Wir fahren nach Berlin, um 3 tolle Tage in der Hauptstadt zu verbringen. Auf dem Weg dorthin machen wir auf der Wartburg in Eisenach Station, wo wir eine spannende Führung miterleben. In Berlin angekommen, checken wir im Mercure Hotel & Residenz Berlin Checkpoint Charlie ein, bevor wir noch einen herrlichen Abendspaziergang zum Alexanderplatz mit dem Fernsehturm unternehmen.

Fahrt nach Berlin

Mehr als 15 Jahre fahren wir nun schon Jahr ein, Jahr aus quer durch Deutschland, um unsere Familien zu besuchen. Auf halber Strecke bestaunen wir dabei immer die Wartburg, die man auch von der Autobahn aus sehen kann. Heute haben wir es endlich mal gepackt und angehalten, um uns die Wartburg aus der Nähe anzuschauen.

Um halb 6 losgefahren, sind wir um 9.30 in Eisenach, wo wir am Fuße der Wartburg bei herrlichstem Wetter, aber ordentlichen Wind, parken.

Auf der Wartburg in Eisenach

Wartburg, Eisenach

Vor der Wartburg

Der Weg zur Burg hinauf ist schön, wenn auch etwas anstrengend. Oben angekommen, staunen wir über die wirklich herrliche Fassade der super gut erhaltenen Burg, auf der einst Martin Luther 10 Monate verbrachte, nachdem er von der Kirche nach Anschlag seiner 95 Thesen geächtet wurde.

Wartburg, Eisenach

Zugbrücke der Wartburg

Am Ticketschalter erfahren wir, dass wir das Innere der Burg nur über eine Führung besichtigen können. Natürlich entscheiden wir uns dafür, denn wenn wir schon mal hier sind, wollen wir ja auch alles sehen.

Wartburg, Eisenach

In der Wartburg

Wartburg, Eisenach

Durchgang

Führung durch die Wartburg

Wir brauchen nur wenige Minuten warten und dann geht es auch schon los. Rund eine Stunde lang werden wir durch verschiedene Räume geführt, wo wir allerhand Spannendes über die Geschichte der Burg und ihrer Bewohner erfahren – so auch über Martin Luther und über die Heilige Elisabeth.

Wartburg, Eisenach

Zimmer in der Wartburg

Wartburg, Eisenach

Prachtvoller Saal

Uns allen drei gefallen die Führung und die Anekdoten sehr. Die Räume sind spannend und abwechslungsreich und dank Fotoerlaubnis von 2 Euro darf ich auch ohne Hemmung alles fotografieren. Coole Sache.

Wartburg, Eisenach

Sagengemälde

Wartburg, Eisenach

Thronsaal

Lutherstube, Wartburg, Eisenach

Lutherstube

Außenansichten

Wieder draußen sehen wir uns nun auch außerhalb der Wartburg noch einmal intensiv um und entdecken neben schönen Ansichten der Burg auch eine Schmiede, Kanonen und vieles mehr. Die Burg selbst ist wunderschön gelegen, bietet eine herrliche Sicht auf das Umland und ist vielleicht eine der schönsten Burgen, die wir bisher besichtigen durften.

Wartburg, Eisenach

Wartburg – vorderer Teil

Wartburg, Eisenach

Aussicht von der Wartburg

Wartburg, Eisenach

Burgmauer

Sehenswert – Wartburg Eisenach

Die Wartburg in Eisenach ist eine Burg in Thüringen, die 1067 gegründet wurde und seit 1999 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Fast die gesamte heutige Burg wurde im 19. Jahrhundert neu gebaut. Wirklich berühmt wurde die Burg u.a. dadurch, dass sich Martin Luther nach seinem Thesenanschlag 1521/22 hier versteckte und das Neue Testament in einfach verständliches Deutsch übersetzte.
Die Burg besteht u.a. aus einem Bergfried, einer Vorburg, der Hauptburg, einem Gasthof und einem herrlichen Konzertsaal.
Das Burggelände kann frei betreten werden. Das Innere kann jedoch nur im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Seit 2004 findet zudem jedes Jahr auf der Wartburg das Wartburg Festival statt. Für das Fotografieren in der Burg kann eine Fotoerlaubnis erworben werden.

Auf der Wartburg 1, 99817 Eisenach, Tel 03691/2500, www.wartburg.de, Führungen tgl., Erw. 10 €, erm. ab 5 €

 

Gegen halb 12 haben wir alles durch und gerade als nun Massen von Besuchern und Touristen eintreffen, laufen wir wieder zum Auto, um in weiteren 4 Stunden Richtung Berlin zu fahren.

Mercure Hotel & Residenz Berlin Checkpoint Charlie

Mecure Hotel Checkpoint Charlie, Berlin

Mecure Hotel Checkpoint Charlie

Wir haben uns dieses Mal im Mercure Hotel & Residenz Berlin Checkpoint Charlie* einquartiert, das – mitten in Berlin unweit der Museumsinsel gelegen – für die nächsten 3 Nächte unser Quartier sein wird. Das Einchecken klappt super und unser Zimmer, das wir wenig später betreten, gefällt uns außerordentlich gut. Alles ist sauber, wir haben genug Platz, die Einrichtung ist modern und schick – ja, hier werden wir uns wohlfühlen.

Zimmer, Mecure Hotel Checkpoint Charlie, Berlin

Schreibtisch mit TV

Zimmer, Mecure Hotel Checkpoint Charlie, Berlin

Zimmer mit Doppelbett

Unser Auto haben wir in der Tiefgarage 8 Etagen unter uns geparkt, was nicht ganz preiswert, aber sicher die sicherste und beste Variante ist. Das Hotel selbst ist in einer sehr ruhigen Nebenstraße gelegen, in der es kaum Verkehr gibt, was wir super finden. Eine Bar, ein Relax-Raum, eine Lounge, viel Liebe zum Detail und sehr freundliches Personal runden den tollen ersten Eindruck ab.

Spaziergang zum Alexanderplatz

Auch wenn wir nun schon eine 8-stündige Anreise in den Beinen haben, hält es uns natürlich nicht lange im Hotelzimmer. Schließlich wollen wir was von Berlin sehen! Herrliche 34 Grad, blauer Himmel und viel Lust auf die Hauptstadt, in der wir 5 Jahre lang um die Jahrtausendwende gewohnt, gelebt und gearbeitet haben, lassen uns mit viel guter Laune Richtung Alexanderplatz losmarschieren. Die rund 1,5 Kilometer Entfernung sind schnell überbrückt. Unser Weg führt uns über die Spree, vorbei an der Museumsinsel und durchs hübsche Nikolaiviertel mit seinen schönen Cafés, Restaurants und Geschäften.

Hochhaus, Berlin

Hochhaus in Berlin

Fernsehturm, Berlin

Fernsehturm in Sicht

Wir bummeln uns voran und freuen uns am Alexanderplatz über herrliches Wetter und schöne Fotomotive. Die Weltzeituhr, der Fernsehturm, auf dem wir vor einigen Jahren schon über Berlin geschaut haben und das Rote Rathaus gehören natürlich dazu.

Weltzeituhr am Alexanderplatz, Berlin

Weltzeituhr am Alexanderplatz

Rotes Rathaus, Berlin

Rotes Rathaus

Am Fernsehturm

Vor allem vom Fernsehturm kann ich als Motiv gar nicht genug bekommen. Bei unserem letzten Berlin Besuch waren wir auch oben. Dieses Mal belassen wir es allerdings bei Bildern von unten, auch wenn ich die tolle Aussicht von oben natürlich nur wärmstens empfehlen kann.

Fernsehturm, Berlin

Fernsehturm hoch 2

Fernsehturm, Berlin

Fernsehturm am Alexanderplatz

Sehenswert – Fernsehturm Berlin

Der symbolträchtige Berliner Fernsehturm ist mit 368 Metern das höchste Bauwerk in Deutschland. Als Fernsehturm erbaut, zählt er zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten nicht nur in Berlin, sondern in ganz Deutschland. In 203 Meter Höhe besitzt er ein Drehrestaurant, das sich in einer Stunde einmal um sich selbst dreht. Auch eine Umdrehung in einer halben Stunde ist möglich. Aussichtsplattform und Restaurant sind täglich geöffnet. Die Aussicht vom Fernsehturm über Berlin ist grandios.

Panoramastraße 1A, 10178 Berlin, tv-turm.de, März-Okt tgl. 9-24 Uhr, Nov-Feb tgl. 10-14 Uhr

 

Direkt neben dem Fernsehturm entdecken wir einen tollen Berlin Souvenirladen, in den uns ein knall bunter Trabbi lockt. Ach ja, das waren noch Zeiten, als diese knatternden Pappen die Straßen Ostdeutschlands bevölkerten. Heute findet man sie kaum noch – umso schöner, hier mal wieder einem zu begegnen.

Trabbi, Berlin

Souvenirgeschäft

Rückweg zum Mecure Hotel

Unser Rückweg führt uns in der Abendsonne vorbei am Berliner Dom, dem Neuen Schloss auf dem Platz, auf dem früher der Palast der Republik stand – heute nur noch eine Erinnerung in den Geschichtsbüchern – und bis zum Gendarmenmarkt mit seinem schönen Dom.

Laterne, Berlin

Laterne

Checkpoint Charlie

Und obwohl uns nun schon heftig die Füße schmerzen, schauen wir außerdem noch am Checkpoint Charlie vorbei, einst dem Übergang in die amerikanische Besatzungszone. Heute steht dort eine kleine Baracke, vor dem an diesem Tag zwei als amerikanische MP verkleidete Schausteller stehen, die sich quasi als Live Requisite und Fotomodelle den ein oder anderen Euro verdienen.

Checkpoint Charlie, Berlin

Checkpoint Charlie

Checkpoint Charlie, Berlin

Mauermuseum Checkpoint Charlie

Checkpoint Charlie, Berlin

Infotafel Checkpoint Charlie

Wir fotografieren lieber auf Abstand und wandeln im Anschluss ein wenig durch die Straßen der Umgebung, bevor wir noch ein paar Getränke aufsammeln und schließlich komplett fertig in unserem Hotel in die Betten fallen.

Sehenswert – Checkpoint Charlie

Der Checkpoint Charlie war in den Jahren 1961-1990 einer der bekanntesten Grenzübergänge zwischen Ostberlin und Westberlin. 1961 standen sich hier sowjetische und amerikanische Panzer mit geladenen Kanonenrohren gegenüber, was möglicherweise fast den dritten Weltkrieg ausgelöst hätte.
Heute gehört der Checkpoint Charlie zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die dort zu sehende Kontrollbaracke ist eine originalgetreue Nachbildung der allerersten Kontrollbaracke an diesem Ort. Sehr spannend ist auch das in der gleichen Straße befindliche Mauermuseum.

Friedrichstraße 43-45, 10117 Berlin, www.mauermuseum.de

 

Hochhaus, Berlin

Spannendes Hochhaus

Was für ein toller Auftakt unseres kleinen Kurztrips in den Osten der Republik!

 

Bewertung Mercure Hotel & Residenz Berlin Checkpoint Charlie

Mecure Hotel Berlin - Schützenstraße 11, 10117 Berlin

Webseite: mercure-residenz-checkpoint-charlie.atberlinhotels.com
Bewertungen: tripadvisor.de*
Buchung: booking.com*
Kategorie: 4 Sterne

Das Mercure Hotel & Residenz Berlin Checkpoint Charlie liegt in Berlin Mitte rund 1-2 km entfernt vom Alexanderplatz, dem Brandenburger Tor und dem Potsdamer Platz – die für uns perfekte Lage also. Zudem sind die U-Bahn und die Spree nur wenige Fußminuten entfernt. Das Hotel selbst liegt extrem ruhig zwischen zwei Nebenstraßen, in denen es so gut wie keinen Durchgangsverkehr gibt. Wir haben selten so ruhig geschlafen – und das mitten in der Großstadt Berlin.

Unser Auto haben wir in der Tiefgarage sicher und überwacht gegen Entgelt parken können. Das Personal stach durch außerordentliche Freundlichkeit hervor. Check-in & Co. klappten bestens. Unser Privileg-Doppelzimmer war für ein Großstadthotel sehr geräumig, Lucas hatte sogar seine komplett eigene Nische.

Zimmer, Mecure Hotel Checkpoint Charlie, Berlin

Zimmer, Mecure Hotel Checkpoint Charlie, Berlin

Dazu gab es einen großen Flachbild TV, einen Kühlschrank / Minibar, die wir – bereits im Zimmerpreis enthalten – selbst bestücken und plündern durften, einen Wasserkocher, eine gute Kaffee-Pad-Maschine und ein tolles, modernes Bad mit großer Multifunktionsdusche. Das WC befand sich in einem separaten Raum vom Dusch-Bad getrennt. Klasse.

Bad, Mecure Hotel Checkpoint Charlie, Berlin

Bad, Mecure Hotel Checkpoint Charlie, Berlin

Alles war sehr sauber, wir haben uns rundum wohl gefühlt. Das wahre Highlight aber war das Frühstück. Geboten wurde uns eine tolle große Auswahl an Müsli, Joghurts, Obst, Brot und Brötchen, warmen Speisen, inhouse produziertem Honig vom eigenen Dach, Kuchen, Lachs, Wurst und Käse – kurz, es gab alles, was das Herz begehrt. Zudem gefiel uns der sehr geschmackvoll eingerichtete Frühstücksraum sehr gut. Wir hätten auf Wunsch auch draußen essen können.

Frühstücksraum, Mecure Hotel Checkpoint Charlie, Berlin

Frühstücksangebot, Mecure Hotel Checkpoint Charlie, Berlin

Wir haben uns im Mercure, das auch noch eine Bar, ein Lesezimmer, Lounges und mehr besitzt, für 3 Nächte als Familie außerordentlich wohl gefühlt.

Lounge, Mecure Hotel Checkpoint Charlie, Berlin

Bar, Mecure Hotel Checkpoint Charlie, Berlin

Der Preis von etwas mehr als 200 Euro pro Nacht (Frühstück bereits inklusive) war absolut angemessen.

Für uns eines der Top-3 Hotels, die wir bisher genießen durften. Wir würden es jederzeit wieder buchen.

Lage:

Bewertung Mercure Hotel Berlin

Lautstärke:

Bewertung Mercure Hotel Berlin

Sauberkeit:

Bewertung Mercure Hotel Berlin

Frühstück:

Bewertung Mercure Hotel Berlin

Komfort:

Bewertung Mercure Hotel Berlin

[Sterne auf einer Skala von 1 – 3. Je mehr, desto besser, leiser, sauberer etc.]

Gesamtnote: 9.3

Bewertungen: tripadvisor.de*
Buchung: booking.com*

 

Dir gefällt dieser Artikel oder du hast Anregungen?
Dann freue ich mich über deinen Kommentar und ein Teilen des Artikels.

Dir gefällt Erkunde die Welt?
Dann freue ich mich über deine Unterstützung oder eine Kooperation.

Die Themenschwerpunkte meines Blogs sind:
Reisen | Fotografieren | Schwarzwald | Weltreise 24 |

Folge mir und meinem Blog auf:
Facebook | Instagram | Feedly |
| Pinterest | Twitter | Flipboard |
TripadvisorBloglovin | RSS |

Erkunde die Welt Logo