Steckbrief Südafrika

  • Steckbrief Südafrika

Löwen und Elefanten hautnah

Steckbrief Südafrika

Südafrika ist das am weitesten entwickelte Land Afrikas und gehört zu den BRICS Staaten. Es grenzt an den Indischen und den Atlantischen Ozean. Die Nachbarstaaten sind Namibia, Botswana, Simbabwe, Mosambik, Swasiland sowie eine umschlossene Enklave, das Königreich Lesotho. Besonders beliebt ist das Land wegen seiner einzigartigen Landschaften und der Artenvielfalt. In den Nationalparks können viele Wildtiere in freier Natur beobachtet werden.

Steckbrief Südafrika

Hauptstädte:Pretoria, Kapstadt, Bloemfontein
Größe:1.219.912 km²
Einwohner:54.000.000
Amtssprache:Afrikaans, Englisch, u.a.
Währung:Rand
Zeitzone:UTC+2
Telefonvorwahl:+27

 

Interessant zu wissen

  • Südafrika besitzt 3 Hauptstädte.
  • Südafrika hat mit die beste Wasserqualität der Welt.
  • Im Land wird seit über 300 Jahren Wein angebaut.
  • Ist Gründungsmitglied der Vereinten Nationen.
  • Der Vredefort-Krater ist einer der größten Einschlagkrater der Erde.
  • In Soweto wohnen gleich zwei Nobelpreisträger in einer Straße: Nelson Mandela und Erzbischof Desmond Tutu.
  • Die R62 Weinroute ist die längste Weinstraße der Welt.
  • In der Halbwüste Karoo kann man das Fossil eines 280 Millionen Jahre alten, versteinerten Hais anschauen.
  • Es herrscht Linksverkehr, ein internationaler Führerschein ist nötig.
  • Mindestens 30 Tage gültiger Reisepass mit 2 freien Sichtseiten ist Einreisevoraussetzung.
  • An vielen Tankstellen muss bar bezahlt werden.
  • Malaria-Prophylaxe wird in vielen Gebieten Südafrikas empfohlen.
  • Für eigene Kinder wird neben dem Reisepass eine Internationale Geburtsturkunde benötigt.
  • Nach Einbruch der Dunkelheit sollte man in vielen Städten eher nicht mehr spazieren gehen.
Steckbrief Südafrika

 

Spannende Städte in Südafrika

  • Johannesburg
  • Kapstadt
  • Durban
  • Pretoria
  • Port Elizabeth
  • Bloemfontein
  • Nelspruit
  • Kimberley
  • Polokwane
  • Pietermaritzburg
  • Soweto

Geschichte von Südafrika

  • Schon früh in der Menschheitsgeschichte von Urvölkern besiedelt.
  • 1652 beginnende niederländische Kolonialzeit.
  • 1797 erste Besetzung durch Truppen des Königreichs Großbritannien.
  • Ab 1806 permanente britische Kronkolonie.
  • 1880 – 1881 Erster Burenkrieg gegen britische Expansionsbestrebungen.
  • 1899 – 1902 Zweiter Burenkrieg.
  • 1910 Gründung der Südafrikanischen Union.
  • Apartheid (Rassentrennung) nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs.
  • 1960er Jahre mit rasantem wirtschaftlichen Aufstieg.
  • 1961 musste Südafrika das Commonwealth verlassen.
  • 1990 Ende der Apartheid.
  • 1994 Wiederaufnahme ins Commonwealth.
  • 1994 Nelson Mandela wird zum ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas gewählt.

Klima & Reisewetter in Südafrika

  • Klima: warm, sonnig, trocken.
  • Westküste: trockene, warme Sommer, kühle, feuchte Winter, Regen vorrangig von Juni bis September.
  • Ostküste: feuchtes & warmes Wetter, Niederschläge von November – März.
  • Landesinnere: deutlich trockener, geringe Niederschläge von Oktober bis April.
  • Empfohlene Reisezeit:
    • Ganzjährig zum Reisen geeignet.
    • Beste Reisemonate im Allgemeinen: April, Mai, September, Oktober, November.
    • Wale beobachten: Juli – Oktober.
    • Safaris: Juli – Oktober.

Ideen für Ausflüge in Südafrika

  • Robben Island.
  • Wale beobachten bei Hermanus.
  • Ausblick am Kap der Guten Hoffnung genießen.
  • Big Seven (Löwe, Leopard, Nashorn, Elefant, Büffel, Wal, Weißer Hai) beobachten.
  • Apartheid Museum in Johannesburg.
  • Bahnfahrt mit der Rovos Rail.
  • National Parks besuchen:
    • Krüger Nationalpark.
    • Addo Elephant Nationalpark.
    • Hluhluwe­-Imfolozi National Park.
    • Pilanesberg National Park.
    • Kgalagadi Transfrontier Park.
    • Augrabies Falls National Park.
    • West Coast Nationalpark.
    • Golden Gate National Park.
    • Marakele National Park.

Essen & Trinken in Südafrika

  • Jede Provinz hat Eigenheiten und Schwerpunkte.
  • Vielfältig beeinflusst z. B. durch indische, malaiische, indonesische Küche, aber auch durch Küche der Buren, Engländer, Holländer etc.
  • Fleisch ist eine der Hauptzutaten der Kap-Küche.
  • Typisch südafrikanische Spezialität ist Trockenfleisch (Biltong).
  • Besonders beliebte Fleischsorten: Rind, Lamm und Hühnchen.
  • Teurer, aber ebenfalls beliebt: Wildfleisch wie Strauß, Springbock, Kudu, Krokodil, Zebra.
  • Fisch spielt untergeordnete Rolle.
  • Südafrika besitzt sehr bekannte Weinanbaugebiete.
  • Häufige Beilage: Mais, Süßkartoffeln, Kürbis.
  • Gerichte oft sehr aromatisch und gut & vielfältig gewürzt.
  • Sehr großes Angebot an Obst und Gemüse in hervorragender Qualität.
  • Kaffee meist Instantkaffee, bekannter Tee: Rooibos.
  • Landestypische Gerichte:
    • Biltong (luftgetrocknetes Fleisch).
    • Bobotie (malaiischer Hackauflauf mit Ei, Rinder- oder Lammhack, Rosinen, gelbem Kurkuma-Reis, Currygewürz).
    • Pap en sous (Maisbrai mit Tomaten-Zwiebel-Soße).
    • Oliekoek (süßes und fettiges Gebäck, oft in Kombination mit Sirup).
    • Filled Gem Squash (Kürbis mit Mais und Käsefüllung).
    • Potjie (Eintopf mit Gemüse, Kartoffeln und Lamm, traditionell überm offenen Feuer im dreibeinigen, schwarzen Pott gegart).
    • Melktert (leckerer süßer Milchkuchen mit Blätterteigboden und Eiweiß-Zimt-Soufflé).
    • Chakalaka (Würzsoße bzw. Gemüse-Relish von mild bis super scharf für Fleischgerichte und Eintöpfe).
    • Sosaties (zart marinierte, gegrillte Hackfleischspieße).
    • Malva Pudding (cremig-weicher Kuchen mit leichtem Aprikosengeschmack, dazu Vanillesoße).
    • Bredie (Eintopf mit Gemüse und Lamm, Hühnchen oder Fleisch).
    • Droewors (traditionelle, gut gewürzte und luftgetrocknete Wurst).
    • Mopane-Würmer (Raupen in Erdnusssauce oder mit Zwiebeln, Tomaten und Chili gekocht).
    • Sousboontjies (getrocknete Bohnen, mit Butter, Zucker, Essig und anderem Gemüse gekocht).
    • Ulusu (weich gekochte Kutteln in einer Soße aus Zwiebeln, Sellerie und Kartoffeln)
    • Isibindi (dünn geschnittene Lammleber mit Zwiebeln).
    • Kingklip (beliebteste Seefisch in Südafrika, gehört zur Dorschfamilie).
    • Perlemon (auch Abalone genannt, handgroße Muschel aus dem Atlantischen Ozean).
    • Samoosa (kleine, dreieckige Blätterteigtaschen mit Gemüse- oder Fleischfüllung, in heißem Fett gebraten).
    • Sosaties (Spieße mit Lammfleisch, Trockenfrüchten, Tomaten und Zwiebeln, meist gegrillt).

Landschaftlich besonders reizvoll

  • Augrabies Wasserfälle.
  • Blyde River Canyon.
  • Wildnis der Cederberge.
  • Tafelberg & Lion Head.
  • Drakensberge.
  • Wildblumenmeer im Namaqualand.
  • Garden Route.
  • Wild Coast.
  • Traumstrände genießen:
    • Bloubergstrand, Western Cape.
    • Camps Bay, Western Cape.
    • Muizenberg, Western Cape.
    • Kraalbaai Beach, Western Cape.
    • Grotto Beach in Hermanus.
    • Wilderness Beach, Garden Route.
    • Dolphin Beach bei Jeffrey`s Bay.
Steckbrief Südafrika

 

Buchempfehlungen

Linkempfehlungen

Land bereits besucht?: Nein
Reiz-Faktor für Weltreise 24?: 4 von 5

Passenden Ausflug buchen*
Günstiges Hotel finden*
Länder der Erde in der Übersicht

 

Traum von der Weltreise
Weltreise Planung
Werde Sponsor von Weltreise 24

Erkunde die Welt abonnieren

23.02.2017|Länderprofile|

Hinterlasse mir einen Kommentar

4 Kommentare auf "Steckbrief Südafrika"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
banyo aynasi
User

Gute Berichte, ich stöbere hier immer wieder gerne rum. Weiter so.

Lg Ayna

Kathi
User

Vielen Dank fürs Verlinken :)

wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend