11 Fragen & 11 Antworten – Nominiert für den Liebster Award!

  • liebster award

Public Relations

11 Fragen & 11 Antworten – Nominiert für den Liebster Award!

Ui, nun hat es auch mich erwischt *freu* – ich wurde für den Liebster Award nominiert! Vielen Dank an Hartmut von 4aufeinenstreich.se. Natürlich nehme ich die Nominierung gern an und stelle mich den 11 Fragen.

Was ist der Liebster Award?

Der Liebster Award wurde soweit ich das recherchiert habe ursprünglich von Lorraine Reguly ins Leben gerufen. Er bietet Bloggern die Möglichkeit, sich vorzustellen und neue Leser zu gewinnen. Die Regeln sind einfach. Man wird nominiert und beantwortet 11 Fragen. In dem Beitrag verlinkt man natürlich den nominierenden Blogger zurück. Anschließend überlegt man sich selbst 11 Fragen und nominiert nun wiederum seinerseits 5-11 andere Blogger. Das Logo des Liebster Awards darf nun kopiert und auf dem eigenen Blog eingesetzt werden.

Was ist die Triebkraft für dein Reisen?
Fernweh. Die Lust, Neues zu entdecken und zu erleben. Neugierde. Das tolle Gefühl, Orte und Plätze mit den eigenen Augen zu sehen, die man sonst nur von Bildern oder aus dem Fernsehen kennt. Die Möglichkeit, tolle Fotos von spannenden Motiven abseits der eigenen Haustür aufnehmen zu können. Und so vieles mehr. Kann ich gar nicht so genau in Worte fassen. Es fühlt sich einfach toll an, zu verreisen, anderen davon zu erzählen, an spannenden Orten Fotos aufzunehmen. Reisen heißt für mich Leben & Genießen.

Welcher Reisetyp bist du? Städtereisen oder lieber ab in die Natur?
Ganz klar. Beides! Ich mag die Abwechslung. Ich liebe es, Landschaften aufzunehmen und zu entdecken. Ebenso spannend sind aber auch interessante Städte mit bekannten Sehenswürdigkeiten. Für mich gehört beides in einer guten Mischung zu einer gelungenen Reise.

Siehst du irgendwelche Nachteile mit deinem Reisen – für dich selbst oder andere?
Hm, riecht nach Fangfrage. Grundsätzlich aber eher als Antwort ein „Nein, sehe ich nicht“. Beziehungsweise, doch, es gibt jemand, der das wahrscheinlich nicht so witzig findet – unser Kater. Aber keine Sorge, für den wird auch während unserer Reisen immer sehr gut gesorgt.

Mit welchen Argumenten begegnest du denjenigen, die dir vorwerfen, dass du “deine armen Kinder gegen ihren Willen kreuz und quer durch die Welt schleppst”?
Wenn dem so wäre, würde ich nicht reisen. Unser Junior liebt das. Wenn es nach ihm ginge, wären wir noch viel öfter unterwegs und würden ein Hotel nach dem nächsten unsicher machen.

Gibt es Länder, in die du unter keinen Umständen reisen würdest?
Da gibt es einige – nämlich all die, in denen politische Unruhen herrschen o.ä. Wenn ich reise, dann nicht in ein Land, wo ich um das Wohlergehen meiner Familie fürchten muss oder mich nicht frei bewegen kann. Ägypten zum Beispiel würde ich sehr gern einmal ausführlich erkunden – bei der gegenwärtigen politischen Lage, kommt es allerdings nicht für mich in Frage.

Und welche Länder musst du unbedingt noch(mal) besuchen?
Nochmal bereisen möchte ich gern die USA, ganz klar. So ein großes und beeindruckendes Land. Nach unserer Rundreise an der Westküste im letzten Jahr steht unbedingt noch die Ostküste auf unserer Wunschliste. Und Länder, in denen ich noch nicht war, aber die ich unbedingt besuchen muss, gibt es viele. Eines davon wäre Neuseeland.

Hast du schon einmal kurzfristig deine Reisepläne komplett ändern müssen?
Jein. Ich stand kurz vor dem Besuch des Yosemite Nationalparks aufgrund von Waldbränden kurz davor. Also habe ich zur Sicherheit eine Ausweichroute entworfen und auch Unterkünfte bereits gebucht. Aber wir hatten Glück. Die Waldbrände wurden eingedämmt und wir konnten unsere ursprüngliche Route wie geplant fortsetzen. Grundsätzlich bin ich jemand, der seine Reisen sehr genau plant und eben wenn nötig auch rechtzeitig einen Plan B zur Hand hat.

Hat das Reisebloggen dein Reisen in irgendeiner Art verändert?
Ich würde sagen, ich reise bewusster und mache mir mehr Gedanken zu Zielen, Routen und dem Reiseziel an sich. Grundsätzlich reise ich aber nicht, um zu bloggen, sondern ich blogge, weil ich gern reise.

Ist es dir wichtiger zu schreiben oder gelesen zu werden?
Hmm, schwierige Frage. Grundsätzlich schreibe ich sehr gern. Aber natürlich freue ich mich auch, wenn ich damit andere Menschen erreiche und gelesen werde. Genauso verhält es sich mit dem Fotografieren. Ich liebe es, Aufnahmen zu machen und tolle Motive in spannenden Bildern festzuhalten. Aber natürlich zeige ich auch gern meine Bilder und freue mich über jeden Kommentar oder Like auf Instagram & Co. Ich würde also beides gleich gewichten.

Facebook, Twitter, Instagram & Co. Ist das nicht viel zu stressig, deinen Blog in allen möglichen Sozialen Medien zu promoten?
Das hält sich eigentlich in Grenzen. Ich habe mich auf bestimmte Soziale Netzwerke fokussiert. Für Instagram & Facebook wende ich die meiste Zeit auf. Alles andere „läuft eher so mit“. Glücklicherweise gibt es einige Werkzeuge, um mit Sozialen Netzwerken effektiv und effizient umzugehen.

Kannst du dir vorstellen, komplett aus Deutschland auszuwandern? Wenn ja, wohin? 
Grundsätzlich ja. Im Moment allerdings definitiv nein. Mein Sohn geht hier zur Schule, ich habe einen tollen Job und ich kann mir eigentlich keine schönere Wohngegend als hier in Südbaden, meiner Heimat, vorstellen. Aber ich bin auch jemand, der niemals nie sagt. Wer weiß, wie es in 10 oder 20 Jahren ausschaut. Alles ist möglich. Aus heutiger Sicht würde mich wohl San Francisco sehr reizen – einfach eine tolle Stadt. Für mich – nach Freiburg – sogar die tollste Stadt der Welt!

Liebster Award

 

Meine Nominierungen für den Liebster Award

Selbstverständlich möchte ich den Award gern weiter geben. Ich nominiere daher folgende von mir gern gelesene tolle Blogs:

Meine Fragen an die Nominierten:

  1. Reisebloggen – Business, Hobby, Berufung? Was bedeutet es dir?
  2. In welchem Moment wusstest du, dass du auch unbedingt unter die Reiseblogger gehen musst?
  3. Welches ist dein liebstes Soziales Netzwerk und warum?
  4. Hast du auf einer Reise schon mal einen Moment erlebt, in dem du wirklich Angst hattest?
  5. Welchen Stellenwert haben Fotos für dich? Wie viel Zeit wendest du für das Fotografieren auf?
  6. Wenn du ab morgen 4 Wochen Urlaub und freie Kost und Logis hättest – wo ginge es hin?
  7. Was war dein schönstes kulinarisches Erlebnis auf Reisen?
  8. Wie bist du am liebsten unterwegs? Rucksack & zu Fuß oder doch vielleicht lieber Hotel & Mietfahrzeug?
  9. Wie viele Koffer sind dir auf deinen Reisen schon abhanden gekommen?
  10. Wo hast du den schönsten Sonnenauf- oder -untergang erlebt?
  11. Fühlst du dich trotz Fernweh und Reiselust heimatverbunden?

Und hier nochmal die Regeln zum Nachlesen:

  1. Danke der Person, die dich für den Liebster-Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  2. Beantworte alle 11 Fragen, die dir der Blogger stellt, der dich nominiert hat.
  3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster-Award.
  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diese Regeln in deinen Artikel über den Liebster-Award.
  6. Informiere die von dir nominierten Blogger über deinen Artikel.


Ich hoffe, ihr macht ebenfalls mit! Viel Spaß dabei!

Erkunde die Welt abonnieren

02.05.2015|Public Relations|

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend