Tag 22 – Catalina Island

  • Catalina Island

Reiseberichte

Tag 22 – Catalina Island

An unserem letzten kompletten Tag in den Staaten standen wir bereits vor 6 Uhr auf, um rechtzeitig nach San Pedro zu gelangen, von wo aus wir nach Catalina Island übersetzen wollten. Wir wollten vor allem der Rush Hour zuvorkommen. Wir fuhren ohne gefrühstückt zu haben los, hatten aber belegte Brötchen im Gepäck. Die Freeways waren auch um diese Zeit schon überraschend voll, so dass wir unsere Entscheidung, so früh aufzubrechen, bestätigt sahen. Kurz vor 7 Uhr waren wir dann am Terminal und aßen erst einmal etwas. Ich machte sogleich auch noch ein paar schöne Fotos von der im ersten Licht des Tages erstrahlenden Vincent Thomas Bridge.

Catalina Island

 

Um 7 Uhr konnten wir dann bereits einchecken und die Zeit bis zum Bording und Ablegen verging ebenfalls schnell. Die Überfahrt dauerte gut 75 Minuten und trotz leichter Bewölkung schien es ein schöner Tag zu werden. Unterwegs begegnete uns übrigens noch diese Ente:

Catalina Island

 

Avalon auf Catalina Island

In Avalon, einem wunderschönen Küstenstädtchen auf Catalina Island, angekommen, starteten wir zu einem kleinen Erkundungsspaziergang. Der kleine Hafen, das bunte Erscheinungsbild der Häuser in Kombination mit Palmen, dem warmen, sonnigen Wetter und diesem ganz eigenen, einladenden Flair erinnerten uns eher an ein Küstenstädtchen am Mittelmeer zum Beispiel an der französischen Küste o.ä. Ein herrliches Fleckchen!

Catalina Island

Santa Catalina Island, oft auch nur kurz Santa Catalina genannt, ist eine felsige Insel im Pazifik vor der Küste Kaliforniens. Benannt wurde sie nach der hl. Katharina (spanisch: Catalina).
Die Insel ist 35 km lang, 13 km breit und weist eine Fläche von 194,2 km² auf. Sie liegt etwa 35 km süd-westlich von San Pedro, Los Angeles und gehört zum Los Angeles County.
Die meisten der etwa 4.100 Bewohner leben im Erholungsort Avalon (benannt nach dem Ort Avalon in der Artussage) und dem kleineren Ort Two Harbors (“Zwei Häfen”).

 

Catalina Island

 

Catalina Island

 

Wir tingelten ein wenig durch die Geschäfte und nahmen dann auf einer Bank auf dem zentralen Pier Platz, um Land, Leute und Boote zu beobachten – denn bis zu unserer Glasbodenbootstour hatten wir noch einiges an Zeit. Nach einem Burger, der ganz ok war – so langsam konnten wir Fastfood tatsächlich kaum noch sehen – gingen wir Richtung Ablegeplatz unseres Bootes, das um 12.30 Uhr ablegen würde.

Catalina Island

 

Glasbodenbootstour

Auf einer 40 minütigen Fahrt über das lokale Riff sahen wir bei weitestgehend guter Sicht im klaren Wasser, was sich dort so alles am Meeresboden tummelt und schwimmt. Der Kapitän erzählte zudem Interessantes über die Fische, die wir sahen und so verging die Fahrt recht schnell. Letzteres war allerdings auch ganz gut so, denn das teils heftige Schaukeln des kleinen Bootes schlug mir doch etwas aufs Gemüt.

Catalina Island

 

Catalina Island

 

Gegen 15 Uhr brachen wir dann mit der Fähre wieder Richtung Festland auf, wo wir die Vincent Thomas Bridge dann noch einmal in herrlichem Grün bestaunen durften.

Catalina Island

 

Zurück im Hotel – unterwegs hatten wir uns zum Abendbrot noch chinesisches Essen organisiert – wartete dann das Koffer packen auf uns, denn am nächsten Tag ging bereits unser Flug zurück nach Deutschland. So langsam freuten wir uns auch richtig auf unser Heim, auf Freiburg und auf gutes, deutsches Essen – zumal wir gerade heute bemerkten, dass wir nach den vielen, vielen Dingen, die wir gesehen und erlebt hatten, inzwischen auch ein Stück weit gesättigt waren. Wir verpackten all unsere Souvenirs, räumten das Auto aus, entledigten uns all der Dinge, die wir nicht mit nach Deutschland nehmen wollten und verbrachten unsere letzte Nacht in den USA.

Erkunde die Welt abonnieren

24.08.2014|Reiseberichte, USA|

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend