Die Post in den USA

Guides & Infos

Die Post in den USA

Post in den USA

Postanbieter

Der Haupt-Anbieter ist sicherlich die staatliche U.S. Post (USPS = United States Postal Services). Daneben gibt es die Privaten wie UPS, Fedex, Airborne, DHL und andere (auch kleinere). Die Großen kennt man auch in Europa.

Selbstverständlich kann man seine Post schicken, mit wem man mag. Viele Amerikaner unterhalten ein Konto bei den oben genannten privaten Anbietern, was dann bei häufigem Gebrauch einen guten Preisvorteil bringt. Die staatliche U.S. Post hebt im Prinzip jedes Jahr ihre Tarife an. Auch normale Briefe und Päckchen sind davon betroffen.

Weiterhin gibt es Einrichtungen wie „Mailbox etc.“, das sind private Anbieter, die ebenfalls Postleistungen anbieten. Allerdings wird die Sendung dann an die US-Post oder Fedex oder einen der anderen zum Versand weitergeben. Neu ist, das „Mailbox etc.“ nun auch alle Leistungen der US Post anbietet, d.h. im Prinzip ein privatisierter Schalter der US Post ist. Vorteil z.B., dass man durchaus Einschreiben und ähnliches hier nun abgeben kann. Von dieser Art wie „Mailbox etc.“ gibt es noch eine oder zwei Handvoll anderer Anbieter.

Verpackungsmaterial

Bei allen Postämtern kann man sämtliches Verpackungsmaterial wie Umschläge oder Kartons kaufen.
Wer sich nicht darum kümmern will, der kann auch zu den privaten Anbietern gehen: die sorgen für den gesamten Versand, packen Ihnen die Gegenstände artgerecht ein und Sie geben im Prinzip nur noch Ihr ‚Gut‘ ab.

Post, Porto und Tarife in den USA

Briefmarken bekommt man in Postämtern, vielen Supermärkten sowie manchmal in Touristen-Shops.

– Tarife gültig seit Januar 2012 –

Tarife International:

Standard-Brief (1 oz): $ 1.05

Postkarte: $ 1.05
Wenn man schwerere oder größere Umschläge zu verschicken hat, sollte man sich im Postamt nach der dafür günstigsten Versandart erkundigen. Es gibt beispielsweise Flat-Rate Umschläge oder manchmal kann auch der Versand via Päckchen günstig sein.

(Stand Tarifänderung zum: Jan-2012)

 Gewichts-Umrechnung:
1 oz == 28.35 g

Öffnungszeiten:
US Post Offices haben i.d.R. von 8.30 bis 17.30 Uhr auf. Diese Zeiten variieren allerdings von Post zu Post und Stadt zu Stadt. Es sollen nur Anhaltspunkte sein. In großen Städten gibt es immer die 24 Std. Postämter, da braucht man sich keine Sorgen mehr zu machen.

Postfächer:
Bei der US Post können Sie ohne Wohnsitz keine Postfächer mieten. Bei den privaten Anbietern schon. Es reicht einen Antrag auszufüllen und im Voraus zu bezahlen. Sie können auch die Nachsendung ins Ausland, z.B. an Ihren Heimatwohnsitz als Dienstleistung bestellen.

Beförderungsdauer:
Postkarten/Briefe per Luftpost durch US Post nach D, A, CH dauern ca. 1 Woche. Express-Briefe sind schneller und können zu Festpreisen erworben werden, was günstig ist, wenn der Brief einmal schwer ist.

Erkunde die Welt abonnieren

18.03.2014|Guides & Infos|

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend