten Karst-Höhlenkomplexe der Welt, Postojna Cave. Die traditionelle Küche Sloweniens bietet viele Leckereien, darunter der süße Hefekuchen “potica”. Insgesamt ist Slowenien ein echtes Juwel, das viel zu bieten hat und auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

Steckbrief Slowenien

 

Spannende Städte in Slowenien

  • Ljubljana
  • Bled
  • Ptuj
  • Bohinj
  • Piran
  • Koper
  • Maribor

Geschichte von Slowenien

Die Geschichte Sloweniens reicht bis ins 6. Jahrhundert zurück, als slawische Vorfahren der Slowenen im Gebiet des heutigen Sloweniens sesshaft wurden. Im 7. Jahrhundert entstand das Fürstentum Karantanien, das im 10. Jahrhundert in das Herzogtum Baiern und damit in das Ostfränkische Reich eingegliedert wurde, als die Siedlungsgebiete der Alpenslawen in Tschechen, Slowaken und Slowenen getrennt wurden.

Im 13. Jahrhundert wurden große Gebiete des heutigen Sloweniens habsburgisch und blieben es bis zum Ersten Weltkrieg. Nach dem Krieg wurde zunächst der Nationalrat der Slowenen, Kroaten und Serben gebildet, bevor das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen gegründet wurde.

Im Jahr 1929 erfolgte nach einem Staatsstreich von König Alexanders Karadordevic die Umbenennung in Königreich Jugoslawien, das von den Serben dominiert wurde. Im Zweiten Weltkrieg wurde Slowenien von den Achsenmächten besetzt und aufgeteilt, wobei es unter Italien, Deutschland und Ungarn aufgeteilt wurde. Nach dem Krieg wurde 1945 die Demokratische Föderative Volksrepublik Jugoslawiens gegründet.

1991 erklärte Slowenien seine Unabhängigkeit und trat 2004 der EU bei.

Klima & Reisewetter in Slowenien

  • Hauptsächlich gemäßigtes Klima.
  • Adriaküste: mediteranes Klima (warme Sommer, milde Winter).
  • Nordosten: kontinentales Klima (heiße Sommer, kalte Winter).
  • Alpen & Berge: alpines Klima (mäßig warme Sommer, sehr kalte Winter).
  • Empfohlene Reisezeit:
    • Mai – September.
    • Wintersport: Dez – März.
    • Badeurlaub: Juni – Sep.
    • Alpen: Juni – Sep.

Ideen für Ausflüge in Slowenien

  • Höhlen von Škocjan.
  • Höhlenburg Predjama.
  • Festival Lent in Maribor erleben.
  • Wandern im Tal von Bohinj.
  • Almsiedlung Velika planina erkunden.
  • Höhle von Postojna.
  • Den Triglav besteigen.
  • Zipline-Abenteuer in Kranjska Gora.
  • Führung im Gestüt Lipica.
  • Zugfahrt mit dampfbetriebenen Museumszug.
  • Burg von Celje.

Essen & Trinken in Slowenien

Slowenien ist ein Paradies für Feinschmecker und bietet eine einzigartige Mischung aus alten Traditionen und frischen Zutaten, die von den Küchen der Nachbarländer, darunter Österreich, Ungarn und Italien, inspiriert sind. Steinpilze und Pfifferlinge sind in der slowenischen Küche ebenso beliebt wie wilde Beeren wie Blaubeeren und Himbeeren und weiße Bohnen. Die einheimische Küche ist besonders gut und reichhaltig. Bevorzugte Fleischsorten sind Truthahn, Rind, Schwein und Pferd, aber auch Forelle und Wild sind beliebt. Beliebte Gerichte sind Schlachtplatten und Gemüseeintöpfe, die oft mit gutem Käse und luftgetrocknetem Schinken serviert werden. Die Desserts sind meist sehr reichhaltig und sollten unbedingt probiert werden.

Ein traditionelles slowenisches Gericht ist “jota”, ein Eintopf aus Bohnen, Sauerkraut und Fleisch. In der slowenischen Küche werden häufig Kürbis und Kürbiskerne in Gerichten verwendet. Eine besondere slowenische Spezialität sind “Krofi”, frittierte Teigkugeln, die mit Marmelade oder Schokolade gefüllt sind. In den Küstenregionen Sloweniens werden Gerichte mit Meeresfrüchten wie Muscheln und Tintenfisch zubereitet. Ein weiteres traditionelles slowenisches Gericht ist die “Prekmurska gibanica”, ein süßer Kuchen mit Äpfeln, Mohn, Hüttenkäse und Nüssen.

Slowenien kann auf eine lange Brautradition zurückblicken, und viele kleine Brauereien stellen regionale Biere her. Zu den lokalen Bieren gehören Union, Zlatorog und Laško. Obstbrände, wie der aus Pflaumen gebrannte Sliwowitz, sind nach dem Essen sehr beliebt. Slowenien ist auch für seine beeindruckende Auswahl an Honigsorten bekannt.

In der Hauptstadt Ljubljana gibt es eine lebendige Streetfood-Szene mit vielen internationalen Einflüssen. Der Alkoholkonsum ist ein wichtiger Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in Slowenien, und die slowenische Weinproduktion wird immer bekannter. Wenn Sie Slowenien besuchen, solltest du unbedingt die kulinarischen Köstlichkeiten probieren und in die vielfältige Küche und die Brautradition des Landes eintauchen.

Landestypische Gerichte

  • Gobova juha (dicke Rahmsuppe mit Steinplizen, Kartoffeln).
  • Corba od pecurki sa krompirom (Pilzsuppe mit Kartoffeln, Tomaten).Jota (Sauerkraut, bunte Bohnen, Speck, Kartoffeln als Eintopf, mit Graupen angedickt).
  • Njoki (slowenischen Nockerln aus Kartoffelteig oder Grieß, dazu Sauce aus Pilzen, Gorgonzola oder Gulasch).
  • Kranjska klobasa (grobe Krainer Wurst, scharf gewürzt).
  • Paprikaz (Hühnergeschnetzelte in Ostslowenien, deftig mit Paprika abgeschmeckt).
  • Zganci (eine Art Polenta).
  • Ovcji sir (aromatischer Schafskäse)
  • Zlikrofi (Teigklößchen gefüllt mit Mischung aus Kartoffeln, Griebenfett, Zwiebeln und Majoran).

Landschaftlich besonders reizvoll

  • Vintgarklamm
  • Mesecez zaliv Bucht
  • Logar-Tal
  • Bleder See
  • Triglav Nationalpark
  • Soca Tal
  • Zelenci See
Steckbrief Slowenien

 

Buchempfehlungen

Linkempfehlungen

 

Steckbrief Slowenien

 

Land bereits besucht?: Nein
Reiz-Faktor für eine Weltreise?: 3 von 5