Ich liebe Mittelaltermärkte und den Duft, der einem dort um die Nase schmeichelt. Das folgende Putengulasch ist inspiriert von dieser Zeit. Vor allem die Kräuter und der Geruch von Zimt, aber auch die Deftigkeit des Gerichts bilden eine schöne Grundlage für eine kleine kulinarische Zeitreise ins Mittelalter.

Zutaten (3-4 Personen)

  • 800 g Putengulasch

  • 200 g Schinkenwürfel

  • 300 g Champignons, ganze Köpfe

  • 2 gr. Zwiebeln

  • 2-3 Knoblauchzehen

  • 1 TL Waldhonig

  • 150 ml Rotwein, fruchtig

  • 400 ml Geflügelfonds

  • 2 EL Wild-Preiselbeeren

  • 25 g Butter

  • 3 EL Soßenbinder

  • etwas Zuckercouleur

Fertiges Gericht

Deutsche Küche - Mittelalterliches Putengulasch

Kräuter

  • 1 TL Thymian

  • 1 TL Majoran

  • 1 TL Salbei

Gewürze

  • Bunter Pfeffer

  • 1 Prise Salz

  • 1 TL Zimt

  • 1 TL Ingwer

  • 3 Gewürznelken

Zubereitung

Das grob gewürfelte Putenfleisch eine halbe Stunde vor Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Zwiebeln in mittelgroße Würfel schneiden. Die Butter in einem großen Topf schmelzen und rührend aufschäumen. Schinkenwürfel (alternativ grober Speck) in den Topf geben und auslassen. Dann die Zwiebeln hineingeben und zusammen mit den Schinkenwürfeln glasig dünsten. Den Honig dazugeben und alles unter Rühren karamellisieren lassen. Die Knoblauchzehen durch eine Knoblauchpresse drücken und ebenfalls dazugeben. Bei mittlerer Hitze ein paar Minuten weiter schwitzen lassen.

Nun gibst du alle Kräuter, Pfeffer und Salz dazu, verrührst alles gut und löschst den Topfinhalt nach einer Minute mit dem Rotwein (alternativ Trauben- oder Johannesbeersaft) ab. Kurz ein wenig einkochen lassen, dann das Fleisch dazugeben und alles gut vermengen. Mit Geflügelfonds (alternativ Gemüsebrühe) aufgießen, die Gewürznelken hinzugeben und kurz aufkochen. Deckel drauf, runterschalten und bei niedriger Hitze 90 Minuten schmoren lassen. Das Fleisch wird herrlich zart werden und quasi zerfallen, ohne dabei auszutrocknen.

Etwa 30 Minuten vor Ende der Zeit die Champignons in einer Pfanne und etwas Olivenöl anbraten und anschließlich mit in den Topf geben. Außerdem gebe ich nun noch 2 großzügige Löffel Wild-Preiselbeeren dazu. Gut verrühren und Deckel wieder drauf.

Nach der Schmorzeit dicke ich die Flüssigkeit mit etwas Soßenbinder (alternativ Mehl) an und gebe einen Schuss Zuckercouleur für eine dunklere Farbe hinzu.

Das herrlich duftende Gericht schmeckt vorzüglich mit Rotkohl und Kartoffeln, lässt sich aber auch prima mit anderen Beilagen oder einfach etwas frisch gebackenem Brot kombinieren und genießen.

Guten Appetit!

 

Deutsche Küche - Mittelalterliches Putengulasch

 

Game of Thrones Kochbuch auf Amazon erwerben*

Mehr Lieblings-Rezepte entdecken