[Hotpixel]: Ist meine Kamera kaputt?

  • raja-reiselust-fotografiert

Raja Reiselust fotografiert - Folge 7

[Hotpixel]: Ist meine Kamera kaputt?

Ich erkläre Raja, was Hotpixel sind, wie diese entstehen und wie man sie entfernen kann – sowohl in der Bearbeitung eines Bildes, als auch durch Ausnutzen einer undokumentierten Funktion bei Canon Kameras.

Pixelfehler im Bild

Michael: Ahoi Raja!

Raja: Hallo Michael! du, ich glaube, dieses Mal ist meine Kamera wirklich im Eimer. Ich habe da schon wieder etwas Merkwürdiges entdeckt.

Michael: So, was denn?

Raja: Schau dir mal folgendes Bild an. Was fällt dir auf?

hotpixel-beseitigen-tipps-jpeg

Michael: Hmm, eine Langzeitaufnahme an einem See. Wahrscheinlich unbearbeitet. Ein schönes Bild!

Raja: Ja schon, aber zoom doch mal rein. Da sind lauter helle Punkte im Bild, die da nicht hingehören! Hier schau mal:

hotpixel-bei-langzeitaufnahmen

Michael: Oha, das stimmt. Da hast du dir doch glatt ein paar Hotpixel eingefangen.

Raja: Hotpixel? Was ist das? Für mich sieht das aus, als ob der Sensor meiner Kamera defekt ist! Dabei ist die doch noch fast neu!

Was ist ein Hotpixel?

Michael: Keine Panik. Hotpixel sind gar nichts Ungewöhnliches. Du musst wissen, jeder – wirklich jeder – Sensor einer Digitalkamera hat bereits ab Werk eine große Zahl an defekten Pixeln. Allerdings werden diese bereits bei der Fertigung ermittelt und in der Kamera gespeichert, so dass die Fehler herausgerechnet werden können. Mit der Zeit können jedoch weitere defekte Pixel hinzukommen. Und zu dieser Spezies zählen auch die Hotpixel.

Raja: Hmm, warum heißen die so? Haben die etwas mit Hitze zu tun?

Michael: Ganz genau. Hotpixel sind Pixel, die nicht proportional auf das eintreffende Licht reagieren, sondern heller erscheinen. Mit steigenden Temperaturen – wie sie nun mal bei Langzeitaufnahmen auf dem Sensor entstehen – treten sie vermehrt auf. Gute Kameras kühlen unter anderem genau aus diesem Grund auch ihren Bildsensor.

Raja: Okay, aber was passiert denn da genau in meiner Canon 760D? Die Pixel sind dann also nicht dauerhaft defekt?

Wie entstehen Hotpixel?

Michael: Ja und nein. Bei normalen Aufnahmen bei kurzen Belichtungszeiten arbeiten auch diese Pixel gut genug, so dass du keinerlei Defekte im Bild sehen wirst. Bei zunehmender Belichtungsdauer oder höheren ISO Werten jedoch, geben die defekten Pixel die steigende Spannung immer stärker an benachbarte Pixel weiter, welche diese wiederum als Licht interpretieren und Farbe anzeigen. Je intensiver die Aufnahme (lange Belichtungszeit, hoher ISO Wert), um so stärker wirkt dieser negative Effekt durch die defekten Pixel aus.

Raja: Das ist ja blöd. Kann ich denn gar nichts dagegen machen?

Michael: Nun, Hotpixel wirst du vor allem auf deinen JPEG Aufnahmen entdecken. Im RAW Format treten sie deutlich seltener auf. Ich hab mir mal das zugehörige RAW Bild deiner Aufnahme angeschaut. Da sind gar keine Hotpixel zu sehen.

Eine einfache Möglichkeit, sie gar nicht erst entstehen zu lassen bzw. die Anzahl stark zu reduzieren, gibt es übrigens auch.

Raja: Welche?

Michael: Die Funktion Rauschen bei Langzeitbelichtungen unterdrücken an deiner Kamera aktivieren. Per Default steht diese bei Canon meist auf Automatisch. Ich würde sie auf On dauerhaft aktivieren.

Aber davon abgesehen, sind Hotpixel auch kein Beinbruch. Gute Software kann diese heutzutage oftmals in einem Arbeitsschritt entfernen, Lightroom macht das sogar automatisch. Aber auch manuell lassen sich die Defekte in der Regel sehr leicht in der Nachbearbeitung entfernen.

Raja: Wie das?

Hotpixel in der Nachbearbeitung entfernen

Michael: Dazu nimmst du entweder einen Klonpinsel und kopierst benachbarte Bereiche über die Stelle mit dem Defekt …

hotpixel-beseitigen-tipps-klonpinsel

Michael: … oder du benutzt die Funktion Bildfehlerentfernung, wie sie zum Beispiel von Corel Draw angeboten wird. Dazu stellst du einfach eine Breite von ca. 5-10 Pixeln ein, ziehst einen kleinen Balken möglichst senkrecht über die Stelle. Den Rest macht die Software. Der Pixelfehler verschwindet.

hotpixel-beseitigen-tipps-bildfehlerentfernung

Michael: Fertig bearbeitet sieht das Ganze dann so aus:

hotpixel-beseitigen-tipps-nachher

Michael: Ist ein wenig Arbeit, aber in der Regel trotzdem schnell erledigt. Das fertig bearbeitete Bild ohne Hotpixel könnte dann wie folgt aussehen:

hotpixel-beseitigen-tipps-fertiges-bild

 

Raja: Klasse. Aber trotzdem finde ich das doof. Dann muss ich also künftig bei Langzeitaufnahmen immer die Hotpixel im Nachhinein entfernen?

Michael: Nein.

Raja: Nein?

Michael: Mit ein wenig Glück hilft dir eine nicht von Canon dokumentierte (oder bestätigte) Funktion weiter, die mit einem Schlag die Hotpixel beseitigt!

Raja: Uh, das klingt super. Wie geht das?

Hotpixel an Canon Kameras entfernen

Michael: Folgende Schritte musst du dazu vornehmen:

  • Verhindere, dass Licht auf den Bildsensor fallen kann, in dem du den Objektivdeckel anbringst und dich in einen dunklen Raum begibst.
  • Im Optionsmenü wählst du die Manuelle Sensorreinigung aus. Es folgt eine Meldung, dass der Spiegel hochklappen wird und dass du nach erfolgter Reinigung die Kamera mit dem Hauptschalter ausschalten sollst. Das bestätigst du.
  • Nun warte mindestens 10 Sekunden. Dann schaltest du die Kamera aus oder du entfernst den Akku.
  • Jetzt wartest du abermals mindestens 10 Sekunden, bevor du den Akku wieder einsetzt und die Kamera einschaltest.
  • Die Hotpixel sollten nun verschwunden sein!

Raja: Oh, das probiere ich direkt mal aus.

… eine Stunde später …

Raja: Wow! Der Tipp war genial. Ich habe erst die von dir beschriebene Prozedur durchgeführt und dann als Test eine Langzeitaufnahme gemacht. Die Hotpixel sind weg! Vielen, vielen Dank.

Michael: Gern geschehen. Allerdings gebührt der Dank eher Canon. Warum jedoch diese Funktion, die offensichtlich vorhanden ist, nicht von Canon bestätigt wird, weiß ich leider auch nicht. Aber gut, wenn man weiß, dass sie da ist.

Raja: Stimmt.

Michael: Sollte dieser Trick übrigens nicht funktionieren, dann sind solche Pixelfehler in der Regel ein Garantiefall. Wenn du die Kamera bei Canon einschickst, dann wird das Canon Service Center versuchen, den Fehler zu beheben, in dem die fehlerhaften Pixel dauerhaft in der Kamera zum Herausrechnen hinterlegt werden. Alternativ kannst du beim Händler deine Kamera auch eintauschen oder dein Geld zurückbekommen. Das wurde bereits 2011 vom Amtsgericht Mühlheim an der Ruhr in einem Urteil bestätigt (Quelle).

Raja: Gut zu wissen. Aber ist zum Glück bei mir ja nicht notwendig. Zum einen mache ich selten Langzeitaufnahmen, zum anderen sind die Hotpixel nun erst einmal weg. Und meistens arbeite ich ohnehin mit dem RAW Format, wo das Problem seltener auftritt.

Okay, dann gehe ich mal wieder auf Motivjagd. Bin ich froh, dass meine Kamera in Ordnung ist!

Michael: Viel Spaß!

 

Zusammenfassung

 

Raja notiert …

 

  • Hotpixel sind nichts Schlimmes. Pixelfehler kommen quasi an jeder Kamera vor.
  • Bildfehler in Form von Hotpixeln treten vor allem bei Langzeitaufnahmen und bei hohen ISO Werten auf.
  • Hotpixel gelten nach aktueller Rechtsprechung als Garantiefall.
  • Bei Canon gibt es eine nicht dokumentierte Funktion, um Hotpixel zu beseitigen.
  • Die fehlerhaften Pixel kann ich in der Nachbearbeitung einfach entfernen.

 

Alle bisherigen Interviews aus der Artikel-Serie findest du hier

 

Erkunde die Welt abonnieren

Hinterlasse mir einen Kommentar

2 Kommentare auf "[Hotpixel]: Ist meine Kamera kaputt?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Rainer
User

Servus,

ich musste beim lesen schmunzeln!

Die Camedia 4040 Zoom war meine erste digitale Kamera. Gerade bei Langzeitaufnahmen in der Nacht war dieses Hot Pixel Problem sehr ausgeprägt und eigentlich auch Standard. Das hatte mich damals schier zur Verzweiflung gebracht. Und vermutlich hatte ich den Service Mitarbeiter vom Media Markt ebenfalls zur Verzweiflung gebracht! Fünfmal war ich mit der Kamera bei ihm. Aber irgendwann hat mir dann ein Verkäufer das Problem erklärt.

Grüße aus MUC
Rainer

wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend