Bwegt von Freudenstadt über Herrenberg nach Böblingen

  • Mit dem bwegt Zug von Freudenstadt über Herrenberg nach Böblingen

Unterwegs mit Gäu- und Murrbahn

Bwegt von Freudenstadt über Herrenberg nach Böblingen

Anzeige

Auf diesem Ausflug besuchen wir die Experimenta in Freudenstadt, fahren mit dem bwegt Zug nach Herrenberg, wo wir lecker schwäbisch speisen und schließlich weiter nach Böblingen, um uns dort in der Mineraltherme zu entspannen. Wie unser Test der neuen bwegt Züge dabei ausfällt und was es alles Spannendes über diese neuen Züge zu wissen gibt, erfährst du in diesem Artikel.

Auf nach Freudenstadt

Unseren heutigen Ausflug beginnen wir mit einer wunderschönen Fahrt mit dem Auto durch den Schwarzwald bis nach Freudenstadt, wo wir die Experimenta besuchen wollen. Wir fahren über Waldkirch auf der B294 durchs herrliche Kinzigtal, das uns sofort in seinen Bann zieht. Schöne Dörfer, Wiesen und Weiden am Talgrund umrahmt von stattlichen Tannenwäldern auf den sich erhebenden Schwarzwald Bergen machen die Fahrt zum puren Genuss. Wir durchqueren u.a. Alpirsbach, Schiltach und Wolfach und parken 90 Minuten später schließlich direkt vor der Experimenta in Freudenstadt.

Experimenta Freudenstadt

Die interaktive Ausstellung öffnet um 10 Uhr und wir sind die ersten, die die Räumlichkeiten an diesem Tag betreten dürfen. Auf den ersten Blick sind wir überrascht, dass die Experimenta Freudenstadt viel kleiner ist, als gedacht, auf den zweiten Blick jedoch verbringen wir allein schon im ersten von rund 6 Räumen sehr viel Zeit mit den Experimenten und mit Knobelspielen. Fast alles ist zum Anfassen und Ausprobieren. Kein Logikspiel, keine optische Täuschung und keine Herausforderung ist vor uns sicher.

Experimenta Freudenstadt

Experimenta Freudenstadt

Experimenta Freudenstadt

Spaß für die ganze Familie

Experimenta Freudenstadt

Experimente zum Anfassen

Rund 80 Minuten benötigen wir, bis wir uns alles in Ruhe angeschaut und ausprobiert haben. Unser klares Fazit lautet: Die Experimenta ist wirklich toll – aber es hätten gern noch mehr Räume sein dürfen! Ältere Kinder werden vermutlich eher gelangweilt sein, für Lucas mit seinen 12 Jahren war es aber gerade richtig.

Experimenta Freudenstadt

Experimenta Freudenstadt – Lernen & Spaß haben

Experimenta Freudenstadt

Ganz schön viele Michas

Experimenta Freudenstadt

Knochen sortieren

Sehenswert – Experimenta Freudenstadt

Die Experimenta ist ein kleines, aber sehr feines Erlebnis-Museum in Freudenstadt. Der Besuch macht vor allem mit Kindern sehr viel Spaß. Die Ausstellung besteht aus 6 Räumen auf 2 Etagen, in denen sich viele Experimente zu den Themen Schwerkraft, Optik, Akustik ebenso finden, wie Spannendes aus Medizin und dem Bereich von Knobelspielen. Das Museum setzt weniger auf Hightech und moderne Technologien, als vielmehr aufs Ausprobieren, Anfassen und einen gewissen Spaßfaktor. Uns hat die Experimenta prima gefallen. Etwa 90 Minuten braucht man, um sich wirklich in Ruhe alles anzuschauen. Dann ist man allerdings auch wirklich mit allem durch.

Musbacher Str. 5, 72250 Freudenstadt, Tel. 07441/892923, www.experimenta-freudenstadt.de 

 

Bwegt nach Herrenberg

Wir steigen zurück ins Auto, fahren nun aber nur einen knappen Kilometer bis zum Hauptbahnhof, wo wir unser Auto parken. Denn für den weiteren Verlauf haben wir uns heute mal den Zug ausgeschaut – genauer gesagt, den neuen Regionalzug der bwegt-Flotte, der seit einiger Zeit im Land Baden-Württemberg unterwegs ist und spannende Ziele verbindet.

bwegt Zug Freudenstadt

Modern & schick

bwegt Zug Freudenstadt

Gelb, schwarz, weißer bwegt Zug

Unser heutiges Tagesziel lautet Böblingen, wo wir die Mineraltherme besuchen wollen, mit Zwischenstopp in Herrenberg, das wir vor vielen Jahren mal kurz besucht hatten und das schon länger auf unserer “da-könnten-wir-doch-eigentlich-mal-wieder-hin”-Liste steht.

bwegt Zug Freudenstadt

bwegt Zug in Freudenstadt

bwegt Zug Freudenstadt

bwegt – Einstieg

Der schicke Regionalzug mit den leuchtend gelben Farben fährt schon 30 Minuten vor Abfahrt ein, so dass wir uns ausführlich umsehen können. Sehr cool! Wir sind in unserem Leben ja schon viel Zug gefahren – vom ICE über Regionalzüge und unzählige S-Bahn-Fahrten in Berlin war da schon einiges dabei. Aber ich muss gestehen, dieser Regionalzug gefällt uns schon auf den ersten Blick sehr gut.

Mit dem bwegt Zug unterwegs auf der Gäu- und Murrbahn Linie

Mit Löwen dekoriert

Mit dem bwegt Zug unterwegs auf der Gäu- und Murrbahn Linie

Gleich geht’s los

bwegt Zug - 2. Klasse Abteil

bwegt – großzügige Abteile

Mit dem bwegt Zug unterwegs auf der Gäu- und Murrbahn Linie

bwegt mit Komfort

Helle, freundliche Farben, viel Platz, moderne Technik und Anzeigetafeln gefallen ebenso wie Steckdosen an allen Plätzen, kleine Klapptische an den Rückseiten der Sitze, bequeme und viel Platz bietende Vierersitzgruppen, WCs an Bord und – das absolute Highlight für Lucas – freies WLAN!

bwegt Zug - kostenloses WLAN

bwegt – Gratis WLAN

Mit dem bwegt Zug unterwegs auf der Gäu- und Murrbahn Linie

Surfen beim Fahren

Letzteres testen wir natürlich sofort aus und freuen uns, dass wir zur Nutzung keinerlei persönliche Daten, nicht mal die eigene E-Mail-Adresse angeben müssen. Das ist vorbildlich und gut so. Bei unseren Iberia Flügen letztens hat uns genau das von der Nutzung des WLANs abgehalten. Im bwegt Zug brauchen wir nur die Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und auf den Login Button zu drücken. Schon sind wir drin.

Mit dem bwegt Zug unterwegs

Entspannter reisen

Mit dem bwegt Zug unterwegs auf der Gäu- und Murrbahn Linie

bwegt auf Gäu- und Murrbahn Linie

gemütliche Sitze im bwegt Zug

Bequeme Sitze laden zum Nickerchen ein

Als der Zug schließlich abfährt, genießen wir die kurzweilige Fahrt, des etwa alle 3-5 Minuten haltenden Zuges in bequemen, mit den Löwen bedruckten Sitzen und bei schöner Aussicht. Die Bezeichnung bwegt kommt übrigens nicht von ungefähr. Auch mit dem Rad sind diese Züge gut nutzbar, auch wenn wir uns bei diesem ersten Test gegen dieses Fortbewegungsmittel entschieden haben.

bwegt Zug - Cockpit

bwegt – Blick aus dem Cockpit

 

Informationen zu den bwegt Zügen

Baden-Württemberg bwegt

Die neue Dachmarke bwegt löst den „3-Löwen-Takt“ ab, der nun nach fast 20jährigem Bestehen in den Ruhestand fahren darf. Mit „bwegt“ soll der Personennahverkehr attraktiver und nachhaltiger werden. Die Züge sind klimatisiert, es gibt Strom in Form von Steckdosen unter den Sitzen, genug Platz auch für Fahrräder und kostenfreies WLAN. Rund 250 neue Nahverkehrszüge soll es bis 2021 in Baden-Württemberg geben – alle im einheitlichen Design.

bwegt Zug - Technik auf neuestem Stand

bwegt Zug - Anzeigetafel

bwegt Zug - Steckdosen am Platz

Auf dem Netz Gäu-Murr, auf welchem auch wir uns heute bewegen, sind bereits seit September 16 nigelnagelneue Züge unterwegs. Hergestellt wurden diese witziger Weise im Bombardier-Werk in Hennigsdorf bei Berlin, ein Ort, den ich mehr als gut kenne. 7 Jahre bin ich dort aufs Gymnasium gegangen und auch kennengelernt haben Susi und ich uns dort. Aber das nur am Rande.

Die vierteiligen Züge sind jeweils 73 Meter lang, haben 229 Sitzplätze, sowie 30 Fahrradstellplätze pro Fahrzeug. Alle Wagen inklusive der WCs sind barrierefrei zugänglich. Für Sehbehinderte gibt es ein Weg- und Leitsystem sowie Noteinrichtungen, Gegensprechanlagen und Anforderungsschalter. Für Rollstühle, Kinderwägen und Räder gibt es in den Mehrzweckabteilen deutlich mehr Platz als früher. Gepäckablagen, Videoüberwachung, akustische und optische Stationsansagen und mehr Platz zwischen den Sitzen erhöhen das Fahrerlebnis zusätzlich.

bwegt Zug - Multifunktionsabteil

bwegt Zug Freudenstadt

Angetrieben von mehr als 4.000 PS erreichen die Züge Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 160 km/h.

Ab Dezember 2018 soll zudem der neue bwtarif eingeführt werden, der nach dem Motto “Ein Ziel, ein Ticket” mit nur einer Fahrkarte für den Nahverkehr nicht nur das Fahren durch ganz Baden-Württemberg ermöglichen wird, sondern auch die kostenlose Nutzung von Bus und Straßenbahn am Zielort inkludiert.

Mehr Informationen über bwegt

 

In Herrenberg

In Herrenberg angelangt, fällt uns sofort die furchtbar dunkle Gewitterfront über uns auf. Keine zwei Meter aus dem Zug ausgestiegen, platzt es dann auch schon los. Ein Gewitterguss vom Feinsten ergießt sich über uns, als die Wolken ihre Schleusen öffnen.

bwegt Zug steht in Herrenberg

Dunkle Wolken in Herrenberg

Eigentlich wollten wir uns ja nun die schöne Altstadt anschauen und auch einen Blick vom Schlossberg über die Stadt werfen, aber das können wir nun vorerst knicken. Wir beschließen stattdessen, uns ein nettes Lokal zu suchen und werden alsbald mit der Osteria da Gino nahe dem Marktplatz auch fündig.

Osteria da Gino

Osteria da Gino

Das Lokal ist gut gefüllt, was auf gute Küche schließen lässt, wie auch wir schnell erfahren. Auf der gut sortierten und umfangreichen Karte wähle ich einen klassischen schwäbischen Zwiebelrostbraten, während Lucas sich für italienische Pizza und Susi für frische Pfifferlinge und Knödel entscheidet.

Osteria da Gino

Pfifferlinge & Knödel

Osteria da Gino

Zwiebelrostbraten

Zu unserem Erstaunen brauchen wir nicht lange auf unser Essen warten. Wir werden überrascht mit hervorragenden Gerichten, die nicht nur sehr lecker sind, sondern vor allem auch eine ordentliche Portionsgröße besitzen. Klasse Laden! Wir lassen es uns munden und verlassen das Restaurant satt und zufrieden.

Restaurant – Osteria da Gino

Leckeres italienisches Essen und feine schwäbische Küche präsentiert die gemütliche Osteria da Gino. Die Kellner sind witzig und nett. Der Service geht schnell – auch bei vollem Haus. Die Karte ist sehr umfangreich. Pasta, Pizzen und wirklich tolle Gerichte aus dem Ländle sind ausgesprochen lecker. Empfehlenswert!

Bronngasse 1, 71083 Herrenberg, Tel. 07032/799780, www.osteria-da-gino.de 

 

Wieder draußen lässt sich sogar die Sonne wieder über uns blicken. Leider reicht die Zeit nun nicht mehr zu einem Besuch auf dem Schlossberg, aber ein wenig schauen wir uns trotzdem noch in der Altstadt um, von der uns vor allem der Marktplatz mit seinen herrlichen Fachwerkhäusern bestens gefällt.

Herrenberg altstadt

Marktplatz in Herrenberg

Herrenberg altstadt

Altstadt Herrenberg

Tipp: Es gibt in Herrenberg auch zwei sehr schöne Museen zu bewundern – das Glockenmuseum und das Stellwerk S, einem Miniatur-Eisenbahnmuseum, das natürlich für Groß und Klein ein Highlight ist – auch wenn es natürlich nicht an das Miniatur Wunderland in Hamburg herankommt.

Weiter nach Böblingen

Danach geht’s zurück zum Bahnhof, wo wir erneut in den bwegt Zug einsteigen – dieses Mal allerdings, um nur eine Station weiter zu fahren. Der nächste Ort ist bereits Böblingen, wo ich selbst während meines Studiums von vielen Jahren ein paar Monate gewohnt und gearbeitet habe. Allerdings steht heute weniger ein Stadtbummel, als vielmehr Entspannung in der Mineraltherme Böblingen auf dem Programm.

Mit dem bwegt Zug unterwegs auf der Gäu- und Murrbahn Linie

Mit dem bwegt Zug unterwegs

Wir fahren mit der S-Bahn noch eine Station bis Goldberg, von wo wir aus ca. 5 Minuten bis zur Therme laufen. Dort lassen wir uns am Empfang Bademäntel und Chips für die Schließfächer aushändigen, um keine 10 Minuten später in das herrlich warme Wasser der Therme zu steigen.

Mineraltherme Böblingen

Ja, ich geb’s zu – ich bin doch eher ein Warmduscher und genieße Wassertemperaturen über 30 Grad sehr. Das große Innenbecken unter der beeindruckenden Kuppel ist angenehm groß und schön. Noch wärmer wird’s in den benachbarten Klang- und Entspannungsbecken mit 35 bzw. 36 Grad Wassertemperatur. Selbst im Außenbecken sind’s angenehme 31 Grad. In Kombination mit Sprudeln, Whirlpools und allerhand anderen Massage- und Wasserstrahlen lässt es sich hier herrlich aushalten. Natürlich gibt’s auch die Möglichkeit, diversen Saunen zu genießen oder im hauseigenen Restaurant sich zu verköstigen.

Mineraltherme Böblingen

Mineraltherme Böblingen

Wir haben schon lange nicht mehr so entspannt eine Auszeit genossen. Herrlich! Der Ausflug hierher hat sich definitiv gelohnt und macht uns Lust auf den Besuch weiterer Thermen, von denen wir ja auch im Schwarzwald so einige haben.

Wir in der Mineraltherme Böblingen

Entspannt aus der Mineraltherme

Tiefenentspannt verlassen wir die Therme wieder, um nun zu Fuß den inzwischen wieder schönen Nachmittag genießend nach Böblingen hinein zu laufen. Vieles kommt mir noch bekannt vor, leider bleibt wenig Zeit, um alte Erinnerungen intensiver aufleben zu lassen – schließlich erwartet uns noch die schöne Rückfahrt mit dem bwegt Zug vom Bahnhof zurück nach Freudenstadt.

Sehenswert – Mineraltherme Böblingen

Die hübsche kleine Therme bietet ein tolles Innenbecken mit 31° warmen Wasser unter einer römischen Kuppel, sowie ein großzügiges, ebenfalls angenehm warmes Außenbecken. Außerdem gibt es ein Klangbecken und ein Entspannungsbecken mit sogar rund 35° Wassertemperatur. Alle Becken haben Massagedüsen. Dazu gibt es Sprudelliegen, Nackenduschen & mehr. Ein Whirlpool, ein Kaltwasserbecken sowie verschiedene Saunen und Massageangebote runden das Angebot ab. Das Thermalwasser sprudelt aus einer Tiefe von 775 Meter an die Oberfläche und ist stark mineralisiert. Das Gastronomie Angebot kann sich ebenfalls sehen lassen.

S-Bahn Station: Goldberg, Am Hexenbuckel 1, 71032 Böblingen, Tel. 07031/8174890, www.mineraltherme-boeblingen.de 

 

Böblingen Bahnhof

Bahnhof Böblingen

First class im bwegt Zug

Dieses Mal gönnen wir uns sogar den Luxus der ersten Klasse, denn ja, die bwegt Züge besitzen sowohl eine erste, als auch eine zweite Klasse. Wir sind einfach neugierig auf den Unterschied. Das erste Klasse Abteil befindet sich direkt hinter der Fahrerkabine und ist mit einer Glastür vom restlichen Abteil abgetrennt. Zwei Vierer-Sitzgruppen warten dort auf gehobenen Zugkomfort, der sich in erster Linie durch mehr Platz, bessere Sitze und einem Tisch zwischen den Sitzen wiederspiegelt. Die Sitze haben in Höhe der Kopflehnen etwas größere “Ohren”, was ein angenehmeres Anlehnen und Schlafen ermöglicht. Zudem sind die Sitze besser gepolstert. Steckdosen und WLAN gibt es hier natürlich ebenfalls.

bwegt Zug - erste Klasse Abteil

bwegt – 1. Klasse Abteil

Ob letztlich das etwas mehr an höherem Komfort allerdings den höheren Preis rechtfertigt, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wir haben uns auch in der 2. Klasse sehr wohl gefühlt und nichts vermisst, was einer angenehmen Zugfahrt entgegenstehen würde.

bwegt Zug - kostenloses WLAN

WLAN im Zug ist eine feine Sache

Trotzdem genießen wir die 1. Klasse Fahrt im bwegt Zug sehr, der uns im Handumdrehen wieder zurück nach Freudenstadt bringt. Die Rückfahrt mit dem Auto nach Freiburg erfolgt bis auf ein paar heftige Regengüsse ereignislos.

Mit dem bwegt Zug unterwegs auf der Gäu- und Murrbahn Linie

Bahnfahren macht Spaß

Fazit zum neuen bwegt Konzept

Wir sind von dieser Zugfahrt jedenfalls sehr angetan und beschließen sogleich, auch beim dieses Jahr auf dem Plan stehenden Weihnachtsmarkt Besuch in Stuttgart wieder auf den bwegt Zug zu setzen, mit dem man natürlich auch in die Landeshauptstadt gelangen kann.

Mit dem bwegt Zug unterwegs auf der Gäu- und Murrbahn Linie

Baden-Württemberg b(e)wegt!

Uns hat dieser Ausflug nebst Experimenta und Mineralthermen Besuch sowie die Zugfahrt mit den bwegt Zügen sehr gefallen. Es muss nicht immer das Auto sein. Wir haben jedenfalls mehr Lust aufs Bahnfahren bekommen. Zumal mit diesem Nahverkehrszug das Fahren äußerst komfortabel und angenehm ausfällt. Klasse Sache! Das bwegt-Konzept gefällt uns sehr!

 


Transparenzhinweis: Wir wurden auf die Bahnfahrt für einen Test der neuen bwegt Züge eingeladen und möchten uns dafür sehr herzlich bedanken. Für das Schreiben dieses Erfahrungsberichtes habe ich ein Honorar erhalten. Es gab jedoch keine inhaltlichen Vorgaben oder Absprachen. Der Artikel gibt ausschließlich meine freie und unbeeinflusste Meinung wieder. Ich schreibe stets ehrlich und authentisch und empfehle nur Dinge, von denen ich persönlich zu hundert Prozent überzeugt bin.

Dir gefällt dieser Artikel oder du hast Anregungen?
Dann freue ich mich über deinen Kommentar und ein Teilen des Artikels.

Dir gefällt Erkunde die Welt?
Dann freue ich mich über deine Unterstützung oder eine Kooperation.

Die Themenschwerpunkte meines Blogs sind:
Reisen | Fotografieren | Schwarzwald | Weltreise 24 |

Folge mir und meinem Blog auf:
Facebook | Instagram | Google+ |
| Pinterest | Twitter | Flipboard |
Feedly | Bloglovin | RSS |

 

Erkunde die Welt Logo

Hinterlasse mir einen Kommentar

Send this to a friend