Steckbrief Aserbaidschan

  • Aserbaidschan

Land der Pferde

Steckbrief Aserbaidschan

Aserbaidschan war einst Teil der ehemaligen Sowjetunion. Das Land liegt am Kaspischen Meer, ist reich an Ölvorkommen und war schon immer ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt auf der Seidenstraße. An Aserbaidschan grenzen Russland, Georgien, Iran, Armenien und die Türkei.

Steckbrief Aserbaidschan

HauptstadtBaku
Größe86.600 km²
Einwohner9.593.000
AmtsspracheAserbaidschanisch
WährungAserbaidschan-Manat
ZeitzoneUTC+4 (SZ +5)
Telefonvorwahl+994

Interessant zu wissen

  • Besitzt viele historische und architektonische Sehenswürdigkeiten.
  • Landschaftlich sehr reizvoll.
  • 90% der Bevölkerung sind Muslime.
  • Sehr höflich und gastfreundliches Volk.
  • Konfliktregion Bergkarabach sowie die im Südwesten gelegenen, armenisch besetzten Bezirke sollte man meiden (Kämpfe, Minengefahr).
  • Schon im Mittelalter war Erdöl wichtiges Exportgut des Landes.
  • Seit 2016 besitzt Aserbaidschan mit dem Baku City Circuit eine Formel 1 Strecke.
  • Als untrennbarer Bestandteil der türkischen Welt hat auch in Aserbaidschan die Pferdezucht eine lange Tradition und hohen Stellenwert.
  • In weiten Teilen Aserbaidschans besteht eine erhöhte Gefahr von Tollwut.
Steckbrief Aserbaidschan

 

Spannende Städte in Aserbaidschan

  • Baku
  • Scheki
  • Kobustan
  • Shamakhi
  • Ganja
  • Khachmaz

Geschichte von Aserbaidschan

  • 3. Jahrhundert: Errichtung des Sassanidenreiches durch die Perser.
  • 7. Jahrhundert: Eroberung durch die Araber, die auch den Islam als Religion ins Land brachten.
  • 11. Jahrhundert: Seldschukenherrschaft der Türken.
  • 16. bis ins 18. Jahrhundert: Streitobjekt zwischen Persien und der Türkei.
  • 1918 Ausruf der Aserbaidschanische Demokratische Republik.
  • 1922 Aserbaidschan als Aserbaidschanische SSR zwangsweise eingegliedert in die Transkaukasische SFSR.
  • Es folgte die rasche Sowjetisierung des islamischen Landes.
  • 1991 Unabhängigkeit mithilfe von Befreiungsbewegungen wie der Volksfront Aserbaidschans von der Sowjetunion erklärt.

Klima & Reisewetter in Aserbaidschan

  • Sehr unterschiedliches Klima je nach Zone.
  • Kura-Ebene: Halbwüstenklima mit milden Wintern sowie heißen, trockenen Sommern.
  • Lenkoran-Tiefland: feuchtes, subtropisches Klima.
  • Küstengebiete: subtropisch, feucht-warm (schwüle, heiße Sommer).
  • Gebirgslagen: alpines Klima.
  • Beste Reisezeit im Tiefland: April, Mai, Juni, September, Oktober.
  • Beste Reisezeit in Gebirgsregionen: Juni, Juli, August.

Ideen für Ausflüge in Aserbaidschan

  • Baku
    • Ummauerter Teil von Baku mit Shirwan Shah Palast und Mädchenturm (UNESCO-Welterbestätte).
    • Alte Gebäude, Festungen, historische Bauten.
  • Felsbilder und Kulturlandschaft von Gobustan (UNESCO-Welterbestätte).
  • Giz Galasi.
  • Tempel des Feuers “Ateschgah”.
  • Schloss des Khans von Scheki.
  • Halbinsel Abscheron mit ihren Festungen.

Essen & Trinken in Aserbaidschan

  • Küche geprägt von türkischen, georgischen und zentralasiatischen Elementen.
  • Aserbaidschanisches Essen ist oft sehr fett.
  • Typisches Getränk: gezuckerter schwarzer Tee.
  • Der herbe Tee wird oft mit Baklava oder süßer Marmelade gereicht statt Zucker.
  • Verschiedene Klimazonen bescheren wahren Obstsegen.
  • Landestypische Gerichte:
    • Plow / Pilaw (Reis, Hammelfleisch, Pinienkerne, Gemüse, Trockenobst).
    • Lyulya Kebab (gewürztes Hackfleisch vom Lamm am Spieß).
    • Tika Kebap (marinierte Lammstückchen in einem Mix aus Zwiebeln, Essig und Granatapfelsaft).
    • Piti (Hammelfleischeintopf mit Kichererbsen).
    • Dogva (scharfe Joghurt- und Spinatsuppe mit Reis und Fleischklößchen).
    • Kutab-Pasteten mit Spinat- oder Kürbisfüllung.
    • Balik (Stör, am Spieß gegrillt mit Fruchtsauce serviert).
    • Dolma (Hackfleisch gefülltem Gemüse wie Auberginen, Tomaten, Paprika).
    • Duschbara (Teigtaschen mit Fleisch und Beilagen).
    • Pastırma (gewürztes Rinder-Dörrfleisch).
    • Lavangi (Auflauf aus Hühnchen, Walnüssen und Kräutern).

Landschaftlich besonders reizvoll

  • Atemberaubenden Kaukasus-Berge im Norden.
  • Grüne, weite Täler im Süden.
  • Großflächige Halbwüsten im Zentrum des Landes.
  • Quobustan-Nationalpark.
  • Natürliches Erdgasfeuer auf Abscheron.
  • Naturschutzgebiet auf der Halbinsel Abscheron.
Steckbrief Aserbaidschan

 

Linkempfehlungen

 

Land bereits besucht?: Nein
Reiz-Faktor für Weltreise 24?: 1 von 5

Passenden Ausflug buchen*
Günstiges Hotel finden*
Länder der Erde in der Übersicht

Traum von der Weltreise
Weltreise Planung
Werde Sponsor von Weltreise 24

Erkunde die Welt abonnieren

23.03.2016|Länderprofile|

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend