Steckbrief Dominica

  • Steckbrief Dominica

Natur, Ursprünglichkeit, Ruhe

Steckbrief Dominica

Dominica ist eine Insel der Kleinen Antillen und liegt zwischen Guadeloupe im Norden und Martinique im Süden. Das Land fördert seit Jahren einen sanften, ökologischen Tourismus und ist reicht an vielfältiger und unbeschreiblich schöner Natur – für Naturliebhaber ein fantastisches Reiseziel.

Steckbrief Dominica

Hauptstadt:RoseauSteckbrief Dominica
Größe:746 km²
Einwohner:72.500
Amtssprache:Englisch
Währung:Ostkaribischer Dollar
Zeitzone:UTC-4
Telefonvorwahl:+1

 

Interessant zu wissen

  • Nach dem Wochentag ihrer Entdeckung, einem Sonntag (auf Latein: Dominica), benannt.
  • Letzte von Europäern kolonialisierte karibische Insel.
  • Etwa 60% von natürlicher Vegetation bedeckt, meistens dichter Regenwald.
  • Starke Bewaldung im Inselinneren.
  • Großteil der Bevölkerung lebt im Bereich der Küste.
  • Schwerpunkt auf sanftem Ökotourismus.
  • Von Non-Profit-Organisation Ethical Traveler zum dritten Mal in Folge zu einer der zehn ethischen Destinationen der Welt gewählt.
  • Auch als „Nature Island“ bekannt.
  • Heimat der letzten Nachfahren der wilden Kariben.
  • Viele Szenen der „Fluch der Karibik“ Filme wurden hier gedreht.
  • Quell- und Leitungswasser ist bedenkenlos genießbar.
  • Auf Dominica herrscht Linksverkehr.
  • Wenige, kieselige Strände, keine ausgedehnten Sandstrände.
  • Besitzt bunte Unterwasserwelt.
  • Nur 6% der Bevölkerung Dominicas sind Analphabeten (Weltdurchschnitt 16%).
Steckbrief Dominica

 

Spannende Orte auf Dominica

  • Roseau
  • Soufriere
  • Portsmouth

Geschichte von Dominica

  • Erste menschliche Spuren um 5000 und 3100 v. Chr.
  • 1493 von Kolumbus entdeckt.
  • Zwischen 1400 und 1700 von den Kalinago kontrolliert.
  • 627 von England beansprucht.
  • 1748 an Frankreich abgetreten.
  • 1763 an Großbritannien übergeben.
  • 1805 zur Kolonie erklärt.
  • 1831 erhalten alle Nicht-Weißen volle Bürgerrechte.
  • 1834 Abschaffung der Sklaverei.
  • 1865 zur Kronkolonie erklärt.
  • 1978 Unabhängigkeit von Großbritannien.
  • Seit dem 8. Dezember 1978 Dominica Mitglied der Vereinten Nationen.

Klima & Reisewetter auf Dominica

  • Ganzjährig relativ stabile Temperaturen um die 26 Grad.
  • In Bergregionen etwas kühler .
  • Feuchteste Insel der Karibik.
  • Regenzeit von Juli bis Oktober.
  • Hurrikan-Saison von Juni bis November.
  • Im Westen durchschnittlich trockener als im Osten.
  • Empfohlene Reisezeit:
    • Dezember bis Mai.
    • Hurrikan-Saison meiden!

Ideen für Ausflüge auf Dominica

  • Überwältigende Natur lädt zu Trekking-Touren ein.
  • Tauchen in der Douglas Bay oder im Scotts Head/Sourfriere Marine Park.
  • Wale beobachten.
  • Roseau Valley  und Roseau erkunden.
  • Wacky Rollers Adventure Park.

Essen & Trinken auf Dominica

  • Unglaubliche Vielseitigkeit dank indianischen Ureinwohnern und europäischen Eroberern.
  • Schon früh wurden Chillies, Mais, Papayas, Guaven, Ananas, Maniok und Süßkartoffeln kultiviert.
  • Sklaven von der Westküste Afrikas brachten Kulturpflanzen wie Kichererbsen, Okraschoten und Augenbohnen mit.
  • Spanier, Franzosen und Briten brachten Kohl, Zwiebelgewächse, Zuckerrohr, Orangen, Bananen, Tee ein.
  • Vielen Currygerichte stammen von indonesischen Einwanderern.
  • Gern genutzte heimische Gewürze: Muskat, Ingwer, Nelken und Chili.
  • Unzählige Fisch und Meeresfrüchte Gerichte.
  • Nationalgerichte: Mountain Chicken (Froschschenkel) und Calalou-Suppe.
  • Reichhaltiges und frisches Obst- und Gemüseangebot.
  • Oft deftig gekocht mit wenigen Nuancen.
  • Bekannte alkoholische Getränke: Rum, Carib (populäres Bier), Kubuli (lokales Bier), Coconut Rumpunch.
  • Besondere Empfehlung verdient das karibische Barbecue.
  • Landestypische Gerichte:
    • Accras (fritierte Teigballen aus Fisch oder Gemüse).
    • Aguti (Kleinsäuger, der nur von Anfang September bis Ende Februar, bejagt und verspeist werden darf).
    • Bakes (in Öl ausgebackene Sandwiches, zumeist mit einer Fischfüllung).
    • Black Pudding (herzhafte Blutwurst).
    • Goat Water (gehaltvoller Ziegenfleischeintopf).
    • Blaff (gedünsteter Fisch mit Zitrone, Knoblauch und vielen Kräutern).
    • Jerk pork/chicken (scharf mariniertes, gegrilltes Schweine-/Hähnchenfleisch).
    • Johnny cake (ausgebackener Teigkloß, Beilage zu Fisch oder Fleisch).
    • Colombo (weitverbreiteter Curry).
    • Pies (Teigtaschen mit verschiedenen Füllungen gibt).
    • Roti (Fladenbrot und mit Curry gewürzte Mischung aus üblicherweise Hühnerfleisch und Kartoffeln).
    • Saltfish with ackee (gepökelter Stockfisch mit nach Rührei schmeckendem Gemüse)
    • Squid Stew (Tintenfischeintopf).

Landschaftlich besonders reizvoll

  • Regenwäldern und von Schluchten durchzogene Berglandschaften.
  • Wasserfälle und viele Bergseen im dichten Regenwald.
  • Trafalger Falls.
  • Nationalpark Morne Trois Pitons.
  • Valley Of Desolation.
  • Boiling Lake mit seinem über 80 Grad Celsius heißen Wasser.
  • Morne Diablotin National Park mit seltenen Papageien und dem Vulkangipfel.
  • Cabrits National Park.
  • Middleham Wasserfall.
Steckbrief Dominica

 

Buchempfehlungen

Linkempfehlungen

Land bereits besucht?: Nein
Reiz-Faktor für Weltreise 24?: 4 von 5

Passenden Ausflug buchen*
Günstiges Hotel finden*
Länder der Erde in der Übersicht

 

Traum von der Weltreise
Weltreise Planung
Werde Sponsor von Weltreise 24

Erkunde die Welt abonnieren

09.07.2017|Länderprofile|

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend