Russisch ist an sich weniger meine Küche – aber ich liebe Soljanka. Die traditionelle Wurstsuppe ist schnell und einfach zubereitetet, denn im Grunde genommen kannst du dort alles reinhauen an Wurst, was da ist. Das Gericht selbst ist übrigens auch in der DDR, in der ich die ersten Jahre aufgewachsen bin, gern und oft serviert worden.

Zutaten (3-4 Personen)

  • 200 g Kassler

  • 200 g Salami

  • 200 g Geflügelwurst

  • 200 g Schinkenspeck, gewürfelt

  • 2 Wiener Würstchen

  • 3 Zwiebeln

  • 2 Knoblauchzehen

  • 3 Paprika, gelb, orange oder rot

  • 100 g Tomatenmark

  • 1 kl. Glas Gewürzgurken

  • 1 EL Sambal Oelek

  • 1 l Brühe

  • 1 EL Senf

  • 1 Glas Letscho

  • Curry Ketschup

  • saure Sahne

Fertiges Gericht

Rezept - Russische Küche - Soljanka

Kräuter

  • keine

Gewürze

  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß

  • 1 TL Paprikapulver, rosenscharf

  • Pfeffer

Zubereitung

Alles was an Wurst in die Soljanka soll in Würfel schneiden. Die Würstchen in Scheiben schneiden. Den Speck in der Pfanne anbraten. Derweil Zwiebeln klein schneiden und auch in die Pfanne geben. Sobald diese glasig sind, kommen die gewürfelten Wurstsorten hinzu – bis auf die Salami. Ca. 5 Minuten anbraten. Dann die Salami hinzugeben. Kurz mitbraten.

Nun die gewürfelten Paprikaschoten, den fein gewürfelten Knoblauch und das Tomatenmark unterrühren. Bevor ernsthafte Röstaromen entstehen mit der Brühe ablöschen. Nun kommen noch die ebenfalls gewürfelten Gurken, ein wenig Gurkenwasser und sämtliche Gewürze in den Topf.

Wer es scharf liebt, gibt der Soljanka mit einer Chilischote oder scharfem Chilipulver und Cayennepfeffer noch ordentlich Pepp. Als letztes gebe ich das Glas Letscho in die Suppe, sowie einen ordentlichen Schuss Curry Ketschup. Je nach Vorliebe können die letzten beiden Zutaten auch weggelassen werden bzw. besonders großzügig verwendet werden.

Die Soljanka muss jetzt 30-45 köcheln. Idealerweise wird die Suppe dann am nächsten Tag aufgewärmt gegessen. Dann ist sie richtig schön durchgezogen.

Serviert wird die Soljanka traditionell mit einem Klecks saurer Sahne oder Crème fraîche zum unterrühren. Brot oder Baguette passen hervorragend als einfache Beilage dazu.

Guten Appetit!

Rezept - Russische Küche - Soljanka

 

Kochbuch Russische Küche auf Amazon erwerben*

Mehr Lieblings-Rezepte entdecken