Asiatisch muss nicht immer heißen, süß-sauer zu würzen und Geflügel zu verarbeiten. Wir wäre es mit einem Wok voll knackigem Gemüse und kräftig gewürzten Rinderstreifen? Lässt sich prima mit Reis oder Nudeln kombinieren und ist verdammt lecker! Hier mein Rezept dafür.

Zutaten (3-4 Personen)

  • 500 g Rinderfilet

  • 1 Zwiebel

  • 2 Knoblauchzehen

  • 100 g Möhren

  • 1 rote Paprika

  • 300 g Brokkoli

  • 1 Stange Lauch

  • 200 g Champignons

  • 100 g Mungobohnensprossen

  • 1 daumengroßes Stück Ingwer

  • 1 EL Essig

  • 4 EL Sojasauce

  • 1 TL Speisestärke

  • 1 EL Sesamöl

  • 1 EL Fischsauce

  • 2-3 EL Olivenöl

Fertiges Gericht

Rezept - Asiatische Küche -Rindfleisch mit Wok-Gemüse

Kräuter

  • keine

Gewürze

  • 1 Prise Salz

  • Chilipulver

  • Pfeffer

Zubereitung

Das Rinderfilet gut abtupfen und in Streifen schneiden. Du kannst auch anderes Rindfleisch verwenden, aber Filet schmeckt natürlich am feinsten, zudem es sehr zart ist.

Die Zwiebel schneiden und in feine Würfel zerteilen. Den Knoblauch schälen und pressen oder ebenfalls in sehr feine Würfel schneiden. Den Ingwer reiben (oder ebenfalls sehr fein würfeln).

Die Sprossen abtropfen lassen und in der Zwischenzeit das restliche Gemüse waschen, schälen und putzen. Die Möhren in ca. 3 Zentimeter lange Stifte schneiden, die Paprika in ebenso lange Streifen teilen. Falls du Tiefkühl-Brokkoli nutzt, diesen kurz in kochendem Wasser blanchieren und in Eiswasser abkühlen. Anschließend in beiden Fällen in Röschen zerteilen. Den Lauch halbierst du längst und schneidest ihn ebenfalls in ca. 5 mm schmale Streifen.

Die Pilze in Scheiben zerlegen und kurz in wenig Olivenöl in der Pfanne anrösten. Anschließend beiseite stellen.

Nun kommt das Rindfleisch in die heiße Wok-Pfanne und wird kurz von allen Seiten angebraten. Mit etwas Sojasauce ablöschen, den Ingwer hinzugeben und untermischen und alles weiter braten. Sollte dabei zu viel Fleischsaft austreten, dann diesen einfach kurz abgießen – schließlich soll das Fleisch braten und nicht im eigenen Saft schmoren.

Das Fleisch kurz warm stellen und nun im Wok Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen. Anschließend Möhren und Paprika hinzugeben und 2 Minuten unter Rühren braten. Als nächstes kommen Brokkoli und Lauch in den Wok. Wieder 2 Minuten unter Rühren braten. Stufe 3 – nun die Pilze und die Sprossen dazugeben. Nach weiteren 2 Minuten 100 ml Wasser angießen und mit Deckel alles 5 Minuten garen lassen.

In der Zwischenzeit Essig, die restliche Sojasauce, Speisestärke und 2 Esslöffel Wasser mischen und zu einer Sauce verrühren. Diese wird nun zusammen mit dem Fleisch im Wok untergehoben. Noch kurz ein wenig köcheln lassen und mit Sesamöl, Fischsauce, Salz und Chilipulver abschmecken.

Fertig!

Dieses Wok-Gericht kann man prima pur mit etwas geröstetem Baguette essen oder zusammen mit Reis oder China-Nudeln servieren. Im Falle der China-Nudeln nimmst du einfach Wok-Nudeln, kochst diese mit reichlich Wasser auf, bis sie das Wasser aufgesogen haben und brätst die Nudeln dann mit etwas Öl und Sojasauce (oder alternativ Teriyaki-Sauce) in der Pfanne an. So mögen wir es am liebsten.

Guten Appetit!

Rezept - Asiatische Küche -Rindfleisch mit Wok-Gemüse

 

Asia Kochbuch auf Amazon erwerben*

Mehr Lieblings-Rezepte entdecken