Tag 19 – Willkommen in Hollywood

  • Hollywood

Reiseberichte

Tag 19 – Willkommen in Hollywood

Auf zur letzten Etappe! Aufstehen, Frühstücken, Packen – Routine! Um 9 Uhr saßen wir bereits im Auto auf dem Weg nach Los Angeles, unserem letzten Etappenziel. Nach rund 2 Stunden Fahrt erreichten wir die Gegend um San Bernadino und zum ersten Mal während unserer Reise sahen wir Smog. Allerdings wunderte uns das nicht bei diesem Verkehr. Der Freeway mit bis zu 7 Spuren pro Fahrtrichtung war gerappelt voll – und das außerhalb der Rush Hour. Das Ganze wurde auch in LA nicht besser, sondern eher noch schlimmer. Blechlawinen, wohin das Auge sah.

Hollywood

Hollywood ist ein Stadtteil von Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien mit 210.824 Einwohnern (Volkszählung 2000). Weltbekannt ist Hollywood als Zentrum der US-amerikanischen Filmindustrie, weshalb der Name oft auch als Synonym für die gesamte Branche steht.
Zu den größten Filmstudios in Hollywood zählen derzeit die Universal Studios und Warner Bros. Die Geschichte des “Hollywoodkinos” lässt sich in mehrere Phasen gliedern, unter anderem die Klassische Periode und das New Hollywood von 1967 bis 1976.
Zu den weltbekannten Sehenswürdigkeiten in Hollywood gehört sicherlich auch der berühmte Walk of Fame. Auf dem Gehweg sind über 2.500 Platten mit Sternen für Stars eingelassen, die in fünf Kategorien mit jeweils einem entsprechenden Symbol eingeteilt sind.

 

Hollywood

Wir erreichten trotzdem zielsicher West Hollywood und parkten dann direkt in einem Parkhaus am Beginn des Hollywood Boulevards. Froh, endlich angekommen zu sein, begannen wir unsere Entdeckungstour in dem bekannten Stadtteil und folgten einfach den berühmten Sternen auf dem Walk of Fame. Spannend, all die bekannten und auch unbekannten Namen aktueller und vergangener Hollywoodgrößen zu lesen. Plötzlich sahen wir auf einem der Sterne Rosen und Kerzen und lasen verblüfft den zugehörigen Namen – Robin Williams und waren ziemlich erschrocken. Seinen Tod Mitte August hatten wir noch gar nicht mitbekommen. R.I.P. Ich habe ihn als Schauspieler sehr gemocht.

Hollywood

 

Hollywood

 

Wir liefen weiter in Richtung Grauman’s Chinese Theater. Je näher wir ihm kamen, desto bekannter wurden die Namen. Aber auch die Touristen-Dichte nahm merklich zu. Vor dem Theater betrachteten wir die berühmten Fuß- und Handabdrücke all der bekannten Stars. Einen ganz besonderen Star suchten wir zunächst vergebens, fanden ihn dann aber doch. Auch die Abdrücke von Donald Duck lassen sich hier nämlich finden. Darüber freute sich Lucas sehr. Nach einer ausführlichen Runde im direkt daneben gelegenen, riesigen Souvenirgeschäft liefen wir schließlich auf der gegenüberliegenden Seite zurück, um auch dort all die Namen lesen zu können.

Hollywood

 

Hollywood

 

Wieder am Auto beschlossen wir, einen besseren Blick auf die berühmten Hollywood-Buchstaben zu suchen. Sie waren bereits von hier zu sehen, waren aber doch relativ weit entfernt. Ich hatte dazu schon im Vorfeld zwei Adressen aus Internetforen herausgesucht, von denen aus man einen guten Blick haben soll. Die erste erwies sich leider als unerreichbar, die zweite jedoch war ein Treffer. Vom Mulholland Drive Aussichtspunkt hatten wir eine fantastische Sicht auf das Wahrzeichen Hollywoods und natürlich auf LA selbst. Allerdings hing über der Stadt ziemlich viel Dunst. Smog gab es interessanter Weise hier nicht so viel, wie wir unterwegs schon befürchtet hatten.

