Aviophobie – Die Angst fliegt immer mit

  • Aviophobie

Flugangst bekämpfen

Aviophobie – Die Angst fliegt immer mit

Aviophobie oder zu Deutsch Flugangst ist etwas, das weiter verbreitet ist, als man denkt. Etwa 15% der Deutschen leiden darunter. Weitere 20%, zu denen auch ich mich zähle, fühlen sich an Bord eines Flugzeugs unwohl. Welche Tipps es gegen Flugangst gibt, wo die Ursachen liegen und wie man seine Ängste überwinden kann, das erfährst du in diesem Artikel.

Aviophobie

 

Habe ich Flugangst?

Ich selbst bin kein wirklich religiöser Mensch. Trotzdem ertappe ich mich vor jeden Flug dabei, wie ich kurz bete, dass meine Familie und ich wieder heil, sicher und pünktlich landen. Denn obwohl ich das Fliegen an sich gut vertrage und auch okay finde, fliegt die Angst doch immer auch ein Stück weit mit.

Mir ist völlig klar, dass Flugzeuge zu den sichersten Verkehrsmitteln überhaupt gehören. Das einzige Problem dabei – wenn ein Flugzeug dann doch mal abstürzt, dann geht die Überlebenschance gegen Null. Klar, im Auto sterben jeden einzelnen Tag im Schnitt viel mehr Menschen, als in einem Flugzeug, aber die Überlebenschance in einem Auto ist dabei im Einzelfall einfach deutlich höher. Und ich glaube, das ist genau der Punkt, warum beim Fliegen bei mir auch immer dieses ungute Gefühl mit an Bord geht. Wenn etwas passiert, dann war’s das vermutlich – ohne, dass ich irgendeinen Einfluss auf den Ausgang habe.

Davon abgesehen ist Fliegen für mich aber nicht gleich Fliegen. Der Flug in einer großen Boeing besorgt mich weniger als der Flug in einem kleinen Kurzstreckenflugzeug, in dem es vielleicht nur 3 Sitzreihen gibt. Ich kann mich erinnern, dass ich von Los Angeles nach San José mal in solch einem kleinen Flieger gesessen bin und das war wirklich ein beklemmendes Gefühl. Hubschrauberflüge dagegen finde ich absolut genial. Die tolle Sicht, das Gefühl, der Schwerkraft zu trotzen – einfach toll. Aber ein kleines Stoßgebet vor dem Abheben, gehört trotzdem für mich dazu.

Wie entsteht Flugangst (Aviophobie)?

Mögliche Ursachen können sein:

  • Die Angst vor einem Absturz.
  • Die Angst vor einem terroristischen Anschlag.
  • Die Angst vor Turbulenzen.
  • Die Angst vor der Höhe.
  • Die Angst vor dem Kontrollverlust.
  • Die Angst vor der Enge der Kabine.

Die Aviophobie äußert sich dann beispielsweise in:

  • Schweißausbrüchen.
  • Herzrasen.
  • Flacher Atmung.
  • Kopfschmerzen.
  • Schwindel.
  • Übelkeit.
  • Magen-Darm-Krämpfen.
  • Panik-Attacken.
Aviophobie

 

Kann man Flugangst heilen?

Ja! So genannte Konfrontationstherapien haben immerhin eine Erfolgsquote von 70% – 95%. Entsprechende Seminare werden u.a. auch von Lufthansa in Deutschland angeboten.

Meine 20 Tipps gegen Flugangst

  1. Trage bequeme Kleidung, in der du dich wohl fühlst.
  2. Sei rechtzeitig am Flugschalter, um unnötigen Stress zu vermeiden.
  3. Habe deine Lieblingsmusik zur Entspannung dabei.
  4. Buche dir einen Platz im Flugzeug, auf dem du dich wohl fühlst (ein Gangplatz bietet mehr Freiheiten, ein Sitzplatz über den Tragflächen lässt dich Erschütterungen weniger spüren).
  5. Informiere dich im Vorfeld über Flugroute, Fluggesellschaft & Co – Wissen beruhigt.
  6. Wähle eine Fluggesellschaft, zu der du vertrauen hast.
  7. Schalte die Frischluftdüse über deinem Platz an.
  8. Sorge für ausreichend Flüssigkeitszufuhr, vermeide aber Kaffee und Alkohol.
  9. Gestatte dir nicht, negativen Gedanken nachzuhängen. Versuche an etwas für dich besonders schönes zu denken.
  10. Gib dich ein paar Süßigkeiten hin und ziehe Glückshormone aus diesen.
  11. Nimm vor dem Flug eine leichte Mahlzeit zu dir, dein Körper ist dann mit der Verdauung abgelenkt.
  12. Trage ein Gummiband am Handgelenk. Wenn die Angst übermächtig wird, ziehe dran und lasse es zurückschnappen. Das lenkt die Aufmerksamkeit von der Angst ab.
  13. Informiere das Flugpersonal über deine Angst. Dieses ist für solche Fälle geschult und wird versuchen, dir den Flug besonders angenehm zu gestalten.
  14. Atme kontrolliert und bewusst.
  15. Erlerne und nutze Entspannungsübungen auch während des Fluges.
  16. Sitze gerade mit beiden Beinen fest auf dem Boden.
  17. Nimm einen Anti-Stress-Ball o. Ä. zum Kneten und Drücken mit an Bord, um Nervosität „abzuarbeiten“.
  18. Versuche ein wenig zu schlafen, wenn der Flug lang genug ist.
  19. Wenn dich Geräusche beunruhigen, frage einfach beim Personal nach und lerne, die Geräusche zu verstehen anstatt dir unnötig Sorgen zu machen.
  20. Belohne dich nach dem Flug mit etwas Schönem.

Medikamente gegen Flugangst

Baldriantropfen oder Johanneskraut sind pflanzliche Mittel, die gern und recht häufig gegen Flugangst zur Beruhigung eingesetzt werden. Man sollte die Mittel bereits einige Stunden vor dem Flug einnehmen. Stärkere Beruhigungsmittel solltest du unbedingt mit deinem Hausarzt abstimmen. Generell bitte aber wie immer bei Medikamenten auch auf Wechselwirkungen mit anderen Mitteln wie z.B. der Pille achten.

Homöopathie gegen Flugangst

Neben der klassischen Medizin bietet natürlich auch die Homöopathie Mittel, um Flugangst auf alternativem Weg zu lindern. Empfohlen werden hier sogenannte Rescuetropfen oder homöopathische Mittel wie Aconitum napellus (bei Flugangst allgemein), Borax (bei Angst vor der Landung), Coccolus (bei Schwindelanfällen mit Übelkeit) und Tabacum (bei Übelkeit mit Schweißausbrüchen).

Hypnose gegen Flugangst

Ich habe schon mehrfach über erfolgreiche Hypnosebehandlungen gegen Aviophobie gelesen. Dabei wird durch die Hypnose versucht, die Flugangst durch Gefühle der Ruhe, Entspannung und des Vertrauens zu ersetzen. Wenn du für so etwas empfänglich bist, ist sicher auch das einen Versuch wert.

Mehr Informationen zu dem Thema findest du u.a. beim Institut für angewandte Hypnose.

Bücher zum Thema Aviophobie

Folgende Bücher findest du auf Amazon zum Thema Flugangst:

Musikwiedergabeliste gegen Flugangst

Die Forscherin Rebecca Spelmann hat untersucht, inwieweit Musik helfen kann, Flugangst zu bekämpfen. Sie hat im Rahmen dieser Forschungsarbeit auch eine Playlist mit Songs zusammengestellt, die besonders geeignet ist, entsprechende Angstgefühle zu verringern.

Aus folgenden Songs besteht die Wiedergabeliste Spelmanns:

  • Someone Like You – Adele
  • Orinoco Flow (Sail Away) – Enya
  • Piano on The Beach – Liborio Conti
  • Piano Concerto No. 21 in C major („Elvira Madigan“) K. 467 – Mozart Wolfgang Amadeus
  • Better Together – Jack Johnson
  • Pure Shores – All Saints
  • Buffalo Soldier – Bob Marley
  • Scar Tissue – Red Hot Chilli Peppers
  • Paradise – Coldplay
  • As I Lay Me Down – Sophie B. Hawkins
  • Inside Out – Britney Spears
  • Ignition – R Kelly
  • Flaws and All – Beyoncé
  • The Christmas song – Nat King Cole
  • Space Oddity – David Bowie

Stelle dir doch einfach mit dieser Liste als Ausgangsbasis deine eigene Wiedergabeliste zusammen, die dir hilft, dich während des Fluges ein wenig zu entspannen.

Entspannungsübungen

Zwei recht häufig empfohlene Entspannungsübungen, die du ganz einfach selbst direkt im Flugzeug durchführen kannst, sind diese:

  1. Drücke deine Hände für ein paar Sekunden fest im Schoss zusammen und presse die Füße gegen den Boden. Nach 5-10 Sekunden löst du ganz plötzlich die Anspannung, atmest ruhig ein und aus und lenkst deine Gedanken auf das Reiseziel.
  2. Ziehe deine Schultern bis zu den Ohren hoch, halte das 10 Sekunden und atme dabei tief ein. Beim Ausatmen entspannst du die Schultern wieder. Das wiederholst du 5 Mal. Zusätzlich kannst du deinen Bauch mit kreisförmigen Bewegungen streicheln, was ebenfalls beruhigend wirkt.
Aviophobie

 

Fakten zur Beruhigung

  • Auch beim Ausfall aller Triebwerke gleitet ein Flugzeug noch 200 km weit statt sofort abzustürzen.
  • Das Sterberisiko pro Fluggast pro Jahr liegt bei 1 zu 125 Millionen – ein tödlicher Unfall im Büro-Alltag ist damit wahrscheinlicher als ein Flugzeugabsturz.
  • Es ist noch nie passiert, dass ein modernes Verkehrsflugzeug aufgrund von Turbulenzen abgestürzt ist.
  • In den USA liegt die statistische Wahrscheinlichkeit vom eigenen Ehepartner ermordet zu werden 13-mal höher, als durch einen Flugzeugabsturz ums Leben zu kommen.
  • 2014 gab pro 4,1 Millionen Flüge statistisch gesehen nur einen tödlich verunglückten Passagier.
  • Als sicherste Airlines gelten: Cathay Pacific aus Hongkong, vor den arabischen Emirates, der EVA Air aus Taiwan sowie Air Canada. Die sicherste europäische Fluggesellschaft ist die niederländische KLM auf Rang fünf. Im Ranking der Jacdec Sicherheitsliste folgen Air New Zealand und Australiens Qantas. Die deutsche Lufthansa liegt auf Platz 12.
  • Die Schulung eines Lufthansa Piloten umfasst 29 bis 33 Monate und ungefähr 1.200 Unterrichtseinheiten. 320 Stunden wird Flugtraining durchgeführt.
  • Beim Autofahren sterben 10 Mal mehr Menschen als beim Fliegen.
  • Auf 1.000.000.000 Flugkilometer sterben im Schnitt nur 0,55 Menschen.
  • 2014 gab es nur 21 Flugzeugabstürze.

Weitere Artikel zum Thema Flugangst

Ich hoffe, ich kann dir mit diesen Tipps, Hinweisen und Fakten ein wenig die Angst vorm Fliegen nehmen und vielleicht ein wenig helfen, den nächsten Flug, etwas entspannter anzugehen. Mir selbst hilft es, mich mit so etwas intensiver zu beschäftigen. Aus der Idee heraus, entstand auch dieser Artikel.

Wie schaut das bei dir aus? Fühlst du dich wohl über den Wolken?

Erkunde die Welt abonnieren

Hinterlasse mir einen Kommentar

8 Kommentare auf "Aviophobie – Die Angst fliegt immer mit"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Christina
User

Sehr interessant. Besonders die Fakten zur Beruhigung. Ich habe zwar selber keine Angst vorm Fliegen, aber dafür umso mehr vor Spinnen, weshalb ich gut verstehen kann, wenn es einem über den Wolken nicht so gut geht, um es mal vorsichtig auszurdrücken.
Viele Grüße
Christina

Silke
User

Schön zusammengestellt, besonders die Fakten zur Beruhigung finde ich spannend. Zum Glück hab ich keine Flugangst, dafür aber Höhenangst mit genau den genannten Symptomen. Das ist beim Wandern im amerikanischen Südwesten manchmal nicht sehr hilfreich. Und es stimmt: Konfrontation hilft langfristig. Kurzfristig hilft mir das Visualisieren möglicher Problemstellen (z.B. über Youtube), vielleicht hilft sowas auch bei Flugangst.

Maria
User

Hallo Michalel,
danke für die tollen Tipps, den Beitrag habe ich mir mal gleich gemerkt 🙂 Ich bin der größte Flugangsthase, auch wenn die Angst nicht so weit geht, dass ich überhaupt nicht fliege. Wenn ich muss, fliege ich schon, aber ich müsste wirklich unbedingt. Viele der Tipps habe ich schon umgesetzt, leider hilft es nur begrenzt. Was mir immer im Flieger hilft, ist Unterhaltung. Mit dem Bordpersonal – sofern sie Zeit haben – mit dem Sitznachbarn, mit Freunden… das lenkt mich ab und ich hab nicht mehr ganz so viel Angst.
Ein toller gut recherchierter Artikel.
Viele Grüße
Maria

Ulrike
User

Danke für die ausführlichen Tipps! Ich habe meine Flugangst schon lange überwunden. Da ich darüber einen Reisebericht geschrieben habe, habe ich dort mal mit Deinem Artikel verlinkt: http://bambooblog.de/2014/05/22/von-der-angst-unterwegs-flugangst/
Beste Grüße
Ulrike

wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend