Tag 6 – Vom Monterey Bay Aquarium über Gilroy nach San José

  • Monterey

Reiseberichte

Tag 6 – Vom Monterey Bay Aquarium über Gilroy nach San José

Die Nacht in unserer Suite in Monterey war herrlich ruhig und erholsam im Vergleich zu den Nächten in San Francisco. Und auch das Frühstück war für amerikanische Verhältnisse klasse. Neben Brot, Brötchen, Aufstrichen und Waffeln gab es auch noch Müsli, Obst, Joghurt, Bagels und Co.

Besuch im Monterey Bay Aquarium

So gestärkt machten wir uns bei bewölktem Himmel in Richtung Hafen auf. Ein Parkplatz war schnell gefunden und die Idee, das Handy als Navi zu nutzen, erwies sich einmal mehr als goldrichtig. Am Aquarium von Monterey angelangt, hatten sich bereits zwei Schlangen gebildet. Dank Pre-Paid-Tickets kamen wir zügig hinein und begannen unseren Rundgang. Neben gigantischen Tiefseefischen beeindruckten uns vor allem die Vielfalt und auch die Schönheit der Quallen in dem Komplex. Einfach ein herrliches Aquarium. Zusammen mit dem in Genua wohl das schönste, was ich bisher besucht habe. Auch Pinguine, Haie, Südseefische & Co. bestaunten wir.

Monterey Bay Aquarium

Eines der schönsten Aquarien der Welt befindet sich in Monterey, einer 30.000 Einwohner fassenden Kleinstadt an der Küste des Pazifiks. Das Monterey Bay Aquarium beheimatet 300.000 Meerestiere, darunter fast 600 verschiedene Arten und wird von 1.8 Millionen Menschen jedes Jahr besucht. Es wurde 1984 gebaut und 1996 erweitert und umfasst heute insgesamt über 200 Becken.
Die Stars des Aquariums sind die Seeotter, die schon fast ausgestorben waren. Unter anderem dank des Aquariums gibt es heute wieder rund 2.000 von ihnen an der Küste Kaliforniens. Weitere Attraktionen sind der Seetangwald in einem neun Meter hohem Aquarium oder auch das Outer Bay Aquarium, das vier Millionen Liter Wasser fasst. Im Mystery Deep finden sich 40 Tiefsee-Tierarten. Und auch Haie, Quallen, Krebse und andere Tiere sind zu bestaunen.

 

Monterey

 

Monterey

 

Anschließend schlenderten wir noch am Hafen an den Geschäften entlang und genehmigten uns eine Portion Fish & Chips.

Monterey

 

Einkaufen in Gilroy

Zurück am Auto machten wir uns gegen Mittag auf den Weg nach Gilroy ins Premium Outlet, um ein wenig shoppen zu gehen. Gesagt getan sammelte sich schnell eine Tragetasche nach der anderen an. Neben Schuhen, T-Shirts und einer Jacke, schlug auch Lucas mit einem weiteren Basecap zu. Ziemlich erschöpft und nicht mal die Hälfte der Läden abzulaufen geschafft, fuhren wir nach zwei Stunden weiter nach San Jose, dem Zentrum des Sillicon Valley und zugleich unserer nächsten Übernachtungsstation.

Monterey

 

Monterey

 

Musik in Downtown San José

Im Fairfield Inn & Suites wartete ein schönes und geräumiges Zimmer auf uns. Schnell die Koffer ausgeladen und ein wenig frisch gemacht, stiegen wir wieder ins Auto, um uns Downtown und The Tech anzusehen. Leider war letzteres jedoch schon geschlossen. Ganz davon abgesehen gestaltete sich die Anfahrt aber ohnehin als schwierig, da gerade ein Jazz Festival stattfand – und zwar mitten auf dem zentralen Platz in Downtown. Alles Mögliche war abgesperrt und der Zugang war nur mit Eintritt möglich, was wir uns aber sparten. Wir irrten einmal drum herum, lauschten auch so ein wenig der Musik und bestaunten die diversen, eindrucksvollen Bankgebäude bevor es dann wieder zu unserem üblichen allabendlichen Einkauf bei Safeway ging. Ich hätte mir vorher eine Mitgliedschaft organisieren sollen!

Monterey

 

Mit genügend „Material“ fürs Abendbrot bewaffnet, machten wir uns wieder auf den Weg ins Hotel, wo wir in Ruhe aßen und die Tagesplanung für den nächsten Tag durchgingen.

Unterkunftsinfo - Fairfield Inn and Suites by Marriott San Jose Airport - 1755 North First Street, San Jose, CA 95112

Webseite:
www.marriott.de

Das Fairfield Inn and Suites ist ein relativ großes Hotel direkt in der Nähe zum Flughafen in San Jose. Letzteres bereitete mir im Vorfeld der Reise etwas Unbehagen, erwies sich aber als unbegründet. Vom Flughafen war absolut nichts zu hören und die zentrale Lage des Hotels stellte sich für uns als hervorragend aus, da wir alle unsere Ausflugsziele von hier in kurzer Zeit gut erreichen konnten.
Unser Zimmer für 2 Nächte lag in der ersten Etage, war groß, geräumig und sehr gut und modern ausgestattet. Das Personal war freundlich. Parkplätze waren genügend vorhanden und kostenlos. Das Frühstück im relativ großen und mit TV ausgestatteten Frühstücksraum war sehr gut. Müsli, Joghurt, Obst, Bagels, Eier, Würstchen, Waffeln und mehr standen zur Auswahl.
Wir haben uns hier als Familie sehr wohl gefühlt und waren sehr zufrieden. Das Preis-Leistungsverhältnis haben wir als sehr gut empfunden.

In Sternen ausgedrückt bewerten wir wie folgt:

Lage:
sterne_3t

Lautstärke:
sterne_2t

Sauberkeit:
sterne_3t

Frühstück:
sterne_3t

Komfort:
sterne_3t

[Sterne auf einer Skala von 1 – 3. Je mehr, desto besser, leiser, sauberer etc.]

Erkunde die Welt abonnieren

09.08.2014|Reiseberichte, USA|

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend