Bühlertal – Gertelbach-Rundweg plus Nägelsförst Straussie

  • gertelbach-wasserfaelle-buehlertal-wanderung-naegelsfoerst-straussie

Wandern und Genießen

Bühlertal – Gertelbach-Rundweg plus Nägelsförst Straussie

Begleite uns auf eine wunderschöne Wanderung im Bühlertal. Wir erkundeten die Gertelbach-Runde und genossen die Gertelbach-Wasserfälle. Anschließend ließen wir den herrlich sonnigen Tag in der Nägelsförst Straussie ausklingen.

buehlertal-gertelbach-rundweg

Bühlertal

Gertelbach-Rundweg

Wir starten unsere Wanderung am Wanderparkplatz Gertelbach-Wasserfälle, wo wir gerade noch einen der letzten Parkplätze ergattern können. Unser erster Weg führt uns zur Wanderkarte, um erst einmal die Lage zu sondieren. Zwar haben wir uns schon eine Runde im Internet herausgesucht – nämlich die Gertelbach-Runde, aber wir sind noch nicht sicher, in welcher Richtung wir die Runde laufen wollten. Empfohlen wird gegen den Uhrzeigersinn, so dass die Gertelbach Wasserfälle gleich ziemlich am Anfang der Runde erreicht werden. Und weil das die Masse an startenden Wanderern hier auch zu machen scheint, entscheiden wir uns gerade aus diesem Grund für die andere Richtung!

buehlertal-gertelbach-rundweg

Wanderkarte

Wir laufen also ein Stück zurück in den Ort, wo wir zunächst die Hauptstraße überqueren und von nun an der gelben Raute Richtung Kohlbergwiese folgen. Auf diese Weise haben wir den erhofften Höhepunkt des Tages im letzten Drittel, was uns persönlich viel besser gefällt, als schon gleich zu Beginn die Wasserfälle zu erreichen. So haben wir etwas zum Vorfreuen!

buehlertal-gertelbach-rundweg-waldweg

Waldweg

buehlertal-gertelbach-rundweg

Gertelbach Rundweg Wegweiser

Ausblick auf Bühlertal

Bühlertal Blick – aufgenommen von Lucas

 

Wanderfakten

Wanderfakten

  • Ort: Bühlertal.
  • Startpunkt: Gertelbach-Wanderparkplatz.
  • Zielpunkt: Gertelbach-Wanderparkplatz.
  • Länge: ca. 9 Kilometer.
  • Dauer: 3 – 4 Stunden.
  • Schwierigkeit: mittel.
  • Besonderheiten:
    • Viele Waldabschnitte.
    • Stärkere Steigung am Anfang.
    • Tolle Aussicht am Falkenfelsen.
    • Nicht Kinderwagen geeignet.
    • Gertelbach-Wasserfälle als Highlight.
  • Wegbeschreibung im Uhrzeigersinn:
    • Ab Wanderparkplatz der Beschilderung “Gertelsbach-Rundweg” folgen.
    • Zunächst zurück Richtung Ort laufen und die Hauptstraße queren.
    • Beschilderung Richtung Kohlbergwiese (gelbe Raute) folgen.
    • Kleinen Abzweig mit der Treppe nicht verpassen.
    • Nach dem Gasthaus Kohlbergwiese am Abzweig Falkenfelsen der Beschilderung Gertelsbach-Wasserfälle folgen.
    • Am Wiedenfelsen vorbei, über den Parkplatz zu den Wasserfällen laufen.
    • Den Wasserfällen abwärts folgen.
    • Ein paar Hundert Metern nach Verlassen der Wasserfälle den kleinen Abzweig am Bach entlang nehmen und nun der blauen Raute bis zum Ausgangspunkt am Wanderparkplatz folgen.
  • Anfahrt:
    • Mit PKW bis Gertelbach-Wanderparkplatz.
    • Koordinaten: Geogr. 48.668860 N 8.203100 E / UTM 32U 441327 5390952.
  • Anreise ÖPNV:
    • Linie 263 Bühl (Bhf) – Bühlertal – Sand – Forbach: Wiedenfelsen: Haltestelle Wiedenfelsen Linie 245
    • Baden-Baden – Mummelsee: Haltestelle Bühlerhöhe/Plättig beim Infostern Ausgangspunkt Wildnispfad – Umstieg auf Linie 263 Bühl-Bühlertal-Forbach bei Sand
  • Einkehrmöglichkeiten unterwegs:
  • Kontakt:

 

Die ersten 2-3 Kilometer des Weges führen uns durch einen sehr schönen Wald stetig bergauf. Zu Beginn genießen wir noch die herrliche Aussicht über das Bühlertal, alsbald verdecken uns jedoch die Bäume und der Wald die Sicht. Das macht aber nichts, denn der Weg ist einerseits einfach nur schön, andererseits aber auch relativ anstrengend.

buehlertal-gertelbach-rundweg-ausblick

Ausblick

Der erste Teil des Weges führt auf einem breiten Pfad voran und ist an allen Kreuzungen gut ausgeschildert. Plötzlich raschelt es ein kurzes Stück vor uns. Mit unserer Unterhaltung haben wir ein Reh ganz in der Nähe aufgeschreckt, das nun fluchtartig durch den Wald davon rennt. Die Kamera bekomme ich natürlich so schnell nicht in Anschlag, aber das macht nichts. Allein schon das scheue Tier zu beobachten und überhaupt einem Rotwild so nah zu kommen, ist toll. Das hat uns direkt an unsere Begegnung mit einem Reh im Yosemite Park vor einigen Jahren erinnert. Tolle Sache.

Schon bald kommen wir an einen kleinen Abzweig mit Treppenstufen, der vom breiten Weg abgeht. Wir folgen dem anstrengenden Aufstieg vorbei an tollen Felsen und genießen trotz schweißtreibender Anstrengung den abwechslungsreichen und spannenden Weg.

buehlertal-gertelbach-treppenstufen

Treppenstufen im Wald

buehlertal-gertelbach-rundweg

Schmaler Pfad

Nach einer Weile gelangen wir an einen Aussichtspunkt, der als solcher fast nicht erkennbar ist. Zwei große Felsen können hier bestiegen werden, was nicht ganz ungefährlich ist, aber mit einer herrlichen Aussicht über die Landschaft belohnt wird. Wir schnaufen kurz durch, füllen unsere Flüssigkeitsvorräte auf und ziehen weiter.

buehlertal-gertelbach-ausblick

Ausblick vom erkletterten Felsen

buehlertal-gertelbach-rundweg-waldweg

Waldweg

Alsbald hören wir Wasserrauschen in der Nähe. Es scheint ein Bach irgendwo in der Nähe zu fließen, auch wenn wir ihn nicht erkennen können. Dafür entdecken wir zwischen den Bäumen plötzlich Häuser. Wir erreichen die Kohlbergwiese mit der zugehörigen Einkehrmöglichkeit.

buehlertal-kohlbergwiese

Kohlbergwiese

buehlertal-kohlbergwiese

Wissenswertes

Waldgasthaus Kohlbergwiese

Wow, dieser Teilabschnitt hatte es echt in sich. Wir beschließen spontan erst einmal eine Erholungspause einzulegen und organisieren uns herrlich kalte Getränke am Kiosk. Auf mehr verzichten wir vorerst, denn zum einen haben wir Vesper dabei, zum anderen haben wir nach unserer Wanderung noch eine tolle Einkehrmöglichkeit gar nicht weit entfernt im Sinn. Aber dazu später mehr.

buehlertal-waldgasthaus-kohlbergwiese-wegweiser

Wegweiser Waldgasthaus Kohlbergwiese

buehlertal-waldgasthaus-kohlbergwiese

Eine schöne Einkehrmöglichkeit

buehlertal-waldgasthaus-kohlbergwiese

Mit Spielplatz im Hintergrund

buehlertal-waldgasthaus-kohlbergwiese

Wohltuende kalte Getränke

Wir genießen die schöne Auszeit, beobachten Kinder, die auf dem schönen, angeschlossenen Spielplatz toben und erholen uns von Sekunde zu Sekunde mehr. Die Akkus wieder geladen, gehen wir weiter. Am hübschen Brunnen mache ich mir mein Basecap ein wenig nass – das erfrischt zusätzlich.

buehlertal-waldgasthaus-kohlbergwiese

Erfrischung

buehlertal-gertelbach-rundweg-wegweiser

Wegweiser

Falkenfelsen

Der folgende Abschnitt geht nun sacht bergauf und gerade, als wir uns freuen, dass es wieder abwärts gehen wird, entdecken wir den Wegweiser zum Falkenfelsen.

buehlertal-gertelbach-rundweg-waldweg

Abzweig zum Falkenfelsen

buehlertal-gertelbach-rundweg-falkenfelsen

Informationstafel Falkenfelsen

Den lassen wir uns natürlich nicht entgehen. Wir folgen dem Pfad und sehen schon von weiten die beeindruckenden, großen Felsen. Doch nicht nur diese springen mir ins Auge. Weniger Meter weiter öffnen sich uns herrliche Ausblicke über das Bühlertal, die beeindrucken. Was für ein schöner Ort!

buehlertal-gertelbach-rundweg-falkenfelsen

Felslandschaft

buehlertal-gertelbach-rundweg-falkenfelsen

Toll zum Klettern

buehlertal-gertelbach-rundweg-falkenfelsen

Bäume und Felsen

 

buehlertal-gertelbach-rundweg-falkenfelsen

Schöne Aussicht

Ich fotografiere genau wie Lucas reichlich, bevor wir den Rückweg wieder zurück zu unserer Wanderrunde antreten.

buehlertal-gertelbach-rundweg-falkenfelsen

Kleiner Baum auf großem Felsen

buehlertal-gertelbach-rundweg-falkenfelsen

Herrlich anzuschauen

buehlertal-gertelbach-rundweg-falkenfelsen

Bank mit Aussicht

Zurück am Abzweig folgen wir einem malerisch schönen Waldweg bergab. Hohe Kiefern, ein uriger Weg und immer wieder riesige Felsblöcke links und rechts gestalten diesen Abschnitt besonders. Als wir bereits mehr als 2 Stunden unterwegs sind, legen wir an einer Bank mit Aussicht eine Vesperpause ein. Das tut gut. Unsere mitgenommenen Brötchen munden uns sehr.

buehlertal-gertelbach-rundweg-waldweg

Weiter geht’s durch den Wald

buehlertal-gertelbach-rundweg-baumstamm

Baumstamm mit Moos

buehlertal-gertelbach-rundweg

Endlich abwärts!

Natur-Denkmal Oskar Dresel-Felsen

Die Bank befindet sich gerade am Abzweig zum Oskar Dresel-Felsen. Ich nutze die Gelegenheit und steige den schmalen und recht steilen Pfad hinab, um mir das näher anzusehen. Unten angekommen entdecke ich einen großen Felsen mit eingravierter und vom Wetter verwitterter Tafel. Sie erinnert an den Tod des 1954 beim Holzfällen umgekommenen Oskar Dresel.

buehlertal-gertelbach-rundweg-oskar-dresel-felsen

Wegweiser

buehlertal-gertelbach-rundweg-oskar-dresel-felsen

Oskar Dresel-Felsen

buehlertal-gertelbach-rundweg-oskar-dresel-felsen

Erinnerungstafel Oskar Dresel

Als ich schnaufend wieder oben ankomme, setzen wir unseren Weg fort. Immer häufiger begegnen wir nur plätschernden Rinnsalen und dem Geräusch von herabfließendem Wasser. Wir kommen den Wasserfällen definitiv näher.

buehlertal-gertelbach-rundweg-waldweg

Aufgeweichter Weg

An einigen Stellen ist der Weg ziemlich durchgeweicht und gar nicht so einfach zu bewältigen. Wie mag das wohl erst an einem regnerischen Tag sein? Zum Glück strahlt auf uns nach wie vor die Sonne hernieder. Was für ein herrlicher Tag. Was für eine schöne Wanderung!

buehlertal-sonne-blaetter

Die Sonne scheint herrlich

Wiedenfelsen

Wenig später öffnet sich der Wald vor uns und wir gelangen an ein Gebäude, das mit Wiedenfelsen beschriftet ist. Auch hier gibt es eine kleine Einkehrmöglichkeit, die uns aber schon rein optisch nicht anspricht. Vor einem Zelt stehen einige Tische und Bänke. Als wir den Wegweiser zu den Wasserfällen entdecken, ist klar, wir müssen weiter. Sofort. Denn wir sind fast da!

buehlertal-gertelbach-rundweg-wiedenfelsen

Am Wiedenfelsen

Am Parkplatz vorbei folgen wir den Wegweisern und steigen den schönen und steinigen Pfad zu den Wasserfällen hinab.

buehlertal-gertelbach-wasserfaelle-wegweiser

Zu den Gertelbach Wasserfällen

buehlertal-gertelbach-rundweg

Ein toller Weg

An einer Kreuzung mit mehreren Abzweigen müssen wir uns kurz orientieren und entscheiden uns dann für den richtigen Weg, der rechter Hand am Bach hinunter führt. Wenige Meter weiter entdecken wir die ersten Kaskaden des oberen Wasserfalls, denen wir nun staunend hinab folgen. Mich juckt es schon beim ersten Anblick in den Fingern und wenige Meter weiter kann ich nicht widerstehen und packe mein Stativ aus.

Gertelbach Wasserfälle

Ich klettere auf einen großen Felsen am Wegesrand und suche mir die erste schöne Szene heraus. Wasserfälle muss ich einfach in Langzeitaufnahmen auf ein Foto bannen. Einen Graufilter habe ich für solche Zwecke natürlich immer dabei.

gertelbach-wasserfaelle

Gertelbach Wasserfälle

Ich mache etliche schöne Aufnahmen und wechsle dem Wasser bergab folgend immer wieder die Position, um immer neue Aufnahmen auf ein Foto bannen zu können.

gertelbach-wasserfaelle

Gertelbach Wasserfälle

Etliche Fotografen – ebenfalls mit Kamera und Stativ bewaffnet – kommen uns beim Absteigen entgegen. Wir sind super happy, dass wir diese Runde entgegen der Empfehlung gelaufen sind. Die Wasserfälle sind ein absolutes Highlight, das wir uns nach dem langen Wanderweg definitiv verdient haben. Und nun bergab dem Wasserfall folgen zu können, ist nicht nur schön, sondern auch sehr entspannend. Uns entgegen kommende Wanderer schnaufen ganz schön. Wir haben alle Muße der Welt, einfach nur die schöne Gegend, das Wasser und die Natur zu genießen.

gertelbach-wasserfaelle

Gertelbach Wasserfälle

Gerade bevor meine Familie vor Langeweile Frust zu schieben beginnt, packe ich wieder ein und verstau an der Gertelbach-Hütte mein Stativ und Co.

Rückweg

Das restliche Wegstück ist schnell zurückgelegt. Von der Hütte aus folgen wir der blauen Raute. Etwa 200 Meter und zwei Kurven später kommen wir an eine Kreuzung mit Wegweiser, an der wir die Gertelbach-Runde nun verlassen.

buehlertal-gertelbach-wasserfaelle

Hübsche Brücke im unteren Abschnitt

buehlertal-gertelbach-wasserfaelle

Weg entlang des Baches

Wir folgen der blauen Raute dem schmalen Weg am Bach abwärts, was sich abermals als wunderschöner Abschnitt entpuppt. Tolle Brücken, die kleinen und größeren Wasserkaskaden, der malerische Wald mit den vielen Felsen – ich hätte stundenlang hier verweilen und Aufnahmen machen können. Lucas zu Liebe verzichte ich allerdings auf ein erneutes Zücken des Stativs – immerhin sind wir nun auch schon rund 4 Stunden unterwegs.

buehlertal-gertelbach-wasserfaelle

Uriger Wanderweg

buehlertal-gertelbach-wasserfaelle

Gertelbach Wasserfälle aus der Hand fotografiert

Das letzte Ende führt auf einem breiteren Schotterweg wieder zurück bis zu unserem Parkplatz, wo wir diese herrliche Rundwanderung durchs Bühlertal nach 4,5 Stunden beenden.

buehlertal-gertelbach-rundweg

Wiesen und Wälder im Bühlertal

Wir sind ziemlich geschafft, aber auch voll von wunderschönen Eindrücken, die wir mit allen Sinnen aufgesogen haben.

buehlertal-gertelbach-rundweg

Schotterweg zum Parkplatz

buehlertal-gertelbach-rundweg

Eine herrliche Wanderung liegt hinter uns!

Wanderfazit Gertelbach-Rundweg

Diese Wanderung ist einfach nur sehr schön. Sie führt durch sehr abwechslungsreiche Wälder und Abschnitte, die vereinzelt tolle Aussichten in die Landschaft freigeben. Leider sind diese jedoch rar gesät. Am schönsten ist für uns die Aussicht am Falkenfelsen gewesen. Aber wir hätten uns gern mehr solcher Ausblicke gewünscht.

Der Weg dauert deutlich länger, als auf der Wanderkarte der Schwarzwald Tourismus GmbH angegeben. Wir haben uns natürlich Zeit gelassen und sind auch einmal eingekehrt – trotzdem halte ich die Angaben von 2,5 Stunden für absolut zu wenig. Wir haben die Wanderung in 4,5 Stunden absolviert.

Der Weg ist gerade auch für Kinder sehr spannend – allerdings ist die Länge von fast 9 Kilometern für kleine Kinder sicherlich zu lang. Auch für Kinderwägen ist der Weg nicht geeignet. Ich empfehle zudem festes Schuhwerk.

Alles in allem ist der Gertelbach-Rundwanderweg definitiv einen Ausflug wert! Uns hat diese Wanderung sehr gut gefallen. Die vielen Waldabschnitte waren außerdem genau das Richtige für uns an diesem heißen Tag!

buehlertal-gertelbach-rundweg-wald-felsen

Spannend! Viele Felsen im Wald!

Wandern im Uhrzeigersinn

Wer vorhat, die gesamte Runde zu laufen und nicht nur die Wasserfälle zu erkunden, dem empfehle ich, genau wie wir das gemacht haben, das Laufen im Uhrzeigersinn entgegen der allgemeinen Empfehlung.

Für uns hatte das 3 große Vorteile:

  1. Nach dem anstrengenden ersten Drittel konnten wir wunderschön am Waldgasthaus Kohlbergwiese einkehren.
  2. Den Höhepunkt – die Wasserfälle – hatten wir im letzten Drittel. So freut man sich den gesamten Weg drauf.
  3. Wir konnten die Wasserfälle beim Absteigen erkunden, statt beim anstrengenderem Aufstieg.

Wir würden den Weg definitiv wieder in gleicher Richtung laufen.

buehlertal-gertelbach-rundweg

Tschüß, Bühlertal!

Straussie Nägelsförst Weingut

Ziemlich geschafft und k.o. sind wir nun definitiv reif für eine längere Einkehr. Statt jedoch vor Ort einfach irgendwas zu suchen, setzen wir uns ins Auto und fahren rund 20 Minuten bis zur Nägelsförst Straussie. Von der hatten wir schon viel Gutes gehört. Den Weg finden wir dank Navi sehr gut. Vor Ort angekommen fahren wir durch die Reben die Weinberge hinauf, bis wir am Weingut ankommen. Der so typische Besen vor der Tür verrät uns sofort, dass wir richtig sind und so stellen wir das Auto auf dem Parkplatz vor dem Weingut ab.

weingut-naegelsfoerst-straussie

Nägelsförster Besenwirtschaft

weingut-naegelsfoerst-straussie

Ein schönes Weingut

Die Straussie ist schön gelegen und das Gut wirkt sofort einladend auf uns. Im von drei Seiten begrenzten Innenhof des Gutes sind Bänke, Tische und Sonnenschirme aufgestellt, wo wir uns gern niederlassen.

weingut-naegelsfoerst-straussie

Straussie im Innenhof

weingut-naegelsfoerst-straussie

Urige Einkehr

Die Karte der Straussie ist natürlich geprägt von edlen und erlesenen Weinen, wir schielen jedoch lieber auf die badischen Spezialitäten. Denn nach 9 Kilometern Wandern bei heute fast 30 Grad knurrt uns nun doch ordentlich der Magen. Schon bald stehen kühle Getränke vor uns und bevor die georderten Spezialitäten kommen, schaue ich mich ein wenig auf dem schönen Gutshof um.

weingut-naegelsfoerst-straussie

Wiese hinter dem Gut

weingut-naegelsfoerst-straussie

Modernes Keltern

Dabei fällt mir vor allem der Bereich hinter dem Haus auf, wo herrlich große Bäume stehen, eine satte grüne Wiese zum Verweilen einlädt und die Aussicht über Steinbach lockt. Die Reben in der Nähe vervollkommnen die Atmosphäre und dem Strandkorb im Garten zu widerstehen fällt schwer.

weingut-naegelsfoerst-straussie

Innenhof

weingut-naegelsfoerst-straussie

Klassische Spezialitäten & gute Weine

Zurück im Innenhof brauchen wir nicht lange auf unser Essen warten. Lucas hat sich für Schäufele mit badischem Kartoffelsalat entschieden. Er bekommt eine Riesen Portion, die er mit großen Augen und einem Grinsen im Gesicht zu vertilgen beginnt.

weingut-naegelsfoerst-straussie-schaeuffele

Badische Schäufele mit Kartoffelsalat

Susi bekommt einen Schwarzwälder Vesper Teller mit toller Wurst- und Schinkenauswahl und dazu einen Korb mit zwei Sorten Brot.

weingut-naegelsfoerst-straussie-schwarzwaelder-vesperteller

Schwarzwälder Vesper Teller

Ich selbst habe mich für heimisches Wildgulasch mit Preiselbeeren und Spätzle entschieden. Auch dieses Gericht vertilge ich nicht nur mit Hunger, sondern vor allem mit Genuss. Alles schmeckt verdammt lecker.

weingut-naegelsfoerst-straussie-wildgulasch

Heimisches Wildgulasch mit Spätzle

Überhaupt genießen wir diese Einkehr sehr. Die Straussie ist an diesem Tag nur wenig besucht, die Sonne scheint, die Atmosphäre strahlt Ruhe und Gelassenheit aus. Gern hätte ich auch ein gutes Glas Wein probiert – aber auf uns wartet ja noch die einstündige Rückfahrt nach Freiburg. Und wenn ich fahre, dann trinke ich nicht. Auch nicht ein wenig.

 

Nägelsförst Straussie

Adresse

Weingut Nägelsförst
Nägelsförst 1
76534 Baden-Baden

Öffnungszeiten Straußie

  •  15. April bis 03. Juni 2017.
  • 07. September bis 28. Oktober 2017.
  • Dienstags bis samstags von 16 bis 22 Uhr.
  • Sonn- und feiertags von 11 bis 18 Uhr.

Öffnungszeiten Weingut

  • Montag – Freitag: 09.00 – 18.00 Uhr.
  • Samstag: 10.00 – 16.00 Uhr.
  • Sonn- und Feiertag: geschlossen.

Kontakt

 

weingut-naegelsfoerst-straussie

Besuch lohnt sich!

Und so verlassen wir mit vollen Bäuchen, schönen Eindrücken und einem Lächeln im Gesicht diese schöne Einkehrmöglichkeit, die wir gern weiterempfehlen möchten. Wenn du in der Gegend bist und du ein Freund guten Weines bist oder eine schöne Straußenwirtschaft zu schätzen weißt, dann machst du mit der Nägelsförst Straussie nichts verkehrt. Wir jedenfalls kommen gern wieder!

 


Hinweis: Wir sind vom Team der Nägelsförst Straussie zum Essen und Verweilen eingeladen worden. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich. Meine freie Meinung bleibt davon trotzdem unbeeinflusst. Ich schreibe stets ehrlich und authentisch und empfehle ausschließlich Dinge, von denen ich persönlich zu hundert Prozent überzeugt bin.

Bewertung
Datum:
Testobjekt:
Gertelbach-Rundweg Bühlertal
Bewertung:
51star1star1star1star1star

Erkunde die Welt abonnieren

Hinterlasse mir einen Kommentar

2 Kommentare auf "Bühlertal – Gertelbach-Rundweg plus Nägelsförst Straussie"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Til
User

Hallo Michael,
das ist ein wirklich toller Artikel. Gute Idee die Runde andersherum zu laufen. Mache ich eigentlich auch immer so.
Das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss !

Gruß
Til

wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend