American Breakfast

Guides & Infos

American Breakfast

Frühstücken in Amerika – Als 100%-ige Hauptmahlzeit wird das American Breakfast angesehen.

Als 100%-ige Hauptmahlzeit wird das American Breakfast angesehen. Eier, Speck, Bratkartoffeln, Sausages, Schinken, Cornflakes (cereals), Orangensaft, Muffins, Bagels, Pancakes, und natürlich Kaffee/Tee gehören zu einem richtigen Frühstück. Nicht alles auf einmal – aber das definiert die Möglichkeiten.

American Breakfast

 

Coffee Shops – so werden Frühstückslokale in den USA genannt. Weitere Möglichkeiten sind Bagel Shops, Starbucks, oder eine Vielzahl von Cafes oder Bistros.

Motels bieten fast alle mittlerweile ein inbegriffenes kleines Frühstück an, z.B. Toast, Crepes, Bagels, Marmelade, Cornflakes, etc.

Wurst, Käse und Eier kann ebenfalls sein, aber erst in den etwas gehobener Motels. Wenn Sie kein Frühstück bekommen, sind Sie in einem vermutlich zu billigen Motel gelandet.

Hotels sind etwas anderes: allgemein ist es nicht üblich, das Frühstück im Hotel zu bekommen, geschweige denn, es bereits „mit gebucht“ zu haben. Meistens gibt es zwar Restaurants in den großen Hotels, die sind aber überwiegend eigenständig und sind nicht inklusive.

Auf ‚Touristen-Meilen‘, vor allem in Städten wie New York, seien Sie auf der Hut! Das Frühstück um die Ecke kann $20 kosten – und ist nichts Besonderes! Gehen Sie in die Coffee Shops, wo Sie auch die arbeitende Bevölkerung morgens treffen!

Frühstück in New York kann leicht unter 10 Dollar sein und wenn man’s raus hat, um die 5 Dollar – auch heute noch.

Frühstücken in großen Städten

Es gibt dort ziemlich alle Geschmackrichtungen – so auch Coffee Shops, die dann auch Bistro heißen können.

Bagel Shops sind bei Amerikanern und Touristen gleichermaßen beliebt. Öffnen sehr früh und haben Dutzende von Bagelsorten (rund, Loch in der Mitte, fester heller Teig), wo man Cream Cheese (Philadelphia – ähnlich, Dutzende Geschmacksrichtungen z.B. Schnittlauch, Paprika, neutral) darauf ist. Man sucht sich das meistens an der Theke aus und nimmt es mit zu einem Tisch. Bezahlt wird gleich an der Theke.

Bagel Shops sind i.d.R. keine ‚Abzocker‘ und wenn sie Büroleute oder Arbeiter morgens drin treffen, dann wissen Sie, dass alles o.k. sein sollte.

In Coffee Shops sitzt man entweder an der Theke oder am Tisch. Man bekommt eine einfache Karte gereicht, sucht aus und bezahlt beim Gehen. Übrigens: Ketten wie ‚Denny’s‘, die Frühstück anbieten, sind i.d.R. überteuert und erreichen qualitativ nicht mehr das Ziel. Bei Touristen sehr beliebt und bekannt, aber das ist nicht Amerika!

Frühstücken unterwegs auf dem Land

Je weiter auf dem Land, desto besser. Hier heißen Coffee Shops noch Coffee Shop, das Breakfast ist günstig und reichhaltig, die Tischdecken noch kariert. Eier, Toast, Marmelade: so heißt die Grundauswahl. Mit 4-7 Dollar sollte man dabei sein. Kaffee wird, wenn’s noch ein ‚echter‘ Coffee Shop ist, kostenlos nachgeschenkt.

Frühstücken am Highway

An den Interstate Highways, den amerikanischen Autobahnen, trifft man vorwiegend auf McDonald’s, Taco Bell, Burger King und andere Fast Food Ketten. Angebot ist wie in Europa. Wenn es große Truck-Raststätten sind (namens: FlyingJ, Giant Travel Plaza, etc.), dann hat man meistens eine gute Alternative und die Restaurants sind meistens gut.

Erkunde die Welt abonnieren

11.03.2014|Guides & Infos|

Hinterlasse mir einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz

Lass uns in Kontakt bleiben!

Ich informiere dich bequem per E-Mail, sobald es Neues gibt.
Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Send this to a friend