Mein Reiseblog & Ich – Gedankenwelt eines Bloggers

Gedankenwelt

Mein Reiseblog & Ich – Gedankenwelt eines Bloggers

Ich habe in letzter Zeit mehr denn je viele Reiseblogs verfolgt und gelesen. Doch kaum einer hat mich dermaßen zum Nachdenken gebracht, wie Anikas anidenkt.de – grandioser Blog! Anika ist nicht nur leidenschaftlich Reisende, sondern auch Autorin – das merkt man sofort. Und so teilt sie auf ihrem Blog nicht nur Reisebereichte, sondern eben und vor allem auch ihre Gedanken. Ganz persönliche Gedanken. Und das fasziniert und macht nachdenklich zugleich. Mich zumindest. Sie spricht aus, was sie denkt. Sie glaubt an die Macht des Wortes. Und sie hat recht. Man sagt immer, ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Aber stimmt das noch in einer Zeit, in der Hundertausende Fotos jeden Tag auf Instagram, Pinterest und Co veröffentlicht werden?

Ich selbst liebe das Fotografieren. Ich kann mir stundenlang die Fotos anderer anschauen, mich inspirieren lassen. Liebe es selbst, Fotos aufzunehmen und diese dann am Rechner nachzubearbeiten bis sie das aussagen, was ich mitteilen möchte. Und genau daher ist einer der Schwerpunkte meines Blogs das Fotografieren und das Zeigen meiner Bilder. Aber Anika zeigt mir auch, dass da noch eine andere Seite ist. Reiseberichte, Planungs-Tipps, Fotos sind ein wesentlicher und wichtiger Teil eines Reiseblogs. Meines Reiseblogs. Aber wenn ich Anikas Blog lese, merke ich, da fehlt noch etwas. Gerade erst habe ich einen kürzlich von ihr geschriebenen Post zum Thema Konsumgesellschaft gelesen. Findet ihr hier. Und er traf mich bis ins Mark. Wie recht sie doch hat. Sie schafft es, in diesem und anderen Texten mich zu berühren, mich nachdenklich zu machen.

Nun kann nicht jeder so eine begnadete Schriftstellerin wie sie sein, aber ein wenig mehr “Gedankenwelt” tut auch meinem Blog gut. Davon bin ich überzeugt. Ich habe schon von jeher gern geschrieben. Über alles Mögliche. Angefangen bei der Schülerzeitung vor rund 20 Jahren, über verschiedene Blogs, Foren, Geschichten und wo immer sonst sich Gelegenheit geboten hat. Warum also nicht auch hier? Und genau das werde ich zukünftig auch versuchen. Ein wenig mehr von meiner Gedankenwelt preis zu geben. Meinem Blog einen persönlicheren Touch zu geben. Ich glaube fest daran, dass ein Foto ein tolles Medium ist, um die Welt zu zeigen, wie ich sie sehe. Aber das Wort ist es auch. Und so entsteht dieser Post – ohne großes Nachdenken. Einfach so.

Ursprünglich entstand dieser Blog aus der Idee heraus, Familie und Freunde über Reisen auf dem Laufenden zu halten. Ende letzten Jahres reifte dann die Idee, den Reiseblog mehr auszubauen, öffentlicher zu machen. Und so habe ich die bis dato verschiedenen Reise-Blogs (pro Reise einer) in Erkunde-die-Welt.de zusammengeführt. Ich habe begonnen, meine sozialen Kanäle auszubauen, regelmäßiger zu bloggen und viel Herzblut in die technische Seite dieses Blogs gesteckt. Aber irgendetwas fehlt noch. Und ich glaube, ich finde langsam heraus, was das ist. Danke Ani!

Zukünftig werde ich also versuchen, nicht nur pragmatisch Reise-Tipps und ähnliches zu geben, sondern auch meinen ganz persönlichen Gedanken ein wenig mehr Raum zu geben. Viel zu oft habe ich mich mit SEO Optimierungen auseinander gesetzt, überlegt, ob und wie Werbung für mich in Frage kommt, habe mich mit Marketing beschäftigt und versucht, dem Blog das für mich perfekte Aussehen zu geben. Rund 40 Plugins sind beispielsweise inzwischen im Blog eingewoben. Aber von nun an, werde ich mich auch darauf konzentrieren, ihm wirklich Leben einzuhauchen. 2015 habe ich mir von Anfang an als “Aufbaujahr” gegeben. Und ich glaube, ich bin auf einem guten Weg. Ich bin nicht sicher, wohin der Weg letzten Endes führen wird. Aber im Moment habe ich das Gefühl, es geht in die richtige Richtung. Es fühlt sich gut an. Es fühlt sich an, als ob ich langsam für mich selbst herausfinde, wie ich meinen Blog führen möchte. Ihn kennenlerne. Mich selbst finde.

Gedankenwelt

 

Letztlich möchte ich mit diesem Blog vor allem eines – meine Freude am Reisen, am Fotografieren, am Schreiben – am Leben an sich ausdrücken. Und wie könnte ich das besser, als eben auch ein wenig mehr “Ich” in diesen Blog zu investieren?! Ich bin sehr gespannt darauf, wo die (Blogger-) Reise mich hinführen wird! Du auch?

Erkunde die Welt abonnieren

25.03.2015|Gedankenwelt|

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend