Steckbrief Bulgarien

  • Steckbrief Bulgarien

Überraschend vielseitig

Steckbrief Bulgarien

Bulgarien befindet sich auf dem östlichen Teil der Balkanhalbinsel und grenzt an Griechenland, Mazedonien, Rumänien und die Türkei. Das abwechslungsreiche und wunderschöne Land bietet Urlaubern in Europa ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und besitzt sowohl tolle Strände als auch hervorragende Skigebiete.

Steckbrief Bulgarien

Hauptstadt:
Größe:
Einwohner:
Amtssprache:
Währung:
Zeitzone:
Telefonvorwahl:
Sofia
110.994
7.200.000
Bulgarisch
Lew
UTC+2 / UTC+3
+359
Steckbrief Bulgarien

 

Interessant zu wissen

  • Überraschend vielseitiges Urlaubsland, sowohl Strände für Badeurlauber als auch tolle Skigebiete locken.
  • Erhöhte Kriminalität in den Urlaubszentren, mögliche Schwierigkeiten beim Geldumtausch.
  • Bulgarien war das erste Land in der Europäischen Union mit dem kyrillischen Alphabet.
  • Küstengebiet Bulgariens auf ganzer Länge (378 Kilometer) eine Hochburg für Badeurlauber.
  • Gilt natur- und kulturgeografisch als Übergangsland zwischen Orient und Europa.
  • Besitzt 9 Stätten, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählen (Rila-Kloster, Nessebar, Grabmal von Kazanlak, thrakisches Grabmal von Sveshtari, Reiter von Madara, Kirche von Boyana, Höhlenkloster bei Ivanovo, Pirin-Nationalpark, Naturreservat Srebarna).
  • In Bulgarien spielt Musik eine wichtige Rolle.
  • Hohe Arbeitslosenzahlen, fehlenden Absatzmärkte, erheblichen Umweltbelastungen und riesige Schattenwirtschaft als Kehrseite.
  • Das Tal der Rosen ist weltweit ein wesentliches Anbaugebiet für Rosenblüten.
  • Hochgerühmte bulgarische Geselligkeit und Gastfreundschaft.
  • Der dreieinhalb Kilometer lange und bis zu hundert Metern breite Slatni Pjassazi (Goldstrand) besitzt feinen, goldschimmernden Sand und befindet sich 16 Kilometer nordöstlich der Stadt Warna.
Steckbrief Bulgarien

 

Spannende Städte in Bulgarien

  • Sofia
  • Burgas
  • Nessebar
  • Sozopol
  • Velingrad

Geschichte von Bulgarien

  • Funde der Karanowo-Kulturen aus der Jungsteinzeit.
  • In Bronzezeit von Thrakern beherrscht.
  • 29 v. Chr. Eroberung durch die Römer.
  • 632 Gründung des Großbulgarische Reiches.
  • Zwischen 1393 und 1396 Beginn einer 500jährigen osmanischen Herrschaft.
  • Nach russisch-türkischen Krieg 1877/1878 Teilung des Landes in Fürstentum Bulgarien und die osmanische Provinz Ostrumelien.
  • 1879 erster Einigungsversuch unter Fürst Alexander I.
  • 1908 Loslösung vom Osmanischen Reich und Gründung des Zarentum Bulgarien.
  • Besetzung durch die Russen im 2. Weltkrieg.
  • Bulgarien wird Mitglied des Warschauer Paktes.
  • 1990 Ende der kommunistischen Ära.

Klima & Reisewetter in Bulgarien

  • Norden: kontinentales Klima mit heißen, trockenen Sommern und kalten, Schnee reichen Wintern.
  • Marizaebene: maritime Einflüsse mit gemäßigtem Klima und viel Regen im Frühjahr.
  • Schwarzmeerküste: nord-mediterranes Klima mit verregneten Wintern, warmen Sommern und mildem Herbst.
  • Gebirgsregionen: kalte Kontinentaleinflüsse und hochalpines Klima.
  • Empfohlene Reisezeit:
    • Badeurlaub: Juli & August
    • Städtereisen: April, Mai, September, Oktober
    • Gebirgswanderungen: Juni – August
    • Winterurlaub: Januar – März

Ideen für Ausflüge in Bulgarien

  • Archäologische Museum sowie das Nationalhistorische Museum in Sofia.
  • Alexander Newski Kathedrale in Sofia.
  • Ausflug mit dem Schiff zur Insel “Heilige Anastasia”.
  • Orthodoxes Klosters Rila (UNESCO-Weltkulturerbe).
  • Wanderungen im nördliche Balkangebirge mit seinen herrlichen Landschaften.
  • Badeort Goldstrand am Schwarzen Meer.
  • Nessebr (UNESCO-Weltkulturerbe).
  • Mineralquellen in den Rhodopen.
  • Bootsfahrt im malerischen Mündungsgebiet Ropotamo.
  • Park der tanzenden Bären in Belitza.

Essen & Trinken in Bulgarien

  • Wichtige Rolle spielen Obst und Gemüse.
  • Bohnen als traditionell wichtige Zutat.
  • Landestypischer Joghurt und Milchprodukte sehr beliebt.
  • Gebratene oder gegrillte Fleischspeisen werden gern serviert.
  • An der Schwarzmeerküste viel frischer Fisch.
  • Frühstück fällt eher spärlich aus.
  • Vor dem Mittagessen wird oft ein Schnaps als Aperitif getrunken.
  • Beliebtes Getränk: Rakia.
  • Nachtisch oft sehr süß.
  • Landestypische Gerichte:
    • Bob Tschorba (Bohnensuppe; Nationalgericht)
    • Schopskasalat (Salat aus Tomaten, Gurken, Paprika, Zwiebeln, Gewürzen, Schafskäse)
    • Ovcarska Salata (gemischter Salat mit Oliven, Schafskäse und Schinken)
    • Tarator (kalte Suppe)
    • Imam Bajalda (gefüllte Auberginen)
    • Baniza (mit Schafskäse gefüllte Blätterteigtasche)
    • Piperki Palneni (gefüllte Paprika)
    • Mussaka (Auflauf aus Kartoffeln, Hackfleisch, Auberginen, Eiern)
    • Kebaptscheta (Fleischröllchen aus Hackfleisch)
    • Supa Toptscheta (Fleischklößchen-Suppe)
    • Sirene po schopski (gebackener Käse nach Art der Schopen)
    • Kawarma (traditionelles Tontopfgericht mit Fleisch und Gemüse)
    • Skumrija (gegrillte Makrele)
    • Güvetsch (Fleisch mit Gemüse im Tontopf geschmort)
    • Palneni Tschuschki (herzhaft gefüllte Paprika)
    • Mekiza (ungefüllter Krapfen, mit Puderzucker oder Schafskäse bestreut)
    • Palacinka (mit Schokolade oder Marmelade gefüllter Pfannkuchen)

Landschaftlich besonders reizvoll

  • Rilagebirge mit wunderschöner Fauna und Flora.
  • Feinsandige Strände der Schwarzmeerküste.
  • Balkangebirge und Rhodopen.
  • Naturschutzgebiet Ropotamo.
  • Pyramiden von Stob.
  • Steinernen Pilze beim Dorf Beli Plast.
Steckbrief Bulgarien

 

Linkempfehlungen

 

Land bereits besucht?: Nein
Reiz-Faktor für Weltreise 24?: 2 von 5

Passenden Ausflug buchen*
Günstiges Hotel finden*
Länder der Erde in der Übersicht

Traum von der Weltreise
Weltreise Planung
Werde Sponsor von Weltreise 24

Erkunde die Welt abonnieren

08.08.2016|Länderprofile|

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend