Fotowalk #4 – Der Schauinsland im Winter

  • Fotowalk #4 - Schauinsland im Winter

Den fotografischen Blick schulen

Fotowalk #4 – Der Schauinsland im Winter

Endlich liegt der nasskalte November hinter uns und rechtzeitig zum ersten Dezember Wochenende liegt im Schwarzwald reichlich Schnee! Da das Wetter entsprechend gut aussieht und die Sonne scheint, entscheiden wir uns spontan für einen Ausflug auf den Schauinsland, dem Hausberg Freiburgs. Dort unternehmen wir einen wundervollen Spaziergang, den ich gleichzeitig als Fotowalk nutze. 

Verwendete Ausrüstung

Rundgang auf dem winterlichen Schauinsland

Eines der ersten Bilder, das mir auf unserem Spaziergang auf dem Schauinsland auffällt, ist der Blick in den Wald, an dessen Rand sich stark verästelte Bäume befinden, deren Zweige mit Schnee und Frost überzogen sind. Der Anblick fasziniert mich total. Ich wähle daher einen kleinen Ausschnitt, zoome möglichst nah heran und stelle eine Blende von f/13 ein, um eine hohe Schärfentiefe im Bild erreichen. In der Nachbearbeitung entscheide ich mich für eine SW Entwicklung, um die Strukturen der Äste noch stärker zu betonen.

Fotowalk #4 - Schauinsland im Winter - schneebedeckte Äste
[ISO 200 | 70 mm | f/13 | 1/250 s]

 

Für die folgende Landschaftsaufnahme wähle ich eine möglichst geschlossene Blende, um die schöne Winterlandschaft scharf abzubilden. Ich fokussiere auf den Baum im Vordergrund. Den Baum selbst finde ich zudem sehr schön, so dass ich ihn als Teil der Bildkomposition seitlich im Bild platziere. Da im Bild mehr als 2 markante, horizontale Trennlinien vorlaufen, verzichte ich bewusst auf Anwendung der Drittel-Regel.

 

Anzeige

 
 
Fotowalk #4 - Schauinsland im Winter - Winterlandschaft
[ISO 200 | 50 mm | f/16 | 1/200 s]

 

Es ist so kalt, dass der erst kürzlich gefallene Schnee größtenteils noch auf den Ästen der Bäume liegt. Die Stämme selbst sind ebenfalls halbseitig mit Schnee bedeckt – anscheinend fiel der Schnee bei windigem Wetter stark aus einer Richtung und gefror dann sofort. Den Blick durch diese Bäume mit dem blauen Himmel als Hintergrund finde ich einfach toll. Für das folgende Bild entscheide ich mich erneut für einen Ausschnitt und platziere den Stamm, der mir besonders gefällt annähernd auf die linke, vertikale Drittel-Linie, so dass auch deren deutlich längeren Äste auf der rechten Seite des Baumes gut zur Geltung kommen.

Fotowalk #4 - Schauinsland im Winter - Verschneiter Baum
[ISO 200 | 28 mm | f/11 | 1/250 s]

 

Abseits der Wege ist der Schnee sehr tief. Aus diesem Grund und weil der Schnee noch nicht lange liegt, gibt es einige herrliche, unberührte Schneeflächen. Mir gefällt, wie einige der Zaunpfähle, aus dem Schnee ragen und durch die tief stehende Sonne nette Schatten auf den Schnee werfen. Auch hier platziere ich den Pfahl auf einer der vertikalen Drittel-Linien. Mit dem Schatten des Pfahles fülle ich ein wenig die freie Fläche, was dem Bild ein wenig mehr Spannung verleiht.

Fotowalk #4 - Schauinsland im Winter - eingeschneiter Pfahl
[ISO 200 | 70 mm | f/5.6 | 1/2500 s]

 

Kurz hinter einer kleinen Hütte entdecke ich einen Stapel Brennholz, der vom Schnee wie mit einer weichen Decke bedeckt daliegt. Dazu der tolle Kontrast mit dem blauen Himmel – mehr braucht es gar nicht, um das folgende Bild entstehen zu lassen. Ich kann gar nicht genau sagen, warum es mir so gefällt – wahrscheinlich ist es einfach die Kombination aus den drei kontrastreichen Farben Blau, Weiß & Braun.

Fotowalk #4 - Schauinsland im Winter - Feuerholz unter Schnee
[ISO 200 | 30 mm | f/11 | 1/640 s]

 

Ein paar Meter weiter zieht eine einsame Tanne meine Aufmerksamkeit auf sich. Die Zweige mit Schnee bedeckt, kleine Eiszapfen hinunterhängend – ein toller Anblick. Ich suche mir einen besonders schönen Zapfen und lege diesen auf die vertikale Drittel-Linie. Das Hochformat unterstützt die Bildaussage noch mehr. Durch die mittlere Blende bekomme ich den Vordergrund schön scharf, während die Zweige im Hintergrund bereits eine angenehme Unschärfe erhalten. In der Nachbearbeitung habe ich die Sättigung der grünen Zweige noch etwas angehoben – einfach ein toller Kontrast mit dem Weiß von Eis und Schnee.

Fotowalk #4 - Schauinsland im Winter - Eiszapfen an Tanne
[ISO 200 | 61 mm | f/8 | 1/320 s]

 

Immer wieder muss ich meinen Blick über die herrliche Winterlandschaft schweifen lassen. Mit Blick nach Süden Richtung Hofsgrund entsteht die nachfolgende Aufnahme. Die Blende schließe ich etwas mehr. Statt über den kleinen Schneeberg direkt vor mir zu fotografieren, integriere ich ihn lieber mit ins Bild, um noch mehr Tiefenstaffelung zu bekommen. Mir gefallen die Tannen und das Haus in der mittleren Distanz. Die Berge im Hintergrund zeigen die Schnee bedeckten Wälder des Schwarzwaldes.

Fotowalk #4 - Schauinsland im Winter - Winterlandschaft
[ISO 200 | 37 mm | f/13 | 1/200 s]

 

Besonders fasziniert bin ich an diesem Tag von dem tollen Kontrast aus blauem Himmel und weißem Schnee. Weiß gefrorene Bäume vor blauem Himmel – ich liebe diesen Anblick. Beim Aufnehmen der folgenden Baumgruppe denke ich nicht lange nach, sondern drücke einfach auf den Auslöser.

Fotowalk #4 - Schauinsland im Winter - Verschneiter Baum
[ISO 200 | 33 mm | f/11 | 1/640 s]

 

Die gleiche Baumgruppe gefällt mir von anderer Seite fotografiert noch besser. Manchmal macht es einfach Sinn auch mal um ein Motiv herum zu wandern. Dadurch dass die Bäume nun weniger Platz im Bild einnehmen, kann ich mehr von der Landschaft drum herum integrieren. Leichte Wölkchen am Himmel sind ein zusätzliches, schönes Element. Ich warte mit der Aufnahme, bis die luftigen Wolken passend am Himmel und somit durch mein Bild ziehen.

Fotowalk #4 - Schauinsland im Winter - Verschneiter Baum
[ISO 200 | 31 mm | f/16 | 1/250 s]

 

Tipps für das Fotografieren im Winter

  • Zieh dich warm genug an.
  • Fotografiere im AV oder M Modus – überlasse nicht alle Einstellungen der Automatik.
  • Achte auf korrekte Belichtung. Nimm das Histogramm zu Hilfe, aktiviere die Überbelichtungswarnung deiner Kamera, so vorhanden.
  • Verwende Belichtungsreihen, um sicherzustellen, auch auf die Schnelle korrekt belichtete Bilder zu erhalten.
  • Nutze den manuellen Weißabgleich, um das Ergrauen der Bilder oder Blaustiche zu vermeiden.
  • Habe einen Ersatzakku dabei – in der Kälte verlieren Akkus schneller an Leistung.
  • Suche dir schöne Formen, Strukturen und Kontraste. Beachte Drittel-Regel und integriere spannende Motive auch in den Vordergrund.
  • Auch Nahaufnahmen können sehr reizvoll sein.
  • Lass die Kamera nach dem Ausflug in die Kälte in Ruhe akklimatisieren, bevor du sie im Warmen wieder einschaltest. Ich empfehle, die Kamera in eine Plastiktüte zu stecken, bevor sie in wärmere Räume gelangt.

An einem eingeschneiten Zaunpfahl entdecke ich zur Seite ragenden, gefrorenen Schnee. Hier muss es ganz schön gestürmt haben, als der Schnee fiel. Nun, bei Windstille und Sonnenschein wirkt der Anblick fast bizarr. Mit offener Blende für einen schönen unscharfen Hintergrund und maximaler Brennweite stelle ich den Pfahl frei. In der Nachbearbeitung achte ich auf eine Begradigung des Horizontes. Vorder- und Hintergrund bearbeite ich nach erfolgter Trennung mit einem meiner Lieblingsfilter, Topaz ReMask*, getrennt.

Fotowalk #4 - Schauinsland im Winter - Gefrorener Schnee
[ISO 200 | 70 mm | f/5.6 | 1/3200 s]

 

Das nächste Bild ist einfach wieder ein Schnappschuss. Obwohl auf dem Schauinsland eine Menge los ist, bekomme ich für wenige Sekunden die Chance, den Pfad im Schnee menschenleer zu fotografieren. Mit Blende 13 und niedrigem Blickwinkel kommt der Weg gut zur Geltung. Die Begrenzungen des Weges lege ich in die Diagonalen. Der Horizont kommt auf die obere, horizontale Drittel-Linie, um dem Weg genügend Platz und Raum zu geben.

Fotowalk #4 - Schauinsland im Winter - Winterlandschaft
[ISO 200 | 32 mm | f/13 | 1/320 s]

 

Einmal umgedreht muss ich ein weiteres Mal die herrliche Landschaft aufnehmen. Die unberührte Schneefläche kommt ins untere Drittel, der Himmel füllt das obere Drittel aus. Die Blende f/13 sorgt für genügend Schärfentiefe. Bei der Belichtung achte ich darauf, dass die sehr helle Schneefläche nicht ausfrisst. Ich fotografiere im RAW Format und kann so auch nachträglich noch ein wenig an der Belichtung drehen. Die Überbelichtungswarnung meiner Canon 6D Mark II tut sehr gut ihren Dienst. Nach einem ersten, zu hell belichteten Bild gehe ich mit der Belichtung eine halbe Stufe nach unten.

Fotowalk #4 - Schauinsland im Winter - Winterlandschaft
[ISO 200 | 50 mm | f/13 | 1/200 s]

 

Auf halber Strecke kommen wir an einem kleinen Wäldchen vorbei. Eigentlich nichts Spektakuläres. Ich mache trotzdem eine Aufnahme, denn mir gefällt der Kontrast zwischen dem Dunkel des Waldes und den Schnee beladenen Bäumen. Einen Baum mit besonders ausladenden Äster integriere ich in den Vordergrund. Auch hier gefällt mir ein Ausschnitt besser als das große Ganze. Blende f/11 – meine Lieblingsblende – sorgt für ausreichend Schärfe.

Fotowalk #4 - Schauinsland im Winter - schneebedeckte Äste
[ISO 200 | 31 mm | f/11 | 1/125 s]

 

Kurz vor Schluss entdecke ich noch ein paar Schneewehen am Wegesrand und irgendwie kommt mir da ein Wüstenfoto in den Sinn, das ich kürzlich in meiner Fotoparade bei einem der Teilnehmer entdeckt habe. Ob so etwas auch mit Schnee funktioniert? Tut es! Ich zoome nah ran, wähle erneut die Blende f/11 (im Nachhinein betrachtet, wäre eine offenere Blende vielleicht noch wirkungsvoller gewesen) und suche mir einen schönen Ausschnitt. Eine schöne markante Linie, die auf „den Gipfel“ der Verwehung führt, lasse ich in der Ecke des Bildes als Diagonale beginnen. In der Nachbearbeitung entscheide ich mich für SW, um das Bild ein wenig surrealer wirken zu lassen.

Fotowalk #4 - Schauinsland im Winter - Schneewehe
[ISO 200 | 70 mm | f/11 | 1/800 s]

 

Den Abschluss meines Fotowalks bildet erneut ein Baum. Der gefrorene, hell leuchtende, weiße Schnee vor dem blauen Hintergrund ist einfach nur schön. Die leichte Schräge im Bild, ein wenig Schwarzwald Landschaft im Hintergrund – ich mag das Bild sehr. Wer genau hinschaut, entdeckt, dass der Horizont nicht gerade verläuft. In diesem Fall war mir der gerade stehende Baum, der in Wirklichkeit eben nicht gerade stand, aber einfach wichtiger. Leicht dezentral platziert kommt er so am besten zur Geltung.

Fotowalk #4 - Schauinsland im Winter - Verschneiter Baum
[ISO 200 | 70 mm | f/11 | 1/400 s]

 

Dieser kleine Fotowalk auf dem Schauinsland war einfach nur herrlich. Wintermotive mit blauem Himmel, bei Sonnenschein und viel Schnee empfinde ich einfach immer als besonders schön. Wenn dann dazu noch die herrliche Kulisse des Schwarzwaldes ins Spiel kommt, kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Schöne Bilder entstehen so meist ganz von allein. Wenn du die Bilder in etwas besserer Auflösung betrachten möchtest, so findest du sie natürlich wie immer auch in meiner Galerie.

Ich hoffe, auch dir hat dieser kleine Spaziergang auf dem winterlichen Schauinsland ein wenig gefallen? Welche Wintermotive fotografierst du am liebsten?

Zu den Fotowalks

Dir gefällt dieser Artikel oder du hast Anregungen?
Dann freue ich mich über deinen Kommentar und ein Teilen des Artikels.

Dir gefällt Erkunde die Welt?
Dann freue ich mich über deine Unterstützung oder eine Kooperation.

Die Themenschwerpunkte meines Blogs sind:
Reisen | Fotografieren | Schwarzwald | Weltreise 24 |

Mir und meinem Blog folgen:
Facebook | Instagram | Google+ |
| Pinterest | Twitter | Flipboard |
Feedly | Bloglovin | RSS |

 

Erkunde die Welt Logo

Hinterlasse mir einen Kommentar

2 Kommentare auf "Fotowalk #4 – Der Schauinsland im Winter"

neuste älteste beste Bewertung

Servus Michael!

Wow – also diesmal übertriffst du dich wirklich selbst! Sind wirklich klasse Bilder, die du da geschossen hast.

Was ich witzig finde: ich habe gerade letzte Woche einen Artikel zum Fotografieren im Winter fertiggestellt, der nächste Woche online gehen soll. Und darunter finden sich auch einige der Tipps, die du in deiner Box sehr übersichtlich zusammengefasst hast.

Have fun
Horst

Send this to a friend