Hollywood

 

Hollywood

 

Santa Monica

Nach diesem schönen Break steuerten wir unser Hotel in Santa Monica an. Aber auch die Fahrt dorthin gestaltete sich wieder als anstrengend. Vorbei an Beverly Hills und dem Rodeo Drive erreichten wir rund eine Stunde später die Travellodge, die nur 10 Minuten Fahrt vom Pazifik und dem berühmten Santa Monica Pier entfernt liegt. Und auch hier wurden wir ein letztes Mal sehr positiv von unserer Unterkunft überrascht. Unser geräumiges Zimmer hatte sogar eine separate Küche mit allem, was dazu gehört und war viel komfortabler als vermutet. Hatte sich also das lange Suchen und rechtzeitige Auswählen der Hotels unserer Reise mittels Tripadvisor und anderer Seiten echt gelohnt! Hier konnten wir es uns die letzten Tage unserer Reise noch einmal so richtig gut gehen lassen. Auch wohnten wir hier sicherlich deutlich entspannter und ruhiger als direkt in LA.

Nach einer kurzen Pause fuhren wir dann direkt zum Strand und genossen bei herrlichem Sommerwetter die tolle Atmosphäre des Santa Monica Strandes. Ein breiter Sandstrand, Sonne, tolle Wellen – was will man mehr?! Wir liefen gemütlich barfuß über den Strand bis zum berühmten Pier mit seinem Riesenrad und den anderen Fahrgeschäften. Lucas machte erneut schnell ein Penny-Maschine ausfindig – er hatte inzwischen fast überall so einen Souvenir-Penny gesammelt – und wir stärkten uns erst einmal mit einem leckeren Burrito und genossen dabei den Ausblick auf Strand und Meer.

Hollywood

 

Hollywood

 

Nach einer großen Runde auf dem Pier, auf dem übrigens die berühmte Route 66 endet, kehrten wir zum Strand zurück, testeten mit den Füßen die Wassertemperatur und setzten uns entspannt in der Sand, um die schöne Abendstimmung zu genießen. Als es dann langsam kühler und auch immer bewölkter wurde, zogen wir weiter, fuhren anschließend noch Einkaufen und aßen dann gemütlich in der kleinen, aber netten Küche unserer Unterkunft Abendbrot.

Hollywood

 

Unterkunftsinfo - Travellodge Santa Monica - 3102 Pico Blvd.31st and Pico Blvd, Santa Monica, CA 90405

Webseite:
www.travelodgesantamonica.comHollywoodDie Travelodge in Santa Monica war ein absoluter Volltreffer für uns. Sie ist super gelegen – man ist in 10 Minuten mit dem Auto am Strand – und zugleich nah an LA. Das Personal war sehr freundlich und unser sehr großzügiges Zimmer im zweiten Stock absolut toll. Wir hatten sogar eine separate, voll ausgestattete Küche mit entsprechender Sitzgelegenheit für drei Personen. Alles war sauber und tip top in Ordnung. Das Frühstück war sehr gut – allerdings brauchte man etwas Glück, um einen Platz im Frühstücksraum zu ergattern. W-Lan war kostenlos verfügbar. Parkplätze waren genügend vorhanden. Wir haben hier 4 Nächte zum Abschluss unserer Rundreise verbracht und uns außerordentlich wohl gefühlt – eines der besten Hotels unserer Reise. Klasse Preis-Leistungs-Verhältnis – gerade im teuren Großraum von LA!

In Sternen ausgedrückt bewerten wir wie folgt:

Lage:
Hollywood

Lautstärke:
Hollywood

Sauberkeit:
Hollywood

Frühstück:
Hollywood

Komfort:
Hollywood

[Sterne auf einer Skala von 1 – 3. Je mehr, desto besser, leiser, sauberer etc.]

Erkunde die Welt abonnieren

22.08.2014|Reiseberichte, USA|

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend